Euro 5 - da kommt böses auf uns zu!

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Euro 5 - da kommt böses auf uns zu!

    Moin zusammen,

    will eigentlich keinem das Wochenende versauen, aber ich habe gestern in der BMW - Bravo etwas gelesen (tatsächlich nur im Nachrichtenteil - hätte man eigentlich ein fettes Hauptthema draus machen müssen), was ich Euch nicht vorenthalten möchte:
    Die Redakteure von Europas größter Motorradpostille haben ein Interview mit Christoph Gatzweiler, dem Technik - Chef des IVM (Industrieverband Motorrad e.V.) geführt, bei dem es um die aktuelle Debatte um zu laute Motorräder und künftige Geräusch - Grenzwerte ging.
    Nach aktuellem Stand der Dinge soll die Euro 5 - Norm ja in zwei Stufen in Kraft treten: 2020 mit Bezug auf das Abgas und 2024 im Hinblick auf das Geräuschverhalten.
    Letzteres dann aber richtig heftig, denn während pro forma noch über künftige Antriebskonzepte diskutiert wird, hat die EU quasi ab diesem Datum das Ende des Verbrenners im Zweirad beschlossen.
    Man geht aktuell davon aus, daß der künftige, maximal zulässige dB (A) - Wert um fünf Dezibel verringert werden soll.
    Dazu führt Herr Gatzweiler aus, daß bereits ein Rückgang um drei dB(A) schwierig wäre, da dies eine Halbierung des Pegels bedeutet.
    Fünf db(A) "in einem einzigen Schritt für ein designtechnisch nahezu unabgeschirmtes Fahrzug wie das Motorrad" seien sowohl nach Meinung von Herrn Gatzweiler als auch der Redakteure schlicht nicht machbar.
    Und so kommt die BMW - Bravo zu der Erkenntnis: "Das heißt, es wäre praktisch nicht machbar und so eine Entscheidung würde das Ende des Verbrenners einläuten."
    Na ganz toll - und das schon in sechs Jahren, nur weil es einigen kranken Visionären mit der angeblichen Klimarettung nicht schnell genug gehen kann! :tougue: :tougue:
    Aber wie sagte Henryk M. Broder sehr passend: Die EU löst keine Probleme, sie ist das Problem.
    Ach ja, um die aktuelle, emotional geführte Lärmdebatte ging es ja auch noch. Und die zeigt, daß diese wohl ein Luxusproblem von Mitteleuropäern (vermutlich mehrheitlich Deutschen) ist, die vermeintlich sonst keine Probleme zu haben scheinen.
    Laut Herrn Gatzweiler sieht der Norden Europas keinen Handlungsbedarf (kurze Saison, geringe Bevölkerungsdichte und ebensolcher Bestand an Moppeds), der Osten auch nicht ("Im Osten ist das Motorrad wohl noch ein Exot.") und der Süden schon gar nicht ("Im Süden scheint der lautstarke Ausdruck wohl eher zum Leben dazuzugehören, anstatt als Problem wahrgenommen zu werden.")
    Noch etwas sehr bezeichnendes zum Süden: "Hier gibt es für dieses Thema manchmal sogar richtiges Unverständnis."
    Kann ich von zahlreichen Urlauben in Spanien nur absolut bestätigen; das läuft dort unter Lebensfreude, während der bräsige Deutsche sich von allem und jedem gestört fühlt! :S
    Tja Leute, ich würde sagen: Schon mal etwas Geld zur Seite legen und 2023 noch einmal in die letzte, vermutlich beste Generation von Superbikes investieren.
    Oder im Jahr darauf ein widerliches, laut heulendes (von wegen leise - am besten mal einem Elektrosportler lauschen), schweres Monster mit auch 2024 noch geringer Reichweite kaufen.
    Bis dahin habt Ihr noch die Wahl; danach wird sie Euch abgenommen... <X
    Wichti

    Nicht kneifen - schleifen! ;)
  • Weiss sowieso nicht, wie das mit der EU weitergehen soll, die gehen mir eigentlich nur noch auf den Wecker. Feinstaubverordnung (die ausser Bürokratie nichts, aber auch absolut nichts gebracht hat, vornehm ausgedrückt liegt die Feinstaubentlastung "innerhalb der Standardabweichung"), dieses Hickhack mit dem A2, wo eine völlig sinnlose Klausel unbedingt durchgesetzt werden musste, nicht zu vergessen die NOx-Grenzwerte... reden wir auch besser nicht vom Datenschutzgesetz...

    Wie soll das weitergehen? Bin kein AfD-Wähler, aber wer vertritt eigentlich noch unsere Interessen?
  • Kann ich alles bestaetigen. Ich arbeite international und bin viel unterwegs. Der letzte Flug nach Deutschland ist immer das allerletzte. Dann regen sich die Leute auf wenn man sie ausversehen anrempelt wenn man das Handgepaeck ins Fach packt. Ist leider kein sehr lebenslustiges Volk hier. Aber man muss immer das beste draus machen.
    scribere non curo ego dolentes quod aliquis fals
  • Da geniesse ich die "Gunst der frühen Geburt" umsomehr :weg:
    In 6 Jahren kaufe ich mir wahrscheinlich kein neues Mopped mehr.
    Lösung für die Jüngeren:
    a)Wohnsitz nach Italien, Spanien Kroatien usw. verlegen :flüster:
    b)rechtzeitig Tageszulassung oder Gebrauchte mit EUR 4 besorgen
    c)AMG Mercedes kaufen, der ist umweltfreundlicher und unwesentlich lauter

    Heute fuhr ein Ferrari in der Stadt hinter mir. An Ampel musste ich halten.
    Er natürlich auch, nicht ohne nochmal beim Zurückschalten den Motor nochmal hören zu lassen :kotz:
    Macht Euch keine Gedanken, die db Limits für die Karren werden garantiert nicht gesenkt.
    Gerechte Welt gibt es einfach nie :dumdiedum:

    Achso: hatte im Dezember 2016 noch meine neue SC 60 gekauft und zugelassen =)
    Gruss Blade54


    2018:

    12.-13.6. Oschersleben Hafeneger

    16.-17.8. Sachsenring Moto-Monster =)
  • FireBlade Chris schrieb:

    Blade54 schrieb:

    a)Wohnsitz nach Italien, Spanien Kroatien usw. verlegen
    Da diese Länder auch zur EU gehören dürfte das wenig bringen, da die Vorschrift von der EU kommt, und somit auch dort gültig ist.
    Sollte ein Scherz sein, wie die anderen genannten Alternativen...
    Da wird aber wahrscheinlich nicht so penibel kontrolliert :whistling:
    Gruss Blade54


    2018:

    12.-13.6. Oschersleben Hafeneger

    16.-17.8. Sachsenring Moto-Monster =)
  • Ich bin mir ziemlich sicher, dass die Motorradhersteller auch das Problem Euro 5 schultern werden. Schließlich möchten sie ja auch in Zukunft weiter Geld verdienen.
    Es wird - gerade um die Geräuschvorgaben einzuhalten - aber eine Zäsur der Motorentechnik geben.
    Um diese zu erfüllen, müssen Drehzahl-Niveau, Ansauggeräusche und Verbrennungsgeräusche herabgesetzt werden.

    Das Hubraumwachstum wird schon durch das höhere Gewicht gebremst werden, das Drehzahlwachstum mit roten Bereichen im fünfstelligen Wert wird es wohl auch nicht mehr geben.
    Das comeback des Turboladers wird eine Möglichkeit sein.
    Möglicherweise werden wir - wie beim Automobilbau - uns auch beim Motorrad an "down-sizing" gewöhnen müssen.
    Wo wir heute noch das schrille Kreischen hochdrehender Saugmotoren hören, werden wir womöglich dann das baritonale Grollen hubraumkleinerer Turbos wahrnehmen.

    Motorräder mit 600 ccm werden dann per Aufladung etwa 150 - 180 PS haben und ihr maximales Drehmoment schon wenig über Standgas erreichen.
    Wer mal ein modernes Turbo-Auto fährt weiß, dass all die technische Unzulänglichkeiten, welche die erste Generation von Turbo-Motoren Anfang der 1980er-Jahre gekennzeichnet haben, heutzutage kaum noch vorhanden sind - (m)ein Seat Ibiza Cupra 1,8 Turbo fährt sich wie ein großvolumiger Sauger.
  • Das mit dem Downsizing und verstärktem Turbo - Einsatz kann natürlich sein.
    In jüngster Vergangenheit haben ja schon einige Hersteller Projektbikes dazu entwickelt (Suzuki).
    Wenn das so gut funktioniert wie im Auto - warum nicht. Bin immer wieder erstaunt, wie gut einige 1,1l bis 1,4l - Turbos von VW/ Audi abgehen. :perfekt3:
    Aber ich denke, das ist nicht das, was man in Brüssel will; die wollen stur und borniert, daß künftig nur noch elektrisch gefahren wird. Und das gefälligst mit der hirnrissigen Akku - Technologie (die auch in Jahrzehnten noch dem Verbrenner unterlegen sein wird), damit die Stromkonzerne kräftig verdienen. :tougue:
    Wichti

    Nicht kneifen - schleifen! ;)
  • Elektrofahrzeuge mit der derzeitigen Akku Technologie werden sich nie durchsetzen, mich persönlich interssiert diese neue Euro 5 auch nicht wirklich, meine aktive Laufbahn dürfte dann mehr oder weniger zu Ende sein. Wenn ich nochmal umsteige auf was anderes, wird das ziemlich wahrscheinlich eine Harley sein und garantiert kein Euro 5 Modell.
  • doohan schrieb:

    Elektrofahrzeuge mit der derzeitigen Akku Technologie werden sich nie durchsetzen, mich persönlich interssiert diese neue Euro 5 auch nicht wirklich, meine aktive Laufbahn dürfte dann mehr oder weniger zu Ende sein. Wenn ich nochmal umsteige auf was anderes, wird das ziemlich wahrscheinlich eine Harley sein und garantiert kein Euro 5 Modell.
    Hat ein Kumpel von mir germacht lol. Harley Fatboy S gekauft. Lol sicher cool zum rumschippern. Bei dem Gewicht wird mir schwindelig 340 kg oder so lol. Hat man gemuetliches Sofa mit coolem Sound und 1,8liter Hubraum V2.
    scribere non curo ego dolentes quod aliquis fals
  • Neu

    Ich war gerade in Süd-Frankreich und in Spanien.

    Da kräht keine Sau wegen Laut oder Abgas.
    Da werden die Fahrzeuge gefahren bis sie wirklich auseinander brechen.

    Die Eu schreibt was vor....die Leute brauchen ja ihre Daseinsberechtigung
    und die bekloppten Deutschen machen jeden, noch so großen, Mist mit.

    Vielleicht gibts ja bald ein Gestz das Abgase und Radioaktivität und sonstiger Dreck vor der Grenze halt zu machen haben.

    Die ganze Reguliererei wird uns den nächsten Wirbelbruch zufügen.
    24° und :sonne: , so mag ich das!
  • Neu

    Die bekloppten Deutschen sind sehr häufig nicht Mitläufer, sondern Initiatoren.

    Gruß Bernd
    If there's more than one possible outcome of a job or task, and one of those outcomes will result in disaster or an undesirable consequence, then somebody will do it that way. (Captain Edward A. Murphy, jr.)
  • Neu

    Ich hoffe nur, dass das mit dem gemeinsamen Haushalt nicht irgendwann kommt.

    Dann wird die EU uns richtig, mit beiden Händen, in die Tasche greifen.

    Ich befürchte aber die deutschen sind bekloppt genug auch das noch gut zu finden.
    24° und :sonne: , so mag ich das!
  • Neu

    mixxer schrieb:

    Ich hoffe nur, dass das mit dem gemeinsamen Haushalt nicht irgendwann kommt.

    Dann wird die EU uns richtig, mit beiden Händen, in die Tasche greifen.

    Ich befürchte aber die deutschen sind bekloppt genug auch das noch gut zu finden.
    Tja, wir sind eben die "moralische Supermacht" (man nennt das auch "überkompensierter Schuldkomplex"). :saint:
  • Neu

    fritzdacat schrieb:

    ....."überkompensierter Schuldkomplex"
    Gibts den überhaupt mit ABE? Da muss unbedingt ein Gesetz her das diesen generell verbietet! ;) <X

    Glaube die Engländer haben sich rechtzeitig verpieselt!

    Ich fahre gleich erstmal ne Runde mit meinem Euro 0,5 Moped! :D
    24° und :sonne: , so mag ich das!

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von mixxer ()

  • Neu

    Völlig richtig.
    Es besteht keinerlei Änderungsbedarf, hat sich schließlich alles perfekt bewährt.

    Klimaerwärmung, Resourcenverknappung, Umweltverschmutzung und Bevölkerungswachstum sind alles Erfindugen der Chinesen.
    Immer neue "wärmste seit Wetteraufzeichnung" Meldungen, Starkregen mit überquellenden Kanalisationen, alles fake-news der Lügenpresse im Auftrag der EU-Lobbyisten. Die Schweine schrecken aus reiner Bosheit vor nichts zurück um uns den Spaß zu verderben.
    Eines Tages glaubte ein Koyote entdeckt zu haben, dass er nur lange genug heulen müsse um den Vollmond zu besiegen.... (keine alte Indianerweisheit sondern eher eine Erkenntniss des internet-Zeitalters)
  • Neu

    Boahh, so lügen die Chinesen??? Unglaublich! ;) Und der Trump glaubt denen. Das der sich auch so täuschen lässt! =O

    Dann müssen Mopeds Euro 5 haben! Und wir müssen das knallhart durchziehen! Vorne weg und an erster Stelle! :huh:

    Dann braucht man sich um Schiffe, die Industrie usw. nicht mehr großartig zu kümmern. :whistling: :whistling:
    24° und :sonne: , so mag ich das!
  • Neu

    mixxer schrieb:

    fritzdacat schrieb:

    Steht unter Denkmalschutz, weiss doch jeder, Mensch!
    Ahhhh, UNESCO Welterbe, da kommt man dann auch nicht gegen an. Mist aber auch! <X
    Kann man da nicht irgendwo was einzahlen damit man das wieder los wird? :S
    Die meisten Leute wissen es schon, sollte genügen. Aber wer sagt es der Kanzlerin?