SC28 Rahmen lackieren

  • SC28 Rahmen lackieren

    Hallo Forum, kann mir jemand, der nen Rahmen lackiert hat, eine Info geben wieviele Schichten Klarlack er aufgetragen hat?
    Ich kann bei meinem Rahmen nach 2 Schichten Klarlack mühelos mit dem Fingernagel den Lack runter kratzen?

    Für jeden anständigen Tipp dankbar.
    Gruß Männi
  • Wie wurde der Rahmen vorbehandel( z.B. Gasperlen gestrahlt oder halt angeschliefen) und welche Grundierung hast Du verwendet ?
    Wenn`s da schon nicht passt geht der Rest wie in Deinem Fall in "die Hose".
    Alu lackieren ist nicht Gleich zusetzen wie wenn`s Stahl wäre.
    Ich habe die Teile wenn`s mal was zum Lackieren gab in Salpetersäure vorbehandel und danach mit Glasperlen gestrahl.
    Hoffe das ist als Tipp anständig.
    Gruß
    Udo #62
    "you have nothing to gain....nothing to prove....only to lose "
    Francorchamps: 30.04 :regen: ,17.06,28.06,02.07,17.09.018 bez.
    Circuit Zolder :21.04 :sonne: ,20.05.018 bez.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Methy62 ()

  • Danke dir, der Rahmen hat keinerlei Vorarbeiten bekommen ausser ne gründliche Reinigung und entfettung.
    Das die Farbe nicht gut darauf haftet war mir bewusst, ich dachte aber das der Klarlack dies zumindest etwas schützen würde.
    Also würden noch ein paar Schichten Klarlack nix nützen?
    Danke und Gruß
    Männi
  • Der einzige Klarlack der sich bei mir auf poliertem oder eloxiertem Alu als haltbar erwiesen hat ist dieser:

    motorradlack.de/produktliste/zubehor/motorlacke/
    21-0015 (2K)
    Der trocknet ziemlich schnell, aber braucht einige Tage bei Raumtemperatur bis er die volle Haftfähigkeit erreicht. Also nicht gleich probieren obs hält und evtl. enttäuscht sein.

    Ansonsten bleibt nur der Weg über spezielle Haftgrundierungen, das geht aber natürlich nur deckend farbig, oder mit mechanisch/chemischer Vorbehandlung wie es Methy62 beschrieben hat.
    Eines Tages glaubte ein Koyote entdeckt zu haben, dass er nur lange genug heulen müsse um den Vollmond zu besiegen.... (keine alte Indianerweisheit sondern eher eine Erkenntniss des internet-Zeitalters)
  • Danke dir, ich gehe mal davon aus dass der Klarlack in der Dose mit der gleichen Endnummer der gleiche wie der von dir empfohlene ist, habe leider nicht die Möglichkeit eine Lackierpistole zu nutzen.
    Werde die bestellen, im schlimmsten Fall werde ich wohl öfter ausbessern müssen.
    Oder mir fliegen irgendwann mal die großen Rahmenschoner zu.

    Danke und Gruß
    Männi
  • Bei RH gibts auch sogenannte Preval-Sprayer.
    Guggst du:
    preval-sprayer.com/

    Benutz ich auch wenns nicht gerade ne ganze Verkleidung werden soll. Vorteil speziell bei Kleinstmengen, ich misch mir da manchmal nur 20ml 2K-Lack fürn Spot-repair. Sprüht erstaunlich gleichmässig und anfängertauglich, sprich relativ kleine Menge.
    Eines Tages glaubte ein Koyote entdeckt zu haben, dass er nur lange genug heulen müsse um den Vollmond zu besiegen.... (keine alte Indianerweisheit sondern eher eine Erkenntniss des internet-Zeitalters)
  • Habe den Klarlack in der Dose bestellt, das Preval System find ich gut, lackier aber extrem selten und die Lacke sind halt nicht so lange haltbar.
    Habe jetzt 18€ inklusive Versand bezahlt, hoffe das lohnt sich.
    Danke für die Tipps von euch.

    Gruß Männi
  • Über den Dosenlack kann ich nichts sagen... bin daher an deinen Erfahrungen interessiert.

    Wieso sollten Lacke nicht haltbar sein, ich hab noch welche meiner ersten SC28 i.e. seit 1992 im Regal und die sind einwandfrei.
    Eines Tages glaubte ein Koyote entdeckt zu haben, dass er nur lange genug heulen müsse um den Vollmond zu besiegen.... (keine alte Indianerweisheit sondern eher eine Erkenntniss des internet-Zeitalters)
  • Steht so auf der Seite von R H, bin auch mal gespannt, zur Not nehme ich nen Lackstift mit :thumbsup:
    Bin noch am rätseln welche Farbe der Rest bekommt, hatte erst überlegt die Farbe an den original Tank anzupassen ( habe 3 ) der ist am besten erhalten aber hat dieses schöne Lila mit drin ;(
    Möchte nicht alles Schwarz haben, evtl ne Anlehnung an die HRC Farben.

    Gruß Männi
  • So, Rahmen habe ich nochmal lackieren müssen, die weißen Schleier waren nicht weg zu bekommen, habe den Rahmen jetzt auf der Arbeit im Heizungsraum lackiert, gefühlte 35° :thumbsup:
    Jetzt konnte endlich der Klarlack drauf, beim nächsten mal hole ich allerdings ne größere Dose oder mindestens 2 von den kleinen, mit der Düse die dort drauf ist reicht die kleine Dose gerade mal für einen Durchgang.
    Ich lass den ein paar Tage durchtrocknen ud dann kann ich endlich wieder das Fahrwerk aufbauen.
    Die Lackteile lackiert dann jemand der mehr Ahnung hat als ich :D
    Danke für die Tipps, besonders an den Doc.

    Gruß Männi
    Bilder
    • 20180205_211611_001.jpg

      869,58 kB, 3.264×1.836, 20 mal angesehen
  • Wenn du nun eh schon einen Lack drauf hast, kannst du auch einen günstigeren Klarlack vom Lackhändler um die Ecke verwenden.
    Der RH-Lack war nur meine Empfehlung wenns darum geht direkt aufs Alu zu sprühen.
    Eines Tages glaubte ein Koyote entdeckt zu haben, dass er nur lange genug heulen müsse um den Vollmond zu besiegen.... (keine alte Indianerweisheit sondern eher eine Erkenntniss des internet-Zeitalters)
  • Der schwarze Lack war vor meiner Frage schon drauf, konnte den aber trotz Klarlack ganz leicht mit dem Fingernagel runter kratzen, deshalb habe ich nachgefragt.
    Mal sehen ob es besser geworden ist.
    Dem Rahmen gönne ich erstmal ein paar Tage im warmen.

    GrußMänni
  • Maenni schrieb:

    Ich kann bei meinem Rahmen nach 2 Schichten Klarlack mühelos mit dem Fingernagel den Lack runter kratzen?
    Na sorry... das war zumindest für mich nicht ersichtlich.
    Na hoffen wir mal dass es nun hält.....
    Eines Tages glaubte ein Koyote entdeckt zu haben, dass er nur lange genug heulen müsse um den Vollmond zu besiegen.... (keine alte Indianerweisheit sondern eher eine Erkenntniss des internet-Zeitalters)
  • Langsam gehts vorwärts, ich habe mal ne Frage zur Einstellung des Spiels an der Schwingenaufnahme, laut Explosionszeichnung kommt auf der Kettenseite nur die Stahlbuchse rein, keine Scheiben oder Spacer, damit drücke ich die Schwine aber beim anziehen der Steckachse nach links rüber, wenn ich die Umlenkung erst danach befestige sitz alles auf Spannung?
    Wird die Umlenkung zuerst montiert und dann die Schwinge mit 15Nm eingestellt?
    Gruß Männi