Jonas Folger: Keine Rennen 2018!

  • MotoGP

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Jonas Folger: Keine Rennen 2018!

    motorsport-total.com schrieb:

    Jonas Folger wird 2018 nicht wie geplant im Yamaha Tech 3 Team in der MotoGP-Klasse an den Start gehen

    Jonas Folger hatte bereits die letzten Rennen der MotoGP-Saison 2017 auslassen müssen, um sich der Genesung und seiner Gesundheit zu widmen. Nun, eine Woche vor dem ersten Test des Jahres 2018, hat sich Folger dazu entschieden, dieses Jahr nicht an den Start zu gehen und weiter daran zu arbeiten, seine gesundheitlichen Probleme in den Griff zu bekommen.
    Ganzer Artikel > hier <


    ....so ein Schei** .... :( :| X/

    Da bleibt jetzt nur, dem Jonas gute Besserung zu wünschen und darauf zu hoffen, dass wir ihn 2019 in der MotoGP wieder sehen!


    Grüße,
    Gitsch
    MM93 #Big6
    There is grey blur, and a green blur. I try to stay on the grey one... - Joey Dunlop
  • könnte echt kotzen als ich das gelesen habe.
    Ich bin sogar sauer gewesen vorhin, weil ich den Jonas echt mag und mich tierisch auf ihn gefreut habe 2018.

    Gesundheit geht vor und aus der Sicht alles richtig.
    Leider bin ich mir ziemlich sicher, dass es das Aus für Jonas in der MotoGP ist. Aufgrund dieser schlecht einzuschätzenden Erkrakung, wird sich das kein Team trauen ihn jemals unter Vertrag zu nehmen. Dafür ist dieses Geschäft zu schnelllebig und zu hart umkämpft.
    Kann nur hoffen, dass ich mich irre.

    Vllt sehen wir Bradl als Ersatz.
  • Echt ein großer Mist. Hab mich schon mit JF94-Fanartikeln für meinen Besuch in Jerez ausgestattet... ;(

    Bunsi schrieb:



    Vllt sehen wir Bradl als Ersatz.
    da ist es wahrscheinlicher das Folger 2019 wieder dabei ist...

    Bradl sollte doch angeblich bei HRC Testfahrer werden.

    Cortese ist doch gerade frei geworden :D
  • Zuerst einmal: Mist, das klingt gar nicht gut.
    Was der Jonas da so erzählt hat, hört sich in der Tat wie ein Karriereende an. Die Krankheit ist scheinbar nicht zu unterschätzen... :(
    Alles erdenklich Gute für den Jonas - auf daß er doch schnellstmöglich zurückkehren kann.
    Tja - der Herbert von Tech 3 ist nun natürlich am Arsch und auch etwas angesäuert, da der geneigte Franzose so etwas ja immer irgendwie auch persönlich nimmt, obwohl er Folgers Entscheidung ja in Gänze akzeptiert.
    Dumm, daß das Ganze zu einem Zeitpunkt passiert, wo alle Würfel gefallen sind.
    Wäre noch alles offen, hätte man dem Reiti eine Chance geben können (Scheiß auf die Superstock - EM!), der sich auf der KTM wohl ganz gut angestellt hat. Er wäre ein Rohdiamant, den man schleifen könnte.
    Noch nicht ganz klar ist, was Stefan Bradl macht, aber ich weiß nicht - der...? :gruebel:
    Wichti

    Nicht kneifen - schleifen! ;)
  • Kann mir nicht vorstellen dass wir nen deutschen in 2018 sehen werden.

    Bradl ist bei Honda. Schrötter ist noch nicht so weit. Reiti gilt als eher problematisch nach dem BMW Abgang aus der WSBK.

    Könnte mir vorstellen dass van der Mark ne Chance bekommt wenn Yamaha ihn lässt... sicher besser als einer der Lowes Crashpiloten.
    Oder man holt jemanden der dieses Jahr die MotoGP verlässt. Baz zum Beispiel. Ist sogar Landsmann.
  • Ganz komische Sache: in den letzten beiden Rennen, die er gefahren ist, hat er auf einer MotoGP Maschine mit über 260PS einen Bremsenausfall, einmal mit Sturz zur Folge und einmal hat er das frühzeitig festgestellt. Und danach ist er erkrankt. Wenn da nicht auch eine Kopfsache dahinter steckt.ein mal auf einem solchen Gerät Bremsenausfall ist sicher vollkommen unnormal und für den Fahrer echt heftig, beim zweiten mal wird das schon krass.

    Ich befürchte auch das er nicht mehr wieder kommt. Er war in der Tat der beste deutsche Fahrer seit langem. Sehr schade was passiert ist!

    Gute Besserung!
  • jual schrieb:

    Meiner Ansicht kann er das im Interesse des Teams nicht bringen, vor Saisonbeginn und Start aufzugeben.
    Sollte er sich denn den Hals brechen oder als Letzter ins Ziel kommen nur um die Litfaß-Säule herzuzeigen?
    Die Sponsoren und Team wären dann auch nicht zufrieden gewesen.

    Er hätte evtl. etwas früher die Entscheidung kundtun können. Aber man weis ja nicht, was im Hintergrund ablief und wann die Diagnose vorlag.

    Mir tut es auch seeeehr leid ;( .
    Gruss Blade54


    2018:

    12.-13.6. Oschersleben Hafeneger

    16.-17.8. Sachsenring Moto-Monster =)
  • jual schrieb:

    welche Diagnose ?
    Anfang letzten November wurde berichtet, dass bei Jonas die sog. "Meulengracht-Krankheit (im Englischen als Gilbert Syndrome bezeichnet) diagnostiziert wurde.
    Bei der Krankheit handelt es sich um eine genetische Störung, die zur Folge hat, dass die Leber giftige Stoffe nicht effektiv verarbeiten kann.

    Wie jual bereits schrieb, wissen wir nicht was sonst noch passiert/diagnostiziert wurde....

    Ich finde seine - wenn auch sehr späte - Entscheidung o.k. ....besser spät als nie... ein "nicht fitter" Rennfahrer tut weder sich selbst, noch seinem Team, noch den Fans einen Gefallen...


    Grüße,
    Gitsch
    MM93 #Big6
    There is grey blur, and a green blur. I try to stay on the grey one... - Joey Dunlop