Batterie-Ladegerät??

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Batterie-Ladegerät??

    Tach zusammen - bin auf der Suche nach einem Ladegerät. Soll funktionieren und nicht zu viel Geld kosten. Polo bietet dieser Tage eins (High-Q Tools 900 . 25 statt 42 Euronen) an - hat das jemand von Euch? empfehlenswert? anderer Tipp? Gruß von der sauerländer Kurvenfront - SkAndi
  • Ich nutze das CTEK MXS 3.8
    Vollautomatisch für optimales laden, Erhaltungsladung, Programm für kleine und normale Batterien, fürs laden auch bei kälte. Was ich seinerseits bezahlt habe, weiß ich nicht mehr.
    Kanns wirklich empfehlen...
  • Kann das AccuMate wärmstens empfehlen:
    Lädt und erhält alle Arten von Batterien, ist sehr robust und hält ewig.
    Meins habe ich noch für Deutsche Mark beim Hein Gericke gekauft.
    Das Teil gibt es - sicherlich leicht überarbeitet - immer noch. :perfekt:
    Wichti

    Nicht kneifen - schleifen! ;)
  • Das JMP 4000 hab ich jetzt nur als 12V-Variante gefunden. Da geht es auch nur bis 80Ah. Reicht also nicht für nen LKW. Und tote Lithium Akkus sind tot. Aber das Ladegerät kann fast tote wieder erwecken. Bis 0.3V. Das ist ordentlich. Ist auf jeden Fall ein gutes Ladegerät. Für meine Zwecke aber schon fast überdimensioniert.
  • Das jmp 4000 ist offiziell für Bleibatterien.
    Der Wiedererweckungs-voodoo teil1 ist eine puls-desulfatierungs-funktion an zweiter stelle des Ladezyklus.
    so oder so ähnlich machen das alle "schlauen" Ladegeräte.
    Lifepo's sollen das angeblich nicht abkönnen. Vielleicht Panikmache, vielleicht verkürzt es die lebensdauer der batterie.

    Ich lade, wenn die lifepo unter 10v ist, erst mal vor um die desulfatierung zu überspringen.
    Mit einem alten dummen ladegerät oder netzteil ...
    wegen der steilen ladekurve in dem spannungsbereich geht das sehr schnell.
    Dann mit schlauem blei- ladegerät mit hohem Ladestrom fertigladen.
    1C können die lifepo Zellen ab, wollen das vielleicht sogar.

    Also meine Meinung: Bleilader kann man nehmen. Wenn man auf Nummer-sicher gehen will ohne gemache ist vielleicht ein spezieller lader besser.
    ps. auf das gequatsche bei den Axxxxxxx Rezensionen würde ich nix geben.

    edit:
    uniparts.matthies.de/de/catego…10/search/6092498/in/all/
    hier steht:
    Geeignet für 12 Volt Batterien: Blei-Säure, offene, wartungsfreie, AGM, GEL, Calcium, JMT Lithium und Li-Ion
    Na dann.

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von chris16 ()