Dashboard

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Nachrichten

  • Neu

    Hallo zusammen,

    mit der Fireblade begann 2008 die Erfolgsgeschichte eines Test Camps in Spanien über die Winterzeit. Nach über 9 Jahren Abstinenz kehr die Fireblade wieder zurück nach Andalusien in das neue Motorrad Test-Center Andalucia. Hier könnt Ihr ab sofort die Fireblade auf genialen spanischen Landstraßen und zwei anspruchsvollen Racetracks (Circuito de Almeria & Circuito de Andalucia).

    Alle Infos findet Ihr auch motorrad-testcenter-andalucia.com.

  • Neu

    Servus, wollte mal fragen was ihr an Scheiben und Beläge empfehlen könnt, für sportliche Fahrweise. Vorzugsweise optisch ansprechende (Wave) oder ähnliches. Ist aber nicht zwingend notwendig Funktion und Qualität sind vorrangig :)
    Und kurze Frage zum Schluss: wenn eine Scheibe mal gefallen ist= Schrottcontainer?

    Grüße Yildi
  • Neu

    Habe ja nun schon einiges Beim Thema Elektrik erlebt, aber heute kam doch mal was neues dazu.
    Bei herrlichem Wetter wollte ich heute meine neue Batterie einbauen und mal schnell zum Baumarkt fahren.

    Säurepack aufgesetzt, reingluckern lassen, halbe Stunde gewartet, Batterie eingebaut und: 9V!
    Also leer. Komisch, frisch befüllte Batterien sind doch sonst sofort einsatzbereit.

    Also ans Ladegerät angeschlossen. Ich habe ein Mini-Ladegerät mit max 300mA Strom. Das tut seinen Job, braucht aber ewig lange. Für 15AH braucht es 50h Ladezeit! Dieser Winzling brachte aber mit einem Ladestrom von 30mA sofort die Spannung auf 16,8V hoch. Wie kann das denn sein? Das bedeutet ja, dass die Batterie knallvoll ist. Nach Abklemmen fällt die Spannung sofort wieder auf 10V runter.
    So ein Verhalten habe ich noch niemals erlebt und kann es mir auch überhaupt nicht erklären.
    Any ideas?

    Das Ladegerät funktioniert so gut es kann: Die alte, schwache Batterie bringt es zu Beginn mit 300mA auf 12,6V. Das ist…
  • Neu

    Moin Leutz,

    ich habe mir für die Renne eine Brembo zugelegt und Melvin Stahlflex verbaut aber mein Problem ist das ich die Leitung mit der doppelten Hohlschraube von Brembo und 3 Dichtringen nicht dicht bekomme, die Sthalflex lassen sich immer noch bewegen und ich habe oben auch schon zwei Dichtringe aus Alu genommen aber es wird einfach nicht.

    Eure Hilfe und Meinung wären toll damit ich mal weiter komme.

    Hat Brembo ein anderes Gewinde als die originale Hohlschraube von Honda oder ist die kürzer.

    Bedanke mich im voraus an die die mir helfen können.

Ungelesene Themen

Thema Antworten Letzte Antwort

Bremsen beratung

1

LA-Darkwing

V-Trec Hebel Umbau // Orig. Büchsen verwenden?????

13

George

Stammtischtreffen??

1

Blade 0072

China-Verkleidung

47

Andi1000RR

Ankündigung Motorrad Test-Center Andalucia

0

Letzte Aktivitäten