Lautstärke / dB

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Lautstärke / dB

    Moin moin,

    ich wollte mal fragen, ob von euch schon jemand eine dB Messung über sich hat ergehen lassen (wg Rennstreckennutzung) und wie laut die neue Blade mit Serientopf bzw. dem Akra dann tatsächlich gemessen wurde?

    Vielen Dank und viele Grüße!
  • Servus,
    ich kann dir nur sagen, dass die neue Blade selbst mit dem Serienauspuff auf dem Sachsenring nicht fahren darf. Und dort ist Serienanlage Vorschrift. Sie ist denen zu laut..... ?(
    Ich finde den Sound der Neuen einfach nur geil...... schön dumpf, wenn sie Last bekommt und in der Stadt ist sie ruhig und dir zeigt keiner nen Vogel beim vorbei fahren.
    MfG Alex 8)

    "Ich sag neee und mach ja"





  • Feuerklinge75 schrieb:

    Servus,
    ich kann dir nur sagen, dass die neue Blade selbst mit dem Serienauspuff auf dem Sachsenring nicht fahren darf. Und dort ist Serienanlage Vorschrift. Sie ist denen zu laut..... ?(
    Ich finde den Sound der Neuen einfach nur geil...... schön dumpf, wenn sie Last bekommt und in der Stadt ist sie ruhig und dir zeigt keiner nen Vogel beim vorbei fahren.
    ok...krass
    In HH beim Montagstraining ( nach 18 Uhr strengere Auflagen ) gibt es keine Probleme ( Serie ).

    VG David
  • mark0509 schrieb:

    Hm, erst mal vielen Dank für eure Antworten. Ich frage deshalb, weil hier (Umland Berlin) überall 98dB gilt (Spreewaldring/Groß Dölln/OSL)...

    Da sollte sie dann drunter liegen?

    VG
    Naja, also eingetragen ist sie im Stand mit 99db, fahrend sind es ja normalerweise weniger, aber wenn die klappen aufgehen hört sich das nach deutlich mehr an.
  • Feuerklinge75 schrieb:

    Servus,
    ich kann dir nur sagen, dass die neue Blade selbst mit dem Serienauspuff auf dem Sachsenring nicht fahren darf. Und dort ist Serienanlage Vorschrift. Sie ist denen zu laut.....
    Die SC 77 hat eine EU Genehmigung in Sachen Abgasvorschriften und Lärmvorschriften erhalten, Deutschland gehört noch zur EU oder teusche ich mich da? :D
    Für den Sachsenring mit Serientopf zu laut ?( :?: drauf gesch....... die Sa....... haben ja schon immer das Rad neu erfinden wollen. :whistling:
    Fährt halt keiner mehr hin und gut ist. :D
    Gibt doch genügend Ausweichmöglichkeiten........

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Mr.Olzo ()

  • Mr.Olzo schrieb:

    Feuerklinge75 schrieb:

    Servus,
    ich kann dir nur sagen, dass die neue Blade selbst mit dem Serienauspuff auf dem Sachsenring nicht fahren darf. Und dort ist Serienanlage Vorschrift. Sie ist denen zu laut.....
    Die SC 77 hat eine EU Genehmigung in Sachen Abgasvorschriften und Lärmvorschriften erhalten, Deutschland gehört noch zur EU oder teusche ich mich da? :D Für den Sachsenring mit Serientopf zu laut ?( :?: drauf gesch....... die Sa....... haben ja schon immer das Rad neu erfinden wollen. :whistling:
    Fährt halt keiner mehr hin und gut ist. :D
    Gibt doch genügend Ausweichmöglichkeiten........
    ich weiß, aber was willst'e machen. Wenn der Veranstalter sagt..."zu laut..,gemessen" dann ist es so. Aprillia hatte das gleiche Problem mit der RSV4, dann hat man den Serientopf vom Folgejahr drauf gesteckt und durfte fahren.
    Das muss man nicht verstehen. :gruebel:
    MfG Alex 8)

    "Ich sag neee und mach ja"





  • SC 77 zu laut für Sachsenring

    Bei der Fahrerbesprechung am Montag wurde von einem verantwortlichen Mitarbeiter des Sachsenring bekannt gegeben, dass die SC 77 auf Grund ihres hohen Geräuschniveaus bei Renntrainings nicht fahren darf. :!: :!:
  • jochen_1000 schrieb:

    Bei der Fahrerbesprechung am Montag wurde von einem verantwortlichen Mitarbeiter des Sachsenring bekannt gegeben, dass die SC 77 auf Grund ihres hohen Geräuschniveaus bei Renntrainings nicht fahren darf. :!: :!:
    In Hockenheim beim Montagstraining? Mir ist leider was extrem wichtiges dazwischen gekommen X(

    Das Problem ist, dass der Gesetzgeber zwar ein DB Limit für das Standgeräusch hat, aber soweit ich weiß kein Fahrgeräusch. Das heißt die Hersteller achten darauf im Stand leise genug zu sein und bei Volllast während der Fahrt dann Feuer frei..

    Die Logik muss man nicht verstehen, denn im öffentlichen Straßenverkehr sollte es ja, wenn es wirklich um Lärmschutz geht, auch bei der Fahrt möglichst leise sein...

    Beim Montagtraining in HH habe ich die SC77 aber schon ohne Problem gesehen. Aber HH ist ja auch noch nicht so streng wie der Sachsenring.

    PS: Zum Kotzen das Ganze. Der Knaller ist ja, dass "die Anwohner" in HH neuerdings meinen die Rennstrecke wäre nicht das Problem, sondern die Camper!?

    VG David
  • Ich versteh das ganze nicht mehr. Auf öffentlichen Straßen und natürlich Innenstädten darf ich soviel fahren wie ich will, auf einer eigens für den Rennsport eingerichteten Strecke darf ich nicht fahren, weil ich zu laut bin? Wo ist denn da die Logik ? Selbst Renntrainingveranstalter (Speer) verbreiten diesen Unsinn auch noch. Mit der Begründung "Lärmschutz geht uns alle an" . Im Moment bin ich als BEKLOPPTER KÄUFER wohl der einzige, der den Mist ausbaden soll. Was tut denn die Politik um die Industrie in die Pflicht zu nehmen? Mit den Lobbyisten kuscheln? Das hängt mir so zu Hals raus. Ehrlich. Was tun denn die Streckenbetreiber? Das Problem auf die Nutzer abwälzen. Da brauch sich doch keiner wundern, dass hier eine Strecke nach der anderen den Bach runter geht. (Lausitzring) Keiner dieser zwielichtigen Streckenbetreiber investiert in Lärmschutz. Sollen die doch in Osche eine Lärmschutzwand um die Strecke bauen. Das ist dann zu teuer. Und was ist eigentlich mit den Autos? Die sind doch auch nicht leiser als wir. Da sagt keiner "du kommst hier net rein". Hier muss doch mal was passieren. Das kann doch so nicht weitergehen. Das treibt die Sportfahrer ja förmlich auf die Landstraße. Auf das wir uns alle die Ohren abfahren. Ich versteh das nicht.
    CBR1000RR SC77 SP
  • Ich reg mich da inzwischen nicht mehr drüber auf, sondern weiche auf Strecken aus, wo es kein Problem ist (oder fahre dort nur, wenn Lärmtage gebucht sind).

    HHR ging dieses Jahr mit meiner RN32 noch. Letztes Jahr hatte ich dort aber auch schon Diskussionen.

    Nächstes Jahr werde ich wohl auch malwieder Spa riskieren.

    SaRi und Assen hab ich von meiner Liste gestrichen.

    Gruß
    OdenwäldeRR
  • DaFFyD schrieb:

    Beim Montagtraining in HH habe ich die SC77 aber schon ohne Problem gesehen. Aber HH ist ja auch noch nicht so streng wie der Sachsenring.

    PS: Zum Kotzen das Ganze. Der Knaller ist ja, dass "die Anwohner" in HH neuerdings meinen die Rennstrecke wäre nicht das Problem, sondern die Camper!?

    VG David
    Das ist so nicht ganz korrekt - eher andersrum. Du kannst deine Lautstärke im Stand beliebig ändern lassen, hier gibt's zumindest bis EUR3 keine Grenzwerte. Die Fahrwerte sind jedoch je Abgasklasse festgeschrieben. Laut "Prüfzyklus" ist für die Messung die halbe Nenndrehzahl vorgegeben. Also wird ne Karre mit Maximalleistung bei 10.000\min bei 5.000\min gemessen. Da haben die Hersteller drauf reagiert und machen in dem Bereich die Klappe zu. Drüber geht die Klappe auf und man kann uns ein emotionales Fahrerlebnis verkaufen.

    Den Betreibern der Rennstrecken stehen dann aber die Grünen und Rentner entgegen, da geht's nur um den Absolutlärm. Also winken die alles raus, was ne Klage bringen könnte...
  • Na ja, ich fühle mich hier ziemlich über den Tisch gezogen. Und alles nur weil sich irgendwelche selbstverliebten Politiker (Dobrinth für die Zulassung von Motorrädern und Hendricks für die Umweltauflagen) in einem guten Licht darstellen wollen. Diese Flachschippen sollten sich lieber an einen Tisch setzen und was vernünftiges beschließen. Immer nur wilder sinnloser Aktionismus. In unseren Medien wird das Thema ja auch nicht wirklich bearbeitet. Geht halt nur um Biker.
    CBR1000RR SC77 SP
  • Ich bin allgemein auch für sinnvolle, praxisrelevante Gesetze und Zulassungsvorschriften. Trotzdem verstehe ich nicht, wieso hier scheinbar viele noch strengere gesetzliche Vorgaben wollen und keiner die Hersteller kritisiert. Nur weil der Gesetzgeber Lärm bei höheren Drehzahlen nicht reglementiert, heißt das ja nicht, dass die neuen Modelle übertrieben laut werden müssen. Im normalen Straßenverkehr können abseits deutscher Autobahnen die relevanten Drehzahlbereiche bei halbwegs legaler Fahrweise sowieso nie erreicht werden - nicht mal im ersten Gang lässt sich das obere Drittel des Drehzahlbandes legal erreichen. Es geht also im wesentlichen um die Nutzung auf der Rennstrecke. Und so Spielereien wie das gewollte, einprogrammierte Knallen beim Runterschalten bei einigen Modellen mag bei einigen Kunden gut ankommen, ist aber was Lautstärkeeinschränkungen auf der Rennstrecke angeht hinderlich. Ich sehe daher mehr die Hersteller in der Pflicht, einen guten Kompromiss aus gutem Sound und vertretbarer Lautstärke hinzubekommen, als dass ich mir strengere gesetzliche Vorgaben wünsche. Die würden im Zweifel weiter gehen, als das den meisten lieb sein wird.

    Natürlich wünsche ich mir wie alle hier, dass auch auf deutschen Rennstrecken normal gefahren werden kann, mit sinnvollen Regeln und nicht solchen Übertreibungen wie am Sachsenring.
  • In Bezug auf die Hersteller habe ich einen O-Ton von heute.

    BMW Motorrad Deutschland Hallo Tino, dass es Lautstärkebeschränkungen auf einigen Rennstrecken gibt wissen wir, aber diese gehen ja nicht auf uns zurück. Grundsätzlich erfüllen BMW Motorräder in der serienmäßigten Ausstattung immer die jeweils aktuellen gesetzlichen Geräuschvorgaben. Allerdings habe ich keine Ahnung auf welchen Artikel oder welche aktuelle Entwicklung du dich beziehst. Wenn du dazu Hintergründe hast, würde uns das schon interessieren.
    Viele Grüße
    Jörg vom BMW Motorrad Deutschland Team

    Leider hab ich nur von BMW bis jetzt eine Antwort. Honda hat sich bis jetzt nicht geäußert. Die Antwort dürfte aber ähnlich ausfallen. Politisch korrekt. Von selbst tun die in jedem Fall nichts.
    CBR1000RR SC77 SP
  • CBR-19 schrieb:

    Ich versteh das ganze nicht mehr. Auf öffentlichen Straßen und natürlich Innenstädten darf ich soviel fahren wie ich will, auf einer eigens für den Rennsport eingerichteten Strecke darf ich nicht fahren, weil ich zu laut bin? Wo ist denn da die Logik ?
    Verfolgst du die Nachrichten zum Diesel-Skandal nicht?
    Dasselbe in laut... gesetzliche Grenzwerte während der Messung eingehalten, in der Realität bei objektiver Messung durchgefallen.
    Unterschied nur, der Dieselkäufer hat sicher nicht bei jeder Gelegenheit "geile Schadstoffe" gefordert da man sonst ja gar keinen Spaß mehr hätte wenn man nichts vom "Diesel riecht".
    Eines Tages glaubte ein Koyote entdeckt zu haben, dass er nur lange genug heulen müsse um den Vollmond zu besiegen.... (keine alte Indianerweisheit sondern eher eine Erkenntniss des internet-Zeitalters)