ABS Totalausfall

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Dieter Hesterberg schrieb:

    Hallo, bei mir reicht einmal Zündung ausschalten!
    Ja, aber bei mir nur bis zur 1. Bremsung.

    Ich hab's heute mehrmals probiert: Bremse ziehen, keine Wirkung aber sofort "Knack" am Hebel und koventionelle Prüfung.

    Als ich das das letzte mal hatte, wars dann für einige Wochen weg, dann nach 3 Wochen - Intervalle kürzer werdend.

    Jetzt, nach dem 1. Auftreten, immer sofort bei der 1. Bremsung.

    @fritzdacat
    egal wie lange, beim engagierten anbremsen sicher mimimimi. Beim "normalen" Verzögern nicht sehr aufregend.
    Gruß
    DietmaRR

    8) Wo ich bin ist vorne! ;)
  • Hab's eh anders gemeint. Beim harten Bremsen bekommt man schon große Augen, wenn's "Knack" macht anstatt zu bremsen im 1. Moment.

    Eben nachgesehen, der gesamte BF-Wechsel war 09/2015. Also eine ganze Saison (ok, etwas mehr) damit gefahren und schon wieder fällig. Oder jetzt ist was kaputt.
    Gruß
    DietmaRR

    8) Wo ich bin ist vorne! ;)
  • Ich kann dazu nur feststellen erst wollen alle die neuen Features (ABS,elektronisches Fahrwerk,TC... etc.) und wenn die Sachen kaputt gehen fängt das jammern an.
    Nach kurzer Zeit kann man diese Fahrzeuge nur noch wegschmeißen bzw. ausschlachten weil die Reparaturkosten den Zeitwert überschreiten, was schließlich auch Sinn der Sache ist :)
  • Ich bin gestern 520 km durch die Eifel + Mosel gaballert - und nicht einmal ist das ABS ausgefallen.
    Bei mir tritt das Problem immer dann auf, wenn die Wasserteperatur über 100°C geht und es
    sehr warm ist. Gestern war es ca. 24°max. Am letzten Wochenende hatten wir bis 30°und ABS
    setzte andauernd aus. Ganz extrem wenn man lange durch Ortschaften eiert, wo die Temperatur permanent auf 103-106 Grad steht. da hilft dann auch nicht mehr Zündung aus - Zündung an - geht wieder! Dann hilft nur warten bis der Motor kalt wird oder man fährt halt ohne ABS.
    Ich habe ja anfangs auf das Modul hinter den Krümmern getippt, habe dann aber erst mal
    mit meinem HH telefoniert, und der meint daß bei der Fireblade so gut wie nie etwas am ABS defekt ist, daß es fast immer ein Wartungsproblem sei. Meine hat den letzten Plürrewechsel bei 48000 gehabt.
    Und nu hat sie 80000 runter - kein Wunder das da nix mehr geht. Nächste Woche geht sie weg zum HH.
    Den Rest der Inspektion mache ich immer selber, von dem ABS - Finger weg!
    Kopfjucken ist kein Zeichen für Hirnfunktion...
  • Wie kann man seine Bremsflüssigkeit, wovon einfach mal das eigene Leben abhängt(!!!), 32.000 (zweiunddreißigTAUSEND!) Kilometer lang vergessen?
    Da fehlt mir jegliches Verständnis... man kann überall sparen, aber bitte nicht an der Bremse.

    Aber gut, du hast es ja wenigstens jetzt gemerkt. Besser spät als nie :)

    01.05.18 Padborg Park SwitchEvent
    12./13.05.18 Groß Dölln MotoMonster
    26./27.05.18 Oschersleben MotoMonster
    16./17.06.18 Groß Dölln MotoMonster
    13./14.07.18 Padborg Park SwitchEvent
    28./29.07.18 Spreewaldring Trackdays4You
    02./03.08.18 Groß Dölln MotoMonster
    16./17.08.18 Sachsenring MotoMonster
    20./21.08.18 Oschersleben MotoMonster

    15./15.09.18 Padborg Park SwitchEvent
  • Die Erklärung mit der alten Bremsflüssigkeit greift in meinem Fall nicht. Meine wird scheckheftmässig gewartet, zusätzlich wurde beim Austausch des Teils hinter den Krümmern die Bremsflüssigkeit vollständig gewechselt (ist also, wenn danach nicht noch ein Wechsel war, 15000 km her), hat nichts genützt.
  • Hi,
    bei mir war es 2015 auch so, dass es anscheinend ein thermisches Problem war. Nach einer Kaffeepause ging alles wieder. 09/2015 wurde dann die "innere" BF getauscht und 2016 hatte ich kein Problem. Jetzt in 2017 wieder (beim Service in 04/2014 war kein BF-Wechsel "innen") da, aber anders. Egal ob warm oder kalt, bei der 1. Bremsung fällt das ABS aus. Termin beim FHH habe ich erst in 4 Wochen bekommen. Weiß jemand, was der Modulator (heißt das so) vorne beim FHH kostet? Bei eBay werden die Teile um 100-200 gehandelt, wenn sie aber dort steht und das Teil defekt ist, werde ich wohl beim FHH eines kaufen müssen.
    Gruß
    DietmaRR

    8) Wo ich bin ist vorne! ;)
  • Ich hab doch auch den neuen Modulator drin, hat mich 2000 Steine gekostet einschl Einbau (Honda hat 50 % (von 4000) übernommen) , siehst ja, jetzt bin ich wieder da wo ich war (gut, sie bremst jetzt besser als mit dem Original von 2009, aber das ist eine andere Geschichte) . Zündung aus, wieder an, fahr los, bremse einen Kilometer lang nicht, dann berappelt sich das System wieder.
  • Dietmar schrieb:

    Termin beim FHH habe ich erst in 4 Wochen bekommen. Weiß jemand, was der Modulator (heißt das so) vorne beim FHH kostet? Bei eBay werden die Teile um 100-200 gehandelt, wenn sie aber dort steht und das Teil defekt ist, werde ich wohl beim FHH eines kaufen müssen.
    Du musst nich solange auf einen Termin warten ,den Fehlerspeicher kannst du selber auslesen und anhand des Blinkcodes den Fehler eingrenzen.Ich glaube nicht das in deinem Fall irgendeine Komponente defekt ist.Wichtig ist dass man die Komplette Bremsfüssigkeit inkl.Leistungseinheit (hinter dem Krümmer) spätestens alle zwei Jahre wechselt .Wie sehen deine Bremsbälege aus?Und sind die Bremskolben stark verschmutzt?
    :daumen_rauf:
    Gruß
    Patrick