Wer weiss es? *Disskusionsrunde*

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Wer weiss es? *Disskusionsrunde*

    Die meisten kennen es bestimmt, wenn die MotoGP Videos auf Facebook posten, von Technikern die im Fahrerlager wirklich alle Teile der Maschinen schrubben, waschen, polieren und was weiss ich nicht noch alles.

    Aber warum, frage ich mich!?

    Bei einigen Teilen macht es ja Sinn bzw ist nachvollziehbar.

    Verkleidung, klar soll alles schick sein. Man will gut dastehen und die Sponsoren repräsentieren.

    Bremssättel und Scheiben. Auch klar, man will maximale Performance haben.
    Wobei ich schon die Stirn runzeln muss, wenn ich sehe wie die Mechaniker die Bremsscheiben schrubben, als ginge es um ihr Leben aber ok.

    Kühler ist auch klar. Brauch man nicht drüber reden.

    Aber dann sieht man die Jungs an Teilen schrubben, wie die Irren, wo ich mir denke WTF... gehts noch?

    Da werden Heckverkleidung oder Tank dergleichen von Innen geschruppt, bis die Finger glühen.

    Oder der Tank von unten, obwohl nichts dreckig ist.

    Da frag ich mich echt jedes mal wofür. Wenn es schmutzig wäre ok, dabei sieht es kein Arsch auf dieser Welt...aber da ist nichts...

    Das der Motor oder Gabeln gewaschen werden, vermutlich aus technischer Sicht um defekte schneller erkennen zu können, leuchtet mir ja noch ein aber manche Dinge begreiff ich nicht...

    Vllt hat jmd vob euch Ideen oder weiss es sogar?!

    Bin gespannt.
  • Meine Vermutung, was das "unnütze" Putzen angeht:

    Bevor man doof rum steht und ein überflüssiges Bild abgibt macht man das was übrig ist.
    Macht auf jeden Fall einen guten, oder sagen wir einen besseren, Eindruck. ?(
    Ausserdem wiegt auch Staub. ;)
    Dieselverbote, der grösste Schwachsinn aller Zeiten! :oh_man:
  • Ich glaube, das ist ein Automatismus.
    Für`s perfekte, schnelle Schrauben benötigt man schon ein ordentliches Maß an Sauberkeit.
    Und wenn man so in die Boxen schaut, könnte man da drin vom Fußboden essen.
    Ist halt irgendwie auch eine Prestigegeschichte: Ein Top - Team kann sich kein schmutziges Ambiente leisten.
    Und damit das auch wirklich immer gewährleistet ist, wird halt lieber ein Mal zu viel als zu wenig geputzt.
    Ich denke, daß es den Mechanikern - ähnlich wie Rekruten bei der Armee - eingeimpft wird, alles immer wieder penibelst rein zu halten.
    Außerdem: Siehe mixxer - man stelle sich vor, die stehen nur so rum... :schreck:
    Wichti

    Nicht kneifen - schleifen! ;)
  • Ist auch ganz nett beim schrauben, dann brauchst du dir nicht nach jeder Minute in der du eine Anpassung durchgeführt hast, die Hände waschen.

    Wahrscheinlich denken sich die Teams auch beim sauber machen - Wenn, dann schon richtig!

    80% des Bikes hat tip top zu sein, dann kannst die letzten 20% auch noch machen :D
    Wie Einstein schon einst herausfand:
    Wer sich mit hoher Geschwindigkeit bewegt, alter weniger.

    Termine 2019:
    27.+28.05. Oschersleben
    01.+02.07. Hockenheim
    10.+11.08. FRT Oschersleben
  • Aber in vielen Fällen würde es auch einfach eine Flasche Wasser und ein Lappen tun. Aber stattdessen, schrubben die das Ding bis die Bürste keine Borsten mehr hat.

    Ist sowieso etwas kurrios das ganze.
    Hatte vor ein paar Jahren VIP Tickets für den Lauaitzring der WSBK. Durfte auch bei Yamaha in die Box.
    Da guckt man sich den Waschplatz an und denkt sich, ja ne ist klar. Ein Waschbecken aus Carbon muss schon sein :gruebel: :D