Reifenempfehlung Straße/Rennstrecke

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Reifenempfehlung Straße/Rennstrecke

    Hi,
    also ein vorweg, hab mit der Sc 59 noch keine Erfahrungen sammeln können da ich sie erst seit kurzem habe. Bin bis jetzt eine Kawasaki Zx9r gefahren und da habe ich Michelin Pilot Power 2CT drauf. Ich musste sowohl auf der Straße sowie Rennstrecke immer wieder feststellen das der Reifen hinten rutscht. Auf der Rennstrecke kann ich es ja noch verstehen wenn es wirklich warm ist und man zu hart ans Gas geht, auf der Straße in manchen Situationen war ich echt überrascht weil ich ganz sachte gefahren bin. Dachte erstmal es lag am Straßenbelag, fahre aber jetzt schon wirklich wenig Luftdruck "2,2 bar" und es kommt immer noch ab und zu vor. Fahre die Reifen immer warm und nur bei schönem Wetter Mopped. Den Pipo 3 hatte ich zum Schluss leider nur vorne drauf deshalb kann ich da nichts zu sagen.
    Aktuell ist wieder Pipo 2CT auf der Sc59 drauf, der vordere müsste eigentlich neu. Deshalb überlege ich vorne den Pipo 3 drauf zu machen und wenn der hintere platt ist ebenfalls den Pipo 3 auszuprobieren, oder halt komplett was neues. Wie sind da eure Erfahrungen? Ich fahre übrigens 80% Landstraße und 20% Rennstrecke.Also reine Rennstreckenreifen werden da nicht gehen.


    Viele Grüße
  • Power 3 ist doch der neuere von beiden, was spricht dagegen? Ja den Power RS hatte ich auch schon in Betracht gezogen, hab aber dann ein Video bei Youtube gesehen indem davon abgeraten wird. Oder anders ausgedrückt es soll ein Reifen für die ganz schnellen Jungs sein, zu den ich mich ganz bestimmt nicht zähle :)
  • Letztens auf der Rennstrecke:
    Wir sitzen gemütlich morgens beim Kaffe, die Zeltnachbarn bauen grade auf.
    Eine Fireblade rollt aus dem Hänger. Auf PiPo irgendwas.
    Mein Kumpel meint (betont wisserisch): "Und der legt sich heute auf die Schnauze"
    Nachmittags war's dann soweit.
    Muss nix heißen, fällt mir nur grad so ein.
  • RPHA77 schrieb:

    Power 3 ist doch der neuere von beiden, was spricht dagegen? Ja den Power RS hatte ich auch schon in Betracht gezogen, hab aber dann ein Video bei Youtube gesehen indem davon abgeraten wird. Oder anders ausgedrückt es soll ein Reifen für die ganz schnellen Jungs sein, zu den ich mich ganz bestimmt nicht zähle :)
    Mit dem Power 3 hatte ich mehrere unerwartete unangenehme Sitiuationen und ich halt ihn auch für die Ursache meines Sturzes in 2017 aber wenn du ihm vertraust, fahre ihn ruhig weiter. Der Power RS ist hauptsächlich mal ein Strassenreifen und hat auch gewisse Fähigkeiten auf dem Track, brauchst nur ein wenig danach suchen hier im Forum. Der braucht auch keine besondere Betriebstemperatur, den kann jeder fahren und wenns nur zum Blümchenpflücken ist.

    Wer hat davon abgeraten bei Youtube? Ich hoffe nicht die Labertasche Kurvenradius TV :lol:
  • Also ich hatte seinerzeit keine Probleme mit dem Power 3.
    Astreiner Landstraßenreifen, besonders stark bei Mistwetter und/ oder kühlen Temperaturen.
    Ging stets willig in Schräglage und auf Kante, die Knieschleifer hatten zu tun.
    Allerdings wäre ich nie auf die Idee gekommen, mit ihm auf die Renne zu gehen, denn in der Tat gibt`s für`s richtige Andrücken und hohe Temperaturen (richtig heißer Asphalt, Rennstrecke auf Einsteigerniveau) geeigneteres Material.
    In der Beziehung nimmt er sich übrigens nicht viel mit seinem legendären und finanziell für Michelin sehr erfolgreichen Vorgänger.
    Warum nicht den Power RS?
    Der kann "Sport" erheblich besser ab als der Power3 und mit ihm kann man es schon ordentlich krachen lassen.
    Selbst auf der Renne funktioniert er gut, verschleißt dort aber rasch (schnelles Aufreißen der Flanke beim Trackdaynachbarn in Oschi).
    Für die Renne gibt`s geeigneteres Material.
    Und wo ist er denn im Internet schlecht weggekommen?
    Glaubt nicht immer alles, was die dortigen Selbstdarsteller für einen teils heftigen Müll von sich geben! :nono:
    Das einzige, was ich dem RS anzukreiden hätte, wäre seine im Vergleich zu anderen Sportpellen etwas weniger ausgeprägte Handlichkeit.
    Alles andere war sehr gut; er hat sogar recht lange gehalten.
    Wo ich mir kein Urteil erlauben kann, ist die Schlechtwetterperformance, da es in meiner Region einfach kein schlechtes Wetter mehr gibt (sehr zum Leidwesen der hiesigen Natur).
    Man sollte halt wissen, daß in den hinteren Flanken kein Silika verbaut ist; hier gibt es eine reine Rennmischung (Ruß).
    Aber selbst im Regen geht er wohl recht ordentlich. Achtung: Die Info habe ich aus dem Web (s.o.)... :dumdiedum:
    Wichti

    Nicht kneifen - schleifen! ;)
  • Oldie-Blade schrieb:

    Nim den M7RR, der funktioniert immer. Im nassen, im Trockenen, wenn es kalt ist und auch auf der Rennstrecke, da aber mit deutlich weniger Druck hinten. Beste Reifen den ich je gefahren bin.
    Kann ich nur zustimmen.
    Auf der Landstrasse noch nie Probleme mit gehabt, wenn mans wirklich doch mal übertreibt, kündigt er den Grenzbereich sehr sachte an.
    Die zwei Tage in Zolder bei 25° Aussentemperatur und Sonne hat er auf der Speed Triple gut überstanden (Ich bin mit 2:02:5min etwas zu langsam für die schnelle Gruppe :D )

    Der Michelin Power 3 hat auf vielen Mopeds ein recht kippeliges Verhalten bzw. vermittelt in tiefen Schräglagen nicht so ein unerschütterliches Gefühl und hat auch bei uns im Kundenkreis sehr wenig Freunde gefunden. Die meisten fahren davon genau einen Satz und wechseln dann entweder wieder zum alten PiPo oder zu nem anderen Hersteller.
  • Wenn ihr mit dem Pipo 3 ebenfalls schlechte Erfahrungen hattet dann werde ich ihn erst garnicht probieren. Dachte es wäre ne Eigenschaft vom 2CT aber ok.
    Dann werde ich den Power RS probieren, daß gute bei Michelin ist das man die Reifen untereinander kombinieren kann, so müsste ich nen kompletten Satz kaufen und hätte einen über.
    Übrigens habe ich nicht geschrieben das der RS schlecht sein soll, sondern laut Test für Leute gedacht ist die sehr schnell unterwegs sind. Bin jetzt definitiv nicht der langsamste aber mit 43er Zeiten in Oschersleben kann ich als Zeit nichts anfangen war da noch nie :)

    Hier der Test, müsste bei min 27 sein.youtube.com/watch?v=l81e44bGFFk
  • Bin mit dem Power 3 eigentlich nur rumgerutscht, hinten hab ich ihn dann wieder gegen den 2CT getauscht (bevor er abgefahren war), vorne hab ich ihn noch fertiggefahren und dann auch wieder auf 2CT gewechselt. Vorne geht der 3er einigermassen, aber hinten... hatte ein einziges mal das Gefühl, richtig Grip zu haben, da war ich aber vorher ein Stück Autobahn mit 200 + kmh gefahren, auf der LS hab ich ihn nie warm genug gekriegt, fahre geschwindigkeitsmässig so im Punkte-schonenden Bereich, also immer ein bisschen zu schnell, aber nicht so schnell, dass ich gleich eine volle Packung kriege. YMMV.
  • Der CT3 ist kein schlechter Reifen, nur hat ein Michelin CT- egal welcher - nichts auf einer Rennstrecke zu suchen und man sollte wissen, das man ihn bei ambitionierter Fahrweise auf der Strasse hinten mit deutlich weniger Druck als empfohlen fahren sollte. Dann funktioniert auch ein CT 3. Ein M7RR ist aber in jeder Lebenslage deutlich besser!

  • Mit welcher Begründung?

    01.05.18 Padborg Park SwitchEvent
    12./13.05.18 Groß Dölln MotoMonster
    26./27.05.18 Oschersleben MotoMonster
    16./17.06.18 Groß Dölln MotoMonster
    13./14.07.18 Padborg Park SwitchEvent
    28./29.07.18 Spreewaldring Trackdays4You
    02./03.08.18 Groß Dölln MotoMonster
    16./17.08.18 Sachsenring MotoMonster
    20./21.08.18 Oschersleben MotoMonster

    15./15.09.18 Padborg Park SwitchEvent
  • gibt es immer noch den pipo 2 ct auf der straße? Dieser Reifen ist doch mittlerweile absolut überholt!?

    ich bin den auch eine zeit lang gefahren und ich kann nicht nachvollziehen wo dieser reifen seinen guten Ruf her hat.

    Das Einlenkverhalten ist eine Katastrophe und alles andere inklusive Laufleistung ist wenn überhaupt Mittelmaß (meine Meinung nach)


    Also ich kann für den Schönwetterfahrer den Supercorsa SP nur empfehlen. Hatte keine Temperaturprobleme beim Kalten zur-Arbeit-fahren noch bei 30 grad am Hockenheimring.
    Und bei der Laufleistung gibt es zu andere Sportreifen auch keinen großen Unterschied
  • Klar ist der Pipo2CT übeholt, aber da der von Michelin zu einem Knallerpreis angeboten wird, verkauft er sich immer noch ohne Ende...

    Naja, der Supercorsa SP hält keine 2000km, wenn er artgerecht gescheucht wird (haben einige im Kundenkreis die den fahren), da hält die normale Sportreifenriege bei gleichem Fahrstil doch schon einiges länger...
    Natürlich hast du mit dem SP mehr Reserven auf dem Track, aber dafür kannst du mit den "normalen"Sportreifen auch unter 20°C mal in der Eifel richtig Spass haben, ohne vorher X Kilometer warmfahren zu müssen

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von domdom ()

  • also ich finde vom fahrverhalten sind da so riesige unterschiede, ich würden den pipo 2ct nicht mehr draufmachen selbst wenn ich dafür Geld bekommen würde.


    wie gesagt, ich finde diese reifen kann man auch gut bei kühlen Temperaturen fahren. das ist kein vergleich mehr wie früher zu einem bt-003 oder so.
    auf jeden fall ist der supercorsa sp bei kühlen Temperaturen besser zu fahren als ein normaler sportreifen bei heißen Temperaturen auf der Rennstrecke. nach meiner Erfahrung.

    laufleistung, naja , frage ist wie du einiges lönger definierst. und kommt auch auf den sportreifen an, der rosso 3 von meinem freund war schneller unter. und so viel schneller als ich ist er auch nicht, ehrlich ;)
  • Würde den S20 Evo oder S21 in betracht ziehen, wurde mir empfohlen als Reifen zum Anfangen auf der Rennstrecke, hat dort bis zu gewissen Geschwindigkeiten super gepasst (bis 2:30 auf Pannonia kein Problem) und von Freunden hab ich schon viel gutes auf der Straße auch gehört.