Weight Watchers

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Weight Watchers

    Hey Leute, ich versuche aktuell etwas abzunehmen. Wegen dem Neujahresvorsatz wollte ich damit erst im Februar anfangen, dann sind die Fitnessräume auch wieder freier, weil die meisten wieder aufgehört haben. Außer die, die sowieso ins gym gehen. Mein Problem ist das Essen selber. Habe in letzter Zeit auch öfters Werbung von Weight Watchers gesehen. Die bieten ja auch Produkte und Rezepte an. Bringen die überhaupt was? Ich meine ist es einfach nur was, um dickere Hausfrauen glauben zu machen sie werden dünner oder hilft das wirklich?
  • Ich bezweifle das, das Programm von Weight Watcher auf lügen aufgebaut ist :).. Die Beschäftigen sich doch schon seit Ewigkeiten mit diesem Thema.. zumindest wünsche ich mir das sie recht haben! Ich bin gerade auch auf Diät, mache aber nicht das Weight Watchers programm, sondern nur für mich selbst einen Kalorien-Defizit! Versuche das gleichmäßig entgegen zu gehen, sodass kein Jojo-Effekt eintritt.
    Was mich neulich sehr verwundert hat ist, das ein Star damit angefangen dieses Programm durchzuziehen! Vielleicht sagt dir DJ Khaled etwas?
    Er möchte seine fortschritte auf Instagram festhalten, damit die Fans alles mit erleben können. Das übt wohl sehr viel druck auf Weight Watchers aus. Hab das hier im Blog gelesen https://belmedia.ch/, lese es dir durch - echt Interessant :)
    Vielleicht folgst du ihm auch und motivierst dich selbst damit! Hoffe das hilft dir weiter!

    Grüße
  • OdenwäldeRR schrieb:

    dann bin ich der Kaiser von China
    Sie vorsichtig, in der "verbotenen Stadt" gibts ganz sicher keine Rennstrecke.
    Eines Tages glaubte ein Koyote entdeckt zu haben, dass er nur lange genug heulen musste um den Vollmond zu besiegen.... (keine alte Indianerweisheit sondern eher eine Entdeckung des internet-Zeitalters)
  • Sofern das kein Spam-Beitrag sein sollte und hier echt jemand gerne hilfe hätte:

    Ich habe über letzten Winter 35kg in 5 Monaten verloren, mit dem einfachsten von allen:

    Mehr Bewegen (6-7Tage pro Woche am Laufband)
    Keine bis kaum Kohlenhydrate
    Kalorienwerte auf Verpackungen lesen
    Jegliche Art von Mehlspeisen komplett weglassen
    Keine Snacks oder "kleine Bissen" zwischendurch, 2-3 Mahlzeiten am Tag und das wars.

    Und wenn man danach nicht einfach wieder wie davor frisst sondern ein bissl Disziplin gibts auch keinen Jojo-Effekt ;)
  • Meine Meinung:
    Spar dir das Geld für die weight-watchers.
    Stelle lieber Ernährung und gewisse Alltagsumstände um.
    Ich selber habe mein Gewicht innerhalb von 6 Monaten von 112 auf 87 kg reduziert.
    Was "ichbindasghetto" oben ausgeführt hat, kann man nur unterstreichen.
    Bei mir kommt noch dazu:
    - keinen Alkohol trinken, denn der hat nicht nur viele Kalorien, sondern ist - vor allem bei Bier - zudem noch appetitanregend.
    - Verzicht auf Wurstwaren wie Streichwürste, Fleischwurst oder Salami, denn das sind reine Fettbomben
    - Bei Knabber-Snacks wie Kartoffelchips Sorten wie "Paprika" oder "Peperoni" weglassen mit ihren Geschmacksverstärkern, sondern - wenns denn sein muss - nur die Sorte "Gesalzen" essen. Denn die ersteren machen nur noch mehr Hunger auf diese Knabbereien.
    - Wenn möglich, also wenn man das gut vertragen kann, sollte man versuchen sehr viele asiatische Speisen zu sich zu nehmen und diese mit Chili so scharf wie eben möglich zu essen.
    Der Wirkstoff Capsaicin, der für die Schärfe verantwortlich ist, steigert den Grundumsatz im Körper, regt den Stoffwechsel an und fördert die Fettverbrennung.
    Alternativ oder zusätzlich dazu ist auch Ingwer dazu tauglich.
    Ich persönlich verzichte mittlerweile komplett auf Fleisch, sondern esse stattdessen nur noch Fisch.
  • Wenn wir schon ausführlicher werden hätte ich noch 2 weitere Tipps:

    Bei Heißhunger ein paar Oliven oder Karotten statt Chips etc. nehmen, ist ne Win-Win Situation, entweder man nimmt gesundes zu sich oder lasst es gleich weg weil einem die Lust drauf vergeht

    Und bei Fressattackenmenschen wie mir:
    Wenn man nix zu futtern zuhause hat kann man auch nix futtern :D Also immer nur für die nächsten paar Mahlzeiten einkaufen oder nur Dinge die so lange brauchen das man keine Lust hat sich das anzutun für ne schnelle Mahlzeit
  • IchbindasGhetto schrieb:

    Wenn wir schon ausführlicher werden hätte ich noch 2 weitere Tipps:

    Bei Heißhunger ein paar Oliven oder Karotten statt Chips etc. nehmen, ist ne Win-Win Situation, entweder man nimmt gesundes zu sich oder lasst es gleich weg weil einem die Lust drauf vergeht
    Und wie schmecken fritierte Karotten?
  • "Und wie schmecken frittierte Karotten?"

    Ich finde natürliche Karotten sehr lecker. Hohl dir mal frische, vom Markt. Halten sich in Papier eingewickelt im Kühlschrank sehr lange.

    Die Weight Watchers "Diät" ist ja eigentlich gar keine Diät. Hier werden halt die Lebensmittel mit Punkten versehen. Je nach den persönlichen Verhältnissen(Größe, Mann oder Frau, berufliche Tätigkeit) kannst du eine bestimmte Menge Punkte pro Tag zu dir nehmen. Fetthaltige oder Kohlenhydratreiche Lebensmittel haben nun mal viele Punkte. Unter Umständen, wenn man sich die falschen Lebensmittel aussucht, hat man nicht viel im Magen. Macht man es richtig, viel Gemüse und mageres Fleisch oder Fisch, ist man total satt und nimmt trotzdem ab.
    Wenn man natürlich nur auf dem Sofa rum hockt, dauert es natürlich viel länger oder sich am Wochenende die Hopfenkaltschale literweise reinkloppt. Wenn man sich im Bekanntenkreis umhört, kann einer einem bestimmt mit WW-Kochbüchern und Lebensmitteltabellen aushelfen. Aber keine Wunder erwarten, die ganzen Kilos sind auch nicht innerhalb einer Woche draufgekommen und gehen auch nicht so schnell wieder runter. Die oben angeführten verlorenen 25 und 35 kg gehen auch zum Großteil auf die erhebliche Bewegung. Aber auch ohne viel Bewegung schafft man mit kontrolliertem Essen und Disziplin locker 1 kg pro Woche.

    Viel Erfolg.

    Hondahinki
  • Fireblader72 schrieb:

    Und wie schmecken fritierte Karotten?
    ...na wie Chips mit Karottengeschmack.... :yeh:

    Aber ernsthaft: Ich habe 2016 auf gut 4 Monate (dauerhaft) 23kg abgenommen.
    Die Vorgehensweise die bei mir(!) zum Erfolg geführt hat:
    - Trinken (Limonade etc.) durch Wasser ersetzt
    - Kein Zucker mehr! Es ist erstaunlich in wieviel Lebensmitteln Zucker drin ist... =O
    - Hauptsächlich gab es Salat, aber auch (sehr kleine) Portionen Reis, Nudeln, Fisch, ab und zu Fleisch.
    - Bewegung... in meinem Fall 2-3x pro Woche radfahren (ca. 30-60 Min.)

    Die ersten 4 Wochen waren ehrlich gesagt hart... dieses Verlangen nach Zucker... 8| ... da hilft nur vieeeel Disziplin... aber: die Waage belohnt einen... ;)
    Grundsätzlich habe ich die Änderung meiner Essgewohnheiten beibehalten: vor allem darauf achten. sehr wenig Zucker zu mir zu nehmen und Salat liebe ich noch immer... :thumbup:

    Ob WeightWatchers für jemand was taugt... kann ich nicht beurteilen... aber ich(!) persönlich würde da kein Geld für ausgeben... letztendlich soll aber jeder den Weg gehen, den er am sinnvollsten hält.... :)

    Viel Erfolg!


    Grüße,
    Gitsch
  • Ich empfehle ja das Buch "Schlank durch Sex".
    Es ist verblüffend wieviele Kalorien man je nach gewählter Stellung verbraucht.... Spitzenreiter ist glaub ich die "arabische Stellung".
    Für diejnigen, die das nicht kennen: Die Frau immer 2 Meter hinter dem Mann....
    Und ein gespielter Orgasmus verbraucht wegen der Glaubwürdigkeit mind. 5x soviel Kalorien wie ein echter.... :saint:
    Eines Tages glaubte ein Koyote entdeckt zu haben, dass er nur lange genug heulen musste um den Vollmond zu besiegen.... (keine alte Indianerweisheit sondern eher eine Entdeckung des internet-Zeitalters)
  • bin seit 15 jahren Bodybuilder. Halte es aber noch human, da meine besten zeiten rum sind.
    Also kenn ich mich mit Ernährung usw aus.
    Und ich kann dir sagen, lass den ganzen diätmüll im regal stehen.
    Kauf dir im Fitnessladen oder im Studio Proteinpulver mit hohem Casein anteil.
    Ernähre dich gesund, Eiweißreich, fett und Kohlehydratarm, und Kohlehydrate je später der abend, desto weniger.
    Abens kannst aber noch richtig viel essen. Putensalat. Magerquark oder einfach noch nen leckeren proteinshack, der macht mega satt.
    Man kann also richtig viel essen, wenn es das richtige ist.
    Schau dir Ernährungspläne im Netz an, das bringt mehr als der ganze diätmüll, der den insulinspiegel hochpuscht, wie auch die cordisolaussüttung.
    Mann von FireBladeGirlSC33
  • Nun ja, ich glaube ich ernähre mich überwiegend von Kohlehydraten? ?(

    Wiege seid 40 Jahren oder so ca 68kg (179cm)
    Ein paar Jahre lang hatte ich mal paar Kilo mehr.
    Das war weil ich jeden Abend Chips und Flips, Kekse und Schokolade futterte.
    Als das mit den Kilos immer mehr wurde, ließ ich das Zeugs wieder weg und ein paar Wochen später hatte ich wieder meine 68 kg.
    Muß aber noch dazu sagen, daß ich (so gut wie) keine Wurst esse, und wahrscheinlich auch sonst wenig Fett.
    Aber Kohlehydrate jede Menge! ^^
  • Will jetzt nicht sagen, daß Weight Watchers Quatsch ist - das ist es sicher nicht.
    Aber völlig unnötig.
    Es werden einem sündteure Nahrungsmittel angeboten, die eigentlich niemand braucht, wenn er sich vernünftig ernährt.
    Ich habe hin und wieder mal das eine oder andere Produkt gekauft.
    Resultat: Recht lecker, teuer und absolut nicht sättigend.
    Aktuell gehe ich das Thema Gewichtsreduzierung auch wieder sehr aktiv an (und merke wie schwer es ist), aber ohne solchen Diät - Quatsch.
    Was mir die Pfunde eingebracht hat, ist eindeutig die falsche Ernährung mit den üblichen Todsünden: Sofort etwas essen, wenn man auch nur ein bißchen Hunger hat, Schoki, spät viel essen, ordentlich Bierchen, gern auch mal ein Schnäpperken... :dumdiedum:
    Und das ist nach Ansicht vieler bei fast allen so - also generell eine falsche Ernährung.
    Bewußt weniger essen und auch mal genau überlegen, was man da eigentlich so in sich hinein stopft!
    Ist schwer, ich weiß - Stichwort Heißhungerattacken, bei der etwas Schokolade sofort hilt... :whistling:
    Und noch etwas - aus eigener Erfahrung:
    Mit Sport allein geht die Wanne nicht weg! Mache alles mögliche und auch nicht wenig (Joggen, Radfahren, Gym -> da aktuell auch viel Kardio); trotzdem bin ich bei 1,70m Körpergröße schon wieder bei etwa 87kg angelangt (Futtern zwischen den Jahren...). :(
    Die Lederkombi geht gerade noch zu, Stiefel schließen ist schon beschwerlich. X/
    Nee, das geht nur über Ernährung.
    Das mit den Shakes würde ich gern mal probieren; es geht aber nicht, da ich auf die ganzen Zuckerersatzstoffe nicht ganz so gut reagiere. :00:
    Wobei - das ist doch eigentlich DIE Lösung... :idee:
    Nee, Spaß beiseite - vernünftige Ernährung und ausreichend Bewegung, dann braucht man das Weight - Watchers - Zeug nicht.
    Kann man natürlich trotzdem kaufen; schmeckt alles ganz gut. Man wird aber nicht satt und es kostet. ;)
    Wichti

    Nicht kneifen - schleifen! ;)
  • LPLimitXXL schrieb:


    Kauf dir im Fitnessladen oder im Studio Proteinpulver mit hohem Casein anteil.
    ........

    Ernähre dich gesund,

    Diese beiden Dinge gehen zusammen?

    Ich will ja jetzt nicht lästern, aber gesunde Ernährung und dem, was Bodybuilder machen, liegen normalerweise Welten.
    Abgesehen von einer kleinen Clique Old-School-Bodybuildern, und die bauen gar nicht so viel Muskel auf, ist gesunde, ausgeglichene Ernährung kein Ziel des Sports.

    Und dann kann man sich sowieso seitenweise streiten, was gesunde Ernährung überhaupt ist.
    Gibt wohl kaum ein Thema, bei dem nicht so oft eine neue Sau durchs Dorf getrieben wird. Was heute gesund ist, führt morgen schon wieder zum baldigen Ableben.
  • Hallo zusammen,


    Leider zeugen einige Antworten hier von wenig Ahnung von dem Thema.

    Ich mache gerade Weight Watchers und finde das absolut klasse.
    Wie Hondahinki sehr richtig schreibt ist das keine "Diät" sondern eine Umstellung der Ernährung.
    Der hier von einigen beschriebene Verzicht, Heisshunger oder Fressattacken gibt es dabei nicht.
    Ich darf alles essen, muss eben nur meine Punktezahl einhalten.
    Anfangs konnte ich mir nicht vorstellen, wie ich abnehmen kann wenn ich den ganzen Tag nur am "Fressen" bin. Es klappt aber tatsächlich. Gut eingeteilte Gerichte mit wenig Punkten lassen mir sogar mein Stück Kuchen am Sonntag oder Abends ein Stück Schokolade zu.

    Wer wie Wichti die fertigen WW-Produkte kauft und meint, dass das schon das alles von WW ist, ist natürlich auf dem Holzweg.
    Ich koche ausschliesslich alles selbst. Das macht meist gar nicht mal so viel arbeit und schmeckt alles sehr lecker. Und auch die eigene Phantasie hat dabei ihren freien Lauf.
    Wenn du dort angemeldet bist hast du Zugang zu unendlich vielen Rezepten. Fleisch, Suppen, Salate, Kuchen, Süssspeisen, und und und. Ich habe mir einen 4 Wochenplan mit Rezepten erstellt, die ich meistens auch koche. Wenn was übrig ist oder ich statt einem Rezept für 2 Personen das doppelte koche, friere ich mir das ein und habe so immer etwas in Reserve, wenn ich mal spät von der Arbeit komme und nicht mehr kochen möchte.

    Also alles in allem 1000 mal besser, als mich bei Heisshungerattacken mit Möhren füttern zu müssen.
    Von den beschriebenen Shakes ganz zu schweigen.

    Und natürlich gibt es die Gefahr des JoJo Effektes. Bei allen Diäten. Das liegt aber nicht an der Art der "Diät" selbst, sondern daran das viele danach wieder in ihr altes Muster zurück verfallen und nicht mehr auf die Ernährung achten. Dann war irgendwann alles umsonst.

    WW kostet dich Online im Monat nicht sooo viel.
    Das sollte einem der abnehmen will das ganze schon Wert sein.
    Mach es einfach und du wirst sehen das es funktioniert. Anfangs etwas Zeit nehmen, dich damit zu beschäftigen, danach läuft das von ganz alleine.

    Ich bewege mich auch hin und wieder in den WW Foren, weil ich es absolut motivierend finde, das es Menschen gibt, die richtig viel damit abgenommen haben. Den krassesten Fall habe ich gerade am Wochenedne gelesen. Da hat eine Frau sage und schreibe 100 kg mit WW abgenommen.

    So, mein Beitrag ist weder ein Fake, noch verdiene ich Geld mit Werbung oder arbeite für WW.
    Ich bin einfach jemand, der zu Fett ist und der einen Weg gesucht hat, langfristig abzunehmen.
    Den habe ich für mich gefunden und bin gerne bereit, andere bei ihren anfängen zu unterstützen.

    Wer Rat benötigt darf mich gerne kontaktiern.



    Grüsse Joersch

    Dieser Beitrag wurde bereits 13 mal editiert, zuletzt von Joersch ()

  • Neu

    Ich glaube das ist ein Thema über das man wunderbar "streiten" kann.

    Am besten ist für jeden seinen Weg zu finden, manche brauchens radikal, manche brauchens langsam und kg für kg.

    Im Endeffekt sollte man sich ein bisschen durchprobieren und dann entscheiden was für einen am einfachsten ist, garantiert kann man aber sagen mit Bewegung und der Reduzierung von Kohlenhydraten macht man beim Abnehmen nix falsch ;)


    Und das tolle beim Abnehmen ist auch das Geld das man sich spart, ich denk mir immer das ich lieber selbst ein Schnitzel weniger futter, das spart genauso viel Gewicht wie Carbonteile für 500€ :D
  • Neu

    Liebe Fireblade-Gemeinde,

    noch was, für die ganz Gewichts-Frustrierten: Es gibt auch so etwas wie eine Gen-Dicke. Ich habe habe Freunde, die können futtern was sie wollen und werden nicht dick ! Einer ist sogar dabei, der ist eher dürr. Er hat in jungen Jahren mal versucht mit Fitnesstraining mehr Körpermasse aufzubauen. Das hat auch bis zu einem bestimmten Level hingehauen. Nachdem er das Training eingestellt hatte, war die (Muskel-)-Masse schnell wieder verschwunden und die Dürre zog wieder ein. ...und da gibt es andere, die wandeln jede Kalorie in Fettpolster um. Die müssen halt Punkte zählen. All denen, wie auch mir, wünsche ich viel Erfolg. ;)

    Gruß

    Hondahinki