Welcher Kompressor-Hersteller?

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Welcher Kompressor-Hersteller?

    Hallo Leute.

    Ich brauche einen neuen Kompressor für meine kleine Werkstatt.

    Was der haben soll, war für mich schnell klar.

    10 Bar und 50L Kesselvolumen.
    Da ich den nicht dauernd brauche, sondern nur mal für Reifen aufpumpen, Ausblasarbeiten und Reifenwechsel bzw Ritzel wechseln mit Schlagschrauber, kommt für mich kein Premiumhersteller in Frage.
    So 170€ maximal ist mein Budget.

    Nun habe ich diesen hier bei Lidl gefunden, der Preisslich der Hammer ist.

    lidl.de/de/parkside-kompressor…chTrackingOrigPageSize=36

    Nun bin ich eigentlich kein Freund von Billigzeug aber kenne einige die Kompressoren von Einhell haben, was ja auch eine Billigmarke ist, jedoch sind sie zufrieden.

    Der Parkside von Lidl soll von Einhell hergestellt sein. Bin echt erstaunt über den Preis des Parksides, wenn man sich mal die Preise von Einhell mir vergleichbaren Kompressoren anschaut.



    Als 2ter in der Wahl, einer von Scheppach.

    bauhaus.info/kompressoren/sche…ompressor-hc51/p/25484236



    Scheppach ist zwar wohl eine alte deutsche Firma mit sehr guten Werkzeugen aber eben in höheren Preisregionen.
    Dieser wird sicher auch aus China stammen

    Kann mir jmd Erfahrungen zu einem von beiden sagen oder alternativen, die ich so nicht auf dem Schirm habe?

    Danke
  • Ich denke in dieser Preisklasse wirst du nichts anderes finden. Die werden sich von der Qualitaet nicht viel nehmen. Beides sind Einzylinder soweit ich das sehe und haben hierdurch eine verhaeltnissmaessig geringe Ansaugleistung und muessen bei hoher Drehzahl laufen, machen also viel Krach. Geschenkt bekommt man in dieser Welt nichts.
    Aber fuer deine Zwecke wird so einer reichen. Da wuerde ich dann den billigsten nehmen weil eh egal.

    Vielleicht findet du einen guten gebrauchten in deiner naehe mit 2 Zylindern, waere evtl. sinvoller.
    scribere non curo ego dolentes quod aliquis fals
  • Jetzt ist bei Kompressoren mit der Saugleistung eh nix wirklich Professionelles unterwegs.
    Kenne beide nicht, denke aber wenn man die Daten und die Bilder vom Motor ansieht, dass da bei beiden die gleiche Technik unter dem Plastik steckt.
    Ist wie bei den Rasenmähern, Gehäuse schaut unterschiedlich aus, Technik bei 90% der Modelle die gleiche.

    Einen Schlagschrauber wirst Du damit zwar antreiben können, aber nach kurzer Zeit warten müssen, bis der Kessel wieder voll ist.
    Das heißt, so richtig hartnäckige Problemschrauben sind damit nicht wirklich zu lösen.

    Im Hobbybereich wird man den Kompressor auch nach 10 Jahren noch nicht so lange laufen gehabt haben, das es ein "Lebenszeit"-Problem geben könnte.
    Da hat der dann 4 Betriebsstunden, oder so etwas. Insofern sehe ich da kein Problem, gibt doch eh nur solche Billigteile.
  • gebraucht in der Nähe ist bei mir leider nichts.
    Hatte auch erst überlegt einen 2 Zylinder zu nehmen. Gibt's von Scheppach einen für 210€ hat aber nur 8 Bar.
    Dann dachte ich mir aber wofür? Nur weil der Tank minimal schneller voll ist und etwas leiser? Laut ist es so oder so. Werde mir noch eine Schallbox bauen.
    Für meines kleines bisschen reicht es doch.
    Hatte voeher einen Einhell 50L 8 Bar. Wenn ich die Räder am Auto gewechselt habe, ist der erst nach dem 3 Rad erneut abgesprungen. Und Ritzel konnte ich bisher auch alle Problemlos lösen.
    Will ja keine Werkstatt aufmachen.

    Beim Parkside hatte ich nur etwas bedenken, wegen dem Preis. Der ist ja so gut um kaum wahr zu sein. Hatte da die Befürchtung das der so billig ist, dass der vllt so unmengen ÖL in die Luft abgibt, dass ich das Öl im Kompressor alle Nase lang auffüllen muss...
  • Bunsi schrieb:

    Dann dachte ich mir aber wofür? Nur weil der Tank minimal schneller voll ist und etwas leiser?
    Wenn du keine Geräte benutzt die einen hohen Luftverbrauch haben, ist es kein Problem.
    Bei meinem 2 Zylinder klappt es bei einem Druckluft Meißel schon nicht mehr so ganz, da ist der Behälter ruck zuck leer und wird auch nicht mehr voll wenn man kontinuierlich damit arbeiten möchte.
    Aber nur für Schlagschrauber Reifenfüllen und ausblasen sollte es genügen .
    Grüße aus dem Altmühltal, Chris :biker:
  • Bunsi schrieb:

    gebraucht in der Nähe ist bei mir leider nichts.
    Hatte auch erst überlegt einen 2 Zylinder zu nehmen. Gibt's von Scheppach einen für 210€ hat aber nur 8 Bar.
    Dann dachte ich mir aber wofür? Nur weil der Tank minimal schneller voll ist und etwas leiser? Laut ist es so oder so. Werde mir noch eine Schallbox bauen.
    Für meines kleines bisschen reicht es doch.
    Hatte voeher einen Einhell 50L 8 Bar. Wenn ich die Räder am Auto gewechselt habe, ist der erst nach dem 3 Rad erneut abgesprungen. Und Ritzel konnte ich bisher auch alle Problemlos lösen.
    Will ja keine Werkstatt aufmachen.

    Beim Parkside hatte ich nur etwas bedenken, wegen dem Preis. Der ist ja so gut um kaum wahr zu sein. Hatte da die Befürchtung das der so billig ist, dass der vllt so unmengen ÖL in die Luft abgibt, dass ich das Öl im Kompressor alle Nase lang auffüllen muss...
    Mit dem Oel wuerde ich mir keine Sorgen machen lol sonst auch gut hast du integrierten Druckluftoeler. Na ja Preis ist klar, Baumarkt immer teurer als Lidl. Die nehmen sich nichts sonst.
    scribere non curo ego dolentes quod aliquis fals
  • hier gilt: ma spielt asse oder ma solls lasse. Und : du kriegts was du bezahlst.
    Heist für mich, hab nen 6 l Montage Kompressor, leicht, geht für alles was mit reifen zu tun hat, find ich geil. Für alles was ernsthaft luft braucht, langsamlaufender 2 zylinder mindestens, da wirds teuer. Der billo 50 l kompressor denn ich vor 20jahren gekauft hab, tut zwar noch , ist aber im grunde scheise.
  • sturzflug schrieb:

    Bei Lidl hast du denn auch definitiv eine bessere Garantieabdeckung als beim Baumarkt,die geben dir dein Geld im Fall des Falles einfach wieder!
    die Erfahrung musste ich auch schon machen! Was hab ich schon für Ärger gehabt mit Baumärkten.
    Lidl, immer sofort Geld zurück. Manchmal nur auch etwas blöde, weil eine Kleinigkeit nur kaputt war aber naja.

    Es ist ja richtig, dass man bei billigen Werkzeug nicht viel erwarten darf aber was soll ich 500€ für einen Kompressor ausgeben, den ich alle paar Wochen mal benutze?! Da stecke ich das Geld lieber ins Bike ;)
  • Bunsi schrieb:

    sturzflug schrieb:

    Bei Lidl hast du denn auch definitiv eine bessere Garantieabdeckung als beim Baumarkt,die geben dir dein Geld im Fall des Falles einfach wieder!
    die Erfahrung musste ich auch schon machen! Was hab ich schon für Ärger gehabt mit Baumärkten.Lidl, immer sofort Geld zurück. Manchmal nur auch etwas blöde, weil eine Kleinigkeit nur kaputt war aber naja.

    Es ist ja richtig, dass man bei billigen Werkzeug nicht viel erwarten darf aber was soll ich 500€ für einen Kompressor ausgeben, den ich alle paar Wochen mal benutze?! Da stecke ich das Geld lieber ins Bike ;)
    Ja von Baumaerkten kann ich auch Geschichten erzaehlen, mann mann krass was die sich erlauben .
    scribere non curo ego dolentes quod aliquis fals
  • Ich habe selbst einen Einhell für 100 Euro damals gekauft. 24l 8bar
    amazon.de/gp/product/B01BNHC6E…h_detailpage?ie=UTF8&th=1

    Fürs befüllen von Reifen, Reifenwechsel (Gummi), PC auspusten ist er gut.
    Das eine Rad wackelt etwas - was erwartet man bei der Preisklasse.
    Wo er nicht so gut ist (kann auch am Schlauch liegen) ist mit dem Schlagschrauber Radmuttern zu lösen - das kann er nicht sooo gut.

    Ich nutze den mehrfach im Jahr für den Reifenwechsel bei den Blades und halt zweimal im Jahr um mim Schlagschrauber an 3 Autos die Reifen zu wechseln (Sommer / Winterreifen). Zufriedenstellend ist halt, dass der auch einen Reifen aufgepumpt bekommt, wenn das Auto noch dran ist - hatte da mal eine elektrische Luftpumpe, die das nur bei entlastetem Reifen schaffte.
    Kurzum für meine gelegentlichen Arbeiten reicht das Teil dicke und ich bin zufrieden.
  • Kagome schrieb:


    Wo er nicht so gut ist (kann auch am Schlauch liegen) ist mit dem Schlagschrauber Radmuttern zu lösen - das kann er nicht sooo gut.
    Habe auch nur den mit 25L von Parkside, für die grösseren Sachen, Radlager ziehen und dergleichen (eine Mutter an Ducati-Motor braucht 400Nm) habe ich mir elek. Schlagschrauber von "Milwaukee" geholt, da die Luftdruckschrauber von Parkside nicht das Wahre waren. Ausserdem ist man damit etwas fexibler und kann ihn überall, wo 230V verfügbar, betreiben und muss den Kompressor nicht mitnehmen.

    :kaffee2:

    Ich würde mich gern mit Ihnen auf geistiger Ebene duellieren, aber wie ich merke sind Sie unbewaffnet.