Neue Racing-Kombi muss her - Airbagkombi aus welchem Hause...?!

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Ach schau an...Servus Jörg, Du bist da in so ner WA-Gruppe „Most“ :rolleyes:

    Hmm...ich hab keine Erfarung wie es vom „Störfaktor“ vorn ist. Es ist ohnehin die Grätchenfrage:
    - am re. Arm
    - am Bauch
    - am Rücken

    Von jedem Anbieter bekommst dazu unterschiedliche Gründe genannt. Oft auch den gleichen nur „andersrum“.
    Season 2019
    06.-07.05. SaRi
    30.-31.05. LSR
    07.-09.06. MOS
    Jul bis Sep offen
    17.-20.10. RIJ
  • Bisher Whattsapp nein, aber Box ja ;)


    Tja ich weiß auch nicht. Am Arm würde mich glaube ich völlig nerven (zumindest so ne abrissleine).

    Klar hinten ist sicher schwieriger anzustecken, (ich sag nur Le Mans Start ;( ) aber da ist sie wenigstens nicht im Weg beim fahren.

    Und vorallem ist sie mittig. Löst also gleichzeitig aus, egal ob du rechts oder links runter fällst.
    Hab ja mehrfach Erfahrungsberichte aus erster Hand gehört von Jungs die nen Rutscher auf der rechten Seite hatten und sagten dass die Weste erst aufging, als sie schon lange lagen und das Mopped dann weit genug weg gerutscht war.
  • mister_funk schrieb:


    ...Le Mans Start ;( ...

    STOP! Gerade hier sehe ich einen großen Vorteil. Warum?

    Wenn Dein Starthelfer, hinten neben dem Moped steht, Du aufspringst, kann er Dich hinten „einklinken“, Dir auf der Rücken klopfen als „all safe“ Zeichen und Du hast 0 Gefummel damit.

    Am Handgelenk könntest Du einen Karabiner statt dem Plastikclip benutzen. Beim Laufen diesen in der Hand haben, beim Aufspringen an der Gabelbrücke einhaken und fertig.
    Season 2019
    06.-07.05. SaRi
    30.-31.05. LSR
    07.-09.06. MOS
    Jul bis Sep offen
    17.-20.10. RIJ
  • Mr.Unknown#85 schrieb:

    Mir gefällt das Airbagsystem im Vergleich zu Helite nicht...

    Muss hier etwas ergänzen und richtigzustellen!

    Auf dem Bild 1 sieht man das alte System von GiMoto.


    Auf Bild 2 sieht man das neue System. Welchem augenscheinlich dem Helite gleich kommt.
    Season 2019
    06.-07.05. SaRi
    30.-31.05. LSR
    07.-09.06. MOS
    Jul bis Sep offen
    17.-20.10. RIJ
  • Mr.Unknown#85 schrieb:

    mister_funk schrieb:

    ...Le Mans Start ;( ...
    STOP! Gerade hier sehe ich einen großen Vorteil. Warum?

    Wenn Dein Starthelfer, hinten neben dem Moped steht, Du aufspringst, kann er Dich hinten „einklinken“, Dir auf der Rücken klopfen als „all safe“ Zeichen und Du hast 0 Gefummel damit.

    Am Handgelenk könntest Du einen Karabiner statt dem Plastikclip benutzen. Beim Laufen diesen in der Hand haben, beim Aufspringen an der Gabelbrücke einhaken und fertig.
    Hmm, ja stimmt auch wieder... das mit dem Karabiner ist mir allerdings noch nicht geheuer, schon gar nicht an der Gabelbrücke, viel zu weit weg vom Körper.
  • Kleines Update: Am 19.12. war ich bei Walter und haben alles besprochen und vermessen :thumbsup: im Februar soll es dann soweit sein. Ich bin gespannt wie ein kleines Kind :rolleyes:

    Season 2019
    06.-07.05. SaRi
    30.-31.05. LSR
    07.-09.06. MOS
    Jul bis Sep offen
    17.-20.10. RIJ
  • Ich kannte die Techair bis eben nicht, aber die Weste die ich gerade gesehen habe würde mir aus mehreren Gründen nicht zusagen:

    - sie muss unter den Kombi, was meist einfach nicht passt
    - ersetzt den Rückenprotektor, ist dafür meiner Ansicht nach aber völlig zu kurz, geht nämlich nicht übern Steiß/Lendenwirbel
    - es sieht nicht so aus, dass man das Teil nach einer Auslösung einfach wieder „startklar“ machen kann (bei der heilte steckst ne neue Patrone rein und fährst weiter)
    - ist viel Technik auch anfällig,... das Ding muss geladen werden, die Elektronik kann ausfallen, etc. Da ist die einfachste Mechanik von Helite störanfälliger, ist aber natürlich auch nicht so bequem.
    - bekommst für den Preis ja zwei Westen der anderen Marke
  • Zur TechAir
    • die Weste wird fest in die Maßkombi integriert
    • der Airbag besitzt 2 Kartuschen, kann auf der RS 2x auslösen
    • nach Sturz muss man das Teil auch Italien schicken
    • Reparaturkosten bei Alpinestars in Italien
    • Airbag will alle 2 Jahre zum Service (Italien) nicht kostenfrei



    Helite (auch wenn es Franzosen sind)
    • ist das etablierte System
    • der Airbag und was er schützt gefällt mir
    • es gibt viele Anlaufstellen zur Reparatur
    • das System lässt sich selbstständig wieder einsatzbereit machen
    • einfach Handhabung
    Für mich klarer Preis-/Leistungssieger!
    Season 2019
    06.-07.05. SaRi
    30.-31.05. LSR
    07.-09.06. MOS
    Jul bis Sep offen
    17.-20.10. RIJ
  • Wird der Helite als Elementen oder als einem separaten West in den Kombi eingenäht?

    Wenn ich richtig erinnere hat der Gp Air 2 ein Volumen von 18 Liter. Ist das Volumen genau so gross auch wenn man es in einen Kombi verbaut?
  • Waco-Helite Video: waco-der-lederschneider.de/videos/waco20180113-helite.mp4

    Beschreibung:
    Spoiler anzeigen

    Folgendes Video zeigt eine WACO-Lederkombi, in der Airbag-Komponenten von Helite verbaut wurden.
    Auslöser des Airbags ist hierbei eine Reissleine. Punktuelle Belastungen werden durch die Turtle-Technologie auf den gesamten Airbag verteilt und absorbiert.
    Gruß utiltiy

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von utiltiy ()

  • mister_funk schrieb:

    Finn1000 schrieb:

    Wird der Helite als Elementen oder als einem separaten West in den Kombi eingenäht?
    „Normalerweise“ wird sie als Weste über dem Kombi getragen.Aber offenbar verbauen nun auch mehrere Hersteller das System in Zusammenarbeit direkt in ihre Einteiler.
    Ja sieht so aus, aber was bieten die da denn an!