Probs mit Original Fußrasten

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Probs mit Original Fußrasten

    Hallo zusammen,
    ich hab schon mal die sufu bemüht, aber ich finde keine passende Antwort.
    Also meistens passt mir die 2012 Blade mit ABS, nur beim richtigen angasen bekomme ich Probs. Ich habe gelernt, die Fußballen auf die Rasten zu stellen, spätestens im Angriffsmodus. So habe ich mir das auch angewöhnt, wenns mal flotter zur Sache gehen soll. Nun ist es leider so, dass ich beim richtigen durchladen den Fuß kaum noch unter den Schalthebel bekomme. Ich bin 186cm groß und ich kann bei Highspeed, wenn ich mich auf den Tank lege, meine Fußsohlen gerade so waagrecht auf die Rasten stellen. Beim starken beschleunigen muss ich mich am Lenker festhalten. Das ist Scheiße, vor allem auf der Renne. Das Problem ist immer gleich, ob mit Jeans, oder Kombi. Ich mache auch Sport und Dehnübungen, aber das hilft nicht wirklich. Wenn ich mich nach vorne abducke und die Blade anreisst, wird schalten ein echtes Problem.
    Ich hoffe, ich konnte das Problem einigermaßen schildern und freue mich auf eure Lösungsvorschläge...
    THX and Greetz
    Michael
    Get your motor runnin'
    Head out on the highway :thumbup:
  • Ich bin zwar um einiges kleiner als Du aber das Problem hatte, habe ich immer mit Lederkombi und Race Stiefeln. Hab mich daher schon vor Jahren auf Umkehrschaltung gewöhnt. Beim durchziehen nur noch Hebel nach unten drücken und gut ists.
    Net gscholde isch globt gnug...
  • Slowmotion schrieb:

    Nun ist es leider so, dass ich beim richtigen durchladen den Fuß kaum noch unter den Schalthebel bekomme.
    Kann man den Schalthebel bei der SC59 nicht in der Höhe verstellen? Bei der SC57 und der SC60 geht das in dem man die Stange die vom Schalthebel zum Getriebe geht länger oder kürzer macht, die hat da auf der einen Seite ein Links- und auf der anderen Seite ein Rechtsgewinde, so wird sie länger oder kürzer nachdem man die Konter Muttern gelöst hat.
    Grüße aus dem Altmühltal, Chris :biker:
  • @thojogei das ist echt ne Überlegung wert, darauf bin ich noch garnicht gekommen. Ich habe die Umkehrschaltung aus Sorge vor fatalen Schaltfehlern im Eifer des Gefechts verworfen. Aber wenn ich das ernsthaft in Angriff nehme, sollte das gehen.

    @Fireblade Chris: Super, habe ich gleich mal nachgeschaut, theoretisch schaut insgesamt noch 1 cm vom Gewinde raus, das sollte gehen.

    Ich habe ausserdem noch daran gedacht, den Sitz um 2 oder 3 cm aufpolstern zu lassen. Aber kann das sein, dass durch das aufpolstern das nicht mehr so "gefühlsecht" ist mit dem Popometer? Oder kann man das vernachlässigen? Ich bin kein so guter Fahrer, der im Grenzbereich fahren kann.
    Get your motor runnin'
    Head out on the highway :thumbup:
  • natürlich kann man den Schalthebel einstellen und das erste was man macht - Brems - Kupplung + Schalthebel einstellen ...

    Umkehrschaltung sagt sich einfacher als es ist - es dauert eine Zeitlang bis man daran gewöhnt ist - bis dahin ist immer der Reflex da - ich selber fahre seit X Jahren Umkehr - Umkehr hat auch Nachteile - am besten fährt man das für sich heraus ...

    zur Umkehr braucht es einen anderen Schalthebel - z.B. von Gilles - die OEM Fußraste dürfte dazu nicht mehr passen ...

    am besten erst mal einstellen und den Fuß trainieren ..
    nicht vergessen - anhalten vor dem Absteigen-
    Gruss - Othello
  • Andere Fußrasten sind nicht nötig... Man kann die Aufnahme bei der SC59 einfach drehen - das passt. Lediglich die Ritzelabdeckung kann etwas im Weg sein. Ist aber kostengünstig nachzuholen und kann daher einfach modifiziert werden :rolleyes:

    Die Gewöhnung an eine Umkehrschaltung ist unterschiedlich... Das muss man selber testen. Ich selbst hatte nach 2 Verschaltern auf der Renne das neue Layout direkt intus, während andere es nach 3 Turns wieder zurückgerüstet haben und sich nicht umgewöhnen konnten. Ich fahre sie auch nur aus Komfortgründen.... Es fühlt sich "richtig" an.

    01.05.18 Padborg Park SwitchEvent
    12./13.05.18 Groß Dölln MotoMonster
    26./27.05.18 Oschersleben MotoMonster
    16./17.06.18 Groß Dölln MotoMonster
    13./14.07.18 Padborg Park SwitchEvent
    28./29.07.18 Spreewaldring Trackdays4You
    02./03.08.18 Groß Dölln MotoMonster
    16./17.08.18 Sachsenring MotoMonster
    20./21.08.18 Oschersleben MotoMonster

    15./15.09.18 Padborg Park SwitchEvent
  • Slowmotion schrieb:

    @thojogei das ist echt ne Überlegung wert, darauf bin ich noch garnicht gekommen. Ich habe die Umkehrschaltung aus Sorge vor fatalen Schaltfehlern im Eifer des Gefechts verworfen. Aber wenn ich das ernsthaft in Angriff nehme, sollte das gehen.
    jo, das geht schon. Ich fahre beides. Auf der BLADE umgekehrt mit Qickschifter und auf der SMC R 690 normal. Ab und an nutze ich sogar noch die Kupplung.
    Net gscholde isch globt gnug...
  • Keine Ahnung :gruebel: aber sieht bzw merkt das irgendwer, ausser der TÜV Prüfer alle 2 Jahre ? Mein TÜV Mann des Vertrauens hat das weder an der SC57 noch an der S1000R bis jetzt beanstandet ;) beim letzten Service Termin in der BMW Werkstatt hab ich auf die Schaltumkehr hingewiesen wegen der Probefahrt zum Abschluss,da hat auch keiner was zu Bedenken gegeben bezüglich Gesetzeskonform ?(
    Gruß Olli
    Man(n) wird nicht erwachsen - nur die Spielsachen werden teurer :D
  • Es gibt doch manche Hersteller von den Fussrastenanlagen, die das in der Beschreibung sagen. Also, dass umgedrehte Schaltschema nur für nicht öffentlichen Verkehr ist (Rennstrecke).
    Meine S1000RR 2015er hat ja eine einfache Möglichkeit mit einer Schraube das Schaltschema zu wechseln aber in der Betriebsanleitung (Seite 139) steht, dass damit die Betriebserlaubnis erlischt. Jetzt mal unabhängig von TÜV Prüfer und Polizeikontrollen, gehe ich davon aus, dass sich alle Hersteller von Anlagen mit Möglichkeit der Schaltumkehr, selber exkulpieren möchten, wenn es zu einem Schadens- oder Streitfall kommt.

    Gruß
    G.A.C.O.


    "Der schnellste Inder westlich des Ganges" ;)

    Shops von Freunden
    bikes2speed
    Kurvis Racingparts
    HZ-Bikeparts
  • G.A.C.O. schrieb:

    Es gibt doch manche Hersteller von den Fussrastenanlagen, die das in der Beschreibung sagen. Also, dass umgedrehte Schaltschema nur für nicht öffentlichen Verkehr ist (Rennstrecke).
    Meine S1000RR 2015er hat ja eine einfache Möglichkeit mit einer Schraube das Schaltschema zu wechseln aber in der Betriebsanleitung (Seite 139) steht, dass damit die Betriebserlaubnis erlischt. Jetzt mal unabhängig von TÜV Prüfer und Polizeikontrollen, gehe ich davon aus, dass sich alle Hersteller von Anlagen mit Möglichkeit der Schaltumkehr, selber exkulpieren möchten, wenn es zu einem Schadens- oder Streitfall kommt.

    Gruß
    G.A.C.O.



    Das gilt nur für die Münchner. Bei den Japanern und Italienern steht nix drin. Lass mich aber gerne eines besseren belehren.
    Net gscholde isch globt gnug...
  • Meine Straßen-KTM hat eine Umkehrschaltung, da ich kein Durcheinander mit der SC59 möchte und eben jene KTM war vor 2 Wochen beim TÜV. Ich habe die Prüferin explizit drauf hingewiesen, damit sie bei der Probefahrt nicht auf der Nase liegt :D und es war keiner Erwähnung ihrerseits wert.
    Ansonsten war sie sehr penibel, wenn auch fair - so wie es sein muss. Das ist natürlich rechtlich null aussagekräftig, sollte aber eine gewisse Richtung aufzeigen.

    01.05.18 Padborg Park SwitchEvent
    12./13.05.18 Groß Dölln MotoMonster
    26./27.05.18 Oschersleben MotoMonster
    16./17.06.18 Groß Dölln MotoMonster
    13./14.07.18 Padborg Park SwitchEvent
    28./29.07.18 Spreewaldring Trackdays4You
    02./03.08.18 Groß Dölln MotoMonster
    16./17.08.18 Sachsenring MotoMonster
    20./21.08.18 Oschersleben MotoMonster

    15./15.09.18 Padborg Park SwitchEvent
  • Ich hatte ein ähnliches Problem (1,83), wollte den Schalthebel aber nicht tiefer einstellen, da bei normaler Fahrweise alles passte.
    Ich habe die Sitzbank 2,5 cm aufpolstern lassen. WOW ein neues Moped, handlicher, mehr Gefühl für das Vorderrad, und im Angriffs-Modus lässt es sich besser Schalten.
    War ein Versuch, und als ich gesehen habe dass ein gebrauchter Sitz für ca. 50 EUR zu bekommen ist, habe ich meinen einfach umbauen lassen. Wenn es nicht funktioniert hätte dann hätte ich halt einen Gebrauchten gekauft.
  • Cool, genau sowas interessiert mich. Sonst bin ich ja auch zufrieden. Den Schalthebel habe ich angepasst, damit kann ich meistens leben. Aber trotz Dehnübungen ist im harten Angriffsmodus das schalten immernoch zu "umständlich". Am HHR zum Beispiel in der Parabolika höre ich beim 4. auf oder schalte gleich direkt in den 6. Beides ist suboptimal.
    2 Fragen habe ich: weisst Du mit welchem Material Dein Sitz aufgepolstert wurde? Und verliert man da nicht etwas an Feedback am Popometer?
    THX :)
    Get your motor runnin'
    Head out on the highway :thumbup:
  • Meine Posterstube hat hat schon einige Motorradsitzbänke gemacht und hatte etwas vorrätig.
    Und Sie haben auf eine schöne runde Form geachtet. In der Mitte höher zu den Seiten hin abgeflacht.
    Ich habe Ihr auch gesagt dass ich mit Kombi fast 100 kg wiege.
    Mit Lederkombi stelle ich keine Veränderung fest. Es rutscht nichts und fühlt sich gut an.