Lenkerendengewichte

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Neu

    Aufpassen, die werden zwar nicht richtig festgeschraubt, aaaaaber, wenn du Nachbau-Lenkerenden verbaust dann kann es leicht sein das die nicht anständig zum festschrauben gehen weil sich die Mutter hinten durchdreht statt den Gummi zusammen zu ziehen, habe deswegen auf der Dominator schon ein Lenkergewicht verloren.

    Habe dem Abhilfe geschaffen indem ich noch eine Zahnscheibe zwischen Mutter und Gummi gelegt habe, damit verkrallt sich das besser und lässt sich meistens anständig fest machen.
  • Neu

    Das sieht im Inneren des Lenkerrohres so aus:



    Das Gewicht (14) wird nur von der Feder (16) im Lenkerrohr gehalten und ist deshalb nicht gegen Verdrehen gesichert, was für die Funktion des Gewichtes auch absolut sinnvoll bzw. notwendig ist. Die Feder umschließt das Gewicht und verhakt sich in Bohrungen im Lenkrohr. Wenn das Lenkerende (13) locker ist, oder getauscht werden soll muss man das Lenkergewicht ausbauen, um beim Anziehen der Schraube (25) gegenhalten zu können. Am linken Lenkstummel ist der Aufwand noch einigermaßen überschaubar, am rechten Lenkstummel muss die Griffhülse abmontiert werden und dafür müssen die Gasseile ausgehängt werden, oder der Lenkstummel vom Gabelholm entfernt werden.


    ... remember the times, when sex was safe and bikes were dangerous?
  • Neu

    Zum Befestigen der Lenkerengen ist es nicht erforderlich die Vibrationsdämpfer (14) aus dem Stummel auszubauen.
    Sollte man dies trotzdem vorhaben, ist es auch nicht erforderlich den Gasgriff abzubauen.
    Sind die Lenkerenden runter kann man die beiden Nasen der Feder (16) mit zwei feinen Schraubendrehern anheben und die Feder ausbauen.

    Zum Ausbau des Dämpfers ist dann aber etwas Gewalt erforderlich, da diese Bombenfest im Stummel sitzen und die Gummi sehr schlecht gleiten.

    Beim Festschrauben der Lenkerenden dreht der Dämpfer auch nicht mit, da am Lenkerende, wie auch am Dämpfer eine Halbmondförmige Nase ist, sodass beide Teile ineinander greifen und sich gegenseitig halten.

    Bei Gewichten aus dem Zubehör können diese Nasen fehlen, aber dafür gibts Feilen. Man darf aber nicht soviel abfeilen, dass die Gewichte den Gasgriff verklemmen können

    Mit etwas Schraubensicherung halten die Gewichte auch ohne das Motorrad zu zerlegen.
  • Neu

    @claude_SC57: offensichtlich doch:

    mufti schrieb:

    Moin, ist das normal dass man die Lenkerendengewichte nach dem festziehen der Schraube drehen kann?
    Wenn du anderer Meinung bist, solltest du es höflicherweise auch begründen - ich hab das ja auch getan ... ;)


    ... remember the times, when sex was safe and bikes were dangerous?
  • Neu

    Was das Verdrehen der Lenkerenden angeht bin ich doch ganz deiner Meinung und die Ursache hast du ja auch korrekt erklärt.

    Dreht man am Ende, dreht auch das Innenleben mit, weil es nur von zwei Gummiringen und der Feder im Lenkerrohr gehalten wird.

    Lenkerende und Dämpfer sind aber nicht zueinander verdrehbar und deswegen kann man die Schraube auch festziehen ohne dass innendrin alles mit dreht, wenn man das Ende gut festhält.
  • Neu

    :S :S :S boahhhhhh, habt ihr Langeweile???

    Ich wollte doch nur wissen ob das ORIGINAL ist das sich das Lenkerendengewicht im Stummellenkerende mit den Fingern oder Füße,oder Zehen oder,oder,,) einfach nach dem festziehen der Kreuzschlitzschraube drehen lässt!
    Nicht sauer sein, aber manchmal ist es mit einer kurzen Antwort einfach besser.
    So, ich geh´ jetzt wieder spazieren. =) =) =)