Reifen selbst wechseln

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Reifen selbst wechseln

    Hallo,

    ich wollte jetzt mein Vorder- und Hinterreifen ausbauen. Damals mit meiner SC50 habe ich hier im Forum tolle Hilfe bekommen und es selbst hinbekommen. Auf dem ersten Blick sieht mir bei der SC77 alles ähnlich aus, bis dass sich die Schraube hinten von 32mm auf 36mm vergrößert hab und ich noch keinen 36er Aufsatz habe :D

    Muss ich irgendwas beachten wegen den Sensoren? Ich glaube vorne nicht, hinten ist der direkt an der Bremszange. Wird diese wie bei der SC50 auch nur an der Achse befestigt, dh. muss ich aufpassen beim Achse rausziehen dass mir die Zange nicht auf die Felge knallt oder ist das mittlerweile anders?

    Vielleicht hat ja jemand das Werkstatthandbuch und wäre so gnädig mir die 1-2 zuständigen Seiten zu fotografieren :saint:

    Danke für die Hilfe.
  • Steht meines Wissens auch im normalen Handbuch, kann mich aber täuschen. Gibt nix spezielles zu beachten, Schrauben für Bremssattel vorne sollen erneuert werden aber ich habe nur die alte Schraubensicherung abgebürstet und wieder neuen Loctite drauf gemacht. Wenn ich es nicht vergesse schaue ich heut Abend mal im Werkstatthandbuch nach.
    Always keep the rubber side down
  • blade1000 schrieb:

    klar müssen die Bremssättel ab. Kannst ja mal versuchen, das Rad so raus zu machen. Die Felge dürfte danach ein paar Macken haben.
    Vor allem wird der Einbau ziemlich spannend. 8)
    Wenn Honda in Sachen Bremssatelbefestigung hi das Rad nicht neu erfunden hat wird der bei der 77er bestimmt auch durch die Steckachse gehalten.
    War bei der 57er so und bei der 59er auch.
    Aus fahrphysikalischen Gründen entsteht ein Sicherheitsrisiko,wenn die Motorleistung dem Leergewicht nicht angepasst ist und dadurch außerordentlich starke Beschleunigungen möglich werden.
    ( Der Deutsche Verkehrssicherheitsrat in seinem Beschluss zur Motorradsicherheit.)
  • novesori schrieb:

    Bei meiner SC50 habe ich die Bremssättel nicht angefasst. Steckachse weg, Felge nach unten raus, fertig. Hat Honda das geändert, oder wie? Ich rede von Vorne, nicht Hinten!
    Das geht selbst bei der SC50 nicht. Die Felge ist breiter wie der Abstand der Bremssättel. oder fährst du vorne ne Fahhradfelge?
  • Fireblader72 schrieb:

    novesori schrieb:

    Bei meiner SC50 habe ich die Bremssättel nicht angefasst. Steckachse weg, Felge nach unten raus, fertig. Hat Honda das geändert, oder wie? Ich rede von Vorne, nicht Hinten!
    Das geht selbst bei der SC50 nicht. Die Felge ist breiter wie der Abstand der Bremssättel. oder fährst du vorne ne Fahhradfelge?
    Ach jetzt weiß ich es wieder, ich hab bei der SC50 doch nur den Hinterreifen selbst gewechselt, nicht den Vorderreifen :whistling:

    Okay. Schaffe ich das alleine mit dem Vorderrad? Kann ich die Zangen bei eingebautem Rad ausbauen, oder muss ich dafür das Rad erst hochheben etwas? Weil der Platz scheint mir schon sehr knapp zu sein. Besser dann wohl mit 2 Leuten?
  • Nö, ich bin seit über 10 Jahren Schrauber im Automobilrennsport und mache sowas selbst. Ich informiere mich halt gerne vorher damit ich keine Zeit verschwenden muss mit falschen Ansätzen, ist doch nichts verwerfliches daran.
  • @novesori
    Du hast eine Mail...

    Und sorry, wenn Du solche Fragen stellst und dann auch die Antworten nicht glaubst ist es schon nachvollziehbar, dich in die Werkstatt zu schicken.
    Auto und Motorrad sind halt 2 Paar Stiefel, ich mache am Mopped auch sehr viel selbst aber lasse vom Auto die Finger weil ich nix von verstehe.
    Und ein Vorderradausbau ist schon eher sehr basic, man braucht keine 2 Leute und ja, das Rad sollte man vorher anheben zwecks der Schwerkraft.
    Außer der 2te Mann ist so kräftig dass er das Motorrad solange hoch heben kann..
    Tut mir leid, das musste sein ;)

    Und beim Ausbau der Bremssättel am besten einen Lappen um die Felge legen, Platz ist tatsächlich knapp und dann gibts leicht Macken.
    Always keep the rubber side down
  • novesori schrieb:

    Hallo,

    ich wollte jetzt mein Vorder- und Hinterreifen ausbauen. Damals mit meiner SC50 habe ich hier im Forum tolle Hilfe bekommen und es selbst hinbekommen. Auf dem ersten Blick sieht mir bei der SC77 alles ähnlich aus, bis dass sich die Schraube hinten von 32mm auf 36mm vergrößert hab und ich noch keinen 36er Aufsatz habe :D

    Muss ich irgendwas beachten wegen den Sensoren? Ich glaube vorne nicht, hinten ist der direkt an der Bremszange. Wird diese wie bei der SC50 auch nur an der Achse befestigt, dh. muss ich aufpassen beim Achse rausziehen dass mir die Zange nicht auf die Felge knallt oder ist das mittlerweile anders?

    Vielleicht hat ja jemand das Werkstatthandbuch und wäre so gnädig mir die 1-2 zuständigen Seiten zu fotografieren :saint:

    Danke für die Hilfe.

    novesori schrieb:

    Bei meiner SC50 habe ich die Bremssättel nicht angefasst. Steckachse weg, Felge nach unten raus, fertig. Hat Honda das geändert, oder wie? Ich rede von Vorne, nicht Hinten!
    Das liest sich aber irgendwie anders.

    novesori schrieb:

    Fireblader72 schrieb:

    novesori schrieb:

    Bei meiner SC50 habe ich die Bremssättel nicht angefasst. Steckachse weg, Felge nach unten raus, fertig. Hat Honda das geändert, oder wie? Ich rede von Vorne, nicht Hinten!
    Das geht selbst bei der SC50 nicht. Die Felge ist breiter wie der Abstand der Bremssättel. oder fährst du vorne ne Fahhradfelge?
    Ach jetzt weiß ich es wieder, ich hab bei der SC50 doch nur den Hinterreifen selbst gewechselt, nicht den Vorderreifen :whistling:
    Okay. Schaffe ich das alleine mit dem Vorderrad? Kann ich die Zangen bei eingebautem Rad ausbauen, oder muss ich dafür das Rad erst hochheben etwas? Weil der Platz scheint mir schon sehr knapp zu sein. Besser dann wohl mit 2 Leuten?
    Wenn es anders wäre hätten nicht fast alle geschrieben das die Sättel ERST ab müssen um das Rad zu demontieren

    novesori schrieb:

    Nö, ich bin seit über 10 Jahren Schrauber im Automobilrennsport und mache sowas selbst. Ich informiere mich halt gerne vorher damit ich keine Zeit verschwenden muss mit falschen Ansätzen, ist doch nichts verwerfliches daran.
    Also wenn das tatsächlich so ist, kann ich deine Fragen hier nicht so ganz nachvollziehen. Zum einen steht der Ein/Ausbau der Räder wahrscheinlich wie bei allen anderen Modellen nebst Drehmomenten im Fahrerhandbuch und mit ein wenig logischem Denken erklärt sich so manches von selbst.
    Oder durchstöberst du erst einschlägige Foren bei ner spontanen Reparatursituation während eines Rennens ?
    Sorry,aber ich kann den Ratschlag von Blade62 schon verstehn.
    Aus fahrphysikalischen Gründen entsteht ein Sicherheitsrisiko,wenn die Motorleistung dem Leergewicht nicht angepasst ist und dadurch außerordentlich starke Beschleunigungen möglich werden.
    ( Der Deutsche Verkehrssicherheitsrat in seinem Beschluss zur Motorradsicherheit.)
  • @Blade 0072 nein, ich schaue nicht nach einem Handbuch bei Rennautos. Aber erst mit Erfahrung kann man Sachen gut wechseln und reparieren. Und diese Erfahrung habe ich bei einem Motorrad nicht. Wie soll ich denn lernen das Vorderrad auszubauen, wenn ich das nie selbst versuche? Logisches Denken schön und gut, aber ich möchte nicht unbedingt meine Felge zerkratzen oder ein ABS Sensor abreißen nur weil mein Logisches Denken anders war als das von den Honda Ingenieuren :D Deshalb mein Motto, immer vorher sich informieren anstatt dann Threads zu eröffnen wie "wo kann ich günstig Felgen lackieren" :D

    Ich habe die notwendigen Seiten von einem User hier erhalten (da ich nicht weiß ob er erwähnt werden will mache ich es nicht) und der Ausbau ist ja so spielend einfach. Ich habe ja gedacht man müsste mit 2 Leuten ran, das Vorderrad leicht anheben und erst dann die Zangen wegmachen. Aber so ist das ja eine Arbeit für 15 Minuten für einen. Weiß gar nicht warum ihr euch alle ins Hemd macht. Loctite habe ich auch alles da.

    Hinterrad ist ja wohl 1 zu 1 genau das gleiche Prozedere wie bei der SC50.

    Danke für eure Hilfe und Sorgen, die sind aber unbegründet :D
  • novesori schrieb:

    [...]
    Weiß gar nicht warum ihr euch alle ins Hemd macht.
    [...]
    Da du ja gerne Erfahrungen sammelst; Mit solchen Aussagen vermindert sich die Wahrscheinlichkeit beim nächsten Mal adequate Antworten im selben Forum zu erhalten.
    Heute ist Morgen schon Gestern.

    17. - 19.05. North West 200
    16. - 17.06. 3.FRT Oschersleben
  • Danke. Aber war schon nett gemeint. Ihr macht euch ja auch nur sorgen dass ich was falsch machen könnte und z.B. später die Bremszange sich löst, absolut verständlich. Sorry falls der Ausdruck jemanden säuerlich aufgestoßen ist, war nicht so gemeint ;)

    Übrigens sind beide Räder draußen und beim Reifenhändler zum ummontieren. Der Einbau wird auch denke ich mal problemlos klappen. Danke für eure Tipps :)
  • Zuerst muss ich Kevbike da mal zustimmen, kam wirklich komisch rüber...
    da Du das ja aus deiner Sicht nachträglich erläutert hast, spricht für Dich.

    Du wohnst ja nicht all zu weit von mir entfernt, deswegen würde ich Dir für die Zukunft meine Hilfe anbieten.
    Habe alles da was das Bike zum geschraubt werden benötigt.

    Gruß...
  • Du kannst hier jederzeit "Fragen" stellen, wenn dir aber bei den ersten 5 Antworten der Inhalt gleich erscheint, hier zum Beispiel, ohne Bremszangen abzubauen geht die Felge net raus, so glaube dies bitte und frag nicht noch 4x nach.

    Mit Beleidigungen egal wie sie gemeint sind würde ich hier eher "Sparsam" umgehen, Es gibt hier auch Kandidaten die so zurückfeuern und dann wird der Fred geschloßen. Ein respektvoller Umgang sollte auch hier in den Welten des Inkognitos auch möglich sein.
  • Alex, es kommt immer drauf an wie es dein "Gegenüber" auffasst.

    Ich hab gestern 2 getroffen wo ich bei deren Begrüßung erstmal schlucken mußte. Einer sitzt im Rollstuhl, der andere kommt und sagt: "ja stirbst du jetzt endlich noch dieses Jahr?" Antwortet der im Rollstuhl: "Nö, hab das Schnaps saufen aufgegeben, aber schön dich mal wieder zu sehen." gaben sich dann die Hand und quatschten weiter.