Vergaser - Schwimmerkammern

  • Vergaser - Schwimmerkammern

    Ich werde jetzt meine "Fettpresse" einlagern. Nun habe ich iwo gelesen, man MUSS die Vergaser - Schwimmerkammern entleeren?? Habe ich noch bei keinem Moped in meiner Biker- Zeit gemacht, bzw. machen müssen. Hatte auch in neuer Saison bei keinem meiner Mopeds Probleme.
    Wie auch immer, nachdem ich aber die Batterie eh ausbauen will und den Tank dazu runter nehmen muss würde ich das gleich mitmachen. ABER : Wo zum Henker sollen diese Ablasschrauben bei der Ur-Blade, BJ 1992 SC 28 sein? Im WHB finde ich dazu nichts.

    Danke für infos
    Forscher haben herausgefunden.....sind dann aber wieder hineingegangen.


  • Damit es Sinn macht ist die Ablasss-Schraube am tiefsten Punkt der Schwimmerkammer. Der Kraftstoff läuft denn
    durch den (hoffentlich vorhandenen) Schlauch unters Fahrzeug. ;(
    Dis Schläuche kommen unten in Höhe des Seitenständers raus. Da kann man das Benzin denn auffangen. 8o
    Btw. ist das heute nicht mehr wirtklich erfoderlich. Je nach Standzeit aknn es Startschwierigkeiten geben,
    muss aber nicht. Simpler ist Super plus tanken, oder einen der tollen Spritzusätze aus dem Handel reinkippen.

    Viel Erfolg. (-:
  • Müssen muss man nicht, besser isses aber.
    Der verdunstende Restsprit hinterlässt einen feinen Belag, außerdem ist der im Frühjahr eh nimmer richtig zündfähig. Da man rel. gut rankommt würd ich zum ablassen raten...
    Eines Tages glaubte ein Koyote entdeckt zu haben, dass er nur lange genug heulen musste um den Vollmond zu besiegen.... (keine alte Indianerweisheit sondern eher eine Entdeckung des internet-Zeitalters)
  • To_Blade schrieb:



    Damit es Sinn macht ist die Ablasss-Schraube am tiefsten Punkt der Schwimmerkammer. Der Kraftstoff läuft denn
    durch den (hoffentlich vorhandenen) Schlauch unters Fahrzeug. ;(
    Dis Schläuche kommen unten in Höhe des Seitenständers raus. Da kann man das Benzin denn auffangen. 8o
    Btw. ist das heute nicht mehr wirtklich erfoderlich. Je nach Standzeit aknn es Startschwierigkeiten geben,
    muss aber nicht. Simpler ist Super plus tanken, oder einen der tollen Spritzusätze aus dem Handel reinkippen.

    Viel Erfolg. (-:
    Erst mal Danke. Ist das dann die Schraube #34 oder die #19? Natürlich sind da bei mir keine Schläuche :( Super-Plus tanke ich sowieso nur. Ich werd den Hobel Volltanken, und gar nix machen - So wie bei allen anderen Mopeds die ganzen Jahre über früher auch.
    Forscher haben herausgefunden.....sind dann aber wieder hineingegangen.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Oli_Beck ()

  • LPLimitXXL schrieb:

    weder zum Batterie Ausbau noch zum vergaserleeren muss tank dunter.
    Zum Vergaser leeren mag das vieleicht stimmen - aber meine Batterie sitzt wegen SF-Umbau auch nicht mehr am orig. Platz.. :) Ich bin schließlich nicht doof und kenn mein Moped.....
    Forscher haben herausgefunden.....sind dann aber wieder hineingegangen.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Oli_Beck ()

  • Dr.Fireblade schrieb:

    Müssen muss man nicht, besser isses aber.
    Der verdunstende Restsprit hinterlässt einen feinen Belag, außerdem ist der im Frühjahr eh nimmer richtig zündfähig. Da man rel. gut rankommt würd ich zum ablassen raten...
    Wie sieht es dann aus, mit Benzinhahn zu und laufen lassen bis sie ausgeht?
    Wäre das dann eher kontraproduktiv, weil ja wahrscheinlich nicht alles restlos raus wäre?
  • Kann man manchen, besser als nichts isses. Ablassen hat aber nebenbei noch den Vorteil dass auch evtl. Wasserspuren und Kleinstpartikel die sich unten abgesetzt haben bei der Gelegeheit rauslaufen.
    Wenn, dann aber die Pumpe (so vorhanden) abklemmen, die pumpt ich sonst evtl. gleich in den Kontakt-Himmel, vor allem wenn die innere Ka ppdiode :evil: durch ist.
    Eines Tages glaubte ein Koyote entdeckt zu haben, dass er nur lange genug heulen musste um den Vollmond zu besiegen.... (keine alte Indianerweisheit sondern eher eine Entdeckung des internet-Zeitalters)