BMW S1000rr 2019

  • BMW S1000RR

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Phoenixblade schrieb:

    Nach Rücksprache mit BMW wird es keine Roadshow geben. Sie wird erst ab März/April beim Freundlichen stehen.
    Es kam der Hinweis nach Dortmund zur Messe zu fahren - da wird sie stehen.

    Auweia, dass ist ja eine Kundenorientierung - und das von BMW!?

    Bei Honda konnte man sich wenigstens als Vorbesteller mal beim Händler auf den Hobel setzen und anfassen.
    Wusste gar nicht, wie verwöhnt wir von Honda werden :thumbsup:
    Wie jetzt, keine Anzahlung bei Vertragsabschluss fällig? :wow
    Finde ich aber großzügig :whistling:
    Gruss Blade54

    ImKreisfahren 2019:
    20.-21.6. Hafeneger- Oschersleben
    29.-30.8. Moto Monster- Sachsenring
    =)
  • Neu

    Hm da wird im März was getestet, was erst im Sommer/Spätsomer ausgeliefert wird, weil sich einige Konstruktionsmängel eingeschlichen haben und man die Fertigung umstellen musste. Also sollen sie die Biker heiß machen auf etwas, dass so noch gar nicht standfest zu kaufen ist? Find ich amüsant...
    Wenn wir furzen riecht es nach Blumen! Willkommen bei Honda! ;)
  • Neu

    Nein von BMW Händlern kommen diese "Behauptungen" nicht, die sind ja froh, dass die Kiste erst später kommt, denn man aktuell mit den Problemen der neuen GS und anderen Modellen zu kämpfen. Das BMW so massiv ausgelastet ist was die Produktion angeht, merkt man an deren Qualitätskontrolle. Vielmehr graut es den Händlern vor der S1000RR, aber wer sagt das schon öffentlich, BMW hat gute Ohren und ist mehr als nachtragend.

    BMW hat an vielen Stellen zu dünnwandig konstruiert und muss jetzt nachbessern, Leichtbau ist eben nicht immer einfach. Und da darf man jenen, die diese Dinger fertigen schon glauben und das tue ich auch. Wer mit dem Fertigungsprozess betraut ist, wird wissen was er tut...so darf man hoffen...
    Wenn wir furzen riecht es nach Blumen! Willkommen bei Honda! ;)
  • Neu

    Oldie-Blade schrieb:

    Woher hast Du das? Quelle?
    Du möchtest nicht zufällig, Adresse, Namen, Blutgruppe, Urinqualität und Bankdaten der "Quelle"? Warum stellen wir nicht gleich alles online, und geben es BMW, damit die besagten Personen nach Hause zu ihrer Familie gehen können und sagen "Schatz....juhu..freue dich, ich bin arbeitslos". Sorry aber wann hat eine belegbare Quelle jemals sowas überlebt in Zeiten wo Konzerne nicht mal offensichtliche Mängel zugeben? Das finde ich albern! Ich weiß das die Person/Personen vertrauenswürdig sind, mir genügt das, obs euch genügt oder interessiert, interessiert mich nicht die sprichwörtliche Bohne. Warum auch? Es war nur meine Meinung/Ansicht.

    Und ob man darauf etwas gibt oder nicht....ich kann mich noch an die Einführung und die ersten Jahre erinnern, der so gottgleichen S1000RR. Wo man auch bei jeglicher Kritik totgeschwiegen wurde, oder gewisse Personen, die auf diese Events eingeladen werden und denen man den Popo zuckert, versucht haben einen unglaubwürdig und lächerlich zu machen. Fakt ist aber, dass die Foren voll sind, die Betroffenen alle die sprichwörtliche Kotausscheidung futtern mussten und es eine gefühlte Ewigkeit gedauert hatte, bis der Kübel vernünftig lief. Schon damals als BMW die Leistung elektronisch drosselte, wurde jeder als Lügner dargestellt, selbst BMW Händler und Mechaniker selbst. ;)

    So what? Selbst unser Cuxman hat auch Infos zu den viel zu dünnen Gehäusedeckeln, aber der als Kawa Fahrer, will ja sicher die Ehre von Honda verteidigen und BMW schlecht machen, was für ein Nonsens.

    Gruß
    Wenn wir furzen riecht es nach Blumen! Willkommen bei Honda! ;)
  • Neu

    Kann mir nicht vorstellen,daß sie aus den Fehlern bzw. Prob's die sie am Anfang mit der S1000RR hatten nicht gelernt haben man wird sehen :?zeichen:
    Wass hilft der "stärkste" Super Sportler,wenn er dann nicht standfest ist,die Käufer wollen einen "Propeller" der sich dauerhaft dreht. ;) :D
    Ein Leben ohne Blade ist zwar möglich,aber für mich so gut wie
    unmöglich! :D :corky: :D

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Repsol Limited #663 ()

  • Neu

    doohan schrieb:

    wenn ich einen neuen Supersportler kaufen würde, wäre das meine, da stinkt jedenfalls die SC77 sowas von ab im Vergleich aber das ist wie immer nur meine subjektive persönliche Meinung.
    Das darf man hier halt leider nicht sagen, da wird man dann mit Alltags- und Lanstraßentauglichkeit in Grund und Boden argumentiert. In den 2000ern waren diese Argumente, mit 10PS Leistungsdifferenz zur Konkurrenz, ja noch vertretbar, aber heutzutage, wo aktuelle Supersportler mit ~220PS diese Bezeichnung neu definiert haben, will hier keiner zugeben, dass die Blade mit ~30PS weniger Leistung, vergleichsweise eigentlich nur noch Tourensport ist, wenn auch auf hohem Niveau mit allen Annehmlichkeiten - aber eben nicht mehr "Super" (= über), weil mittlerweile ziemlich unter allen anderen Sportlern, wenn man unter Sport, Wettbewerb versteht.


    ... remember the times, when sex was safe and bikes were dangerous?

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von erixx ()

  • Neu

    ...und noch weniger darfst du sagen, dass nur eine Handvoll Fahrer solche Leistungsmonster wirklich am Limit bewegen können und Viele mit einer gut gemachten 600er oder 750er auf den allermeisten Stecken schneller unterwegs wären.
    Ich mach mir regelmässig "Freunde" wenn hier einer vorreitet und frag was er an seinem Moped umbauen solle damit er auf der Renne schneller würde... und ich antworte: Kauf dirn Mountainbike zum Training der Kondition und mach ein paar Fahrertrainings mit. Und manchmal muss man eben auch einsehen dass nicht jeder als Doohan oder Rossi zur Welt gekommen ist....und selbst Doohan in seinem Alter nicht mehr vorne mitfahren könnte.
    Eines Tages glaubte ein Koyote entdeckt zu haben, dass er nur lange genug heulen müsse um den Vollmond zu besiegen.... (keine alte Indianerweisheit sondern eher eine Erkenntniss des internet-Zeitalters)

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Dr.Fireblade ()

  • Neu

    Also ich verstehe die Gespräche nie ganz. Ich such mir mein Moped nicht nach PS-Zahl aus, genauso wenig wie eine Frau nach ihrer BH-Größe.
    Da ich ebenfalls nicht auf italienische Diven stehe, wird wohl nie so ein Rasselding von Ducati bei mir in der Garage stehen. Da tut sich bei mir nix, und wenn ich sehe wie sie beim Superbike-Test ihr Öl verteilt bin ich auch froh drüber ;)

    Bei der 2019er BMW siehts da schon anders aus muss ich sagen. Allerdings ist mein fahrerisches Niveau bei weitem nicht gut genug damit sich der Aufpreis von der Blade für mich lohnen würde.
    Außerdem hätte ich dann auf der Renne keine Entschuldigung für langsame Rundenzeiten. So kann ich immerhin sagen: Ich fahr ne Blade, das ist nur Tourensport!
  • Neu

    Repsol Limited #663 schrieb:

    Kann mir nicht vorstellen,daß sie aus den Fehlern bzw. Prob's die sie am Anfang mit der S1000RR hatten nicht gelernt haben man wird sehen :?zeichen:
    Wass hilft der "stärkste" Super Sportler,wenn er dann nicht standfest ist,die Käufer wollen einen "Propeller" der sich dauerhaft dreht. ;) :D
    Hier verwende ich gern das Zitat eines BMW Händlers in unserer Region, der im Umkreis von 50 Kilometern der EINZIGE und Größte ist. Also keine frustierte Bude die gern schimpft. Er selbst sagt, seit er BMW neben seiner japanischen Hausmarke hat, lebt er wie ein König und ist der Firma mehr als Dankbar. Bei den Japanern ging selten bis nie was kaputt, die kamen nur zum Wechsel der Reifen, Kettensätze oder Kundendienste. Auch hier hattest du mal was ernstes, aber eben sehr, sehr selten und wenn die Nippon-Bikes in die Jahre kamen.

    Bei BMW? "Da habe ich die Hütte ständig voll, was da während der 90´ziger bis hin zu 2010 konstruiert wurde, spottet jeglichen Verstandes, oder ist darauf ausgelegt, hohe Reparaturkosten zu erzeugen. Für ein Entlüftungsventil, das halbe Motorrad zerlegen, weils an einer völlig unsinnigen Stelle sitzt? Kein Problem! Motoren die nicht mal 35.000 Kilometer erleben (Stichwort K1200) ohne massive Lagerschäden, Elektronikmacken, Ölverbrauch und und und! Alles was nicht Luftgekühlter Boxer ist und selbst der hat seine Macken, lässt einen manchmal die Haare zu Berge stehen. Aber ich verdiene traumhaft dran und halte wohl die Klappe. Wobei.....es schon faszinierend ist, egal wie viele Macken eine BMW hat, egal wie viel der Fahrer blechen musste, Ärger hatte.....da BMW von Kulanz wirklich gar nichts hält....er kauft sich wieder eine. Anstatt einem den Kopf abzureißen, unterschreibt er nen Vertrag für eine neue. Ich verstehe die BMW Fahrer nicht, muss ich auch nicht, nur wundert es mich oft."

    Ergo? Wird es die auch nicht interessieren, das die neue GS oder dann die s1000RR ihre Zicken hat, der glaube an den heiligen Grahl aus Weißwurstland ist ungebrochen, ich denke solche Kundschaft wünscht sich jeder Hersteller.
    Wenn wir furzen riecht es nach Blumen! Willkommen bei Honda! ;)
  • Neu

    Im Endefekt ist es doch wurscht,ob die aktuelle Blade evtl. 2O-30PS weniger hat als eine S1000RR oder einer Kawa oder eine DUC .Der Großteil der Fahrer mich eingeschlossen fährt auf der LS nicht auf der Renne,und wird diese Leistung gar nicht abrufen können oder wie hier schon geschrieben wurde am Limit bewegen können wir sind nicht alle Rossis oder MM.Aber für manche zählt was im Schein an Leistung steht,und dann wird am Bikertreff damit geprahlt ich fahre einen der "stärksten" Super Sportler. ;)
    Ein Leben ohne Blade ist zwar möglich,aber für mich so gut wie
    unmöglich! :D :corky: :D
  • Neu

    wenn ich die Mehr Leistung für ungefähr denselben Preis haben kann, nehme ich die doch gerne mit. 30 PS mehr fühlen sich besser an, egal ob notwendig oder nicht. Die BMW gefällt auch optisch, selbst am Auspuff gibt es nicht viel zu maulen, das kommt selten vor bei mir.
    Aber mir sind diese Motorräder mit einem Preis von 20000 Euro + mittlerweile zu teuer.
  • Neu

    doohan schrieb:

    wenn ich die Mehr Leistung für ungefähr denselben Preis haben kann, nehme ich die doch gerne mit. 30 PS mehr fühlen sich besser an, egal ob notwendig oder nicht.
    Aber mir sind diese Motorräder mit einem Preis von 20000 Euro + mittlerweile zu teuer.
    Wobei ich dir recht gebe.Gibt genug Leute die ein Moped finanzieren,und von einem in den nächsten Finanzierungs Vertrag springen und deswegen immer wieder was neues fahren. ;) Meins wäre das nicht,aber jeder wie er meint.Habe mal im Radio gehört,das alleine jedes vierte Auto in D finanziert ist.
    Ein Leben ohne Blade ist zwar möglich,aber für mich so gut wie
    unmöglich! :D :corky: :D
  • Neu

    Hier wird teilweise ein ganz schöner Mist geschrieben. (-:

    Aber ich weiß dass das hier ein Fireblade Forum ist und damit alles andere doof sein muss. Und wer etwas anderes fährt, was dazu noch eine andere Motor Leistung hat, hat natürlich ein Problem, welcher Art auch immer (Dauermotorschaden, Potenz, etc.).
    Es gibt wohl kaum ein Forum wo über andere Motorräder so gelästert wird wie hier.
    Aber ich fühle mich wohl hier und habe alle lieb. Nicht dass wir uns falsch verstehen. :)

    Gruß
    G.A.C.O.
    "Der schnellste Inder westlich des Ganges" ;)

    Shops von Freunden
    bikes2speed
    Kurvis Racingparts
    HZ-Bikeparts