Transportfahrzeug für eure Renner

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Transportfahrzeug für eure Renner

    Hi, hier mal eine Frage betreffend eurer Transportfahrzeuge für eure Renner.

    Was fahr ihr denn so?
    Ich bin auf der Suche nach einem nicht zu großen Fahrzeug. Ein Sprinter wäre zu mächtig.
    Habe mal den Caddy mit Flex-Sitz ausgeschaut. Hat jemand Erfahrung mit einen Renault Kangoo oder Opel Combo?
    Für Tipps für den Umbau wäre ich dankbar.

    Vielen dank im Vorraus
  • Ich habe mich gegen Autos in der Größe Kangoo und co entschieden. Auch wenn die meisten Rennmoppeds so gerade reinpassen, ist der Platz für die restliche Ausrüstung einfach brutal knapp..... Da muss man schon immer mit anderen zusammen unterwegs sein und sich abstimmen wer was mitbringt.

    Wenn das Geld da ist, dann nimm echt lieber einen Sprinter o.Ä.... Wenn du gut und gerne schraubst auch einen Franzosen - das Grundgerüst selbst ist meist solide. Die VW-Transporter sind zwar klasse Fahrzeuge (trotz div. Probleme), aber als reine Rennstreckentransporter einfach viel zu teuer./wertstabil. Die Teile gehen bald als Reserven bei der EZB in den Tresor....

    Oder mach es wie ich und zieh einen Kofferanhänger hinterher (da drinnen schlafe ich und habe meine komplette Ausrüstung samt Werkzeug). Steuern/Versicherung nahezu 0... Riesen Nachteil: Man schleicht mit 100kmh über die BAB (oder 120, wenn man den Tacho so schwer erkennt :whistling: :whistling: (-: ) und hat bei Baustellen die rechte Spur hinter den LKW gepachtet (lege ich seit 4 Jahres etwas lockerer aus und bisher hat die Rennleitung das immer durchgehen lassen... Ist aber kein Garant und im worst-case halt 70€+ ein Punkt, sowie verlorene Zeit bei der Kontrolle).

    01.05.18 Padborg Park SwitchEvent
    12./13.05.18 Groß Dölln MotoMonster
    26./27.05.18 Oschersleben MotoMonster
    16./17.06.18 Groß Dölln MotoMonster
    13./14.07.18 Padborg Park SwitchEvent
    28./29.07.18 Spreewaldring Trackdays4You
    02./03.08.18 Groß Dölln MotoMonster
    16./17.08.18 Sachsenring MotoMonster
    20./21.08.18 Oschersleben MotoMonster

    15./15.09.18 Padborg Park SwitchEvent

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Blutschlumpf () aus folgendem Grund: Kastenanhänger ersetzt durch Kofferanhänger... Knapp daneben ist auch vorbei :)

  • Ich habe mir auch einen Anhänger gekauft.
    stema.de/stema_anhaenger_de_529.html kostet um die 3k neu.

    Da passen zwei Fireblades SC77 nebeneinander in gleicher Fahrtrichtung drauf. Vor allem kein Rumgehampel mit starker Steigung / langer Auffahrrampe.
    Gegen Aufpreis gibt es noch Boardwände oder Hochstreben. Mit den Boardwänden kann ich den Hänger auch für Grünschnitt benutzen. Die Verzurrschiene in der Mitte ist sehr praktisch.
    Nachteil ist, wie schon erwähnt, 100 km/h auf der BAB.
  • ich habe mir einen fiat ducato geholt
    L1 h1
    Passen gut 2 Bikes rein

    Habe mir für die renne aber noch ein Regal gebaut damit nicht alles wild rumfliegt

    Musste aber lang suchen bis ich einen guten gebrauchten gefunden habe
    Da die meisten schon sehr abgerockt sind

    Vorteil vom bus Ist:
    Schneller als 80-100 km/h
    Und ich finde es besser im bus zu schlafen als im Anhänger


    Für den Alltag in der Stadt kann aber so ein Bus echt nervig sein
  • Vielen Dank erst mal.
    Ja ich würde ihn auch sonst nutzen. Da scheidet ein Diesel aus.
    Ein VW-Transporter wäre von den Abmessungen das beste ..aber erst mal einen vernünftigen zum guten Preis zu bekommen ist schwer.
    Der Caddy mit Flex-Sitz ist 10cm niedriger und 10cm schmäler geht auch noch und den gibt es als Ex-Poster leider nur als Diesel.
    Das gute am Flex-Sitz ist, dass du sie Lehne des Beifahrersitzes auf Höhe der Ladefäche abklappen kannst und diese aus Blech besteht. Die Gitter-Trennwand ist einklappbar.
    Die Franzosen haben sonst auch immer ganz praktische Fahrzeuge vor allen mit niedriger Ladekante. Habe ich aber noch keinen ausgemessen.
    Mercedes Viano ist wohl eher eine Rost-Möhre (wird auch in Frankreich bei Renault gebaut).
    Vielleicht ein Opel Combo den gibt es auch als Bi-Fuel. Ich glaube der ist garnicht so schlecht von den Abmessungen.

    Ich suche weiter.
  • ÖLfleck schrieb:



    Mercedes Viano ist wohl eher eine Rost-Möhre (wird auch in Frankreich bei Renault gebaut).


    Ich suche weiter.
    Ich kann Dir versichern, das der Viano ab 04 teilverzinkt und ab 06 vollverzinkt ist und ganz sicher nicht in Frankreich gebaut wird sondern in Spanien!

    In Frankreich wird der Citan gebaut. Der ist baugleich mit dem Kangoo von Renault. Der rostet aber (noch) nicht ;)

    Cuxman
  • Ich fahre ebenfalls mit Hänger (sogar mit 3 Mopeds und dem ganzen Zeugs) und mache es mal kurz:

    PLUS
    • (gebraucht) überschaubare Anschaffungskosten
    • 75€ Steuer (2t)
    • 25€ Versicherung
    • wenig Pflegeaufwand
    • genug Platz, Schlafmöglichkeit wie im Bus
    • Im Fahrerlager ist man mobil, da man das PKW einfach abhängt und zum Essen fährt.


    MINUS
    • lange Reisezeiten
    • 100km/h ist Maximum
      • 100km/h Zulassung nur mit tonnenschwerem Zugfahrzeug möglich
    • >100 kostet 80€ + 1 Punkt
    • illegaler Weise überholen @Blutschlumpf "...worst-case halt 70€+ ein Punkt..."
    • Je nach Führerscheinklasse (B ohne BE) kein großer Hänger möglich



    Resümee: Hänger günstig und flexibel, Selbstfahrer schneller aber teuer!
    Season 2018
    21.-22.5. Slovakia
    18.-19.6. Most
    11.-12.7. Most
    28.-31.8. Misano
    5.-6.10. Pann

    Reifenwärmer mieten? Klick hier

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Mr.Unknown#85 ()

  • Ein Opel Combo wird knapp. Da passt mit Ach und Krach eine SV650 rein und dann ist der voll. Ein Caddy ginge da schon eher da es den auch mit langem Radstand gibt. Als Bauauto hatte ich einen Fiat Ulysse. Der war grandios! Links und rechts eine Schiebetür, große Heckklappe und ebene Ladefläche. Da passt ein Renner samt allem Geraffel locker rein und abends kannst dank der ebenen Fläche problemlos pennen. Eine dicke Bol'd Or passt da jedenfalls rein. Die Kiste gibt's von Fiat, Peugot, Citroen und Lancia.
    :yeh: Lieber Heavy Metal hören als Schwermetall essen! :yeh:

  • Kagome schrieb:

    Ich habe mir auch einen Anhänger gekauft.
    stema.de/stema_anhaenger_de_529.html kostet um die 3k neu.

    Da passen zwei Fireblades SC77 nebeneinander in gleicher Fahrtrichtung drauf. Vor allem kein Rumgehampel mit starker Steigung / langer Auffahrrampe.
    Gegen Aufpreis gibt es noch Boardwände oder Hochstreben. Mit den Boardwänden kann ich den Hänger auch für Grünschnitt benutzen. Die Verzurrschiene in der Mitte ist sehr praktisch.
    Nachteil ist, wie schon erwähnt, 100 km/h auf der BAB.
    Das Ding finde ich echt genial und habe es auch schon oft bei Track Days gesehen! :perfekt3: :perfekt3:
    Wunderbar breite Ladefläche, die sich so schön tief absenken läßt, daß selbst ein absoluter Schwächling ein Möppi draufschieben kann.
    Kein Vergleich zu teils abenteuerlichen Verladeaktionen über steile Rampen (bzw. Rampenersatz wie Holzbrett, Bierbank etc.) in Transporter. :nono:
    Wenn ich also das Winkelwerk mit Hänger anfahren müßte, würde ich den bevorzugen - oder den Excalibur, der dazu noch komplett geschlossen ist. :perfekt:
    Ich mache es für meine 2x Renne im Jahr immer so, daß ich bei der besseren Hälfte (arbeitet bei Sixt - Preis deshalb aber auch nicht viel besser als für jeden anderen Kunden) einen 3,5 - Tonner mit Hebebühne miete.
    Oben steht dann schon die Wippe parat (idealerweise mit altem Bettlaken, Handtuch o.ä. ausgelegt, damit der Vorderreifen auch wieder herausrutscht), vezurren, ab dafür. :schalter:
    Wichti

    Nicht kneifen - schleifen! ;)
  • Richie Rockabilly schrieb:

    Ein Opel Combo wird knapp. Da passt mit Ach und Krach eine SV650 rein und dann ist der voll. Ein Caddy ginge da schon eher da es den auch mit langem Radstand gibt. Als Bauauto hatte ich einen Fiat Ulysse. Der war grandios! Links und rechts eine Schiebetür, große Heckklappe und ebene Ladefläche. Da passt ein Renner samt allem Geraffel locker rein und abends kannst dank der ebenen Fläche problemlos pennen. Eine dicke Bol'd Or passt da jedenfalls rein. Die Kiste gibt's von Fiat, Peugot, Citroen und Lancia.
    Opel Combo,
    da geht sogar eine K 1200 S rein (allerdings ohne Rückspiegel), aber es geht.




    Gruß - OSM62 - Michael

    S1000-Forum.de
  • Ich habe jetzt einen alten MB 100 Mercedes Bus gekauft, 50 Rostlöcher, Bremsen hinüber, Getriebe undicht etc. etc. etc. dafür hat der Wagen nur 900€ gekostet.

    Ich weiß nicht obs bei euch in D Wechselkennzeichen gibt aber mit den 75PS rennt er gratis zu den anderen Autos dazu und mit etwas Arbeit gehen nur ca. 1500€ inkl. Kaufpreis bis zur Fertigstellung.

    Größenmäßig echt empfehlenswert, 2 Maschinen locker, liegt zwischen VW-Transporter und Sprinter, Kasteninnenmaß von 3,16m Länge und 1,74m Breite.

    Zum Schlafen auf der Rennstrecke auch recht problemlos, die 140er Matratze passt recht gut rein.

    Ist halt eher was für Bastler, aber gibt auch bessere Exemplare zu kaufen, und ich finde etwas Kultstatus hat er auch schon ;)

    Aber billiger Transportieren geht kaum :D
  • Scheinst ein Bastler zu sein, einen fertigen MB100, da kanns mit der Vorderachse Spaß geben, dann wird deine Kalkulation vielleicht auch nicht mehr so 100% stimmen.
    Bissl Kult ist er schon, Motor ist robust. Vor allem von den Außenmaßen noch ganz ok, nicht so ein Riesenschiff, dass passt dann auch für den Alltag.

    Viel Glück und viel Spaß beim basteln

    Da oben mit dem Opel, mal so für den Notfall ok, aber wie lange muss man denn schwitzen, bis man das Mofa da reinbugsiert hat?
  • Oliver_E30 schrieb:

    Da oben mit dem Opel, mal so für den Notfall ok, aber wie lange muss man denn schwitzen, bis man das Mofa da reinbugsiert hat?
    Es hat auf immer länger gedauert die Spiegel (obwohl insgesamt nur 4 Schrauben und 2 Stecker) wieder dran zu bauen,
    als die Maschine alleine da rein zu schieben. Hatte das vorher "ausgetüftelt". Das entscheidende war die "Wanne" für das
    Hinterrad.



    Da war beim rein schieben immer klar wann Ende ist.

    Habe dann später auch die größere Lösung gefahren:



    Opel Vivaro mit 2 K 1200S drin.
    Aber beim rein schieben und verzurren bricht man sich genauso einen ab,
    wie im kleineren Combo. Besonders wenn man keine 2. Schiebetür hat,
    kommt man mitunter nur sehr "gelenkig" an die Zurrpunkte dran.
    Aber als sehr schneller "Renntransporter" natürlich unschlagbar. ;)
    (es sei denn man hat noch mehr Kohle für einen T5/6 oder die V-Klasse)
    Gruß - OSM62 - Michael

    S1000-Forum.de
  • Oliver_E30 schrieb:

    Scheinst ein Bastler zu sein, einen fertigen MB100, da kanns mit der Vorderachse Spaß geben, dann wird deine Kalkulation vielleicht auch nicht mehr so 100% stimmen.
    Bissl Kult ist er schon, Motor ist robust. Vor allem von den Außenmaßen noch ganz ok, nicht so ein Riesenschiff, dass passt dann auch für den Alltag.

    Viel Glück und viel Spaß beim basteln

    Da oben mit dem Opel, mal so für den Notfall ok, aber wie lange muss man denn schwitzen, bis man das Mofa da reinbugsiert hat?
    Dankeschön :D

    Und Vorderachse sind Dämpfer, Bremsen, Radlager und Traggelenke hinüber, alles schon eingerechnet ;)
  • IchbindasGhetto schrieb:

    Ich habe jetzt einen alten MB 100 Mercedes Bus gekauft...
    Hat ein Freund von mir auch. Hab mir ihn 1x ausgeliehen. Echt abenteuerliche Fahrt war das =) Wenn Dich bergauf die LKWs überholen weist Du - ich bin ein Schleicher :schildgroete:

    Zwei Mopeds und das Zeug von damals haben locker reingepasst. Heute hab ich bisschen mehr Zeug dabei :D Allerdings ohne der zweiten Sitzbank würde das auch super klappen.


    Bzgl. Wechselkennzeichen, ein ähnliches System gibt es auch bei uns. Allerdings ist dies wohl nicht sehr lukrativ, zumindest hab ich es so in Erinnerung.
    Season 2018
    21.-22.5. Slovakia
    18.-19.6. Most
    11.-12.7. Most
    28.-31.8. Misano
    5.-6.10. Pann

    Reifenwärmer mieten? Klick hier