Tanke - Helm abnehmen

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Tanke - Helm abnehmen

    Grade was lustiges erlebt.
    Laufe mit Helm in die Tanke, um zu bezahlen. Stehe schon mit gezückter Karte an der Kasse, als die Kassiererin mich bittet, den Helm abzunehmen. Ich, in Eile, will nur bezahlen, aber nicht Helm (und dazu die Handschuhe natürlich) ablegen.
    Was nun? Pattsituation. Sie will die Polizei rufen, aber nicht mein Geld kassieren. Lächerlich.
    Und das in meinem Heimatkreis, genauer in Ahrensbök, falls mal jemand hinkommen sollte (schöne Strecken gibt es da, nebenbei bemerkt).
    Habe dann Bargeld auf den Tresen geknallt und bin raus.

    Ich verstehe ja, dass die Tankwarte heute auch schon um ihr Leben fürchten müssen und werde in Zukunft, wenn ich Zeit habe, auch die Mütze abnehmen. Aber die Frage bleibt. Was macht der Tankwart, wenn ich mich weigere, die Mütze abzunehmen? Sprit wieder absaugen? Wie gesagt, ich wollte ja bezahlen...
    Achim
  • Aaaalso: Habe das Problem auch. Und zwar wird es in letzter Zeit immer mehr.
    Warum das so ist, weiß jeder selbst und ich will hier keine Diskussionen um verfehlte Politik und steigende Kriminalität, die wir uns ja alle nur einbilden, lostreten.
    Ich kann also die Mädels an den Tankstellenkassen absolut verstehen, zumal der Aufkleber, daß man bitte den Helm abnehmen möge, an JEDER Tanke klebt. Die sind nervös und ich würde mich nicht wundern, wenn irgendwann einmal sofort der Alarmknopf gedrückt wird, sobald ein Behelmter den Shop betritt.
    Für mich persönlich ist es natürlich nervig:
    Ich will schnell weiter und nur bezahlen. Außerdem heißt Helm ab für mich immer das volle Programm: Das Ding vom Kopf, so ablegen, daß der teure X - Spirit III nicht herunterfällt, vorher die ebenfalls teure Brille heraus fummeln, die auch irgendwo hingetan muß und nicht auf den Boden fallen darf, dann die Ohstöpsel raus, die auch irgendwie verstauen, bezahlen und das ganze retour. Ätzend! X(
    Ich lasse die Murmel also zunächst auf und wenn jemand mault, setze ich o.a. Prozedere in Gang.
    Außerdem mache ich verstärkt folgendes um dem ganzen vorzubeugen:
    Da ich eh meist die Hausstrecke abreite, der Weg also planbar ist, nehme ich immer öfter einen vollen Kanister mit in die Garage, tanke dort und komme oft so wieder zurück, daß ich unterwegs nicht tanken muß.
    Klappt nicht immer und ist auf längeren Strecken unmöglich, für kurze aber mein Tip, denn der Garage und dem Möppi ist es Wurst, ob ich mit oder ohne Helm den Kanister `reinschütte... :P
    Wichti

    Nicht kneifen - schleifen! ;)
  • Ich nehm' den Helm immer ab, schon aus Anstand.
    Persönlich ließe ich ihn natürlich auch lieber auf, als mich jedesmal raus und rein zu zwängen, Handschuhe auszuziehen usw., aber ehrlich das dauert insgesamt vielleicht ne Minute länger.
    Denke Rücksicht ist angebracht und man sollte andere (generell) gar nicht erst in die Situation bringen etwas sagen zu müssen.
  • Wichti schrieb:

    Aaaalso: Habe das Problem auch. Und zwar wird es in letzter Zeit immer mehr.
    Warum das so ist, weiß jeder selbst und ich will hier keine Diskussionen um verfehlte Politik und steigende Kriminalität, die wir uns ja alle nur einbilden, lostreten.
    ...
    Interessant, die Statistik liefert stark fallende Zahlen:
    de.statista.com/statistik/date…in-deutschland-seit-1990/

    Also doch alles nur Panikmache...
  • In Frankreich habe ich selbst schon erlebt, dass die Pumpe gar nicht anläuft, wenn man beim Tanken den Helm nicht absetzt.

    Die Situation, wo du an der Kasse gebeten wirst, den Helm abzusetzen, obwohl du die Scheine schon in der Hand hätlst mag zwar paradox wirken hat aber seine Berechtigung.
    Schließlich könnte man sich unter dem Vorwand bezahlen wollen, in aller Ruhe an die Kasse begeben, diese schnell leerräumen und unerkannt mit dem Moped verschwinden.

    Kompliziert wird die Situation erst, wenn vor dir jemand in einer Burka in der Schlange steht.
  • Ich denke ans Helm abnehmen werden wir uns wohl gewöhnen müssen.
    Meistens lass ich die Mütze auch auf wenn es zum Bezahlen geht, idR hab ich das Geld sichtbar in der Hand in letzter Zeit wird das gemaule immer größer.
    Ich trage immer ne Eule drunter, beim letzten mal wurde ich derart pampig angeschnautzt das ich den Helm gefälligst ausziehen sollte,das ich das auch tat, allerdings ohne die Sturmhaube ausziehen was natürlich für weiteren Diskusionstoff sorgte aber davon war ja erst mal auch keine Rede. :P
    Nach kurzem hin und her hab ich die Haube dann auch noch ausgezogen und bezahlt.
    Auf die frage was der Hokus Pokus denn neuerdings sollte bekam ich die Antwort das man(n) /Frau sich so vor Überfällen schützt und ggf. den oder die Täter besser erkennen könnte.
    Auf die frage wieviele Motorradfahrer denn zunächst ihr Mopped volltanken während dort meißt per Videoüberwachung schon das Kennzeichen gefilmt wird und anschließend mit Geld in der Hand den Kassenraum betreten und dann auch noch die Tanke überfallen bekam ich leider keine Antwort.
    Ganz im Gegenteil, mir wurde gesagt das im Wiederholungsfall die Polizei gerufen wird.
    Nun gut, es gibt ja noch andere Tanken.
    In der Eifel gibt's eine dort Tanken an nem schönen Wochenendtag ca. 30 Moppeds pro Stunde, der Kerl mault nie.
    Ich hau mir mittlerweile auch nen Reservekanister ins Auto, der wird dort beim Tanken gefüllt und in der Garage ins Mopped gekippt.
    In Zukunft also Helm ab zum Gebet...ähm Tanken.
    Aus fahrphysikalischen Gründen entsteht ein Sicherheitsrisiko,wenn die Motorleistung dem Leergewicht nicht angepasst ist und dadurch außerordentlich starke Beschleunigungen möglich werden.
    ( Der Deutsche Verkehrssicherheitsrat in seinem Beschluss zur Motorradsicherheit.)
  • Grade auf längeren Touren, mit nur kurzen Tankstopps, bevorzuge ich den Helm aufzubehalten, weil ich ja auch eine Sturmhaube drunter trage, und wenn ich die auch noch runternehme, muss ich auch die Halskrause öffnen, bzw die sturmhaube wieder drunterfummeln...aber normalerweise nehm ich schon den Helm ab beim Tanken...kann man irgendwo auch verstehen, die Kassierer.
    Würde ja auch blöd aussehen nur mit Sturmhaube auf dem Kopf reinzugehen, andererseits kann man ja auch mit Helm auf der Rübe identifiziert werden, jedenfalls bei Blitzerfotos, aber die haben auch bessere Kameras..
    Jage nichts, was du nicht Töten kannst! :fadenkreuz:
  • Blade 0072 schrieb:

    Ich denke ans Helm abnehmen werden wir uns wohl gewöhnen müssen.
    Meistens lass ich die Mütze auch auf wenn es zum Bezahlen geht, idR hab ich das Geld sichtbar in der Hand in letzter Zeit wird das gemaule immer größer.
    Ich trage immer ne Eule drunter, beim letzten mal wurde ich derart pampig angeschnautzt das ich den Helm gefälligst ausziehen sollte,das ich das auch tat, allerdings ohne die Sturmhaube ausziehen was natürlich für weiteren Diskusionstoff sorgte aber davon war ja erst mal auch keine Rede. :P
    Nach kurzem hin und her hab ich die Haube dann auch noch ausgezogen und bezahlt.
    Auf die frage was der Hokus Pokus denn neuerdings sollte bekam ich die Antwort das man(n) /Frau sich so vor Überfällen schützt und ggf. den oder die Täter besser erkennen könnte.
    Auf die frage wieviele Motorradfahrer denn zunächst ihr Mopped volltanken während dort meißt per Videoüberwachung schon das Kennzeichen gefilmt wird und anschließend mit Geld in der Hand den Kassenraum betreten und dann auch noch die Tanke überfallen bekam ich leider keine Antwort.
    Ganz im Gegenteil, mir wurde gesagt das im Wiederholungsfall die Polizei gerufen wird.
    Nun gut, es gibt ja noch andere Tanken.
    In der Eifel gibt's eine dort Tanken an nem schönen Wochenendtag ca. 30 Moppeds pro Stunde, der Kerl mault nie.
    Ich hau mir mittlerweile auch nen Reservekanister ins Auto, der wird dort beim Tanken gefüllt und in der Garage ins Mopped gekippt.
    In Zukunft also Helm ab zum Gebet...ähm Tanken.
    Das mit dem Kanister versteh ich jetzt nicht wirklich...oder is das deine Heimtankstelle? dann umso schlimmer, die würde ich Boykottieren!
    Jage nichts, was du nicht Töten kannst! :fadenkreuz:
  • Wenn die Betreiber einer Tanke auf sowas bestehen, müssen sie das m.M.n. mindestens an der Zapfsäule wenn nicht am Preisaushang außen kenntlich machen. Es kann nicht sein dass ich erst tanke und dann merke dass sie in dem Laden "Kleidervorschriften" haben.
    Ich persönlich versuche Tanken zu meiden in denen sie so offenkundig Angst vor ihren Motorrad-Kunden haben, zumindest tagsüber und bei regem Betrieb find ich die Forderung "Helm ab" unangemessen.
    Sollen sie meinetwegen Schalter a la Bank einrichten wenn sie sich unsicher fühlen.... jetzt sinds Helme, irgendwann kommen dann ne Mütze oder ne Sonnenbrille.
    Eines Tages glaubte ein Koyote entdeckt zu haben, dass er nur lange genug heulen musste um den Vollmond zu besiegen.... (keine alte Indianerweisheit sondern eher eine Entdeckung des internet-Zeitalters)
  • Tach,

    Wichti schrieb:


    zumal der Aufkleber, daß man bitte den Helm abnehmen möge, an JEDER Tanke klebt.
    So neumodische Aufkleber gibts bei uns auf dem Land nicht, hab ich zumindestens noch nicht gesehen!

    Ich bin ja bekennender Klapphelmfahrer, da sagt niemand was, auch wenn der Halsschlauch knapp unterm Schnabel sitzt! Die Sonnenblende nehm ich allerdings in der Regel hoch im Laden! Ich lauf übrigens auch mit Klapphelm durch den Drogeriemarkt oder das Kaufland! :thumbsup:

    Gruss Thorsten!! =)
    Spätbremser
  • Also ich nehme immer den Helm ab beim tanken, ich finde einfach daß sich das gehört wenn ich mit einer einer fremden Person, und sei es auch nur zum Bezahlen kommuniziere.
    Ich kann auch die die Angestellten so einer Tankstelle verstehen, daß sie da Angst bekommen, sieht man auch häufiger bei xy und ähnlichen Sendungen daß die Räuber häufig Integralhelme auf haben und im ersten Moment wenn so einer auf die Kasse zu kommt erschreckt man sich da schon als Kassierer/in.
    Klapphelm lasse ich mir ja noch eingehen wenn man nicht grad ne Sturmhaube drunter hat, da sieht man wenigstens das Gesicht.
    Das einzige wo ich mal den Helm beim tanken aufgelassen habe war ne Tanke mit Tankautomat. Ansonsten würde ich es auch als unhöflich empfinden wenn mir ein Unbekannter gegenübertritt dessen Gesicht ich nicht sehen kann.
    Meine Meinung!
    Grüße aus dem Altmühltal, Chris :biker:
  • Also einen Aufkleber "Helm abnehmen" habe ich bei uns in der Gegend noch nie gesehen. (Vielleicht auch nur nicht geguckt?)
    Gemeckert, wenn ich mit Helm reinkam hat auch noch niemand.
    Trotzdem habe ich immer ein bißchen ein blödes Gefühl, mit dem Helm aufm Kopf in der Tanke bin.................und ja, wenn augenscheinlich keine weitere Kundschaft drin ist, nehme ich ihn meist schon ab.
  • Weiß selber noch nicht wie ich dazu stehe. Bin eigentlich jemand der den Helm häufig auflässt.

    Bei uns in der Gegend scheinen die Leute auch entspannter zu sein als mancher Orts. Allerdings bin ich auch schon blöd angemacht worden, das ich Ihn gefälligst abnehmen solle. Da macht dann aber auch der Ton die Musik. :huh:

    Das man sich damit aber automatisch verdächtig macht, kann ich nicht nachvollziehen. Ist ja nicht so das 90% aller Verbrechen und anderen Untaten von Leuten mit Helm verübt werden... Und wenn ich ganz brav meine Karre an der Säule betanke und zur Kasse wandere, weiss die Kassiererin meistens sogar schon meine Säulennummer. Das ist nicht soooo gruselig würde ich meinen. Ausserdem ist es offesichtlich warum der Typ, welcher zur Tür rein kommt einen Helm trägt. Ist ja nicht so das man aus einem schwarzen Van zur Tür reinrennt...

    Am besten zieht man noch die Jacke aus, um zu zeigen das man keine Waffe oder sonst was bei sich trägt. Oder gar was aus dem Laden mitgehen lässt || Die Chopperkollegen ziehen die Kutte sicherlich auch aus um guten Willen und Respekt zu zeigen.

    Einer freundlichen Bitte würde ich natürlich auch freundlich entgegnen. Ansonsten sehe ich es so wie Dr. Fireblade im Post weiter oben.

    Unhöflichkeit begegnet uns leider auch auf der anderen Seite des Tresen immer häufiger. Egal ob Tanke, Supermarkt oder Werkstatt und irgendwie scheint damit jeder klar zu kommen. Das überqueren der Straße soll übrigens auch mit einem gewissen Risiko verbunden sein 8o

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von TheJack ()

  • grundsätzlich nehme ich den helm auch ab.
    wobei ich das so auch noch nicht erlebt habe als ich den helm auf hatte.
    was mal passierte das die zapfsäule nicht freigegeben wurde, da ich auf dem motorrad gesessen hab.
    wurde begründet mit der sicherheit von den bikern. falls mal benzin überläuft und sich eventuell entzündet. nachvollziehbar aber in meinen augen überzogen. kenne keine meldung das ein motorradfahrer beim tanken verbrannt sei. ist auch nur die eine tanke in dresden und die wird nicht mehr angesteuert. ist eh meistens die teuerste. :abgelehnt:
    aber wer ne tanke oder ähnliches ausrauben will, der wird wahrscheinlich auf die frage ob er den helm abnehmen kann, dies wahrscheinlich nicht tun. 8o

    mfg mirko
  • sturzflug schrieb:

    Sorry war ein wenig dumm geschrieben.
    Ich hab nen Reservekanister im Auto den ich fülle wenn ich's Auto tanke. Das mach ich aber NIE an der Tanke wo die Helmgeschichte passiert ist , wie du eben schriebst wird die Boykottiert.
    Aus fahrphysikalischen Gründen entsteht ein Sicherheitsrisiko,wenn die Motorleistung dem Leergewicht nicht angepasst ist und dadurch außerordentlich starke Beschleunigungen möglich werden.
    ( Der Deutsche Verkehrssicherheitsrat in seinem Beschluss zur Motorradsicherheit.)
  • Interessantes Pro und Contra.
    Auch die Argumente finde ich spannend:Habe noch nie darüber nachgedacht, was denn Helmabnehmen mit Anstand zu tun haben könnte; schließlich will ich eigentlich nur das teure Zeug im Tank bezahlen und schnellstmöglich weiter... :gruebel:
    Aber an all die Helmabnehmer: Was macht Ihr mit der Mütze beim Bezahlen? Auf der Sitzbank liegen lassen? An den Spiegel hängen oder irgendwo in der Tanke ablegen (Tresen/ Bistrotisch)? :?zeichen:
    Ich würde meinen X - Spirit III niemals unbeobachtet irgendwo liegen lassen wollen... :nono:
    Wichti

    Nicht kneifen - schleifen! ;)