SC57 "tuning" ohne Powercommander /// o2 Sensor oder Luftfilter /// SLS

  • SC57 "tuning" ohne Powercommander /// o2 Sensor oder Luftfilter /// SLS

    Guten Tag liebe Gemeinde :)
    ich habe das Thema vorsichtig formuliert. Es geht mir um das Tunen der SC57 ohne Powercommander. Ich habe mich bereits durch zahlreiche Forenbeitrag gelesen jedoch nirgendwo genau meinen Gedankengang bzw überlegungen OHNE powercommander gefunden.

    Ich versuche mal mein Glück beim formulieren.

    Grundlegend erstmal ob ich alles korrekt verstanden habe.
    a.) Das SLS dient dazu im Kaltstart durch extra Luft die Abgase exotherm nochmal umzuwandeln. Dabei wird ja das Gemisch somit mit "reiner" Luft verdünnt wodurch die Lambdasonde eine zu magere Verbrennung bemerkt und das Gemisch anfettet um den kalten Motor besser in Betriebstemperatur zu bekommen. Bei Betriebswarmen zustand schaltet sich das SLS aus und der Motor stellt das normale Gemisch ein. Somit wenn ich das richtig verstehe egal ob man es ausbaut oder nicht.

    b.) Der o2 Sensor gaugelt dem Motor dauerhaft ein gute Verbrennung vor. Somit wenn man ihn verwendet regelt dieser nichts nach und bleibt immer im selben Zustand.

    c.) Jetzt kommt das ganze mit der Überlegung ins Spiel und zwar wenn man nun einen BMC oder ähnliches verbaut bemerkt der Motor aufgrund der höheren Luftmenge ja ( in Verbindung von o2 Sensor) nicht ob der Motor zu mager oder zu fett läuft.

    Somit sollte man wenn man keinen PC verwendet nur eine der beiden Varianten durchführen ? Weil wenn man den o2 Sensor verbaut und den Luftfilter, kann die Maschine ja theoretisch magerer laufen oder liege ich da falsch ?

    d.) Andererseits wenn man das SLS dazu bekommt dauerhaft Luft einzublasen auch im warmen Zustand würde das Gemisch ja wie im Kaltstart angefetttet werden. Wenn man diesen Effekt nun mit einem besseren Luftfilter kombiniert bekommt die Maschine mehr Luft sprich mehr Benzin wird eingespritzt, wodruch man die enzündliche Gemischmenge vergrößert und dadurch (von der Theorie) mehr Leistung erhällt, da man sich zusätzlich im fetten Gemisch befindet. Oder wie seht ihr das ?

    e.) Wenn man den Effekt von d.) mit einem verbauten o2 sensor kombiniert passiert nichts. Sprich ob SLS an oder aus bzw serienluftfilter oder BMC macht keinen Unterschied. Oder regelt die SC57 über eine weitere Instanz die Gemischaufbereitung (abgesehen von den Lambda Werten)?

    Ich hoffe ihr versteht meine Überlegungen.
  • Was willst du denn eigentlich erreichen?
    Hat sie Laufmängel, versprichst du dir einen spürbaren Leistungsgewinn durch Gemischänderungen oder willst du klassisch tunen und dann das Gemisch auf diesen geänderten Zustand anpassen?
    Eines Tages glaubte ein Koyote entdeckt zu haben, dass er nur lange genug heulen müsse um den Vollmond zu besiegen.... (keine alte Indianerweisheit sondern eher eine Erkenntniss des internet-Zeitalters)
  • Die generelle Frage wäre, willst damit auf der Renne fahren oder auf der Straße ? Wenns für die Straße ist, würde ich es eher lassen. Die Frage ist wozu braucht dein Moped mehr Leistung ? Auf der Straße kann man es sowieso nicht ausfahren. Und wenn dir die Leistung zu wenig erscheint, musst dir ein anderes Moped mit mehr Leistung kaufen, was dich wiederum nicht schneller machen wird. Für die Renne schaut Thema natürlich anders aus, da kann mann mit kleineren Mechanischen umbauten minimal mehr Leistung herausholen.
  • Goldi93 schrieb:

    Reines Interesse ‍♂️
    Also Leistung habe ich genug sie läuft auch sehr gut. Das einzige was ich verändern werde ist ein anderer Luftfilter.
    Würde mich auch interessieren ob die Blade einen Luftfilter mit höherem Durchsatz im Originalzustand selbst regelt und mehr einspritzt, oder ob die Kiste dann evtl. zu mager läuft.

    Mfg
  • denke das kann man nicht mit vergasermaschinen vergleichen.
    die luftmenge bleibt eigendlich gleich.
    sie kann halt nur freier durchatmen.
    sport luffis lassen sie halt nur leichter an die luft kommen als der serienluffi.
    bei 5000upm kann durch einen sport luffi nicht mehr luft angesaugt werden als beim originalen.
    zylinderfüllung bleibt ja gleich.
    ist halt meine meinung.
  • Also das sls hat nichts mit dem Kaltstart zu tun, das mischt immer etwas Frischluft in die Abgase, verdünnt die sozusagen mit Frischluft um die abgaswerte zu verbessern, die Schadstoffmenge bleibt aber relativ gesehen die gleiche....
    Jage nichts, was du nicht Töten kannst! :fadenkreuz:
  • sturzflug schrieb:

    verdünnt die sozusagen mit Frischluft um die abgaswerte zu verbessern
    Nein Ralf... es findet eine "Nachoxidation" statt, das verbessert die Abgaswerte tatsächlich.


    Goldi93 schrieb:

    Also Leistung habe ich genug sie läuft auch sehr gut. Das einzige was ich verändern werde ist ein anderer Luftfilter.
    Lass einfach die Finger von dem Ding wenn sie anständig läuft.... diese ganzen Billig-Tuninggeschichten sind allesamt fürs Gesäß.
    Eines Tages glaubte ein Koyote entdeckt zu haben, dass er nur lange genug heulen müsse um den Vollmond zu besiegen.... (keine alte Indianerweisheit sondern eher eine Erkenntniss des internet-Zeitalters)
  • Eine verwendung des O2 eli macht nur sinn wenn du ein Konstant - fahr - ruckeln bedingt durch Closed Loop Circuit hast.
    Die Lambdaregelung arbeitet nur in einem sehr begrenzten Operationsbereich bei der SC 57.

    Hier rpm gr. 2750 rpm / DK kl. 40 %

    Luftfilter habe ich alle durch BMC /K&N / Pipercross bringen allein alle nix an leistung.

    Nur dier hier : + Luft bringt in Kombination mit PC / No Kat und kurzen trichtern etwas.

    Das + bei allen Nicht OEM standard filtern ist etwas besseres Ansprechverhalten.

    Die SC 57 hat übrigens keine Ahnung wieviel luft rein kommt, die einzige Regelunggrösse ist der Lambdawert.

    Der Sensor 37830MEL003 ist nur zur höhen korrektur.

    Fazit Luftfilter ? Spar dir das geld und tank davon.... oder mach es richtig....
    Und wanderte ich auch im finsterem Tal so fürchte ich mich nicht, denn das schnellste Ding in diesem Tal bin ich =)
  • Hallo Sascha (Goldi93),

    grundsätzlich würde ich Dir auch raten, die Blade so zu belassen wie sie ist. Zumal, wenn sie problemlos läuft, so wie Du sagst!

    Jedoch habe ich ein wenig in die Richtung experimentiert, die Du eingangs erwähnt hast (alles auch ohne Power Commander oder ähnliches).

    Folgende Dinge habe ich bearbeitet, aber immer so, dass man wieder schnell in den Serienzustand zurück bauen kann!:
    • Ansaugklappe und das davorliegende Gitter ausgebaut
    • Filter mit höherem Luftdurchsatz eingebaut
    • O2-Eli eingebaut
    • SLS außer Funktion gesetzt
    • Ami Krümmer ohne Kat und Lambdasonde eingebaut
    • weiterhin originaler Enddämpfer drauf
    • das Klappensystem im Auspuff ausgebaut
    Mit den v. g. Veränderungen hat meine Blade ein schönes Ansprechverhalten aus unteren Drehzahlen bekommen und läuft schön geschmeidig. Ob die Maßnahmen irgend ein PS mehr mobilisieren kann ich nicht beantworten. Jedenfalls läuft sie geschmeidiger, benötigt aber auch etwas mehr Sprit. An der Ampel stehend riecht es auch schon mal nach den eigenen Abgasen und die Endrohre des Originaldämpfers sind schön hellbraun.

    Evtl. kannst Du mal als erstes folgendes ausprobieren, um mal ein Gefühl dafür zu bekommen, wie Dein Motor darauf reagiert. Dies hatte ich schon mal in einem anderen Fred geschrieben:

    Erst mal nur die Ansaugklappe außer Funktion setzten (siehe Zitat)

    sitzenbleiben schrieb:

    -Motor aus = Klappe offen
    -Motor im Stand an = Klappe offen
    -Motor im Stand an und Gas geben = Klappe bleibt offen
    -Hinterrad aufgebockt, Motor an mit Gang drin im Standgas = Klappe offen, gibt man jetzt Gas schnellt die Klappe zu und bleibt bis zu einer gewissen Drehzahl (bis ca. 3000 U/min habe ich noch so im Kopf) zu.

    Jedenfalls bin ich mit an der Unterdruckdose abgezogenen und mittels einer Schraube verschlossenem Schlauch gefahren. Man hört in den unteren Drehzahlen ein schönes Ansauggeräusch, weil die Klappe dann immer offen steht. Jedoch läuft mein Moped (original Motor Setup) dann zu mager und damit auch weniger geschmeidig bis zum mittleren Drehzahlbereich. Darüber bleibt alles beim Alten!
    …habt viel Spaß mit Euren Bikes, und vor allem, bleibt gesund! …und immer schön sitzen bleiben! :burnout:

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von sitzenbleiben ()

  • Ich fahre seid ca. 2 Jahren in meiner 05er SC 57 den PC V auf dem Prüfstand abgestimmt mit o2 eli und BMC Filtern.
    Auspuff und Krümmer.

    Ausschlaggebend war das Konstandfahrruckeln bzw. grade bei uns in der Eifel...hat dieses "Rumgeruckel" in Verbindung mit der doch ein wenig harten Gasannahme mir sehr oft..den Spass grade in langsamen engen Kehren versaut.

    Seid der selektiven Abstimmung des PC V ...ist sie nicht wieder zu erkennen d.h. softe Gasanahme..ruckeln so gut wie weg d.h. das was noch da ist..ist sehr minimal..sie läuft super und rennt richtig gut .
    Unterm Strich was es die Investition echt wert ! :)