Batterie entlädt sich immer

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Batterie entlädt sich immer

    Hallo,
    und wieder macht die Blade Probleme.

    Nach einigem Fahren entlädt sich immer die Batterie.

    Kurz vor meinem Rennstreckentraining war die Batterie schon leer, ich dachte sie wäre jetzt vielleicht zu oft an Ihre grenzen Gebracht worden nach dem letzen Fehlern. Und ich kaufte eine neue.
    Bin auf der Rennstrecke 160km gefahren 7x angelassen. Alles keine Probleme (allerdings werden ja auch alle Lichtquellen abgesteckt)
    Heute gestartet alles ohne Probleme dann bis zur Tanke, da habe ich schon gemerkt das sie so gerade noch anging. Also 160km am Stück gefahren. Kurz vor den letzten KM fingen dann an die Blinker "auszufallen" indem sie ganz schnell Blinkten.
    Dachte erst das die Widerstände der Blinker wohl durch sind.
    Als ich in meine Einfahrt fuhr ging dann auf einmal die Tanklampe an (obwohl noch genug Sprit drin ist)
    Zuhause dann abgestellt, wieder versucht zu starten, ging nicht mehr. Batterie leer.

    Tja jetzt geht es wohl wieder von vorne los.
    >

    Wenn ich (billiges Spannungsmessgerät) direkt die Spannung angeschlossen messe habe ich 12,7V anliegen.
    Wenn ich das Bike auf 5000 Umdrehungen messe habe ich vielleicht 13,5V gemessen.
    Ist das nicht zu wenig?

    Kann die Lichtmaschine durch sein? Die wurde eigentlich vor ein paar Jahren gewechselt gegen eine selbstgewickelte vom Fachmann...
  • Neue Infos.

    Also direkt bei der Werkstatt angerufen die die neuen Lichtmaschine verbaut hat.
    Die meinten die könnten es sich nicht vorstellen, das wäre die erste Lichtmaschine die danach nicht funktionieren würde.
    Sie Tippen auf Laderegler.

    Kann ich diesen, wenn ich ihn ausbaue, irgendwie durch messen?
    Und wo finde ich diesen?

    Danke schon einmal. :(

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Bender ()

  • Bender schrieb:

    Kann ich diesen, wenn ich ihn ausbaue, irgendwie durch messen?
    Mir einfachen Mittel nicht, da sind Thyristoren drin die ja nach Spannungshöhe am Ausgang durch schalten oder nicht, und somit noch einiges an Elektronik.
    Nur mit einem einfachen Multimeter lässt sich da nichts feststellen.
    Aber um die Lima auszuschließen könntest du prüfen ob die drei Anschlüsse auch keinen Durchgang zu Masse haben wenn die Lima abgesteckt ist. Das wäre der Typische SC57 Lima Fehler.
    Grüße aus dem Altmühltal, Chris :biker:
  • Hallo,

    meine Lima habe ich auch schon das zweite Mal wickeln lassen. Das erste mal bei 40tkm, nochmal bei 65tkm. Ich vermute allerdings, der zweite Schaden ist eine mit halbjährlicher Verspätung eingetretene Folge eines leichten "Umfallers" auf die linke Seite.
    Das Schwarze immer unten lassen.
  • die sind am Deckel dran, aber wenn du das verkleidungsmittelteil abnimmst, siehst du den regler, und da ist auch der stecker von der lima (3gelbe kabel) wenn du den abziehst kannst du da messen, ohne den Deckel abzunehmen.
    Jage nichts, was du nicht Töten kannst! :fadenkreuz:
  • so gerade abgeschraubt der stecker zur lima ist total angeschmorrt.
    Kann leider hier keine Bilder anfügen.

    Neuen regler verbaut und kurz getestet

    Bei laufendem motor 12,5v

    Bei 5u drehungen 14 v

    Vorher hat sich nix mehr getan

    Wäre das ok? Oder doch lieber lima checken?
  • Nö, ich denke das wird es wohl gewesen sein, die spannungen scheinen ja zu passen!
    Also doch besser erstmal nachsehen,bevor man etwas neu kauft, näh?!
    was haste denn mit dem Stecker gemacht, und was macht der alte regler?
    Jage nichts, was du nicht Töten kannst! :fadenkreuz:
    • @ sturzflug ? Hab doch ohne zu schauen neu gekauft (regler) und das war dann auch der fehler. Also keine lektion Recht hast du trotzdem.

    Hab ich auch nur gemacht weil es einen für 25euro inc.v. in der bucht gab. Und die anderen immer über 50 lagen.
    Wäre der regler noch ok hätte ich ihn zurück geschickt.

    Konnte erst heute dran schrauben.

    Möchte jetzt aber die lima irgendwie ausschließen.
    Wenn ich das bike starte kann ich dann am stecker (der zur lima führt ) direkt die wechselspannung messen?
    Erwarte ich dann eine spannung zwischen 12 - 14 V?
    Und wenn ja kann ich davon ausgehen das fue fit ist?

    Der stecker sieht echt übel aus, nicht das die lima da sonst was raus feuert.

    Danke euch beiden !!!!
  • Nene, aus den drei Wicklungen kommt jeweils ca 70V Wechselspannung. Du musst nur die drei gelben Kabel gegeneinander messen und das Messgerät entsprechend einstellen. Und Achtung: 70V spürt man schon...
    Nächster Test: Durchschlag gegen Masse. Also prüfen, ob die Isolierung der Wicklungen noch intakt ist, die verschmort nämlich sehr gerne.
    Optisch kann man das bereits sehen. Sehen die Wicklungen angekokelt aus, wars das. Messung muss einen unendlich hohen Widerstand der drei gelben Kabel gegen Masse bei Stillstand des Motors und Zündung aus ergeben. Wenn nicht, ist die Isolierung hin.

    Wo haste denn neu wickeln lassen? Beim Lüdeking? Der hat auch sehr gute Regler. Aber nicht für 25€...

    Ich hatte das Drama dreimal. Einmal hat mir der verschmorte Stecker sogar die Steuereinheit gegrillt, das war richtig teuer!
  • Wie schon beschrieben, aber erstmal gegen Masse und gegeneinander (die wicklungen) messen,und dann die Spannung! Bei 25euro hält sich das ja in Grenzen...kannste ja evtl sogar weiterverkaufen.
    Jage nichts, was du nicht Töten kannst! :fadenkreuz:
  • hallo.
    Also die lima hatte ich früher neu wickeln lassen. Für 220euro.

    Für 25 euro hatte ich mir nur einen gebrauchten regler besorgt.


    Wegen den messen der lima, also einfach jeweils zwischen 2 der gelben leitungen messen, und da müsste dann jeweils an die 70 volt anliegen?

    Es war an den steckern alles voll öl schmiere. Ich hoffe dadurch gabs dann den kurzen.

    Vor kurzen war die dichtung des öl deckels nicht mehr dicht. Und die suppe lief alle stecker runter.