OEM ECU flashen

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • kannst du mal näheres zu eurer Vorgehensweise berichten ?
    Meines Wissens muss nämlich die ECU geöffnet werden-ein "normaler"einfacher flash durch einfaches Anschließen ist nicht möglich.

    Macht ihr die Parameteränderungen auf dem Prüfstand ?

    Interessiert mich... :)

    Wenn ECU-Eingriff auf jedenfall den fuel-Cut deaktivieren- das dürfte einiges am Lastwechselverhalten verbessern...
  • man muss sich damit nur beschäftigen, Problem war für mich nur der "Handshake", nach dem das gelöst war (modifizierter K-Line Adapter), funktionierte es. :)
    Letztendlich ist der Speicher der ECU zu klein, um grosse Änderungen zu vollführen, da man für eine bessere Map weiterhin auf "PC" oder "BA..." angewiesen ist.

    Da vertraue ich lieber weiterhin auf meine tschechische ECU, die am original Kabelbaum angeschlossen werden kann. Für die "SC59" gibt es von ATHENA ähnliche, geht aber richtig ins Geld.
    :kaffee2:

    Ich würde mich gern mit Ihnen auf geistiger Ebene duellieren, aber wie ich merke sind Sie unbewaffnet.
  • Guten Morgen,

    @ Ju-Kay du kannst ja auch gerne weiterhin auf deine CZ ECU vertrauen, das steht jedem frei, warum auch nicht !!!

    @ Guidchen Sinn macht es eigentlich nur auf dem Prüfstand die Parameter zu ändern, es wäre aber auch eine Möglichkeit falls du ein PCV o.ä. hast das die Parameter in die ECU geschrieben werden
    wegen dem fuel-Cat schaue ich mal, denke aber das sollte auch möglich sein, ist momentan halt sehr viel Sucherei!!!

    GANZ WICHTIG: DIE ECU muss NICHT geöffnet werden!!!!







  • gilt das "nicht öffnen" für alle Versionen ?

    Ich habe das 2004er Modell. Ich weiß jetzt nicht ob es da Unterschiede bei der ECU zum Facelift-Modell gibt.

    Wo kommst du denn her bzw. auf welchem Prüfstand stimmt ihr ab ?

    Ich melde hiermit Deutliches Interesse an, wenn es nicht allzuweit weg wäre, wäre ich an einer Prüfstandsabstimmung mit der Original-ECU sehr interessiert, denn ich wollte doch immer den Einsatz eines PCV vermeiden
  • chrisrepsol2007 schrieb:

    Guten Morgen,

    @ Ju-Kay du kannst ja auch gerne weiterhin auf deine CZ ECU vertrauen, das steht jedem frei, warum auch nicht !!!

    @ Guidchen Sinn macht es eigentlich nur auf dem Prüfstand die Parameter zu ändern, es wäre aber auch eine Möglichkeit falls du ein PCV o.ä. hast das die Parameter in die ECU geschrieben werden
    wegen dem fuel-Cat schaue ich mal, denke aber das sollte auch möglich sein, ist momentan halt sehr viel Sucherei!!!

    GANZ WICHTIG: DIE ECU muss NICHT geöffnet werden!!!!


    Dann schau doch mal in die einschlägigen italienischen oder russischen Foren, da ist das Thema schon seit 2012 durch, dann ersparst Du Dir das suchen.
    Hättest aber auch Fragen können, dann hätte ich es auch kurz erklärt.

    Denn was uns bzw. mir fehlt ist der Leistungsprüfstand und muss deshalb immer tageweise angemietet werden.
    :kaffee2:

    Ich würde mich gern mit Ihnen auf geistiger Ebene duellieren, aber wie ich merke sind Sie unbewaffnet.
  • Kann man die Ecu nicht öffnen von einem Unfallbike und einen anderen Flash mit mehr Speicher einlöten ??? Sollte doch gehen wenn der Speicher die gleichen Adressen verwendet.

    Würde mich mal interessieren !!!!
    :joint: Fehlende Leistung wird durch Wanhnsinn ersetzt
  • LoggoRR schrieb:

    Kann man die Ecu nicht öffnen von einem Unfallbike und einen anderen Flash mit mehr Speicher einlöten ??? Sollte doch gehen wenn der Speicher die gleichen Adressen verwendet.

    Würde mich mal interessieren !!!!
    Mehr Speicher hat auch mehr Adressen für die Speicherzellen,das muß die CPU erst mal ansprechen können, man benötigt da dementsprechend mehr Adressleitungen von der CPU zum Speicher, zumindest eine Leitung mehr wenn der Speicher doppelt so groß ist.
    Und es wird darauf an kommen ob der Speicher überhaupt extern ist, oder ob er im Mikrocontroller integriert ist, die meisten Controller haben ja einen internen Speicher zum abspeichern des Programms und Tabellen usw..
    Grüße aus dem Altmühltal, Chris :biker:
  • danke für die Erklärung :) Stimmt an die CPU habe ich nicht gedacht. wenn ich darüber nachdenke kann ich mir auch nicht vorstellen das hier normale Eeproms verwendet wurden. Kann mich noch zu Elektronikzeiten erinnern das die gerne mal kaputt gingen. Und wahrscheinlich auch zu langsam wären. Interessant wäre es mal eine zu öffnen.
    :joint: Fehlende Leistung wird durch Wanhnsinn ersetzt
  • bin ja auch stark interessiert, ich frage mich nur, warum man zu dem Thema noch nicht mehr an eindeutigen Infos von wegen ja geht, kein Problem gehört hat. Kann mich an eine Diskussion hier letztes Jahr erinnern. War doch immer problematisch von wegen vergossene ECU etc.
    Warum also schaffen das jetzt hier erst jetzt zwei Leute?
    Kann das mal jemand erläutern?
    An Modifikationen, die das Ansprechverhalten und Lastwechsel verbessern wäre ich echt interessiert, und die Frage ist auch: Kann man vorher alles sichern und den Ursprungszustand wieder herstellen?
  • Daß es von außen geht war mir auch neu, da es auch von Seiten Hondas nicht mal irgendwelche Updates gibt die der Händler aufspielen könnte.
    Ich dachte immer über die Schnittstelle ließen sich nur Werte zur Diagnose auslesen, aber nichts einspielen.
    Und warum man da jetzt erst nach über 10 Jahren drauf kommt daß das geht ist auch interessant :gruebel:
    Grüße aus dem Altmühltal, Chris :biker:
  • Normalerweise sind die Speicher für das Programm was alles Steuert ja gegen Manipulationen gesichert. Und es sind ( Hatte so ein Teil ja noch nicht offen ) Pins die auf Platine oder ähnlich aufgelötet werden müssen um dort etwas einzuspielen. Aber beim Auto geht so etwas über eine K-line oder Canbus ja auch. Nur wird dort beim Tunning bevor etwas eingespielt wird der Chip geändert. Sonst können ja nur Standartfunktionen eingespielt werden. Und Firmen wie Athena und sonstige haben so ein Teil offen gehabt das ,passende Layout erstellen lassen. Es wird zum Layout das passende Steuerprogramm geschrieben und dann kostet so ein Teil ein Vermögen . Um das zu ändern hat Fireblade Chris es ja zu dem Komponenten oben gut beschrieben.
    :joint: Fehlende Leistung wird durch Wanhnsinn ersetzt

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von LoggoRR ()

  • Hallo zusammen,


    es bringt doch nichts jetzt zu spekulieren ob es geht oder nicht, warum jetzt erst usw. fakt ist das sich alles weiter eintwickelt und man vielleicht mehr Möglichkeiten hat zum flashen usw.

    ich werde es jetzt an meiner ECU ausprobieren und halte euch auf dem laufenden


    Beste Grüße
  • Also Woolich Racing bietet das Interface mittlerweile für aller CBR-Modelle ab 2006 an, entwickeln aber ständig weiter. 2015 war das erste Honda-Modell die SC59, mittlerweile ist die Liste deutlich länger.
    Hab mir so ein Interface für die GSX-R geholt, ist Klasse. Zwei Leitungen mußten in den ECU-Kabelbaum eingebaut werden und gut, auch die Software ist super einfach zu bedienen.


    Features available for Honda CBR1000RR 2006-2007
    • IAP Fuel Maps
    • TPS Fuel Maps
    • Ignition Timing Maps
    • QuickShifter (requires Race Tools)
    • Launch Control (requires Race Tools)
    • Pit Lane Limiter (requires Race Tools)
    • Race Shift Pattern (requires Race Tools)
    • Injector Balance Maps
    • Adjust RPM Limiters
    • Adjust Idle RPM
    • Adjust Fan Temperature
    • Disable Stock O2 Sensor
    • Disable Fuel Cut
    • Disable PAIR Valve
    • Disable Exhaust Valve
    • Disable Knock Sensor
    • Disable Steering Damper
    • Woolich Racing AutoTune
    • Real Time Engine Data
    • Diagnostics: Read and Clear Fault Codes
    Wer sich nicht bewegt, der spürt auch nicht seine Fesseln.