OdenwäldeRR's Cup Kolumne

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • OdenwäldeRR's Cup Kolumne

    OdenwäldeRR’s Cup Kolumne

    Achtung: wird länger.
    Wen es nicht interessiert, einfach wegklicken und ignorieren.

    Die eingefügten Profi-Bilder sind von RACEPIXX.DE

    Alle anderen Bilder von der OdenwäldeRRin

    ---------------------------------------------------------------------------




    Soll ich?
    Soll ich nicht?
    Soll ich?
    Soll ich nicht?

    Die ganze letzte Saison hatte ich schon überlegt, ob ich nicht wenigstens ein einziges Mal, bevor ich in Motorrad-Rente gehe, am Hafeneger Cup teilnehmen soll.

    Im Herbst 2016 kam dann der Entschluss: Ja !

    Natürlich war mir von Vornherein klar, dass ich mit den schnellen Jungs im Cup nie und nimmer würde mithalten können. Da auf der Hafeneger Seite ja immer schön alle Ergebnisse und Statistiken veröffentlicht waren, konnte ich mich zeitentechnisch schon mal ganz gut einsortieren.

    Bei einem Starterfeld von ca. 40 Fahrern würde ich also meistens das Feld sprichwörtlich „vor mir hertreiben“ und irgendwo im hinteren Drittel ins Ziel kommen.

    Damit hätten wir übrigens auch schon mein Saisonziel 2017 definiert:

    Immer sitzenbleiben und jedes Rennen ins Ziel kommen.

    Nachdem ich mich Ende März auf dem Hockenheimring schon mal für die Saison eingegrooved und den technischen Zustand meiner R1 überprüft hatte, war es an Ostern endlich soweit.

    Der Hafeneger Cup 2017 startete in Brünn. Für mich das erste Mal in Brünn. Und das erste Mal auf einer MotoGP-Strecke.

    Am Tag vor der Abreise wurde erstmal alles eingepackt. Nachdem ich auf Euroboxen umgestellt hatte, musste ich wieder ein gescheites „Packsystem“ finden. Nach mehrmaligem hin- und her Probieren war ich dann mit dem Ergebnis zufrieden.

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von OdenwäldeRR ()

  • Die 700 Km nach Brünn spulten wir relativ zügig ab. Nach etwas mehr als 8 Stunden waren wir dort. Lediglich die letzten 200 Km von Prag nach Brünn zogen sich etwas zäher. 9 Baustellen, die Rüttelpiste und eine kurze Vollsperrung sorgten am Ende nochmal für leichte Strapazen.

    Nach dem Einchecken im Hotel und einem frühen Abendessen ging es um 19.30 Uhr zur Renntrecke. Einschreibung, technische Abnahme und das Beziehen der Box ging wie üblich bei Hafeneger alles reibungslos. Die Cup-Saison konnte beginnen.


  • Eine 2:15 reichte bei einem Starterfeld von 44 Fahrern für Startplatz 32. Acht „Gastfahrer“ waren angemeldet. Bis auf zwei standen leider alle vor mir.

    Mein Kollege im „Mopsi Racing Team“, unser Kraftrad, stand eigentlich auch vor mir. Mit einer 2: 13 hatte er, ebenfalls als Brünn- und Cup-Neuling den Vogel abgeschossen. Er hatte (hätte) Startplatz 22 gehabt. Respekt !!!

    Leider konnte er später nicht starten, wie inzwischen ja bekannt ist. Nach anfänglichem Schreck für uns alle sind wir sehr sehr froh, dass alles relativ harmlos verlaufen ist. Sowas kann halt immer passieren und davor ist keiner gefeit.

    Oster-Samstag. Race1 stand an. Bis zum Öffnen der Boxengasse stieg die Spannung (und leider auch meine Nervösität). Es ging ja um nix, aber Rennen ist halt Rennen.

    „Achtung Fahrerlager, Achtung Fahrerlager. Boxengasse für das Rennen der 1000ccm-Klasse öffnet in 5 Minuten.“ Noch ein Bussi von der beste Ehefrau der Welt, Frau OdenwäldeRRin, Helm an, Handschuhe an ....... ruuuuuuuuhig OdenwäldeRR .....gaaaanz ruhig....

    Ich kürze es ein wenig ab. Ich hab meinen Startplatz gefunden (nicht immer leicht) und hatte einen durchschnittlichen Start. Im Rennen konnte ich einige Plätze gut machen und kam am Ende auf Platz 23 ins Ziel. In der Cup-Wertung war es Platz 17, weil die Gaststarter ja nicht mitzählen. Leider zwei Plätze am letzten Punkteplatz vorbei. Na egal, ich war sitzen geblieben und hatte die Zielflagge gesehen.



    Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von OdenwäldeRR ()

  • Race 2 wurde ohne Gaststarter gefahren. Ich startete auf Platz 22. Diesmal mit besserem Start. Gleich in der ersten Runde konnte ich 4 Fahrer überholen. Im Laufe des Rennens dann nochmal 2 Fahrer. Es reichte (wieder) für Platz 17 und (wieder) knapp an den Punkten vorbei. Aber ich war auch (wieder) sitzen geblieben und ins Zielgekommen. Alles gut.

    Letztendlich war es ein für mich gelungener Cup-Auftakt. Die nächste Runde startet am 19. Mai in Most. Wieder mit zwei Rennen. Ich hoffe, dass mein Teamkollege bald wieder fit ist und das „Mopsi-Racing-Team“ wieder verstärken kann.

    Ich werde berichten....

    Gruß
    OdenwäldeRR

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von OdenwäldeRR ()

  • Top geschrieben Herr OdenwäldeRR :thumbup: ....... und stell dein Licht nicht immer so unter den Scheffel, soooooo langsam bist du auch in diesem Cup-Feld nicht :daumen_rauf:

    Wir freuen uns auch schon auf die Läufe 3 und 4, für alle die es interessiert auf der Hafeneger Homepage unter Rennen 1000 ccm kann man den derzeitigen Gesamtstand und die Rennergebniss anschauen.

    :burnout: :burnout: :burnout: :burnout: :burnout: :burnout:
    Don´t look back i am behind you :ausschau:
  • @OdenwäldeRR: Schön geschrieben inkl. vieler Bilder... top Story! :thumbup:

    Das mit der Aufregung und dem Startplatz finden beim Rennen kenne ich von damals auch noch, als ich noch jung und hübsch war und viel auf der Renne war... heute bin ich ja nur noch hübsch... :D

    Ich kann dir nur beipflichten: Als "Hobby-Racer" nicht runterfallen/nicht weh tun, dass Mopped nicht kaputt machen und - auch ganz wichtig - Spaß haben! :)

    Ich wünsch dir noch gute, spannende Rennen, es schauen bestimmt noch ein paar Pünktchen für dich raus... :thumbup:

    Bitte künftig weiter berichten :!:


    Grüße,
    Gitsch
    MM93 #Level7
    There is grey blur, and a green blur. I try to stay on the grey one... - Joey Dunlop
  • DaFFyD schrieb:

    :perfekt2:

    so tief wie ich mich verbeugen will lässt mein Rücken gar nicht zu. Bitte berichte weiterhin! Bekomme immer ein fettes Grinsen, wenn ich sowas lese und sehe :yeh:

    VG David
    @'Odi:

    Ich bin ja nicht so groß, deshalb geht meine Verbeugung bis ganz unten :respekt: .

    Wünsche Dir demnächst auch ein paar Pünktchen; aber insbesondere, dass Du immer oben bleibst :thumbsup:

    Vielleicht läd Dich Vale mal auf seine Ranch ein ;) !
    Gruss Blade54

    ImKreisfahren 2019:
    20.-21.6. Hafeneger- Oschersleben
    29.-30.8. Moto Monster- Sachsenring
    =)
  • :perfekt2:

    Odi schneller als ich :mad: :wow :S X/ ;(
    Naja. ich kenne ihn ja schon ein paar Jahre und weiß, dass er schneller ist. Solange es im Rahmen 1-2 Sekunden ist, bin ich zufrieden.

    Bitte weiter schreiben und vor allem sitzenbleiben!

    Gruß
    G.A.C.O.
    und ehemaliger Schüler des Odi und J.D. ;)
    "Der schnellste Inder westlich des Ganges" ;)

    Shops von Freunden
    bikes2speed
    Kurvis Racingparts
    HZ-Bikeparts
  • @OdenwäldeRR

    Wehe 1. du schmeißt die Yamse in den Kies. :nono:
    Wehe 2. du schreibst die Kolumne nicht weiter. :perfekt3:

    Dann hoffen wir mal das daß Mopsi Racing Team bald wieder komplett am Start ist und es keine weteren ungeplanten Zwischenfälle mehr gibt. ;)

    Alles Gute und viel Spaß.

    Gruß der Claus
    Aus fahrphysikalischen Gründen entsteht ein Sicherheitsrisiko,wenn die Motorleistung dem Leergewicht nicht angepasst ist und dadurch außerordentlich starke Beschleunigungen möglich werden.
    ( Der Deutsche Verkehrssicherheitsrat in seinem Beschluss zur Motorradsicherheit.)
  • Ja, mach mal schön weiter mit der Kolumne - find`ich gut. :thumbup:
    Und bei Deinem letzten Foto - das mit dem Victory - Zeichen - mußte ich lange überlegen, wo ich das Gesicht schon mal gesehen habe.
    Siehst auf dem Foto `n bißchen aus wie Troy Corser... :D :P
    Wichti

    Nicht kneifen - schleifen! ;)