Muß mich mal auskotzen - oder auch: Paßt auf, daß Eure Rucksäcke immer fest verschlossen sind!

  • Muß mich mal auskotzen - oder auch: Paßt auf, daß Eure Rucksäcke immer fest verschlossen sind!

    Mahlzeit,

    was `ne Sch...e!! :thumbdown: :cursing:
    Gestern war noch mal Top - Wetter und ich konnte rechtzeitig Feierabend machen.
    Also: Raus aus dem Home - Office, rein ins Auto und ab zur Garage.
    Möppi mit dem Kanister richtig voll gemacht und ab auf die Hausstrecke.
    Hat megamäßig Spaß gemacht, also schööön bis in die Dämmerung rein gefahren.
    Zurück an der Garage: Rucksack ab und - aaaah - das obere kleine Fach am Alpinestars - Rucksack komplett offen und alles raus! ;(
    Haustür- und Wohnungsschlüssel, Garagenschlüssel, Autoschlüssel vom Firmenwagen, Schlüssel für`s Bremsscheibenschloß und die dicke Abus - Kette - alles weg!
    Und nur, weil ich die Tasche wohl nicht zugemacht habe... :tougue: :oh_man: :oh_man:
    Die halbe Nacht mit Warnblinker auf dem Standstreifen der A10 und der Hausstrecke (Schrittempo), die wir mit dem Auto der besseren Hälfte abgesucht haben, hat natürlich nix gebracht... :(
    Also: Schaut lieber drei Mal nach, ob der Rucksack und Taschen auch wirklich zu sind!!! :lupe:
    Wichti

    Nicht kneifen - schleifen! ;)
  • Hatte ich auch schon mal, Tankrucksack nicht richtig zu gemacht, aber ich habe es grad noch gemerkt als der Geldbeutel an meiner Hüfte vorbei geflogen ist, und hab den dann wieder am Straßenrand aufsammeln können, nur die Fernbedienung für das Garagentor konnte ich nicht mehr finden, ist wohl in die Böschung in's hohe Gras geflogen, und da wollte ich auch nicht Stundenlang suchen.
    Seitdem schaue ich immer zwei mal ob der Tankrucksack auch richtig zu ist.
    Grüße aus dem Altmühltal, Chris :biker:
  • das gleiche hat mein Sohn vor Jahren auch schon gehabt. Bei der Rückfahrt von der Küste, auf der AB, hat er eine hochwertige Kamera aus dem Rucksack verloren. Der Rucksack hat sich aber von alleine geöffnet, er hatte beide Reisverschlüsse nach oben zugezogen, aber wohl nicht miteinander gesichert.
  • im Grunde sollte man die Reißverschlüsse immer sichern. Ist jetzt vielleicht ärgerlich das sie Sachen weg sind aber mir ist mal ein Turnschuhe entgegen gekommen weil der Biker vor mir seinen Rucksack nicht gesichert hatte. Bei 200+ auf der Autobahn alles andere als lustig. Was ein Kettenschloss angerichtet hätte möchte ich mir jetzt gar nicht vorstellen.
  • Hallo Wichti,

    das tut mir leid, Du hat unser Mitgefühl - all die daraus resultierenden Probleme sind auch uns durchaus vertraut:

    Fuhr letzten Herbst hinter meiner Tochter auf der BAB 7 (Abstand gut 100 m Geschwindigkeit ca. 160 km/h.), als mir plötzlich aus Ihrem Rucksack irgendwas entgegen geflogen kam.
    Dann noch was und noch was und noch was - was tun ?!

    Versuchen sie einzuholen und zu stoppen oder nach den verlorenen Zeugs schauen und versuchen dies zu lokalisieren ??

    Fazit: Haustürschlüssel weg, Büroshlüssel weg, alle Papiere nebst Bankkarte etc. weg - und :
    Einziger Autoschlüssel weg, wobei das Auto vor unserer Abfahrt exakt vor meiner Garage geparkt wurde.

    Nächstes Riesenproblem: Das neue iPhone weg - sie ist Reporterin und hatte alle Termine, Daten und Kontakte natürlich darauf hinterlegt.
    ( Die Frage nach der letzten Datensicherung blieb unbeantwortet und Sicherung wird seit dem regelmäßig durchgeführt.)

    Die Nachsuche mit dem Auto blieb natürlich erfolglos - lediglich der Deckel der Cremedose konnte aufgefunden werden.... Welche Freude X(

    Gute Nachricht kam einige Tage später, als die informierte Autobahnmeisterei die wiedergefundenen Papiere vollständig aufgefunden hatte.


    Shit happens !
    "Sir, we're surrounded! ......................." ?(
    "Excellent!! We can attack in any direction now !" :thumbup:

  • Danke für`s Mitgefühl; nach einem knappen Tag ist der Ärger jetzt etwas weniger geworden.
    Ich glaube nicht, daß ich den ganzen Kram wiederbekomme. :(
    Weiß ja nicht einmal genau, wo ich alles verloren habe (A10 auf dem südlichen Berliner Ring oder auf der Hausstrecke in der Nähe von Luckenwalde).
    Hatte zwar beim "Abreiten" der Hausstrecke kurz ein etwas komisches Gefühl im Nacken und habe deshalb sicherheitshalber das örtliche Fundbüro des Ordnungsamtes kontaktiert (Tip einer lokalen Tankstellenangestellten, bei der wir gestern spätabends noch das Auto auffüllen mußten), denke aber, daß ich die Schlüssel nicht mehr wiedersehen werde... :(
    Na ja, aber gut zu wissen, daß man nicht der einzige ist, dem so etwas passiert.
    Dumm nur, daß ich wahrscheinlich selbst schuld bin und die Tasche nicht oder nicht richtig zugemacht habe.
    Die ist nämlich sehr stabil verschlossen, wenn man den Reißverschluß ordentlich zu macht. :oh_man:
    Wichti

    Nicht kneifen - schleifen! ;)
  • Mick_fHM schrieb:

    als die informierte Autobahnmeisterei die wiedergefundenen Papiere vollständig aufgefunden hatte.
    Siehste, guter Tip! :thumbsup:
    Die habe ich jetzt auch informiert und beschrieben, was ich da genau verloren habe.
    Man würde sich bei mir melden und ich kann gern am Freitag Vormittag nochmal anrufen.
    Die Hoffnung stirbt ja zuletzt... :dumdiedum:
    Wobei: Ist eh schon alles nachgemacht (außer der Autoschlüssel) - beängstigend, wie schnell der Schlüsseldienst ist.
    30 Sekunden und fertig ist der Schlüssel; nimmt man mehrere, gibt`s Rabatt.
    Fragen, ob das wirklich alles meine Schlüssel sind? Ach Quatsch...
    Leute, paßt auf Eure Schlüssel auf! :!:
    Wichti

    Nicht kneifen - schleifen! ;)