Calimoto Motorrad Navi

  • Hallo,

    habe auch seit einiger Zeit Calimoto und zufrieden damit,wollze heute eine Tour von Linz nach Deggendorf über München und Salzburg machen.
    Hatte das Problem das Calimoto nicht länderübergreifend navigieren kann und der aktuelle Standpunkt wird nicht erkannt und eigetragen in der App.
    Hattet ihr auch schon mal das Problem?
  • Das hat ja mit OpenSource erstmal gar nichts zu tun.

    Kartenmaterialgrundlage ist allerdings OpenstreetMaps. Aber das muss damit auch nichts zu tun haben.

    Denke eher dass es damit zu tun hat, dass man die einzelnen Länderkarten aktivieren muss... so kann natürlich keine länderübergreifend Navigation stattfinden. Zur Not halt zwei Touren planen, bis zur Grenze und die nächste danach.

    @CbrStormrider schreib denen doch mal nen Feedback. Vielleicht ist das Problem nichtmal bekannt, weil die Jungs nie aus Berlin rausgekommen sind ;)
  • Hab das bei Calimoto auch mal angesprochen. Dabei hieß es, daß daran gearbeitet wird. Die haben aber noch soviel auf der ToDo Liste stehen, daß die Implementierung noch einige Zeit brauchen wird.

    Da ich viel um Rhein und Mosel unterwegs bin, wünsche ich mir von Calimoto die Fähigkeit, Fähren in die Navigation einzubeziehen. Das geht leider noch nicht. Aber die arbeiten dran.

    Davon ab hat mir die "Rundtour" Navigation schon derartig viel Spaß gemacht, daß der provisorische Gesamtzustand der Software für mich sekundär ist. Das Planen von Rundtouren ist das größte Plus von Calimoto. Rundtour im Menue anwählen, Länge angeben und optional die Himmelsrichtung wählen. Gab in der Eifel phantastische Touren...richtig gut. Damit bin ich Strecken gefahren, die ich ohne Calimoto vermutlich nie gefunden hätte. Und dabei bin ich nie auf nem Waldweg oder in einer Sackgasse gelandet. Das hat SO bisher kein anderes, mir bekanntes Navi geschafft.

    Hoffentlich schafft es die Calimoto-Truppe sich zu etablieren. Für Calimoto würde ich sogar monatlich bei Patreon was springen lassen.
    Honda CBR 1000 RA SC59 ABS (NH-124 achilles black metallic), Honda VTR 1000 F SC36 (NH-1 schwarz/rot), Yamaha Bulldog BT1100 (midnight black)
  • Ramsay schrieb:

    Und dabei bin ich nie auf nem Waldweg oder in einer Sackgasse gelandet. Das hat SO bisher kein anderes, mir bekanntes Navi geschafft.
    :good posting:

    Das stimmt, da können die >400€ Dinger nicht mithalten. Da wird dann halt bei kurviger Strecke mitten durch die Landeshauptstadt navigiert, weil jede Ampelkreuzung als Kurve ausgelegt ist. Bei Calimoto wird halt kurz der Kompromiss Bundesstrasse genommen um dann nach 1/10 der Zeit bei den richtigen Kurven zu sein :ja_genau:
  • Hab heute Vormittag auch meine erste Rundtour mit der App gefahren,leider bin ich drei mal in Baustellen mit Strassensperrungen geleitet worden,konnte zwar dann immer problemlos die Umleitungen fahren und die App hat auch immer schnell eine neue Route berechnet.
    Insgesamt wären mir auch so mittelschnelle Strecken/Kurven lieber gewesen als die vielen Spitzkehren,über die mich die App im Grenzgebiet auf Luxemburger Seite geleitet hat.
    Muss mal gucken,ob ich das durch verziehen der Routenpunkte einfach vermeiden kann.
    Bin in Lux auch 2 mal über (zwar geteerte) Wirtschaftswege geführt worden,eine davon sogar mit Durchfahrtverbot für alle KFZ ausser :fahrrad: :gruebel:
    Das dürfte aber meines Erachtens nicht passieren........naja,mal gucken.
    Werde mir evtl die BeNeLux Karte noch kaufen,da ich viel in Luxemburg unterwegs bin.
    Handyakku (Huawei P9 lite) war nach 2,5 Stunden navigieren mit Bluetooth Ansage in den Helm und hellem Display,bedingt durch die Sonne am Vormittag,allerdings von 100% auf 20% gesunken.
    Muss mir dann doch noch Gedanken um ne Stromversorgung mit Mini USB im Cockpit machen,aber das schau ich im S1000 Forum nach :dumdiedum: ;)
    Gruß Olli
    Man(n) wird nicht erwachsen - nur die Spielsachen werden teurer :D

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von infirmieRR ()

  • Kabel über eine fliegende Sicherung (2-3 A) direkt an die Batterie oder Schaltplus. Bei mir direkt an Batterie, damit ich die Batterie damit laden kann (was aber noch nie nötig war).

    Kabel ggf. unter der Tankverkleidung ins Cockpit verlegen. Ans cockpitseitige Ende eine 2-pol. AMP Superseal Verbindungsbuchse. Hab das bei mir unten durch den Lenkkopf gezogen, sieht man garnicht und hällt wegen der Gummitülle von der Buchse ganz prima.

    Als Gegenstück ein 'Step down Wandler' von 12 auf 5 V.

    ebay.de/itm/272608415370

    Das Ding jetzt nur nen Beispiel. Mit dieser Art von Wandler habe ich positive Erfahrungen gemacht. Bei anderen Wandlern wurde der Strom-Nennwert nie wirklich erreicht und das Smartphone in Folge nicht richtig geladen. Die Dinger mit den Schraubösen haben bei mir immer vernünftig funktioniert.

    Am 12 V Anschluss des Wandlers noch nen 2-pol. AMP Superseal Stecker anbringen und es kann losgehen. Bei Nichtgebrauch des Stromanschluss gibt es Blindstecker, die die AMP Buchse wasserdicht abschliessen.
    Honda CBR 1000 RA SC59 ABS (NH-124 achilles black metallic), Honda VTR 1000 F SC36 (NH-1 schwarz/rot), Yamaha Bulldog BT1100 (midnight black)
  • Hörte sich für mich so interessant an, daß ich mir die App auch runtergeladen habe-zum Praxistest muss ich noch einen Handyhalter und Bordnetzsteckdose einbauen. Die Routenplanung am PC finde ich schonmal grandios- auch das man nichts umständlich übertragen muss. Du speicherst die Routen am PC und automatisch kannst du in der App darauf zurückgreifen- das ist klasse.


    Mal was anderes: Ich hatte mal vor etlicher Zeit auf meinem alten Handy einen Navigationsversuch gemacht und das war eine einzige Katastrophe. Unterwegs brach ständig und unbemerkt die Bluetooth-Verbindung zum Headset zusammen. Als ich das dann endlich gemerkt hatte, weil seit einer halben Stunde keine Sprachansage mehr kam, wollte mich das Handy dann natürlich wieder 40 km zurückleiten um die Durchfahrtspunkte abzufahren. Das ging dann 2-3x so und dann hatte ich die Schnauze von handynavigation voll.

    Ich hoffe nun, daß mein neues Smartphone keine Probleme mehr mit der Bluetooth-Verbindung hat... Ich hoffe es sehr !!!

    Wie sind da eure Erfahrungswerte mit Bluetooth-Headsets beim Navigieren ?
  • Hab die App heute auch mal kurz getestet.

    Die willkürliche Route die dabei zustande kam, war gar nicht so schlecht. Die zwei Feldwege auf die das Navi mich schicken wollte, hab ich einfach ignoriert, und die Route würde schnell neue berechnet.

    Was mir noch fehlt ist ein Stromsparmodus, wo das Display nur aktiviert wird, wenn eine Anweisung folgt. So ist nämlich schnell der Akku leer.

    Oder hab ich was übersehen in den Einstellungen? ^^
    Grüße Sassy

    :biker2:

    Und wir kriegen sie alle. :D
  • Bin ganz erwartungsvoll an Calimoto rangegangen. Zum Glück habe ich nur Deutschland für knapp 18,-- gekauft, und nicht auch noch den Rest. Das Ergebnis war leider sehr ernüchternd.
    -Offline geht die Suche nach Stadtnamen garnicht. Calimoto bestätigt das und gibt an, daß diese Funktion auch nicht zeitnah implementiert wird.
    -Man muss erst mit anderen, teilweise wieder kostenpflichtigen Sprach-Apps rumüben, um das Gekrächze zu beseitigen.
    -Calimoto schafft keine 150km, ohne dass die App sich selbst stoppt und dann auch unvermittelt keine Ansagen mehr macht. (Akku noch gut voll). Wenn man ohne display fährt, merkt man das erst, wenn man die Route schon lange verlassen hat.
    -Bei denen steht noch sehr vieles auf der ToDoList.
    -Ich wäre auch sehr vorsichtig, was die Fahrdatenübermittlung angeht. Wenn man Online ist, sendet die App ohne daß man etwas dagegen tun könnte, die gefahrene Route inkl. Uhrzeiten, Geschwindigkeit usw. in deren Cloud. Das kann im Falle eines Unfalls auch mal unerwünscht sein. Ich lasse mich nicht bespitzeln. So toll sind die Routen nun auch wieder nicht.