Ducati V4 Probefahrt

  • Ducati - Sontige

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Ducati V4 Probefahrt

    Hallo zusammen,

    bin heute die Ducati V4 Base probegefahren.
    Muss sagen - bin positiv beeindruckt.

    Optik: Ducatitypisch sehr schön geworden. Das Rot mit den schwarzen Felgen - echt schön. Dazu die Beleuchtungssteuerung mittels Sensor.

    Handling: Die Maschine ist noch gedrungener und kompakter als die Blade. Sitzposition sehr angenehm trotz recht stark ansteigenden Hecks. Druck aufs Handgelenk geht in Ordnung. Die Maschine ist sehr handlich und praktisch genau so leichtfüßig wie die Blade.
    Der Motor ist erwartungsgemäß eine Macht und schiebt selbst in den niedrigen Drehzahlen tierisch. Allerdings sind die Vibrationen gerade im Stand und < 4.000 sehr deutlich spürbar. Da sind wir von unserer Blade verwöhnt. Spiegel und Flüssigkeisbehälter sind nur am Tanzen. Ist aber auch meine erste Fahrt mit einer Ducati.
    Die Maschine lenkt sauber ein - Kurvenräubern gar kein Problem. QS schaltet sauber ohne großen Ruck.
    Display und Einstellungen sind sauber ablesbar.
    Merkwürdig ist allerdings die Erreichbarkeit des Blinkerschalters. Da braucht man schon einen langen Daumen.
    Sitz ist gut gelungen, wird aufgrund des Auspuffs aber spürbar warm.
    Auspuff ist sehr laut - und hört sich genial an. Insbes. beim Runterschalten. Keine Ahnung wie die das zugelassen bekommen haben.
    Windschutz ist aufgrund der großen Scheibe gut.
    Was allerdings nicht so gut ist, ist das was sich in den Ducatiforen widerspiegelt. Rückruf Tank, Rückruf Kupplung, Rückruf Airbox und Flaps. Dazu wohl recht viele Softwareprobleme.

    Habt ihr auch schon Erfahrungen mit der Maschine gesammelt?
  • Bin sie auch schon gefahren, Bekannter hat sich das gute Stück zugelegt und meine Er "fahrung" deckt sich etwa mit deiner. Habe dann aber schnell festgestellt, dass sie nichts fürs kurvige Geläuf hier in den Bergen ist. Man verliert gerade in den 180° Kehren viel Zeit, da man bis in den 1 Gang runterschalten muss und durch ihre Geometrie weite Bogen fahren muss. Mit meiner SC57 mache ich das im 2ten Gang und boller innen an ihm vorbei.
    Für Rennstrecke top, für Landstrasse zu schade.
    :kaffee2:

    Ich würde mich gern mit Ihnen auf geistiger Ebene duellieren, aber wie ich merke sind Sie unbewaffnet.
  • Sehe ich auch so, auch wenn sie auf den Landstraßen schon viel Alarm macht.

    Die lineare Leistungsentfaltung ist schon beeindruckend!

    Die Vibrationen möchte ich aber nicht den ganzen Tag im Hangelenk haben.
    Mal sehen wie sie mit der Hitzeentwicklung bei 30°C klar kommt. Schon bedenklich, dass der hintere Zylinder dann abgeschaltet werden muss, um nicht zu überhitzen.