Motorschwierigkeiten und Ventilspiel

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Hardy92 schrieb:

    Hab schon im Forum gesucht, aber nicht wirklich was handfestes gefunden. Habe eben rausgefunden, dass sich G30 und 12+ tatsächlich als universal einsetzen lassen (Und das der Dr. das nicht toll findet :D ). Werde morgen mal die Farbe des aktuellen Kühlmittels checken. Ich meine aber, das es rosa ist.

    Muss man den Kühlkreislauf noch entlüften? Einfüllen im Ausgleichsbehälter oder lieber am Kühler? (Falls das geht)

    Hardy92 schrieb:

    Hab schon im Forum gesucht, aber nicht wirklich was handfestes gefunden. Habe eben rausgefunden, dass sich G30 und 12+ tatsächlich als universal einsetzen lassen (Und das der Dr. das nicht toll findet :D ). Werde morgen mal die Farbe des aktuellen Kühlmittels checken. Ich meine aber, das es rosa ist.

    Muss man den Kühlkreislauf noch entlüften? Einfüllen im Ausgleichsbehälter oder lieber am Kühler? (Falls das geht)
    Kuehlmittel ist wie Oelthread. Jeder schwoert auf seines.
    Grosse Vorsicht mit Farben die muessen nicht stimmen. Zb war Gruen frueher silikatfrei spaeter nicht.
    Aber rosa ist im allgemeinen sikikatfrei. Also Kann ja jeder machen was er will aber ich selber benutze G30 in Porsche und Moppeds funktioniert schon immer ohne aerger. Silikathaltige habe den nachteil das man sie wechseln muss.

    glysantin.de/anwendung.html
    hier einige infos dazu

    Entlueften wie bei jedem Motor erstam alles vollkippen dann ohne Deckel laufen lassen dan nchkippen dann ect ect .
    scribere non curo ego dolentes quod aliquis fals
  • Hardy92 schrieb:

    (Und das der Dr. das nicht toll findet )
    Habs doch gerade empfohlen?


    Hardy92 schrieb:

    Werde morgen mal die Farbe des aktuellen Kühlmittels checken. Ich meine aber, das es rosa ist.
    Die Farben sind leider nicht genormt, da kann man sich nicht drauf verlassen.
    Eines Tages glaubte ein Koyote entdeckt zu haben, dass er nur lange genug heulen müsse um den Vollmond zu besiegen.... (keine alte Indianerweisheit sondern eher eine Erkenntniss des internet-Zeitalters)
  • Hardy92 schrieb:

    Sorry, ich habe deinen Edit übersehen und nur einen alten Beitrag von dir gefunden in dem du von mischen abrätst
    Das war bevor sie für "Fertigmischungen" die zur Hälfte schlicht auch Wasser bestehen z.T. 2-stellige Beträge/ltr. aufriefen und einem dann noch nicht mal eindeutig verrieten obs nun silikatfrei ist oder nicht.
    Außerdem hab ichs heute fast ausschließlich mit Mopeds zu tun die bereits nen Kühlmittelwechsel hinter sich haben... und da natürlich kein Schwanz mehr weiß was da nun genau drin ist nehm ich eben ein Zeug dass sich notfalls mit beidem verträgt.... weil nichts ist geiler als wenn die Brühe im Kühlkreislauf braun wird und ausflockt....
    Eines Tages glaubte ein Koyote entdeckt zu haben, dass er nur lange genug heulen müsse um den Vollmond zu besiegen.... (keine alte Indianerweisheit sondern eher eine Erkenntniss des internet-Zeitalters)
  • Oh mein Gott lol weisst du noch wie die Kotze aussah bei den alten Gussmotoren ihgitt lol genau.
    Rost eben und die Farbe war Rost.


    Mann kan die Diskussion natuerlich weiterfuehren nach nitritfrei lol aber spass.
    scribere non curo ego dolentes quod aliquis fals
  • Hab die alte Flüssigkeit ablaufen lassen, das System mit Wasser gefüllt und die Maschine einmal auf 100 Grad warm laufen lassen. Danach wieder alles komplett raus und über den Kühler mit G30 befüllt. Hat super geklappt! Hab eben nach dem Schmieren und Waschen auch direkt die Gelegenheit für ne Probefahrt genutzt. Alter Schwede, kein Vergleich zu vorher! Die Iridium Zündkerzen und der reparierte Vergaser haben wirklich richtig was gebracht. Jetzt steigt die gute im 2. auch endlich wieder aufs Hinterrad. Ich bin bis über beide Ohren am grinsen und hoffe das ich jetzt erstmal wieder lange Zeit Ruhe habe. Die Gabel muss noch bis zum Winter warten, mir reichts jetzt erstmal mit Schrauben ^^
  • Neu

    Moin....ich auch mal etwas Senf los werden wollen =)
    Falls dir der Spritt bei laufendem Motor aus dem besagten Schlauch gelaufen ist, so dürfte ein oder mehrere Hauptdüsen nicht richtig schließen, die Vergaserkammern laufen voll und werden dann bei Höchststand nicht nicht geschlossen, das Benzin was dann weiter ungehindert in den Vergaser einströmt, läuft über diesen Schlauch dann wieder ab und über den Motor.
    Kann sein das ein Schwimmer oder eventuell ein Ventil der Hauptdüse etwas hängt bzw. schon verschlissen ist und nicht mehr richtig abdichtet.
    Letzteres aber weniger, da es ja vorher funktionstüchtig war.
    Wenn es bei laufendem Motor nicht heraus läuft, nur bei geöffnetem Benzinhahn im Stand dann fahr eine kleine Runde und prüfe es im Nachgang noch einmal. Mit etwas Glück löst sich das Problem von allein, da das System bei Betrieb ja arbeiten muss und es sich dann wieder selber frei bzw. einpassen kann bzw. könnte.
    Läuft der Sprit aber auch bei laufendem Motor dann würde ich keine Runde drehen !!!!
    Vergaserkammern öffnen und schauen welches Ventil am Schwimmer nicht geschlossen wird.
    Benzinhahn auf, etwas, also mit Gefühl leicht gegen den Schwimmer drücken und schauen ob der Benzinfluss gestoppt wird.
    Da wo es weiter heraus läuft, stimmt ja dann etwas nicht.
  • Neu

    matzeklatze schrieb:

    Moin....ich auch mal etwas Senf los werden wollen
    Um im Bild zu bleiben ist das Würstchen doch bereits verputzt....
    Eines Tages glaubte ein Koyote entdeckt zu haben, dass er nur lange genug heulen müsse um den Vollmond zu besiegen.... (keine alte Indianerweisheit sondern eher eine Erkenntniss des internet-Zeitalters)
  • Neu

    matzeklatze schrieb:

    Moin....ich auch mal etwas Senf los werden wollen =)
    Falls dir der Spritt bei laufendem Motor aus dem besagten Schlauch gelaufen ist, so dürfte ein oder mehrere Hauptdüsen nicht richtig schließen, die Vergaserkammern laufen voll und werden dann bei Höchststand nicht nicht geschlossen, das Benzin was dann weiter ungehindert in den Vergaser einströmt, läuft über diesen Schlauch dann wieder ab und über den Motor.
    Kann sein das ein Schwimmer oder eventuell ein Ventil der Hauptdüse etwas hängt bzw. schon verschlissen ist und nicht mehr richtig abdichtet.
    Letzteres aber weniger, da es ja vorher funktionstüchtig war.
    Wenn es bei laufendem Motor nicht heraus läuft, nur bei geöffnetem Benzinhahn im Stand dann fahr eine kleine Runde und prüfe es im Nachgang noch einmal. Mit etwas Glück löst sich das Problem von allein, da das System bei Betrieb ja arbeiten muss und es sich dann wieder selber frei bzw. einpassen kann bzw. könnte.
    Läuft der Sprit aber auch bei laufendem Motor dann würde ich keine Runde drehen !!!!
    Vergaserkammern öffnen und schauen welches Ventil am Schwimmer nicht geschlossen wird.
    Benzinhahn auf, etwas, also mit Gefühl leicht gegen den Schwimmer drücken und schauen ob der Benzinfluss gestoppt wird.
    Da wo es weiter heraus läuft, stimmt ja dann etwas nicht.
    Lol ich hoffe auch das ist nicht ernst gemeint sonder eher Spass.
    scribere non curo ego dolentes quod aliquis fals
  • Neu

    Hardy92 schrieb:

    Hab die alte Flüssigkeit ablaufen lassen, das System mit Wasser gefüllt und die Maschine einmal auf 100 Grad warm laufen lassen. Danach wieder alles komplett raus und über den Kühler mit G30 befüllt. Hat super geklappt! Hab eben nach dem Schmieren und Waschen auch direkt die Gelegenheit für ne Probefahrt genutzt. Alter Schwede, kein Vergleich zu vorher! Die Iridium Zündkerzen und der reparierte Vergaser haben wirklich richtig was gebracht. Jetzt steigt die gute im 2. auch endlich wieder aufs Hinterrad. Ich bin bis über beide Ohren am grinsen und hoffe das ich jetzt erstmal wieder lange Zeit Ruhe habe. Die Gabel muss noch bis zum Winter warten, mir reichts jetzt erstmal mit Schrauben ^^
    Hy Fabian ! Glückwunsch !
    Dieser Thread hat mir sehr gefallen, sehr konstruktiv und alle haben toll geholfen.
    Welche Iridium hast du gewählt ?


    EDIT: Wie macht sich ein falsches Ventilspiel bemerkbar? Meine hat jetzt die 48er Marke durch. Läuft sehr sauber, Verbrauch liegt bei errechneten 5,6 und läuft 255 gps. Kann man sich danach richten, dass alles i.O ist?

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von MarianS. ()

  • Neu

    Methy62 schrieb:

    5,6L auf 100 Km,aber sicherlich nur wenn die 255km/h immer sehr kurz anstehen . (-:
    oder meine Mopeds sind "nicht" i.O. ?(

    Da wir nur Tagestouren von 500-700 km fahren und kaum Stadt, kommt immer der gleiche Verbrauch zustande. Und wir sind nicht langsam unterwegs... Mal Richtung Ostsee und und oft Richtung Tschechien. Die 255gps sind nur zwei dreimal nen Test gewesen, Sonst lande ich gewöhnlich bei 225gps, danach gehe ich vom Gas. In den Bergen ist eh eher die Schräglage, Kurven und Landschaft interessant.

    EDIT: Allerdings bin ich letztes Jahr Weihnachten nach Polen wirklich durchgeknallt, 225km in 1:20Std. und ich bin nicht über 8L gekommen. Durch nachtanken einmal 7,7 und einmal 7,5. Ich war zufrieden.

    V3Honda schrieb:


    MarianS. schrieb:

    Wie macht sich ein falsches Ventilspiel bemerkbar?
    Überhaupt nicht.Zu kleines Spiel - und das ist das gefährlichere - macht sich erst bemerkbar, wenn's zu spät ist.
    Ahh, ok. Danke. Also werd ich das mal prüfen oder prüfen lassen. Hab das nämlich noch nicht gemacht.
  • Neu

    Die Ventilspielkontrollintervalle sind 24000km.
    Wenn du nicht sicher bist, ob man es schon mal überprüft, würde ich es bald machen lassen, und bis dahin Autobahnvollgasfahrten vermeiden.
    Denn je heißer der Motor wird - das hat aber nicht unbedingt was mit der Kühlwassertemperatur zu tun - um so kleiner wird das Spiel, und wenn gar kein Spiel mehr da ist, dann schließt das Ventil nicht mehr und verbrennt.
    Wenn du allerdings sicher bist, daß man es mal überprüft hat, würde ich mir diesbezüglich keine Gedanken machen, aber trotzdem bald überprüfen/lassen, denn an der Zeit wär's ja.
  • Neu

    MarianS. schrieb:

    Methy62 schrieb:

    5,6L auf 100 Km,aber sicherlich nur wenn die 255km/h immer sehr kurz anstehen . (-:
    oder meine Mopeds sind "nicht" i.O. ?(
    Da wir nur Tagestouren von 500-700 km fahren und kaum Stadt, kommt immer der gleiche Verbrauch zustande. Und wir sind nicht langsam unterwegs... Mal Richtung Ostsee und und oft Richtung Tschechien. Die 255gps sind nur zwei dreimal nen Test gewesen, Sonst lande ich gewöhnlich bei 225gps, danach gehe ich vom Gas. In den Bergen ist eh eher die Schräglage, Kurven und Landschaft interessant.

    EDIT: Allerdings bin ich letztes Jahr Weihnachten nach Polen wirklich durchgeknallt, 225km in 1:20Std. und ich bin nicht über 8L gekommen. Durch nachtanken einmal 7,7 und einmal 7,5. Ich war zufrieden.

    V3Honda schrieb:

    MarianS. schrieb:

    Wie macht sich ein falsches Ventilspiel bemerkbar?
    Überhaupt nicht.Zu kleines Spiel - und das ist das gefährlichere - macht sich erst bemerkbar, wenn's zu spät ist.
    Ahh, ok. Danke. Also werd ich das mal prüfen oder prüfen lassen. Hab das nämlich noch nicht gemacht.
    5.6 liter sind der fahrweise geschuldet.. eher ruhig und gemässigt.. xd

    ich hatte gestern bei 40 klm AB ca 8-10 liter verbrauch auf 100klm gerechnet .. 200 bis 260 tacho :whistling: