Vibrationen

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Moin Baris, guter Rat ist immer gefragt, kann es aber nie eine Garantie geben.
    Such dir eine ideale Sitzposition auf der Karre denn nicht die Hände führen das Mopped, es ist ja mehr eine körperliche Sache und die Hände brauchst du zum festhalten und bedienen der einzelnen Positionen, somit kannst du den Lenker ganz locker in den Händen halten.
    Meine Hebel ( Kupplung und Bremse ) sind trotz Umbau original geblieben ABER hab die Enden gekürzt und ordentlich abgerundet, dadurch kann ich die Karre anders halten und bedienen.
    Ich für mich hab die Daumen unten an jedem Griff, ist ja normal.
    Die Zeigefinger und Mittelfinger liegen bei mir über dem Hebel, so das ich jederzeit die Hebel bedienen kann, ohne umfassen zu müssen.
    Ringfinger und kleine Finger halten den Lenker von oben herum recht locker.
    Klar wenn ich die Karre vor und zurück bewegen muss dann fasse ich fest zu, doch auf der Strecke, egal ob Landstraße oder auch Bahn, da halte ich die Karre locker.
    Klemm dir die Karre zwischen die Beine und stütze dein Gewicht nicht auf den Lenker, so händelst du sie lockerer und die Hände verkrampfen nicht so schnell, musst du üben.
    Mein Vorgänger hatte das selbe Problem, der hat es aber mit Moosgummigriffen versucht aus zu gleichen, die sind weicher und dicker als die normalen Griffe, dadurch bekommen die Hände die Vibrationen nicht so stark ab aber den Druck auf die Handgelenke bekommst du nur mit einer geänderten Körperhaltung behoben, so eine Note 2 oder besser noch Note 1 auf der Karre...Lach
    Gruß Matthias
  • Naja, ich denke, daß dies auch eine "Kopfsache" ist, wie so vieles.
    Meine vibriert auch, aber bewußt ist mir das erst seit kurzem, seid ich wegen des Threads darauf achte.
    Er schreibt ja, daß die Hände nicht einschlafen, also kann es nicht so schlimm sein?

    Als ich Meine kaufte und bevor ich damit fuhr, hier von Nagelgeräuschen, klapperten Vergasern und daß die CBR eben einen extrem rauhen Motor habe, las, achtete ich natürlich anfangs darauf, und dachte, "das Ding tut wirklich wie ein Betonmischer mit Nägeln drin".
    Ist aber wirklich nicht so!
  • Meine hat bei 2800-2900 Touren Vibrationen die ich gar nicht wahr nehme aber der Digitacho die Zahlen etwas verwischt, ist eine Befestigungs-Isolationssache.
    Lenker vibriert bei 1 Meter Breite so wie so aber alles Ok dabei.
    Ansonsten merke ich den Bock extremer ab so 9000 Touren, ist ja auch schon 26 Jahre alt der Motor und hat etwas Verschleiß, das dürfte aber auch jeder der alten Baujahre haben.
    Zündung an, starten, Mütze auf, Schlüpper straff ziehen und ab geht er, der Peter :herzchen:
  • @matzeklatze

    Wenn ich mich mit den beinen an den Rahmen bzw Tank fest klemme, gehen die vibrationen durch den ganzen Körper, da sogar der Tank stark vibriert bei ca 5000-6000.

    Also es wirklich stark. Mein Vater hat die selbe Maschine, also sc33, ich bin die auch schon kurz gefahren aber habe da leider nicht drauf geachtet, werde ich wohl nächste Saison dann tuen wenn ich wieder oben in Köln bin.
  • V3Honda schrieb:

    Vibriert hat sie ja vor dem Unfall schon.
    Aber vielleicht hatte sie vorher schon mal einen, und einen (zu starken) Schlag auf die Lima und die Welle bekommen? Deswegen meine Frage nach dem Zustand des Deckels (zerkratzt oder ausgewechselt)
    Ja ist konnte man vor dem unfall schon nicht genau sagen, sah aber Top aus, aber an dem Teil sieht halt alles Top aus und wie neu. Unfall war mir keiner bekannt und die tollen Vorbesitzer lügen ja nicht gewöhnlich nie HAHAHA. ||

    Muss ich den Nachlauf messen lassen. Daran sollte man ja erkennen ob er verbogen ist und falls die welle echt was abbekommen hat, kann ich das Teil ja sowieso in die Schrottpresse stecken oder?
  • Baris900RR schrieb:

    V3Honda schrieb:

    Vibriert hat sie ja vor dem Unfall schon.
    Aber vielleicht hatte sie vorher schon mal einen, und einen (zu starken) Schlag auf die Lima und die Welle bekommen? Deswegen meine Frage nach dem Zustand des Deckels (zerkratzt oder ausgewechselt)
    Ja ist konnte man vor dem unfall schon nicht genau sagen, sah aber Top aus, aber an dem Teil sieht halt alles Top aus und wie neu. Unfall war mir keiner bekannt und die tollen Vorbesitzer lügen ja nicht gewöhnlich nie HAHAHA. ||
    Muss ich den Nachlauf messen lassen. Daran sollte man ja erkennen ob er verbogen ist und falls die welle echt was abbekommen hat, kann ich das Teil ja sowieso in die Schrottpresse stecken oder?
    Hallo,
    n.m.M. kann(!) man natürlich mangels spontaner Erklärung auf die exotischen Möglichkeiten sehen, doch dass Dein Bike durch mech. äussere Einwirkungen etwas abbekommen hat, dass die Laufruhe
    beeinträchtig ( z.B. Schlag auf die KW bei Unfall) würdest Du mit Sicherheit auch am Rest des Bikes sehen.
    Nach wie vor, denke ich ist der erste Weg die Spezifikation des Problems: Du hast ja wie auf Deinem Bild zu sehen, eine 2. Blade zur Verfügung um die Vibrationen ins Verhältnis zu setzen, oder mal wen
    anders zum Vergleich 15 Min fahren zu lassen. Mit den Aussagen kann man das "Problem" dann eingrenzen. Viellt. bist Du da einfach sensibel und brauchst ein Paar andere Handschuhe?! :)
    Bislang scheint(!) das alles pfeifen im Nebel.

    Viele Erfolg!
  • To_Blade schrieb:

    Baris900RR schrieb:

    V3Honda schrieb:

    Vibriert hat sie ja vor dem Unfall schon.
    Aber vielleicht hatte sie vorher schon mal einen, und einen (zu starken) Schlag auf die Lima und die Welle bekommen? Deswegen meine Frage nach dem Zustand des Deckels (zerkratzt oder ausgewechselt)
    Ja ist konnte man vor dem unfall schon nicht genau sagen, sah aber Top aus, aber an dem Teil sieht halt alles Top aus und wie neu. Unfall war mir keiner bekannt und die tollen Vorbesitzer lügen ja nicht gewöhnlich nie HAHAHA. || Muss ich den Nachlauf messen lassen. Daran sollte man ja erkennen ob er verbogen ist und falls die welle echt was abbekommen hat, kann ich das Teil ja sowieso in die Schrottpresse stecken oder?
    Hallo,n.m.M. kann(!) man natürlich mangels spontaner Erklärung auf die exotischen Möglichkeiten sehen, doch dass Dein Bike durch mech. äussere Einwirkungen etwas abbekommen hat, dass die Laufruhe
    beeinträchtig ( z.B. Schlag auf die KW bei Unfall) würdest Du mit Sicherheit auch am Rest des Bikes sehen.
    Nach wie vor, denke ich ist der erste Weg die Spezifikation des Problems: Du hast ja wie auf Deinem Bild zu sehen, eine 2. Blade zur Verfügung um die Vibrationen ins Verhältnis zu setzen, oder mal wen
    anders zum Vergleich 15 Min fahren zu lassen. Mit den Aussagen kann man das "Problem" dann eingrenzen. Viellt. bist Du da einfach sensibel und brauchst ein Paar andere Handschuhe?! :)
    Bislang scheint(!) das alles pfeifen im Nebel.

    Viele Erfolg!

    @To_Blade

    Jawohl, das war mein Plan. Geht leider nicht auf die schnelle da die 2. Blade 250km weit weg steht, weitere Informationen kann ich also erst zu einem späteren Zeitpunkt geben. Wobei ich sagen muss, als ich sie gefahren bin mir keine unangenehmen Vibrationen aufgefallen sind. Hab wie gesagt auch nicht so drauf geachtet, aber bei meiner spüre ich es auch ohne darauf zu achten.
    Zu dem Thema werde ich mich wohl zu einem späteren Zeitpunkt nochmal melden müssen, da dann auch Themen wie , Fehlerursache, Reperatur etc. aufkommen werden.
  • Ich hätte nen feingewuchteten 1000ccm SC33 im Angebot.... aber der kostet so gar nicht billig :whistling:
    Eines Tages glaubte ein Koyote entdeckt zu haben, dass er nur lange genug heulen müsse um den Vollmond zu besiegen.... (keine alte Indianerweisheit sondern eher eine Erkenntniss des internet-Zeitalters)