Eckige Reifen retten?!

  • Sonstige

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Eckige Reifen retten?!

    Moin Jungs,

    Ich habe letztens ne PC 35 (Einspritzung) beschafft, leider war Probefahren nicht möglich.
    Daheim dann ne Runde gedreht und festgestellt die Reifen wollen nur geradeaus.
    Sind ca 3 Jahre alt und haben was bei 4tkm gelaufen.
    Planmäßig sollten die diese Saison noch laufen, aber hab da jetzt so meine Zweifel (Fahranfängerin).

    Hat jemand nen Tipp, wie man die Gummis wieder etwas runder bekommt?
    Kann schlecht einschätzen ob/wie das durch fahren bewerkstelligt werden kann, hatte noch nie eckige.

    Für die guten hinterher Ratschläger <3 :

    - skeptisch war ich (in die Preisverhandlung eingeflossen)
    - Probefahrt war nicht möglich
    - Einfach neue kaufen ist das einfachste

    Für Tipps und Vorschläge bin ich jederzeit offen :thumbup:

    • Grüße
  • Schmeiss die weg, ich wollte im letzten Jahr auch sparen und habe nur den HR neu gemacht, die PP 3 waren 4 Jahre alt und beim hinteren hatte ich vor dem Wechsel ab und dann Rutscher beim Beschleunigen aus z.B. Kreisverkehren, den vorderen habe ich denn draufgelassen. Der Sturz übers VR am Pfingstmontag 2017 schiebe ich mittlerweile auf den Reifen.
    Der kleinste Ausrutscher wird teurer als ein neuer Reifensatz, von sonstigen Folgen mal abgesehen.
  • Es wäre absurd, mit diesem Reifen die ersten Erfahrungen machen zu wollen. Es sei denn, Du möchtest schlechte machen...
    Physikalisch könnte man den Reifen runder fahren, dazu müsste man eine flotte Wochenendtour machen und die auf einer schön kurvigen Strecke. Dann wäre die Ecke rausgefahren.
    Aber der Reifen wird kippelig sein, wenn Du ihn so schräg fährst, dass er auf die Ecke kommt. Du wirst Schwierigkeiten haben, saubere Kurven zu fahren.
    Und mit so einem Fahrverhalten Kuven fahren zu lernen und sich an größere Schräglagen heranzutasten, dass ist wirklich nicht empfehlenswert.
    Die Saison fängt doch grade an; schmeiß weg und hol Dir neue. So teuer ist das ja nun auch nicht.
    Achim
  • Moin Moin,

    Das Neu der einfachste Weg ist, ist klar. Hat sich wohl auch schon so entschieden.
    Ich fahre erst seit 17 Jahren (geschätzt 40-45 tkm) mit allem was ich unter den Arsch bekomme. Die Maschine war/ist nicht für mich, bin auch kein "ohne Glied" :P

    Ja, die sind definitiv "eckig".

    Hab mir nicht gemerkt wie die Dinger heißen, muss ich nachsehen lassen. Steht nicht bei mir, hab 9 Zweiräder stehen und kein Platz mehr.

    Laut Vorbesitzerin sind das wohl hauptsächlich AB Kilometer.

    Runterfahren ist so ne Sache...
    Zutrauen tue ich es mir, aber die Frage wäre - Wie lange (km) dauert es?!
    Soooo viel Restprofil ist nicht mehr da und dann kannst dir das auch sparen und die werden gleich abgebrannt.

    Lenkkopflager steht auch unter Beobachtung und ist auch in die Preisverhandlung eingeflossen, hat aber denke nichts mit dem Reifenbild (V und H) zu tun.
    Das lag rein an der Fahrweise der Dame zuvor.

    War so oder so nicht damit einverstanden das es gleich ne CBR sein musste, aber ist ja nicht mein Geld und meine Gesundheit.
    Meine Bedenken habe ich geäußert, Rest liegt bei der Dame.

    Grüße :thumbsup:

    Edit: Michelin PiRo 5 werden es dann wohl für den Anfang, wichtig ist halt das es jetzt nicht unbedingt wieder passieren soll und die Mitte dementsprechend etwas härter sein soll.

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Bench ()

  • Bench schrieb:

    und die Mitte dementsprechend etwas härter sein soll.
    Das haben die aktuellen Sportreifen auch und halten mittlerweile - zumindest bei Flachlandtirolern wie mir, die leider auch viel geradeaus fahren müssen - recht lange durch.
    Gute Beispiele hierfür sind der Michelin Power RS und Bridgestones S21, die beide durch ihre harte Mitte eine verhältnismäßig lange Lebensdauer aufweisen.
    Im Falle der beiden war es bei mir tatsächlich so, daß bei den vorgeschriebenen 1,6mm in der Mitte die Flanken nur noch 1,0 bis 1,2mm aufwiesen.
    Aber wie gesagt: Bei Bewohnern kurvenreicher Strecken sieht das sicherlich etwas anders aus. ;)
    Wichti

    Nicht kneifen - schleifen! ;)
  • Nee nee, da kommen Touren/Sporttouren Gummis hin mit 2ct Mischung.
    Arbeitsweg sind auch 40 von 50 km geradeaus/AB.
    Wie gesagt Fahranfängerin (Führerschein aus Ende 2016 und 2017 gar nicht gefahren.

    Wäre meiner Meinung nach ne CB/CBF die bessere Wahl gewesen, aber nicht meine Entscheidung.

    Hab jetzt nur Einfluss auf Einstellung und Ausrüstung.