Polizeikontrollen Italien

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Polizeikontrollen Italien

    Anscheinend wurde die Gendamerie für Umbauten sensibilisiert, da in letzter Zeit bei den Kontrollen auch oftmals Anbauten genauer besichtigt werden. Es reicht oftmals nicht mehr das "E" Zeichen auf dem Teil, es wird auch nach der "ABE" gefragt, da heute jeder "Gravur"-Shop dir sowas in 5 Minuten aufs Teil tackert. Ebenso sollte man "Reifenfreigabe" dabeihaben, wenn man wie ich, anstatt 190/50 > 190/55 drauf hat und ich spreche hier aus eigener Erfahrung,

    Im Frühjahr haben Sie eine deutsche "Triumph Street Triple" bei Roverto eingezogen , da kein DB-Killer verbaut, er hatte sie im Rucksack, aber Kiste wurde trotzdem für 60 Tage eingezogen. Wieviel der Spass dann letztendlich gekostet hat > ???.

    SS12 zwischen Verona, Rovereto und Trento (meine Einflugschneise in die Berge)
    Gestern Vormittag große Kontrolle auf der SS12 zwischen Ala und Serravalle auf der ESSO-Tankstelle: Ducati 999 aus D, 70km/h erlaubt, mit ca. 120km/h gelasert, Termignoni Auspuff , "knallgoldene" Anbauteile aus dem "Aliexpress" Teileregal > Hebellei, Rastenanlage, Stahlflexleitungen usw. <, also echt was fürs Auge, um sofort zu erblinden :wow . Gendarm leuchtete mit Taschenlampe in die Auspuffanlage und meinte die Anlage wäre ausgeräumt und ich wusste sofort was kommt (habe selbst eine 999 mit dem Auspuff :D ), meine beiden Spezies, mit denen ich unterwegs war, ebenso. Besitzer der Duc war schon genervt und sein Ton wurde etwas lauter. Ich sagte seiner hübschen Begleitung, sie soll ihm sagen, er soll seinen Mund halten, aber er war schon auf Konfrontation gebürstet. Ende vom Lied war, dass die Heckabdeckung abgeschraubt war und man schön die quadratische (unfachmänische) Schweissnaht sehen konnte > Prozedere um Prallbleche zu entnehmen. Man sprach dann schon vom stilllegen und Ende der Fahrt, nachdem er für die restlichen Umbauten keine Nachweise vorzeigen konnte. Idiot von Besitzer hatte Glück, dass seine Begleitung wie ein Schlosshund zu heulen begann und man sich letztendlich auf 800,00€ einigte.

    Somit war mein Sonntag gut verlaufen, ausser dass mein Spritverbrauch mit meinen "Spezies" wieder zu hoch war und meine Tankstopps jeweils nach ca.160km anlagen. Hab mich dann gegen 12:00 leider ausklinken müssen, da es gegen 15:00 wieder, wie jeden Sonntag, Richtung D geht. Es hat aber noch zu einem Cafe in Torbole gereicht. :)

    :kaffee2:

    Ich würde mich gern mit Ihnen auf geistiger Ebene duellieren, aber wie ich merke sind Sie unbewaffnet.
  • Im Normalfall hast Du nichts zu befürchten > ruhig bleiben, sich alles anhören und gut ist, evtl. Ticket noch entgegen nehmen.
    Mir ist aber aufgefallen, dass die lokale Polizei in den Dörfern vermehrt Kontrollen macht und wie bei der Kontrolle oben im ersten Thread beschrieben, stellt sich die Verkehrspolizei jetzt gerne 500m hinter den nicht funktionierenden "Starenkästen" auf und Lasern.

    Und falls jemand die alte Brennerstrecke auf der österreichischen Seite fährt, sollte auf schwarzen Skoda Octavia achten, hat am Freitag bei Matrei eine rote R1 (Modell v. 2007) und ein Nakedbike am Wickel gehabt
    :kaffee2:

    Ich würde mich gern mit Ihnen auf geistiger Ebene duellieren, aber wie ich merke sind Sie unbewaffnet.
  • Geht die App "Blitzer.de" auch dort? Bzw gibt es Alternativen? Wir sind in 2 Wochen in der Ecke und da wäre die eine oder andere Warnung vlt. ganz hilfreich :D

    01.05.18 Padborg Park SwitchEvent
    12./13.05.18 Groß Dölln MotoMonster
    26./27.05.18 Oschersleben MotoMonster
    16./17.06.18 Groß Dölln MotoMonster
    13./14.07.18 Padborg Park SwitchEvent
    28./29.07.18 Spreewaldring Trackdays4You
    02./03.08.18 Groß Dölln MotoMonster
    16./17.08.18 Sachsenring MotoMonster
    20./21.08.18 Oschersleben MotoMonster

    15./15.09.18 Padborg Park SwitchEvent
  • Rechne speziel oben in den Dolos in jeder Otschaft mit bis zu 5 Starenkästen. Halte dich dort an die 50 nimm den 2 oder 3 Gang, dann will keiner was von dir. An diese Regel halten wir uns seit 24 Jahren und wurden noch nie angehalten dort. Und ja wir geben in den Pässen auch Gas.
  • Blitzer.de usw funktioniert. Selbst nutze ich tomtom go.
    Problem ist nur, das ettliche Starenkästen seit Jahren ohne funktion sind, jedenfalls bei mir in der Ecke. Aber besser einmal zuviel gebremst, als schönen Brief nach 6 Monaten.
    :kaffee2:

    Ich würde mich gern mit Ihnen auf geistiger Ebene duellieren, aber wie ich merke sind Sie unbewaffnet.
  • Hmmmm.... Wir waren letztes Jahr in den Dolo's um Bozen / Cortina/ Sella herum. Hatten in einem Motorradhotel eingebucht und dort sagte man uns, das kein Starenkasten gefüllt wäre und es keinerlei Kontrollen geben würde. Wir waren zwar leise weil ich generell niemanden auf den Sack gehen möchte und in den Ortschaften fahre ich deshalb auch immer brav. Aber sonst haben wir schon die Sau rausgelasse. Eine Kontrolle haben wir gesehen aber als wir angebaust kamen, stand die Kavallerie mit dem Rücken zu uns, hat die nicht interessiert.

    Hm... nächstes mal pase ich dann wohl besser mehr auf...

    Übrigens, wer da hin will: Der Mendelpass ist der Hammer: Frisch geteert mit Gripp wie auf der Rennstrecke! Echt Hammer, ich kam mir irgendwann vor, als ob ich aus einer Wäscheschleuder komme! :D
  • Also sollte es mich im Ausland mal Treffen, würde mal ganz ganz kleine Brötchen backen.
    Erst recht wenn der Roller umgebaut oder so manipuliert ist das man es mit etwas Sach/Fachverstand schnell herausfinden kann.
    Letztes Jahr gab's am Timmelsjoch ne Kontolle der Auspuffanlage mit nem ruhigen und sachlichen Hinweis das neben den Straßen auch noch Menschen wohnen die Tag ein Tag aus mit dem "Moppedlärm"
    leben müssen.
    Ansage vom Sheriff verständnisvoll abgenickt und weiter ging die wilde Fahrt.
    In solchen Fällen auf dicke Hose machen ist in meinen Augen der falsche Weg und wird idR teuer.
    Aus fahrphysikalischen Gründen entsteht ein Sicherheitsrisiko,wenn die Motorleistung dem Leergewicht nicht angepasst ist und dadurch außerordentlich starke Beschleunigungen möglich werden.
    ( Der Deutsche Verkehrssicherheitsrat in seinem Beschluss zur Motorradsicherheit.)
  • Ich weiß ja, das ich mich nun hier extrem unbeliebt mache und ja, vor 30 Jahren habe ich junger Wilder auch eine 4 in nichts gefahren aber heute kotzen mich die Krawallmacher nur noch an.

    Zeiten ändern sich, früher ist nicht mehr heute und mittlerweile verstehe ich auch bei der Masse an Kravallheinis, das die breite Masse das nicht mehr toleriert und Akzeptiert.

    Ich fahre ab und an noch einige Motorradtreffs an und was da zum Teil abgeht, da verstehe ich voll und ganz das die Kavallerie sowas von aufrüstet. Weil die Menschen, die da wohnen und vor dem Treffpunkt da waren, die Faxen einfach dicke haben.

    Warum muss man eigentlich seine Auspuffanlage im Jahr 2018 noch zerlegen um noch mehr Sound zu haben?

    Meine SC57 ist vollkommen original und klingt schon richtig geil, die Rennsemmel meiner Frau, eine GSXR1000K6 brüllt original so, das wenn wir mal tauschen, die Geräuschkulisse dieser Maschine mir schon auf den Sack geht.
  • Oldie-Blade schrieb:

    Hmmmm.... Wir waren letztes Jahr in den Dolo's um Bozen / Cortina/ Sella herum. Hatten in einem Motorradhotel eingebucht und dort sagte man uns, das kein Starenkasten gefüllt wäre und es keinerlei Kontrollen geben würde. Wir waren zwar leise weil ich generell niemanden auf den Sack gehen möchte und in den Ortschaften fahre ich deshalb auch immer brav. Aber sonst haben wir schon die Sau rausgelasse. Eine Kontrolle haben wir gesehen aber als wir angebaust kamen, stand die Kavallerie mit dem Rücken zu uns, hat die nicht interessiert.

    Hm... nächstes mal pase ich dann wohl besser mehr auf...

    Übrigens, wer da hin will: Der Mendelpass ist der Hammer: Frisch geteert mit Gripp wie auf der Rennstrecke! Echt Hammer, ich kam mir irgendwann vor, als ob ich aus einer Wäscheschleuder komme! :D8
    Alles richtig, aber auf der Mendel sollte man aufpassen, es werden oft strenge Kontrollen durchgeführt (Durchfahren der durchgezognene Linie) und geblitzt. Im Juni selbst gesehen. Einer von uns nicht, der wurde angehalten und belehrt.
    Zum Glück am Tag vorher den hinteren Reifen gewchselt. :D
    Gruss Blade54

    ImKreisfahren 2019:
    20.-21.6. Hafeneger- Oschersleben
    29.-30.8. Moto Monster- Sachsenring
    =)
  • Ju-Kay schrieb:

    Im Normalfall hast Du nichts zu befürchten > ruhig bleiben, sich alles anhören und gut ist, evtl. Ticket noch entgegen nehmen.

    Klingt wie ne Verhaltensempfehlung bei einer Verkehrskontrolle der afghanischen Polizei... :D

    Von sinnlosem rumgemeckere bei Polizeikontrollen halt ich nichts. Aber einfach jede - auch willkürliche - Schikane hinzunehmen, kann auch nicht richtig sein. Ohne selbst Erfahrung mit der italienischen Polizei zu haben, drängt sich mir doch der Verdacht auf Willkür bei der italienischen Gendarmerie auf. In vielen Berichten wird sicher arg übertrieben. Aber bei der Vielzahl der Berichte über "Maßnahmen" der Polizei in Italien scheint doch ein gewisses Maß an Willkür gegenüber Kradisten zu herrschen. Unverhältnismäßige Bußgelder oder Beschlagnahmungen wg. Kennzeichen >= 30° sind für mich NICHT mehr durch polizeiliche Gefahrenbekämpfung zu rechtfertigen.

    Andererseits ist jemand, der lauter unzulässiges Bling Bling am Hobel hat und bei einer Kontrolle der Rennleitung die Welle macht, die Merkbefreiung auszusprechen. :oh_man:
    Honda CBR 1000 RA SC59 ABS (NH-124 achilles black metallic), Honda VTR 1000 F SC36 (NH-1 schwarz/rot), Yamaha Bulldog BT1100 (midnight black)
  • Du kannst Ju-Kay (Udo) ruhig glauben.
    Wir fahren seit 2000 in die Dolos/Trentino etc. mit dem Mopped.
    Niiiiie wurden wir "hinterhältig" angegangen!
    Radarkontrollen werden per Schild vorher angekündigt.
    Wer das nicht sieht, ist selbst Schuld!
    Außerdem kommen immer Moppedfahrer entgegen, die auf die Blauen hinweisen/warnen.
    Bin in fast allen Provinzen Italiens (mit Auto) unterwegs gewesen.

    Du siehst kaum Gendarmerie Policia Municipale. Udo, heisst die so?
    Die Kontrollen hängen m.E. mit vermehrt vorkommenden -i.w. 2-Rad-Unfällen und Lärmbelästigungen durch Unbelehrbare zusammen.
    Ich lese sporardisch die dortige Presse.

    Ruhig Blut!
    In österreich haben wir schon Anderes erlebt :thumbdown:
    Gruss Blade54

    ImKreisfahren 2019:
    20.-21.6. Hafeneger- Oschersleben
    29.-30.8. Moto Monster- Sachsenring
    =)
  • Wir waren Anfang Juli auch unten und haben nichts negatives erlebt mit den Cops, und selbst die SS12 (Fugazze) Rovereto nach Vincenza haben wir nichts gesehen.
    Allerdings stehen immer mehr Blitzer, nicht nur die Orangenen auffälligen Kästen die überall stehen, leider immer öfters auch mit Kameras drin, sieht man wenn man mal anhält, aber oft auch nur mit Bildern von Kamera drauf.
    Die Grauen Kästen wie am Giau, habe ich auch noch wo anders gesehen, in 2 Ortschaften, vor einem Pass ganz doof versteckt, das man die nicht sieht wenn man durch fährt.

    Daher in Ortschaften immer anständig und am Pass Augen auf.
    Mendelpass haben wir zig mal gefahren alles ohne Cops. Auch wenig los da, lag vielleicht an der Uhrzeit (9Uhr)
  • Hallo Kurt,
    ja, heisst so, vereinzelt siehst du aber auch Policia Locale.
    Und zu Ramseys Einwand > mit ruhig bleiben meine ich natürlich, dass man sich, wenn man angehalten wird, erst mal anhört was einem vorgeworfen wird. Da in letzter Zeit viele/einige Italiener ohne Versicherung (egal ob PKW oder Krad) unterwegs sind, da sie, die Versicherung nach einem Jahr automatisch erlischt und du nicht aufgefordert wirst sie zu erneuern.
    Beispiel: Meiner Frau ist ein Fahrer mit seinem Motorroller, vor 6-7 Jahren ins Heck ihres parkenden PKW gefahren (ital. Polizei kommt nur wenn auch Personenschaden entstanden ist), er hatte, da nur Muscleshirt und Shorts an, somit reichlich Asphalträude und Prellungen und musste ins Krankenhaus. Polizei hatte auch gleich festgestellt, dass er keine Versicherung hat, und Klageweg etwa 5 Jahre dauern würde, bis wir gerichtlich die 850€ für unseren Schaden bekommen. Somit Thema gleich abgehakt und Rep. selbst bezahlt.

    Vor 6 Wochen hat eine "Dame" meiner Frau die Vorfahrt genommen, unser Fahrzeug steht heut noch in Werkstatt, da sich gegnerische Versicherung bis heut nicht zwecks Kostenübernahme gemeldet hat. Zum Glück haben wir kleinen "Fuhrpark" :) , somit hab ich kein Problem damit. Somit kann ich nur jedem raten ADAC Plus oder ähnliches in der Tasche zu haben, da, wenn ital. Versicherung für deinen Schaden grade stehen muss, du nur für 10 Tage Anrecht auf Leihwagen hast und diesen beruflich nutzt, Damit ist aber nicht Fahrt Arbeitsstätte > Wohnort gemeint.

    Somit weiß ich zu diesem Thema einiges (5 unverschuldete Unfälle seit 2004), ebenso befreundeten Rechtsanwalt in Mailand, der unentgeltlich unsere Belange zur Not erledigt

    Beispiele:
    vor 6 Wochen




    2016 von LKW in Leitplanke gedrückt

    :kaffee2:

    Ich würde mich gern mit Ihnen auf geistiger Ebene duellieren, aber wie ich merke sind Sie unbewaffnet.
  • Super Info, gut zu wissen!
    Ich habe nämlich vor im September auch mal runter zu reisen. und war mir auch nicht ganz sicher wie es mit den dortigen Polizisten so aussieht. Gibt es eine emphehlenswerte Route, auf der wenig Radarkontorrollen sind?
  • In diesem Fall empfiehlt sich eine Auslandsschaden Zusatzversicherung. Kostet so um die 10 € als Zusatz zur Haftpflicht.

    Dann regelt deine Versicherung dass mit dir und die streiten sich dann mit den Italienern.
    Selbst erlebt und mein Schaden war nach 8 Wochen geregelt.
    Wobei am längsten gedauert hat an den offieziellen Unfallbericht der italienischen Polizei zu kommen.
    Es grüßt euch ...
  • Blade54 schrieb:


    Ruhig Blut!
    In österreich haben wir schon Anderes erlebt :thumbdown:
    Genau so schauts aus!
    Bei den Ösis reicht schon ein Nummernschild falscher Herkunft für einen Einlauf mit Rechnung.

    Solch Firlefanz veranstalten sie in I normal nicht, ausser man brennt wie von Sinnen durch die Gegend und legt es wirklich drauf an.
    :yeh: Lieber Heavy Metal hören als Schwermetall essen! :yeh: