Unterschied Rennreifen - Slick.

  • SC50

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Unterschied Rennreifen - Slick.

    Hallo Gemeinde.

    Ich fahre erst seit ca 3 Jahren auf abgesperrten Strecken und für die 2 - 3 mal im Jahr war ich mit dem Racetec RR eigentlich ganz zufrieden. Ehrgeiz, Ambitionen, ... - jedenfalls ist nun die Überlegung da auf Slicks zu wechseln.

    Ich würde nun allerdings vorher gerne wissen, wieviel das in Hinsicht auf Rundenzeiten ausmacht?!?

    Ich weiß dass es da keine genauen Angeben gibt, doch vielleicht hat ja jemand den Vergleich oder einfach das Wissen ;)

    Schonmal Danke vorab
    Spaß, mehr Spaß, Hypermotard
  • Hmmmmmm? Das ist schwierig. Ggf. bist du sogar am Anfang mit Slick langsamer. (-:
    Ansonsten wird es mit Slick, wenn du diese im Temperaturfenster hast, wohl 1-2 Sekunden schneller. Aber ist jetzt nur mal so eine Vermutung ins Blaue hinein ohne dich zu kennen.

    Gruß
    G.A.C.O.
    "Der schnellste Inder westlich des Ganges" ;)

    Shops von Freunden
    bikes2speed
    Kurvis Racingparts
    HZ-Bikeparts
  • Also ich fahre nur noch mit Slicks. War 2016 das erste mal mit der Blade auf dem Pannoniaring mit Straßenreifen, aber das war nur am rutschen. 2017 mit Slicks war das viel entspannter und auch schneller (obwohl ich da mit meiner alten Aprilia Mille mit 118PS war) weil ich einfach im Kopf frei war und mich auf die Linie konzentrieren konnte.
  • Ich kann nur jedem empfehlen Slicks zu fahren. Gerade im Hochsommer haben sich viele mit Strassenreifen auf die Nase gelegt weil die eben anfangen zu rutschen. Slicks und Federelemente anpassen reicht schon um richtig schnell zu sein. Am besten auch mal Gabelöl und Federbeinöl wechseln lassen. Das vergessen die meisten. Wenn noch ein paar Euro übrig sind kann man die in Reifenwärmer investieren. Ist ne tolle Sache weil man direkt angasen kann.
  • Zur Klarstellung:
    In verschieden Marken-Cups gibt es die Vorgabe mit profilierten Reifen zu fahren. Das sind dann High-End Slicks mit Profil, die noch ein wenig mehr kosten, als besagte High-End Slicks. Die sind weder mit Straßenreifen, oder rennstreckentauglichen Reifen wie dem K3 zu vergleichen.

    Das tut m.M.n. hier aber nichts zur Sache.

    @Fex81:
    Ich habe mit einem K3 begonnen und dann auf einen Dunlop Sportmax GP Racer gewechselt. Grip, Feedback, Handling waren kaum besser und Reifenwärmer hat's an heißen Tagen auch nicht gebraucht. Allerdings hat er deutlich länger gehalten als der K3. Aus wirtschaftlichen Gründen also durchaus empfehlenswert!

    Dann hab' ich auf Pirelli SC2/SC1 gewechselt. Grip, Feedback, Handling waren mehr als deutlich besser, aber ebenso auch die Kosten. Den Zeitvorteil würde ich auch mit 2 - 4sec beziffern, weil du durch das bessere Handling und die Sicherheitsreserven eines High-End Slicks natürlich auch fahrtechnische Fortschritte machst.


    ... remember the times, when sex was safe and bikes were dangerous?

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von erixx ()

  • Beckerbursch schrieb:

    Ich kann nur jedem empfehlen Slicks zu fahren. Gerade im Hochsommer haben sich viele mit Strassenreifen auf die Nase gelegt weil die eben anfangen zu rutschen. Slicks und Federelemente anpassen reicht schon um richtig schnell zu sein. Am besten auch mal Gabelöl und Federbeinöl wechseln lassen. Das vergessen die meisten. Wenn noch ein paar Euro übrig sind kann man die in Reifenwärmer investieren. Ist ne tolle Sache weil man direkt angasen kann.
    Wenn Slicks, dann bitte UNBEDINGT Reifenwärmer - nicht nur, wenn noch ein paar Euro übrig sind! :!:
    Die kleben nur deshalb so gut bei Hitze, weil sie die auch brauchen.
    Mag sein, daß Hausfrauenslicks à la Racetec Slick CompK sich auch so warmfahren lassen, alle anderen bitte niemals ohne Vorwärmen benutzen.
    Das geht schief! :down:
    Wichti

    Nicht kneifen - schleifen! ;)
  • Wichti schrieb:

    Beckerbursch schrieb:

    Ich kann nur jedem empfehlen Slicks zu fahren. Gerade im Hochsommer haben sich viele mit Strassenreifen auf die Nase gelegt weil die eben anfangen zu rutschen. Slicks und Federelemente anpassen reicht schon um richtig schnell zu sein. Am besten auch mal Gabelöl und Federbeinöl wechseln lassen. Das vergessen die meisten. Wenn noch ein paar Euro übrig sind kann man die in Reifenwärmer investieren. Ist ne tolle Sache weil man direkt angasen kann.
    Wenn Slicks, dann bitte UNBEDINGT Reifenwärmer - nicht nur, wenn noch ein paar Euro übrig sind! :!: Die kleben nur deshalb so gut bei Hitze, weil sie die auch brauchen.
    Mag sein, daß Hausfrauenslicks à la Racetec Slick CompK sich auch so warmfahren lassen, alle anderen bitte niemals ohne Vorwärmen benutzen.
    Das geht schief! :down:
    Genau so, ohne Reifenwärmer gibts nur Probleme. Letzte Sommer bin ich mit dem Conti Slicks unterwegs gewesen. Bin nicht der schnellste, aber waren seehr zufrieden mit den Contis. Supercorsa und Racetec waren ohne Reifenwärmer einfach seehr schnell kaputt.
  • Wichti schrieb:

    Mag sein, daß Hausfrauenslicks à la Racetec Slick CompK sich auch so warmfahren lassen, alle anderen bitte niemals ohne Vorwärmen benutzen.
    Sagmal, wie lange die Pellen bei dir halten! Die Einsteigerslicks können zwar nicht besonders viel, aber dafür sind sie unkompliziert und halten vergleichsweise lange - oder?

    @Fex81
    Du kannst aus Kostengründen auf Einsteigerslicks gehen, oder
    aus Performancegründen auf die gute Ware gehen und nach 2 Tagen ~230€ für einen neuen HR abdrücken. Ohne Reifenwärmer geht da tatsächlich nix mehr und auf Temperatur musst du sie auch halten können, damit deren Vorteile nutzen kannst, bzw. nicht abfliegst, weil du wirklich langsam bist. Ab der schnellen Gruppe, oder dem oberen Ende der mittleren Gruppe geht das aber i.d.R. schon. Der VR hält übrigens auch bei der guten Ware ~5WEs.

    Bei öfteren RS-Besuchen wäre ein Umstieg aber in jedem Fall ratsam.

    Aber ganz ehrlich - am besten hier anschreiben: gp-reifen.com/, sagen welche Zeit du wo bisher gefahren bist und eine Empfehlung für's nächste Event (Strecke, Datum) anfragen. Der weiß bescheid, der fährt selbst.


    ... remember the times, when sex was safe and bikes were dangerous?

    Dieser Beitrag wurde bereits 6 mal editiert, zuletzt von erixx () aus folgendem Grund: gehen