Honda Cbr 1000 2017 Sc77 Info wegen Öl

  • Honda Cbr 1000 2017 Sc77 Info wegen Öl

    Hallo ihr lieben,

    Solltet ihr bei der 1000 Inspektion sein ! bitte verlangt das ihr auch 10 w 30 eingefüllt bekommst am besten Vollsynthetisches ! ( 10 w 30 vorgeschrieben)

    Bei mir haben die einfach 10w 40 Teil syn rein geworfen ! Honda Händler dürfen darauf ausweichen !

    Gestern umgestiegen auf 10w 30 voll Syn von Motul. ( km Stand 3339 )

    Eine ganze andere Welt. Sie läuft weicher und viel viel ruhiger ! Schaltung super Butterweich ! der 1 Gang beim einlegen knackt nicht mehr sondern nur noch ein klicken zu hören.
    Der Quickshifter läuft sogar besser als vorher und so verdammt soft !
    Hatte ab und an Hänger wenn ich runter oder hoch geschaltet habe alles nun weg !

    Empfehle ich jedem ! der eine Sc77 sein eigen nennt.

    Ein Traum werde nie mehr was anderen in diese Maschine kippen lassen.

    Ich wünschte es hätte mir damals jemand mitgegeben das ich darauf behaaren soll das 10w 30 eingefüllt wird.

    Hand auf Herz ! ihr werdet es nicht bereuen !

    Lg
  • Hallo,

    meinst du das 7100 4T 10W-30 ?

    Ich habe für meine CBR600RR PC40 immer das 300V Factory Line 10W-40 genommen und war damit auch super zufrieden. Würde das auch gehen? Das 300V gibt es leider nicht mit 10W-30.

    Ich hoffe ich hab jetzt nicht zu viel Werbung gemacht :/

    Grüße und gute Nacht
  • Genau das 7100 4T 10W-30 nutze ich gerade ! ein Traum
    Ich möchte dir unsinn erzählen deswegen empfehle ich nur das was ich kenne und selber ausprobiert habe.

    Und bei der SC77 läuft das Öl wirklich klasse ! Mein freund hat es mir empfohlen und ich hätte nicht gedacht das es wirklich merklich einen unterschied macht. Vielleicht auch weil es voll syn ist. Bin ich vorher nie gefahren.

    Ich habe es bei Ebay ergattert für unter 30 euro.

    wie schon erwähnt die Sc77 verträgt es fantastisch ! Den unterschied merkt ihr sofort.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Hondawonda ()

  • Guten Morgen,
    ich kann mich der Empfehlung nur anschließen!
    Lange habe ich, kurz vor der ersten Inspektion, darüber nachgedacht welches Öl ich nehmen soll.
    Mir war die Entscheidung deshalb so wichtig, weil ich nicht die Ölsorten (Marken, Viskositäten) immer wieder wechseln wollte bzw. will...
    Ich habe mich letztendlich auch für das oben genannte Öl entschieden und bin damit sehr zufrieden.

    :thumbup:

    @Street Hawk
    die Öle aus der 300 V Serie (da gibt es meines Wissens auch verschiedene Viskositäten, teil und Vollsynthetisch) sind soweit ich weiß Rennsport Öle und somit nicht freigegeben und deine Garantie würde wohl erlöschen.
  • Feuerfrei schrieb:



    @Street Hawk
    die Öle aus der 300 V Serie (da gibt es meines Wissens auch verschiedene Viskositäten, teil und Vollsynthetisch) sind soweit ich weiß Rennsport Öle und somit nicht freigegeben und deine Garantie würde wohl erlöschen.
    Danke für die Info :perfekt:

    Das wusste ich nicht. Dann kommt beim nächsten Ölwechsel auch das 7100 rein.


    Gruß Marcel
  • Hi Fly !

    leider führen die das Öl nicht bzw den Hersteller.
    Ich würde dir empfehlen es einfach mit zubringen bei der Inspektion. ( es erfüllt alle Normen und übertrifft Sie laut Hersteller )

    Die Blade wird mit einem Einlauf Öl ausgeliefert so bezeichnet es Honda. Der unterschied zwischen Einlauf Öl und 10w-40 sind wie Sanft und hart.

    Nach der 1000 Inspektion habe ich 10W 40 der Name irgendwas mit Fassol eingefüllt bekommen und merkte das der Motor sich anderes anfühlt. Die Gänge haben manchmal grausam getrennt ! mit klacken und rattern sporadisch wie es lustig war.

    Ich habe anfangs gedacht ich hätte das Getriebe irgendwie durch eine Fahrweise beschädigt. Honda aufgesucht und die meinten es normal.
    Ja was soll ich sagen so hingenommen. Den Meister gebeten er solle mal den 1 Gang einlegen und siehe da ihm ist fast die Brille aus dem Gesicht gefallen. Weil wenn sie kalt war und man legt den 1 Gang ein zieht sich ruck artig nach vorne :) Naja diese Phänomen ist weg ! (Danke ÖL !)

    Dann habe ich die Sp wegen Fahrwerk Probegefahren, die meinem Freund gehört. Er hat viel mehr auf der Uhr und der Motor lief ruhiger sanfter die Gänge haben sich butterweich schalten lassen der Quickshifter ein Traum. Bei ihm war es nur ein tippen bei mir wirklich kicken.
    zwischen dem wechsel von 2-3 hatte rappelt der Quickshifter bei mir ab und an. Auch das ist weg. (Danke ÖL !)



    Wenn ich mit ca 8,000 RPM fahre fühle ich den Motor nicht mehr ! es ist wie gleiten! Wahnsinn das Öl soviel Auswirkung auf den Motor hat und das Getriebe. Also hätte ich es nicht am eigenen Leib erfahren hätte ich jedem den Vogel gezeigt wenn er sagen würde das öl ist besser als das öl...

    Naja die alten Hasen würde sogar mit Maggi fahren solange es schmiert :)

    Wie schon erwähnt finde es mega schade das Honda sich selber nicht an die Normen hält.
    10 w 40 teil syn ist natürlich auf mengen Günstiger also 10 w 30 Voll syn !

    lg

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Hondawonda ()

  • Hondawonda schrieb:

    Hi Fly !

    leider führen die das Öl nicht bzw den Hersteller.
    Ich würde dir empfehlen es einfach mit zubringen bei der Inspektion. ( es erfüllt alle Normen und übertrifft Sie laut Hersteller )
    Hallo Dave,

    geht das denn so einfach? Könnte sich der Händler auch weigern, das selbst mitgebrachte
    Öl zu verwenden, obwohl es besser ist? Ich möchte auf jeden Fall beim nächsten
    Ölwechsel das Motul haben.


    Gruß Marcel
  • Kann ich dir Leider nicht so bestätigen denke aber nicht das Sie sich das quer stellen sollten.
    Das Öl ist auch genau das was die Maschine laut Norm braucht. erfüllt alle Normen und übertrifft sie laut Hersteller.
    Es muss ja keins von Motul sein aber voll Syn kann ich dir nur wärmsten empfehlen!

    Frag doch einfach mal nach.

    Ich habe es erst bemängelt als ich gesehen habe das die Eigenschaften der Schaltung sich verschlechtern hatten.
    Wäre nie im leben auf das Öl gekommen. Das mit dem Öl hat mir Honda Düsseldorf empfohlen aber ohne eine Marke zu nennen.
    Dann hat es noch ein Freund bestätigt und damit habe ich wohl mit Segen es umfüllen lassen.

    Die in Köln füllen 10w 40 für die Fireblade ein. Düsseldorf nimmt auch 10 w 30 welchen Hersteller kann ich dir nicht sagen.
    War da und die meinten ,, wir dürfen ausweichen wenn wir kein 10w 30 haben,, Was soll ich dazu sagen :)

    Ich habe es bei Motorrad Lust umfüllen lassen für 49 Euro (Arbeit) und meinem Öl 29,90.

    Aber denke mal das die das machen vielleicht sind die genervt das Sie dir ihr Öl nicht andrehen können aber Hey Kunde ist König!

    Viel Erfolg dabei ! lass es dir nicht ausreden !
  • Wie Hondawonda bereits geschrieben hat, der Händler darf auf das 10W40 ausweichen...
    Den dieses Öl erfüllt auch die benötigten Spezifikationen.
    Der Händler möchte sich anscheinend kein Öl auf Lager stellen, welches er anscheinend nur für Honda benötigt und nimmt dann lieber ein Öl, welches er für mehrere Motorräder bzw. Hersteller verwenden kann.
    Ich habe es mit meinem Händler im Vorfeld besprochen und mir die Freigabe nochmals von Honda bestätigen lassen.
    Also, Öl mitgebracht und fertig.
    Auf der Rechnung wird vermerkt, Kunde hat Öl selbst angeliefert und das stellt für mich das kleinstes Problem dar.
    :thumbup:
  • Kraftrad schrieb:

    Wichtig: Es muss drauf stehen, dass "Kunde hat Öl nach Spezifikation angeliefert".

    Würde ich aber mal grundsätzlich mit meinem Händler besprechen und/oder diesen wechseln!
    Das ist mal ne gute Info
    :thumbup:
    werde ich ab sofort drauf hinweisen, denn sicher ist sicher!
    Sollte mal ein Garantiefall eintreten, möchte ich keine Probleme und oder Diskussionen haben...
  • Mail von Motul war aber bei einer Frage welches öl man am besten in die SC59 kippen sollte.

    Wie Sie bereits in Ihrem Handbuch gelesen haben empfiehlt Honda ein 10W-30 Öl zu verwenden.
    Jedoch wäre unsere Hauptempfehlung (von der Herstellervorgabe abweichend) unser 7100 4T 10W40, da es aufgrund der etwas höheren Viskosität mehr Schmiersicherheit durch einen etwas dickeren Ölfilm im oberen Temperaturbereich und unter starker Belastung bietet. Die extrem scherfesten Ester in diesem Öl unterstützen die Sicherheit nochmals.

    Honda führt seit einigen Jahren als Hauptempfehlung im Motorradbereich
    die Viskosität 10W30 (früher 10W40) an, im Wesentlichen jedoch aus
    Gründen der Kraftstoffersparnis und Emissionsreduktion.
    Garantierechtlich gesehen wäre diese Vorgabe einzuhalten, da der
    Hersteller ansonsten im Schadenfall jegliche Ansprüche ablehnen kann.