Schwingenschutz

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Schwingenschutz

    Neu

    Da ich aufgrund meiner großen Füße mir damals in die Schwinge von meiner SC59 hässliche Kratzer gemacht habe, habe ich an der SC77 von R&G selbstklebende Pads an der Schwinge.
    Diese halten aber nur sehr bescheiden, habe diese jetzt mehrfach erneuert und nach kurzer Zeit lösen diese sich wieder an diversen Stellen.
    Der Witz ist, dass sich das Pad vom Kleber löst und nicht der Kleber von der Schwinge.
    Diese habe ich auch vorab gut entfettet.
    Habe bereits einmal neue Pads auf Kolanz bekommen...
    Aber ehrlich gesagt, hab ich langsam die Schnauze voll und suche nach einer anderen Möglichkeit die Schwinge zu Schützen.
    Vielleicht habt Ihr ja Tipps für mich.

    P.S. die komplette Schwinge mit der Carbon Variante zu veredeln ziehe ich nicht ernsthaft in Erwägung
    :/
  • Neu

    an die stelle des r&g teils pu steinschlagfolie kleben. Die haben guten kleber. Darauf dann das r&g gelumpe mit karroseriekleber dranbappen. Ohne den original Kleber. Oder schaumklebeband.

    Nur lackschutzfolie rubbelt sich durch, sieht dann scheiße aus.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von chris16 ()

  • Neu

    Es gibt sowohl von 3M als auch Tesa doppelseitige Klebebandtypen die geradezu gemein fest kleben...
    Mit sowas lösen sich deine Pads nicht mehr von selbst.
    Eines Tages glaubte ein Koyote entdeckt zu haben, dass er nur lange genug heulen müsse um den Vollmond zu besiegen.... (keine alte Indianerweisheit sondern eher eine Erkenntniss des internet-Zeitalters)
  • Neu

    Dr.Fireblade schrieb:

    Es gibt sowohl von 3M als auch Tesa doppelseitige Klebebandtypen die geradezu gemein fest kleben...
    Mit sowas lösen sich deine Pads nicht mehr von selbst.
    Das Problem ist ja wie bereits erwähnt, dass sich nicht der Kleber von der Schwinge löst, sondern sich das Pad vom Kleber
    :motz:
    Dann müsste ich erstmal den vorhandenen Kleber vom Pad entfernen um dann anschließend neuen aufzubringen...

    50 Euro für die Pads und dann so ein Müll!

    Werde bei Gelegenheit mal ein Bild davon machen und einstellen.