Mit neuer Identität - Die CB1000R 2018

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • CBR Floh schrieb:


    Ich bin kein Kind von Traurigkeit was Motoren angeht, die bekommen bei mir Feuer sowie die warm sind, ich mache spätestens alle 5000km Ölwechsel mit fast dem besten Öl welches man für Geld bekommen kann.
    Mir ist in meinen 36 Jahren Ottomotor kein Motorschaden untergekommen.
    Überspitzt formuliert: ich fahre auch meist hochgezüchtete Motoren (Motorrad, Auto 200 Turbo-PS aus 1600ccm) und das schon länger und auch nicht nur im unteren Drehzahlbereich ;) Ich mache den Ölwechsel nur wenn ich muss (Service-Heft wärend Garantie, danach auch mal etwas später) und dann nie das teuerste Öl, entweder das vom Hersteller oder eben mittelpreisig. Mir ist in meinen 40 Jahre Ottomotor kein Motorschaden untergekommen - auch bei den Folgebesitzern meiner Fahrzeuge nicht, sofern ich die kenne.
    Gruß
    DietmaRR

    8) Wo ich bin ist vorne! ;)
  • Hallo zusammen,
    nachdem die Polemik etwas abgeklungen ist, noch ein Wort dazu.
    Klar gibt es konstuktive Maßnahmen die kritische Drehzahl zu dämpfen, sonst würden ständig KW brechen.
    Die Problematik bei einem Motorradmotor ist das er kritisch ausgelegt ist, sprich die Drehzahl ist im nutzbaren Drehzahlband.
    Und wenn mal die KW bricht, dann ist es sehr wahrscheinlich bei der Drehzahl.
    Hier mal ein Beispiel:
    mb-master.htw-berlin.de/files/…_Messtechnik/Drehzahl.pdf
    Normale PKW-Motoren sind eher unterkritsch ausgelegt.
    Abgesehen davon fühlt sich das Moped in der Drehzahl nicht woh, von daher meide ich den.
    @CBRFloh: Stimmt mehr über PN oder Mail.
    Gruß
    Th.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Eze ()

  • Alter Schwede ....was fürn Sch....

    Gut das die Leute bei Honda schon länger Motoren bauen ,als du in der Motorenentwicklung gearbeitet hast.Ich vermute nur du warst nicht bei Honda sondern bei Aprilla.Da bricht im Motor schon mal gerne was sich bewegt. :D
  • Dietmar schrieb:

    CBR Floh schrieb:

    Ich bin kein Kind von Traurigkeit was Motoren angeht, die bekommen bei mir Feuer sowie die warm sind, ich mache spätestens alle 5000km Ölwechsel mit fast dem besten Öl welches man für Geld bekommen kann.
    Mir ist in meinen 36 Jahren Ottomotor kein Motorschaden untergekommen.
    Überspitzt formuliert: ich fahre auch meist hochgezüchtete Motoren (Motorrad, Auto 200 Turbo-PS aus 1600ccm) und das schon länger und auch nicht nur im unteren Drehzahlbereich ;) Ich mache den Ölwechsel nur wenn ich muss (Service-Heft wärend Garantie, danach auch mal etwas später) und dann nie das teuerste Öl, entweder das vom Hersteller oder eben mittelpreisig. Mir ist in meinen 40 Jahre Ottomotor kein Motorschaden untergekommen - auch bei den Folgebesitzern meiner Fahrzeuge nicht, sofern ich die kenne.
    Richtig, ist völlig überspitzt.
    Das ist so eine wischiwaschi Vergleich wie es mehr kaum geht.

    Beides kann auf den ersten Blick rein theoretisch miteinander vergleichbar sein, wirds aber mit aller Wahrscheinlichkeit nicht im geringsten sein!
    Unser Fahrprofil wird sich erheblich unterscheiden.

    Nur ich weiß wieviele Kilometer ich fahre, ich weiß wieviel % davon Vollgas, ich weiß wie oft ich das Drehzahlband gänzlich ausnutze und ich weiß in welchem Zustand das Motoröl ist! Kein anderer weiß das, nur ich ganz allein!
    Dazu kommt, dass ich weiß wie sich Öle voneinander Unterscheiden, dass wissen auch einige andere, aber nicht wirklich viele.
    Als nächstes macht der aller allergeringste Teil Ölanalysen von seinem Fahrzeug. Daraus kann man viiiiel lesen.

    So ist es mit deinem Fahrprofil auch, kein anderer weiß das, nur du ganz allein. Falls es noch einen ständigen Mitfahrer gäbe, wüsste der das natürlich auch.
    Und GENAU aus DIESEM Grund, sind die Erfahrungswerte nicht zu verallgemeinern und erst recht nicht vergleichbar.
    Es gibt immer die Leute die sagen bei mir hält dieses xy Kilometer und jenes yz Kilomerter und der andere sagt ich habe Öl seit 100.000km nicht gewechselt und alles funktioniert...
    Das ist dann fein, wunderbar, ist aber jeweils nur auf die eine Person mit ihrem ganz eigenen Fahrprofil anwendbar....
  • ;( Anstatt das du froh bist das hier was geschrieben wird.... wenn das Wetter besser wird wird es hier schon ruhig genug,und ich finde das ist hier Unterhaltung auf ganz hohem Niveau. :D Hier können wir echt noch was lernen ^^

    Solange es keine Beschimpfungen und Beleidigungen gibt lass uns doch Spaß haben... =)
    Cuuuuu & Gruß Nappi

  • Neu

    Servus!

    Ich habe nun endlich mal die Möglichkeit gehabt,bei der Saisoneröffnung eines Hondahändlers die SC80 probezufahren. Die Frage ob die SC80 meiner 12er Bandit das Wasser reichen kann hatte mich ja den ganzen Winter über beschäftigt.
    Ums kurz zu machen,ja sie kann,...sie fährt sich sehr schön und ist der Bandit leistungsmäßig auch überlegen,wenn auch nicht in allen Lebenslagen.
    Meine Bandit ist kürzer übersetzt,Fahrwerk ist mit Wilbers und Wirth ausgerüstet , hat ca. 120 PS und fährt sich trotz dem relativ hohen Gewicht sehr agil und macht immer wieder Spaß. Trotzdem merkt man natürlich einen relativ großen Unterschied wenn man auf der SC80 sitzt, auch wenn ich mir das Moped noch ein wenig leichtfüßiger vorgestellt hatte.
    Das Gas spricht,verglichen mit der Vergaser-Bandit , extrem sensibel und schnell an,das hat mir echt gut gefallen. Auch untenrum beim Rausbeschleunigen merkt man praktisch nicht,das man 200 ccm weniger unter dem Hintern hat. Da geht sie richtig schön sauber und schnell. Allerdings ist so bei 6000 upm tatsache ein kleines Loch,wo sie sich etwas "schwach" anfühlt. Schwach ist das falsche Wort,eher zahm. Zahmer wie im Rest des Drehzahlbandes zumindest. Ab ca. 7,5upm zieht es einem dann wieder die Arme ordentlich lang und es gibt richtig schönen Schub bis open end. Mir hat die Probefahrt gut gefallen,allerdings fiel sie bedingt durch großen Andrang und einer vorgegebenen Route relativ kurz aus,sodass ich nicht so ausgiebig testen konnte.
    Ich bin froh das die Honda sich nicht ganz so gut verkauft,dadurch sieht man sie nicht überall auf der Straße rumfahren und sieht sich auch nicht so schnell dran satt. Ich denke in ein bis zwei Jahren werden die ersten guten Gebrauchten für günstig Geld im Netz stehen,wo ich dann eventuell zuschlagen werde. Denn ich kann sie mir auf jeden Fall als Nachfolgerin vorstellen. Von der Optik sowieso,aber nun weiß ich auch das sie sich auch auf der Straße gut anfühlt.
    Meine Probefahrmaschine hatte einen geänderten Kennzeichenhalter und einen Shark Doppeltopf montiert. Die sah schon echt geil aus,...auch wenn sie schwarz war und meine Lieblingsfarbe eher graumatt wäre.
    Es war eine plus Version mit Quickschifter. Ich hab das mal ausprobiert,..ich weiß nicht,ich bräuchte es nicht. Seit 20 Jahren fahre ich nun Motorrad,fühlt sich einfach komisch an ohne Kupplung hochzuschalten. Hab es mal kurz probiert und dann wieder sein lassen. Kann ich drauf verzichten.

    Gruß Mario
  • Neu

    diablo666 schrieb:

    Mir hat die Probefahrt gut gefallen,allerdings fiel sie bedingt durch großen Andrang und einer vorgegebenen Route relativ kurz aus,sodass ich nicht so ausgiebig testen konnte.
    Habe bevor ich mich für die SC60 entschieden habe die mal für einen Sonntag gemietet was 125 € gekostet hat bei 300 km frei und volltanken nach der Fahrt.
    Ist gut investiertes Geld auch wenn dabei raus kommt es ist doch nicht das richtige denn wenn gekauft und dann festgestellt wird ist nicht das Wahre dann wird es richtig teuer.
    Habe meine dann als Vorführer mit 2 Monaten und 1700 km gekauft und freue mich jedes mal wenn ich sie wieder ausführen kann.
    Grüße Michael
    allzeit gute Fahrt und immer heile ankommen :thumbsup:

    In meinem Alter muß ich nicht jedem in jeder Kurve hinterher "schießen" :schildgroete:
    Es steht der Spaß im Vordergrung :wavey:
  • Neu

    Hi,
    welches Baujahr hat die Bandit, dass du die Überlegenheit der SC80 zur Bandit in Frage gestellt hast? :wow

    Edit: Hab mal gegoogelt, die 12er gab es bis 2006.
    Du hast echt gedacht die 2006er Bandit könnte besser sein als die SC80?? Geil! :respekt:

    Ich hätte auch ohne Probefahrt gewusst das da Welten zwischen liegen werden, allein Fahrwerk und Bremsen sind schon ein mittelschwerer Quantensprung.
    Da liegen mal eben locker 20 Jahre Entwicklung und Fortschritt zwischen. ;)
    Die Bandit rühmte sich ja nie mit einem wirklich guten Fahrwerk.

    Ich bin mir auch ziemlich sicher das selbst die SC60 die gute alte Bandit in den Schatten stellt. Wobei deine Wilbersdämpfer einen besseren Job machen als der Showadämpfer der SC60. Aber es gibt noch mehr an dem Motorrad was besser sein dürfte. :)

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von CBR Floh ()

  • Neu

    CBR Floh schrieb:

    Hi,
    welches Baujahr hat die Bandit, dass du die Überlegenheit der SC80 zur Bandit in Frage gestellt hast? :wow

    Edit: Hab mal gegoogelt, die 12er gab es bis 2006.
    Du hast echt gedacht die 2006er Bandit könnte besser sein als die SC80?? Geil! :respekt:

    Ich hätte auch ohne Probefahrt gewusst das da Welten zwischen liegen werden, allein Fahrwerk und Bremsen sind schon ein mittelschwerer Quantensprung.
    Da liegen mal eben locker 20 Jahre Entwicklung und Fortschritt zwischen. ;)
    Die Bandit rühmte sich ja nie mit einem wirklich guten Fahrwerk.

    Ich bin mir auch ziemlich sicher das selbst die SC60 die gute alte Bandit in den Schatten stellt. Wobei deine Wilbersdämpfer einen besseren Job machen als der Showadämpfer der SC60. Aber es gibt noch mehr an dem Motorrad was besser sein dürfte. :)
    Hi !
    Also gleich vorweg,ich habe nicht gedacht das die Bandit besser und schneller ist als die SC80, es ging mir darum, ob die SC80 wirklich auch mehr Spaß macht. Klar,die SC80 hat mehr Leistung,aber im "Landstraßen-Räuber-Modus" fährt mir die SC80 trotzdem ganz sicher nicht weg. Meine Bandit ist sogar noch das erste Modell,die Kult, GV75A. Wie oben schon geschrieben ist fahrwerskmäßig alles getauscht, Übersetzung,Auspuff,Lenker usw. . Die wurde mit den Mods schon echt agiler und geht,warum auch immer,wirklich schon verdammt gut und macht auf der Landstraße super Spaß. Die SC80 geht nochmal besser ,aber so ein gewaltiger Unterschied wars nun auch wieder nicht. Also Leistungsmäßig. Fahrwerksmäßig war die SC80 natürlich klar überlegen,aber wie gesagt,meine Bandit ist nicht von der Stange und läßt sich auch gut hin und her werfen. Aber es reicht um sagen zu können, ja,..sie könnte von der SC80 abgelöst werden.
    In Sachen Bremsen gebe ich dir allerdings vollkommen recht,trotz Sportscheiben rundrum bremst die Bandit um Welten schlechter als die SC80. Irgendwo müssen die 20 Jahre ja stecken.

    @Michl3

    Ja das hatte ich dort dann auch schonmal angefragt. Wenn es akuter werden sollte,werde ich mir auf jeden Fall mal die SC80 für ein Tag leihen und nochmal ausgiebig testen.

    Gruß Mario
  • Neu

    Aber hier werden doch mal wieder Äpfel mit Birnen verglichen.
    An der Bandit alllerlei Veränderungen und die SC80 Standard ???
    Auch daß wenn man ein Moped länger gewöhnt ist ist das fahren meist anders als mit einem Moped was man noch nicht so kennt und die Vorlieben sind bei jedem anderst.
    Z.B.würde mir die Leistungsentfaltung einen 2-Zylinders auch besser gefallen komme aber mit der rauhheit der ganzen Duc`s und KTM`s nicht klar und bei der BMW R1200R war mir die Leistungskurve bezüglich des Drehmomentes nicht passend wobei da die Laufruhe genial gewesen ist.
    Deshalb gibt es ja auch so viel unterschidliche Mopeds damit jeder seines finden kann wenn ihm klar ist was er möchte.
    Grüße Michael
    allzeit gute Fahrt und immer heile ankommen :thumbsup:

    In meinem Alter muß ich nicht jedem in jeder Kurve hinterher "schießen" :schildgroete:
    Es steht der Spaß im Vordergrung :wavey:
  • Neu

    Moin,
    also ich habe noch keine Drehmomentschwäche bemerkt.
    Eher habe ich das Problem drauf sitzen zu bleiben, das Moped will irgendwie ständig unter mir weg fahren.
    Ist das Vorderrad mal oben, ist der Wunsch nach mehr Drehmoment erloschen.
    Mag sein das ich mich noch an ein Nakedbike gewöhnen muß, bzw. auch mal was für den Luftwiderstand tun muß.
    Aber derzeit, noch mit der dicken Jacke, sind Geschwindigkeiten ü200 unangenehm und oft nur auf einem Rad zu fahren.
    Ich hoffe, wenn's wärmer wird und ich nur mit Lederkombi unterwegs bin, wird das besser.
    Auch sollte ich mich mal mit den Fahrprogrammen beschäftigen, derzeit ist noch Alles abgeschaltet.
    Schaun mer mal ob die Neigung zu Wheelies, mit Traktionskontrolle, besser wird?
    Gruß
    Th.
  • Neu

    Hallo zusammen,

    ich hatte letztes Jahr auch die Gelegenheit, die SC80 für eine Stunde zu fahren. Ich war sehr angetan von dem Moped. Das Handling ist sehr gut. Die Leistung vom Motor fand ich mehr als ausreichen. Das beschrieben „Leistungsloch“ bei ca. 5000 U/min hab ich nicht gespürt. Ich hab mich sehr wohl gefühlt auf der SC80. Die entspannte Sitzhaltung im Vergleich zur Fireblade war sehr angenehm.

    Und auch das Design gefällt mir gut. Es ist für mich sehr stimmig. Auch Qualitativ machte sie einen guten Eindruck. Ich könnte mir gut vorstellen, sie zu kaufen.

    Da ich mit der Sitzhaltung inzwischen so meine Probleme habe, bin ich am Überlegen, was neues zu kaufen. Bin deswegen letztes Jahr Grad mal noch 1000 km gefahren. Nach 30 min auf der Blade muss ich schon eine Pause machen, weil ich mit der Hüfte Probleme kriege. Das war bis vor zwei Jahren eigentlich undenkbar, aber ich werde wohl zu alt für die Blade, leider…

    Wünsche euch schöne Ostertage und schöne Ausfahrten.

    Grüße

    Cabman
  • Neu

    cabman schrieb:

    Das war bis vor zwei Jahren eigentlich undenkbar, aber ich werde wohl zu alt für die Blade, leider…
    Zu alt nicht aber zu"krank" :klapperich: .Wir hatten einen jungen in dem Betrieb wo ich arbeite der mit 27 Jahren seine GSXR 1000 auch verkauft hat da ihm die Handgelenke auch"gesagt" haben was er da tut und der ging ins Fitnes Studio um sich wirklich Fit zu halten (nicht aufgepummt sondern nur gut durchtrainiert).Also keine Frage des Alters ;)
    Ich bin vor meiner CB SC60 auch einen unverkeideten Supersportler Probe gefahren und gemerkt daß ich dafür zu schwer bin denn das rechte Handgelenk machte sich nach 45min.sehr unangenehm bemerkbar außer ich fuhr über 140 dann zog mich der Wind etwas hoch und die Hände waren entlastet.
    Grüße Michael
    allzeit gute Fahrt und immer heile ankommen :thumbsup:

    In meinem Alter muß ich nicht jedem in jeder Kurve hinterher "schießen" :schildgroete:
    Es steht der Spaß im Vordergrung :wavey: