Blitzer in Frankreich

  • Blitzer in Frankreich

    Nur mal so als Info für Frankreich Fahrer:

    Ich war ja mit Auto und Anhänger in France unterwegs.

    Wo 90 war hab ich, nach dem Navi, bei 90 den Tempomat eingeschaltet.
    So hatte ich das auch all die Jahre vorher gemacht. Ohne Probleme auf gleichen Autobahnen und LS.

    Nun sind 2 Tickets gekommen.

    1)......97 gemessen.....Abzug 5.....2km/h drüber.....45€
    2)......96 gemessen.....Abzug 5.....1km/h drüber.....45€

    (zahlt man zu spät 180€.)

    Habs bezahlt und will hier nur drauf aufmerksam machen das die Dinger evtl. etwas früh blitzen.
    Kanns nicht beweisen....aber auch die Grand Nation braucht Geld.
    Aufs Jahr gesehen......2km/h zu früh losmessen X 1Mio. Autos= 45 Mios......

    Wie gesagt könnte so sein!

    Also nach dem Navi lieber 3km/h drunter bleiben. :)
    Scheiß Herbst...und dabei war noch garnicht richtig Sommer :(
  • Die Beschilderung war richtig. :alarm: Auch die Ankündigung das gemessen wird stand. :alarm:

    Die einzige Möglichkeit nicht abgezogen zu werden ist die: Langsamer sein als die :cop: erlaubt!

    Genau ist da leider nicht genug. :stopschild:
    Scheiß Herbst...und dabei war noch garnicht richtig Sommer :(
  • So genau ist das mit dem Navi ja auch wieder nicht, das hängt davon ab wie viele Satelliten das System gerade empfängt, und es hängt ja auch mit der Berechnung immer etwas hinterher, da es erst die Entfernung vom letzen gemessenen Punkt zum aktuellen Punkt in der ergangenen Zeit berechnen muß, schwankt da der Punkt etwas weil jetzt ein Satellit nicht mehr empfangen werden kann und die Position ungenauer wird stimmt auch die berechnete Geschwindigkeit nicht mehr.
    So 100%ig würde ich mich da auf das Navi nicht verlassen. (Sieht man ja auch am Ergebnis)
    Wenn ich mir auf dem Tablett hier meine Position in der Karte anzeigen lasse schwankt die auch immer wieder obwohl sich das Gerät nicht bewegt, sondern nur mal ein Satellit mehr empfangen wird und dann wieder einer weniger. Also kann das während der Fahrt auch nicht anders sein.
    Grüße aus dem Altmühltal, Chris :biker:
  • Ja, stimmt!

    Aber wenn das Navi 90 zeigt und ich danach den Tempomat einschalte fahre ich doch so, daß ich mich innerhalb der 5km/h Toleranz bewegen sollte.
    An gleichen Stelle hat die Methode ja in den vergangenen Jahren funktioniert.

    Meine Vermutung bleibt die, daß das Auslösen des Blitzers zu Gunsten der Franzosen frisiert wurde.
    In dem Wissen daß das normale Tacho 5-7 mehranzeigt und die Autofahrer das wissen.
    Evtl. machen Mindereinnahmen ja erfinderisch.

    Jetzt hoffen wir mal das der Jonas heile durch kommt!!!!! :respekt: :thumbsup:
    Scheiß Herbst...und dabei war noch garnicht richtig Sommer :(
  • Scheinbar hat das Navi etwas zu wenig angezeigt, so daß die wirkliche Geschwindigkeit doch höher war.
    Scheinbar haben die die Geäte so eingestellt daß schon bei der Toleranz vom genau 5km/h drüber geblitzt wird.
    Vielleicht waren es in diesem Jahr auch weniger Satelliten die das Navi hatte, und daher ungenauer ;)
    Ich hätte den Tempomat ja lieber nach dem Auto Tacho eingestellt, da vielleicht 2km/h drüber, das bisschen weniger Geschwindigkeit macht wahrscheinlich nicht mal 10 min aus was man länger braucht, und man ist auf der sicheren Seite.
    Grüße aus dem Altmühltal, Chris :biker:
  • Im nächsten Jahr mach ich etwas langsamer.
    Um ne viertel Stunde zu sparen 90 oder mehr Euronen zu zahlen ist bischen zu heftig.
    Hoffe nur es flattern nicht noch mehr Tickets ins Haus.

    Ich verbuche es unter Lehrgeld bezahlt. :S

    @ erixx u. Blade 54

    Hoffe euch gefällt die Warnung und nicht das ich latzen durfte! :whistling:
    Scheiß Herbst...und dabei war noch garnicht richtig Sommer :(
  • mixxer schrieb:

    Nur mal so als Info für Frankreich Fahrer:

    Ich war ja mit Auto und Anhänger in France unterwegs.

    Wo 90 war hab ich, nach dem Navi, bei 90 den Tempomat eingeschaltet.
    So hatte ich das auch all die Jahre vorher gemacht. Ohne Probleme auf gleichen Autobahnen und LS.

    Nun sind 2 Tickets gekommen.

    1)......97 gemessen.....Abzug 5.....2km/h drüber.....45€
    2)......96 gemessen.....Abzug 5.....1km/h drüber.....45€

    (zahlt man zu spät 180€.)

    Habs bezahlt und will hier nur drauf aufmerksam machen das die Dinger evtl. etwas früh blitzen.
    Kanns nicht beweisen....aber auch die Grand Nation braucht Geld.
    Aufs Jahr gesehen......2km/h zu früh losmessen X 1Mio. Autos= 45 Mios......

    Wie gesagt könnte so sein!

    Also nach dem Navi lieber 3km/h drunter bleiben. :)
    ist aber schon seltsam ,wenn nach GPS mit ganzen 7kmh drüber gemessen wirst!
    Ruhe in Frieden MatzeRR

  • Vielleicht war ja auch nur das Blitz-Gerät nicht ganz korrekt aufgestellt, wenn der Winkel zur Fahrbahn etwas abweicht kann das je nach Gerätetyp schon da zu kleinen Abweichungen führen, darüber habe ich mal was gelesen. Die meisten Anwälte setzen da an dem Punkt an. Aber so lange es nicht um ein Fahrverbot geht ist es fraglich ob sich das rentiert dagegen vor zu gehen, bezahlt wurde ja eh schon.
    Grüße aus dem Altmühltal, Chris :biker:
  • Genau, du sagst es: sollte passen!

    Doch wer sollte da z.B. die Software überprüfen?

    Die werden das schon so verbastelt haben das es sich rechnet.
    Scheiß Herbst...und dabei war noch garnicht richtig Sommer :(
  • Heute morgen lief bei uns im Radio ,dass ein Geblitzter aus Halle (an der Saale) gegen einen Blitzer juristisch vorgegangen ist.
    Nun kam wohl raus ,dass der festinstallierte Blitzer zu hoch hing und dadurch falsch gemessen hat...
    :thumbsup:
    ..da kann jeder seine eigenen Rückschlüsse zu ziehen...

    VG
    Ruhe in Frieden MatzeRR

  • FireBlade Chris schrieb:

    So genau ist das mit dem Navi ja auch wieder nicht, das hängt davon ab wie viele Satelliten das System gerade empfängt, und es hängt ja auch mit der Berechnung immer etwas hinterher, da es erst die Entfernung vom letzen gemessenen Punkt zum aktuellen Punkt in der ergangenen Zeit berechnen muß, schwankt da der Punkt etwas weil jetzt ein Satellit nicht mehr empfangen werden kann und die Position ungenauer wird stimmt auch die berechnete Geschwindigkeit nicht mehr.
    So 100%ig würde ich mich da auf das Navi nicht verlassen. (Sieht man ja auch am Ergebnis)
    Wenn ich mir auf dem Tablett hier meine Position in der Karte anzeigen lasse schwankt die auch immer wieder obwohl sich das Gerät nicht bewegt, sondern nur mal ein Satellit mehr empfangen wird und dann wieder einer weniger. Also kann das während der Fahrt auch nicht anders sein.
    Hi,
    das Navi ist aber in den meisten Fällen genauer als der Tacho des jeweiligen Fahrzeuges. Speziell auf gerader Strecke und freiem Himmel

    Zur Info: Das Navi ermittelt die Geschwindigkeit nicht wie du das glaubst über die Sekunden-Positions-Messungen sondern über den Dopplereffekt der Funksignale von den Satelliten.
    Gruß
    DietmaRR

    8) Wo ich bin ist vorne! ;)
  • mein Navi war auch immer genau gleich mit dem geeichten Fahrzeugtacho, allerdings nicht ganz so schnell ,also es dauerte immer einen moment länger beim Beschleunigen bis es die gleiche Geschwindigkeit hatte..
    Jage nichts, was du nicht Töten kannst! :fadenkreuz:
  • In dem Moment wo das Ticket zu teuer ist oder es gar Punkte gibt muß sowieso ein Anwalt ran.

    @Honda-998:
    War der zu hoch gehängte Blitzer in Deutschland oder in Frankreich? (wer weiß wieviele da schon unberechtigt abgezogen wurden!)

    Ich muß mal raus finden wie das funktioniert gegen sowas im Ausland vor zu gehen.
    Scheiß Herbst...und dabei war noch garnicht richtig Sommer :(