Superbike Vergleichstest 2018

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Hm lass mich mal überlegen?! Neben dem Fakt das ich die BMW pott hässlich finde (Stichwort Karl Dall Auge und Entenschnabel), mir die Verarbeitung nicht gefällt, Filigran in Zusammenhang mit diesem Bike so wäre wie Metzger und Sahnetorte.....was war da noch? Die Blade ist deutlich eleganter und kompakter geworden, ist handlicher, die Haptik der Materialien gefällt mir deutlich besser, auf der Landstraße ist dieses Bike viel angenehmer und agiler. Ich bin kein Hang Off Rennstreckenaffe, also ist es mir egal ob auf einer langen Geraden mehr Power da ist und noch schlimmer als Honda Händler (deren Arroganz oft schon mächtig stinkt), habe ich bis heute, keinen einzigen BMW Motorradhändler getroffen, mit dem ich mich normal und freudlich unterhalten konnte. Ich vergesse nie den Spruch (was natürlich regional bezogen sein kann und nicht alle über einen Kamm scheren soll) "Gott...bin ich froh das ich kein Suzuki mehr mache, die BMW Fahrer zahlen alle bar, auch bei Kundendiensten wird nicht gehandelt...seeehr angenehm. Die mit ihren Japanern.....Finanzierung.....Fragen nach Kosten bei Reparaturen..furchtbar".

    Genrell.....war die BMW schon zum Erscheinen so ein Hype-Bike. Ja sie ist aus Deutschland.....naja wenn man die Konstruktion des Motors mal außen vor lässt, man kann schon drauf stolz sein, aber dieses "Sie hat 200 PS und kommt aus Deutschland, du musst sie kaufen" machte mir dieses Bike unangenehm. Als ich das Bike damals probe fuhr und mich schon fragte, ob die Entscheidung für meine damalige SC59 wirklich richtig war, fragte ich mich, was zum Henker an diesem Bike so toll sein soll. Von der Sitzposition bis hin zum Charakter, wurde hier eine Legende erzeugt, bevor sie überhaupt mal eine werden konnte.

    Was den Test angeht, da fällt mir mal wieder auf wie filigran und hübsch die Blade gegen die teilweise anderen Klumpen ist. Jaja ich weiß das ist persönliche Geschmacksfrage, aber Honda hat wirklich ein stimmiges Bike geschaffen, was man auch einfach nur ansehen kann. Wenn ich mir Suzuki, Aprilia oder BMW anschaue......da wirkt vieles so grobschlächtig, ungeachtet der Komponenten die sicherlich hochwertig sind.
    Wenn wir furzen riecht es nach Blumen! Willkommen bei Honda! ;)
  • Finds traurig wie wenig Beachtung die Honda bekommt, nur weil sie paar PS weniger hat als die anderen Modelle. So als würde sie gar nicht dazugehören.
    Ich geb auf so Tests einfach nichts, weil da immer nur die selbe "alles unter 200PS spielt nicht unserer Liga" Fraktion kreucht und fleucht.

    In allen anderen Punkten kann ich nur meinem Vorredner zustimmen. Find alle Bikes außer die Blade einfach nur übel hässlich oder langweilig. Zudem ist die Blade die einzige, auf der man halbwegs bequem sitzen kann, was mir auch bei ner Sportler wichtig ist. Im Endeffekt natürlich stark subjektiv, trotzdem wird viel zu oft nur wegen der Leistung gekauft, obwohl die tollen 200ps garnicht ausgefahren werden können.
  • novesori schrieb:

    Finde auch dass die Blade das modernste Erscheinungsbild hat. Die S1000RR ist schon deutlich in die Jahre gekommen, bis da ein neues Modell kommt wird sich daran auch nichts ändern. Preislich war die auch viel zu teuer.
    Habe mir meinen Traum erfüllt und letzten Samstag eine 2018 SP gekauft!
    Aus dem muss unbedingt mehr wie 200 PS haben Alter bin ich raus!
    Spielt doch eh keine Rolle außer bei der Moto GP!
    Ansonsten war ich mit meiner sc59 echt voll zufrieden und freu mich jetzt wie Schnitzel auf die Neue!
    Tolle Optik Tolle Technik Toller Motor und na ja, das Hirn muss Mann schon noch selbst haben !
    Dann gibt es derzeit nur eine Wahl die Neue Blade!
  • little muli schrieb:

    Tolle Optik Tolle Technik Toller Motor und na ja, das Hirn muss Mann schon noch selbst haben !
    :good posting:

    Gratulation zur neuen SP! :thumbup: Ich wünsche dir eine stets um/unfallfreie Fahrt! :)

    Liebe in den bayerischen Wald... ;) ...vielleicht sieht man sich ja mal unterwegs, bin ab und zu ja mal in der Gegend unterwegs, ist ja nur so ca. 100Km weg... :D


    Grüße,
    Gitsch
    MM93 #Level7
    There is grey blur, and a green blur. I try to stay on the grey one... - Joey Dunlop
  • novesori schrieb:

    Finde auch dass die Blade das modernste Erscheinungsbild hat. Die S1000RR ist schon deutlich in die Jahre gekommen, bis da ein neues Modell kommt wird sich daran auch nichts ändern. Preislich war die auch viel zu teuer.
    Wenn du mit der Fireblade SP vergleichst eher günstiger oder gleich teuer, ohne Pakete würdest du auch auf den Preis einer normalen Blade kommen.
    Von der Technik her ist die SC59 meilenweit hinter der BMW gewesen, die neue ist von der Aussattung nahezu identisch ( oder was hat die Honda was BMW nicht besitzt und andersherum ? )

    Ich mag auch diverse Vergleichstests nicht mehr leiden, da wird eine Gixxer für maximal 17.000 gegen die V4S von Ducati für 28.000 rausgeschickt - das ist einfach nicht aussagekräftig.
  • MaxRR schrieb:

    Finds traurig wie wenig Beachtung die Honda bekommt, nur weil sie paar PS weniger hat als die anderen Modelle. So als würde sie gar nicht dazugehören.
    Ich geb auf so Tests einfach nichts, weil da immer nur die selbe "alles unter 200PS spielt nicht unserer Liga" Fraktion kreucht und fleucht.

    In allen anderen Punkten kann ich nur meinem Vorredner zustimmen. Find alle Bikes außer die Blade einfach nur übel hässlich oder langweilig. Zudem ist die Blade die einzige, auf der man halbwegs bequem sitzen kann, was mir auch bei ner Sportler wichtig ist. Im Endeffekt natürlich stark subjektiv, trotzdem wird viel zu oft nur wegen der Leistung gekauft, obwohl die tollen 200ps garnicht ausgefahren werden können.
    Tja mein Freund, dass ist aber die heutige Gesellschaft und leider auch die Jugend/der Nachwuchs im Motorradbereich. Natürlich möchte ich nicht alle über einen Kamm scheren, aber wie oft hörst du hier "200 PS ist minimum......ooohh die hat ja nur 190 PS...laaaame". Das sind dann die Knallerbsen, die sich nur eine SC33 leisten können, gar nicht in der Lage sind über 100 PS wirklich zu beherrschen, aber von den Herstellern sowas fordern. Wie in der virtuellen Welt und ihren sozialen Netzwerken, zählt nur der äußere Schein. Wer hat den größten! Das neuste Smartphone, der neuste 4K TV und beim Auto ist alles unter 150 PS eine Krücke. Gut dieser Größenwahn und Gigantismus liegt wohl auch daran, dass es Deutschlad gut geht und unsere Regierung "kaufen, kaufen, kaufen" suggeriert. Kein Wunder das sich manche so steuern lassen.

    Anstatt die Blade so zu sehen wie sie ist, superhandlich, agil, leicht, bildschön, top verarbeitet und aktuell auch durch den Preisverfall leistbar, brüllt alles nach Ducati V4. Die Knallerbsen von 1000PS.tv...die ich eigentlich mag, erzählen den Leuten dann gleich "Alsooo die Standartversion darf keiner kaufen, unter 28.000 oder gar dem Spitzenmodell für 34.000 macht das ja sowieso keinen Sinn". Ja wo leben die denn?

    Jeder sagt "also die Ducati ist biestig, schwer zu fahren, ruppig, fast nur für die Rennstrecke...aber ich würde sie trotzdem kaufen.....spektakulär muss es sein...auffallen muss ich damit". Ja sorry..gehts im Fahren oder Posen?

    Die Blade dann immer nur am Rande zu erwähnen, sie in den Beiträgen nur kurz einzublenden und sich auf die anderen Kisten zu stürzen, selbst auf den alten BMW Klumpen...sorry mit Objektivität hat das nichts mehr zu tun. Da ist auch einiges an Geld im Spiel und diese Vergleichstests, finanzieren sich nicht von selbst. Mehr sag ich dazu nicht....

    Aber laut der ganzen "Experten" fahren wir unsere Motorräder sowieso nur auf der Rennstrecke und solche Bikes sehen kaum die Landstraße....jap....die haben den Durchblick.
    Wenn wir furzen riecht es nach Blumen! Willkommen bei Honda! ;)
  • Hey Kampffrosch!
    Das sehe ich wie Du, es geht um Emotionen Gefühle Spaß und da gibt es viele Facetten!
    Was andere So alles erzählen ist das Eine, die Realität das Andere.
    Wir sind nicht bei der Moto GP! Was interessiert mich die Rennstrecke und ob das Ding 320 geht!
    Nein! Wir sind Menschen die Spaß haben wollen und das mit der Realität der Strassenverkehrordnung kombinieren müssen. Da spielt es doch keine Rolle ob die Maschine 130 oder mehr als 200 PS hat.
    Das zu tun und so zu handeln für das was MANN steht reicht mir. Viele der 200 PS Profis haben einfach nur Minderwertigkeitskomplexe, da hat Kampffrosch völlig recht.
    Ich habe mir eine SP gekauft, weil sie mir einfach besser gefällt und ich das Fahrwerk und die Brembos haben möchte, auch wenn ich es nie ausnutzen oder ausreizen werd können. Weil ich halt auf der Straße fahren werde und eben nicht Marc Marquez bin. Ich bin einfach nur jemand der sich daran erfreut und seinen Spaß haben will. Für jeden ist etwas Andres wichtig und die Medien tun Ihren Teil dazu. Bei Leibe nicht immer nur objektiv vieles davon ist einfach rein Subjektiv und jeder sollte sich klar darüber sein, was für Ihn persönlich wichtig ist. Soll das Glas halb voll oder halb leer sein?
    Tu ich es für mich oder möchte bzw. muss ich nur protzen!
    Da muss jeder für sich, seinen Frieden finden. Jeder der es nicht für sich macht, hat mein ehrliches Mitgefühl. Denn es fehlt Ihm etwas im Leben, das er gerne hätte.
    Jedem das Seine und mir das Meine.
    So hatte meine sc59 nicht den Namen T-Rex sondern Little Muli, ich weis wie lange mein Schwanz ist :)
    Andere sehen Ihn anscheinend nicht mehr beim Duschen Lach!
    Meine sc77 hat noch keinen Namen und ja ich bin auch ein Warmduscher, Schattenparker und Frauenversteher, aber was Solls!
    So bin ich halt Und aus meiner Haut kann ich eben nicht raus.
    Ja ich bin neu hier und freu mich auf die Vielfalt die sich hier tummelt!
    Akzeptanz und Tolleranz liegen ganz dicht zusammen und die Wahrheit liegt immer im Blickwinkel des Betrachters!

    Also "Habe die Ehre"!
  • Für mich war es bei der SC77 Liebe auf den ersten Blick. Zack- gekauft. Die anderen Moppets habe ich mir natürlich auch unter die Lupe genommen. Am Ende sitze ich jetzt in der Gararge und gucke sie mir jeden Tag an. Ab April darf sie dann endlich eingefahren werden. Und das Angucken macht mich schon glücklich. Meine Frau wird langsam eifersüchtig :love:
    Auf jeden Fall ist es für mich das schönste Bike und mir ist es egal ob mir 10ps zu anderen fehlt. Bin doch eh nur der Eisdielenposer =)
  • Also wenn ich einige Kommentare lese - ich weiß nicht. Sorry

    "Alle anderen Bikes sind grottenhäßlich" ???? Dieses Andere runtermachen - was ich habe ist das Beste-alles andere ist schrott
    nervt mich im Internet nur noch...

    Ich bin Honda-Fan, aber andere Mütter haben auch hübsche Töchter. Leben und leben lassen...

    Wenn ich von meiner Marke oder meinem Moped überzeugt bin, muss ich nicht ärgerlich sein wenn andere meine Meinung nicht teilen.

    Und ganz ehrlich: Die Duc z.B. finde ich wirklich wunderschön, würde sie mir aber nicht kaufen

    Und bei der SC77 ist für meinen Geschmack auch nicht alles perfekt. Sieht mir zu sehr nach 600er aus und bei der Frontmaske hat man den "schlanken Weg" deutlich übertrieben, etwas höher und breiter hätte dem Windschutz sicherlich gut getan. Aber das ist nur MEINE ganz persönliche Meinung die ich normalerweise auch für mich behalte. Trotzdem ist die SC77 ja ein schmuckes Teil und ein sicher erstrebenswertes Moped. Aber deswegen ist nicht alles andere der letzte Dreck. Sind alles tolle Motorräder und man kann sicher mit jedem von den Kisten eine Menge Spaß haben. Letzten Endes eine Frage des Geldbeutels, des persönlichen Geschmacks und der Anforderungen...

    Und wer die Kisten auf der landstrasse bewegen möchte, fäßt sich bei den Leistungsdiskussionen ohnehin nur kopfschüttlend an die Rübe... ;)

    Davon abgesehen: Sind die hochgezüchteten modernen Bikes von der Motorquarakteristik denn für die Landstrasse überhaupt besser als die Vorgänger ? Wenn ich mir die Leistungsdiagramme anschaue, wage ich daran zu zweifeln...

    Daher ist die Leistung ohnehin uninteressant für die Landstrasse und damit ist die leichte, handliche und einfach zu fahrende Blade ohnehin wieder bei den Favoriten.

    Aber wer eine andere Meinung hat ? Ist doch OK....
    Bilder
    • Leistungsdiagram.jpg

      471,82 kB, 918×1.632, 224 mal angesehen
  • little muli schrieb:


    Das zu tun und so zu handeln für das was MANN steht reicht mir. Viele der 200 PS Profis haben einfach nur Minderwertigkeitskomplexe, da hat Kampffrosch völlig recht.
    ...
    Tu ich es für mich oder möchte bzw. muss ich nur protzen!
    Da muss jeder für sich, seinen Frieden finden. Jeder der es nicht für sich macht, hat mein ehrliches Mitgefühl. Denn es fehlt Ihm etwas im Leben, das er gerne hätte.


    ...


    So hatte meine sc59 nicht den Namen T-Rex sondern Little Muli, ich weis wie lange mein Schwanz ist :)
    Andere sehen Ihn anscheinend nicht mehr beim Duschen Lach!
    ...


    Akzeptanz und Tolleranz liegen ganz dicht zusammen und die Wahrheit liegt immer im Blickwinkel des Betrachters!

    Also "Habe die Ehre"!


    Soso, das hört sich ja voll tolerant an.... 8)

    Zum Thema:

    Ich finde die SC77 auch hervorragend gelungen. Optisch wie technisch. Sitzposition passt auch für mich und Leistung hätte sie mir auch genug. Sogar für die Renne.

    Trotzdem habe ich mich für die R1 entschieden. Das lag aber lediglich daran, weil es für die SC77 noch zu wenig Teile am Markt gibt und ich für die R1 noch so ziemlich alles im Keller liegen hatte (Verkleidung, 2 x Felgensätze, Hebelei, etc.).

    Suzuki ist aus gleichem Grund ausgeschieden wie die Fireblade.
    BMW und ZX10 sind ausgeschieden, weil die Ergonomie nicht zu mir passt.

    Aprilia hätte ich gerne ausprobiert, aber da hab ich nur einen einzigen Händler in der Nähe und der Verdient wegen einer gravierenden Mangelleistung vor ein paar Jahren keinen Cent mehr an mir.

    Duc hatte ich überlegt, aber.... zu teuer, ebenfalls keine Teile, kein Händler in der Nähe und .... ich traue der Konstruktion Rahmen/Motor nicht zu, einen Ausflug ins Kiesbett zu überstehen. Wenn Motorgehäuse UND Rahmen kaputt sind, dann wird's richtig teuer.

    Ich bin mal gespannt, was der Superbike-Test ergeben hat. Werde mir die Zeitschrift auf jeden Fall holen, wenn sie erscheint. Da meine neue R1 aber schon in der Garage steht, wird das Ergebnis des Tests keine Auswirkungen mehr haben.
    :D

    Gruß
    OdenwäldeRR
  • Ist doch nichts falsch dran zu sagen, dass man alle anderen hässlich oder eben langweilig findet, oder nicht ?! Das ist nur der eigene Geschmack und kein "runtermachen" der anderen Modelle.

    Dass die technisch alle top sind ist doch sowieso klar. Aber ich kann im 1000er Supersport Segment eben keinem Bike außer der Fireblade optisch und von der Sitzposition was abgewinnen.
    Und dass man stolz auf sein Eigentum ist, finde ich nicht verkehrt. Ich kauf mir das Bike, das in allen Belangen MEINEN Ansprüchen entspricht. Wenn ich ein anderes Bike besser finde, brauch ich mir keine Blade zu kaufen. Natürlich geh ich jetzt auch nicht zu einem hin, der eine R1 oder Suzi hat, und sag dass sein Bike hässlich ist. Aber die muss ihm taugen und nicht mir.
  • MaxRR schrieb:

    Ist doch nichts falsch dran zu sagen, dass man alle anderen hässlich oder eben langweilig findet, oder nicht ?! Das ist nur der eigene Geschmack und kein "runtermachen" der anderen Modelle.

    Dass die technisch alle top sind ist doch sowieso klar. Aber ich kann im 1000er Supersport Segment eben keinem Bike außer der Fireblade optisch und von der Sitzposition was abgewinnen.
    Und dass man stolz auf sein Eigentum ist, finde ich nicht verkehrt. Ich kauf mir das Bike, das in allen Belangen MEINEN Ansprüchen entspricht. Wenn ich ein anderes Bike besser finde, brauch ich mir keine Blade zu kaufen. Natürlich geh ich jetzt auch nicht zu einem hin, der eine R1 oder Suzi hat, und sag dass sein Bike hässlich ist. Aber die muss ihm taugen und nicht mir.
    Auch da sitzen wir wieder in einem, wenn auch in dieser zeit politisch unkorrekten Boot! Warum? Seine Meinung zu sagen, sei sie auch etwas provokant, ist in unserer Gesellschaft ja gleich mit dem Teufel gleich zu setzen. Stets muss es neutral, zivilisiert, "ich bin ok, du bist ok" und emotionslos sein. Warum? Bin ich Politiker? Die können doch nicht mal im Gasthaus ein Schnitzel bestellen mit Pommes, ohne 20 Minuten lang zu erklären, warum sie keine Nudeln oder Kartoffeln dazu genommen haben, weil man ja korrekt und unvoreingenommen, als auch antirassistisch und antigender sein will. Verärge niemenden, sei mit jedem gut Freund, ja wie Franz Josef Strauß mal sagte "Joaaa alsoooo wenn ich des mochen deet, wär ich a gonz arme Sau". Und recht hatte her.

    Einfach mal frei aus dem Bauch sagen was man denkt, das ist in Netz und Gesellschaft schon verpöhnt. Warum muss ich immer alles gut finden? Warum soll man ständig alles und jeden, wie auch seine Meinung, Ansichten etc. respektieren? Sehe ich nicht so! Klar sollte man nicht beleidigend werden, aber dieses "Wenn du nichts positives sagen kannst, halt den Mund". Ich pfeif dir eins!

    Wenn ich was hässlich finde, sag ich es, hier gehts nicht um beinderte Menschen die nichts dafür können, hier gehts um Motorräder/Autos..einfach Gegenstände. Dieser überzogene Toleranz-Kurs, nervt. "Hey fühl dich schuldig wenn eine Mimose das weinen anfängt, denn du magst den BMW Klumpen nicht". Juhuuuu :D

    Jene die ein Fahrzeug fahren, dass ich weder gern fahre noch anschaue, sollen doch damit glücklich werden. ABER wenn die Dinger dann Testberichte gewinnen oder ständig mediale Aufmerksamkeit kriegen, brüllen die Toleranzforderer doch auch laut "Yeah....na siehst du..siehst duuu...ich hab die Nr.1". Also lasst uns doch einfach emotional bleiben und wenn was in unseren Augen unförmig ist, dann sagen wir das so. Ich komm mir ja schon teilweise vor wie bei der metoo Debatte. :D

    Und wenn ich sehe, wie teilweise absichtlich, in vielen Videos oder Testberichten, die Honda klein gehalten wird, und ich von der Speechtime als auch der Screentime (mal ganz neumodisch ausgedrückt) gerade mal 1/3 von anderen Firmen habe....sorry dann müssen sie sich nicht wundern, wenn das die Gemüter erhitzt. Dieses "Sie hat zu wenig PS, sie ist zu schmal..sie ist nicht radikal genug" von irgendwelchen Redakteursblinzen, gräbt sich dann nämlich auch in den Kopf der potentiellen Käufer, die dann Abstand nehmen, denn man sieht sie ja so wenig, es wird wenig drüber geredet, die Meinung ist nicht positiv genug. Ist doch eine Illusion das sich jeder selbst ein Bild macht, der Deutsche lässt sich doch lieber gern steuern. Anders ist es nicht zu erklären das so mancher Betrugsverein Rekordumsätze bei seinen stinkenden Automobilen macht. :D

    Und zum Thema nie genug Leistung.......sagen wir mal so, die ganzen Möchtegern-Rennfahrer wie Nasty Nils und Co. kriegen doch schon Angstanfälle wenn sie eine Ur-R1 fahren müssen. Die hatte nur 150 PS, die lief nur 260...ABER war so brutal mit so einer Leistungscharakteristik, dass den "Ich will mehr Leistung" Amigos die Angstblässe kam. So "männlich überlegen" ist man dann doch nicht.
    Wenn wir furzen riecht es nach Blumen! Willkommen bei Honda! ;)
  • MaxRR schrieb:

    Ist doch nichts falsch dran zu sagen, dass man alle anderen hässlich oder eben langweilig findet, oder nicht ?! Das ist nur der eigene Geschmack und kein "runtermachen" der anderen Modelle.

    Das stimmt.

    Aber dann sollte ich mir Aussagen über "Tolereanz" verkneifen 8)

    Edit: .... und außerdem ging es ja auch um die Behauptung "Viele ... haben einfach nur Minderwertigkeitskomplexe."

    Gruß
    OdenwäldeRR
  • Du bist auf einer Party. Du stehst in einer Gruppe verheirateter Männer, ihr habt Spaß und es wird über die Frauen geredet, die in einer anderen Ecke stehen.

    Typ A sagt: "Ich habe Glück gehabt, für mich ist meine Frau die schönste Frau der Welt. Ich möchte keine andere..."
    Typ B sagt: "Ich habe die geilste Frau der Welt. Alle anderen hier sind echt potthäßlich, da wollte ich keine von geschenkt."


    Was meinst ihr, wen man Ernst nimmt und mit wem man gerne weiter reden möchte ? Das hat nichts mit political correctness zu tun....

    ;)
  • Typ B weil er sagt was er denkt! Frag mal seine Frau, die wird ihn für den Satz ewig lieben, Weibchen lieben sowas. Zudem wusste ich irgendwie dieses Thema irgendwann so kommt. :D Ich weiß für manchen wars immer irritierend, wenn ich zu der Frau an seiner Seite genau das sagte, was ich von ihr dachte. Was hab ich mir da für scheinheilige Deppen vom Hals gehalten, jene die blieben, sind echte Freunde geworden. Sogar zähneknirschend gabs ein "hattest ja recht du Arsch...aber hättest du das nicht netter sagen können?" Nö :D
    Wenn wir furzen riecht es nach Blumen! Willkommen bei Honda! ;)
  • Kampffrosch schrieb:

    Typ B weil er sagt was er denkt! Frag mal seine Frau, die wird ihn für den Satz ewig lieben, Weibchen lieben sowas. Zudem wusste ich irgendwie dieses Thema irgendwann so kommt. Ich weiß für manchen wars immer irritierend, wenn ich zu der Frau an seiner Seite genau das sagte, was ich von ihr dachte. Was hab ich mir da für scheinheilige Deppen vom Hals gehalten, jene die blieben, sind echte Freunde geworden. Sogar zähneknirschend gabs ein "hattest ja recht du Arsch...aber hättest du das nicht netter sagen können?" Nö
    Kaum vorstellbar wie sehr es mich gerade juckt dir ne passende Antwort in exakt deinem Stil zu drücken.... nach deiner Logik wärst du aber ab diesem Moment mein allerbester echter Freund weil ich so offen, ehrlich und unmissverständlich meine Meinung über dich zur Wahrheit erkläre.
    Tu ich aber nicht, weil erstens möchte ich nicht dein echter Freund werden und zweitens... ähm, kann ich nicht schreiben weil mir keine Formulierung einfällt die dich nicht schon wieder zu meinem echten Freund machen würde.
    Eines Tages glaubte ein Koyote entdeckt zu haben, dass er nur lange genug heulen müsse um den Vollmond zu besiegen.... (keine alte Indianerweisheit sondern eher eine Erkenntniss des internet-Zeitalters)