Nach Ventil Spiel einstellen springt sie nicht mehr an

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Nein ich meine ob sie evtl. zu wenig Kraftstoff bekommt dann. Es muss ja eine logische Ursache haben wieso sie nicht anspringt. Ansonsten kann auch der Nockenwellensensor kaputt sein. Wenn sie anspringt dann laueft die normal an oder hoert es sich erst an als ob sie falsch zuendet? Wenn man startpilot nimmt muesste sie sofort kommen, oder es ist z. B. Sensor kaputt. Der Nockenwellensensor koennte kalt funktionieren und warm nicht. Dann weiss das Steuergeraet fuer einen Moment nicht welcher der richtige OT ist bis er anlaueft und zuendet falsch oder gar nicht.

    Hast du schonmal den Fehlerspeicher ausgelesen?
    scribere non curo ego dolentes quod aliquis fals
  • Derbe schrieb:

    So kurze Rückmeldung. Habe die Ventile so gut es ging auf Sicht gleichmäßig eingestellt zu demjenigen welches mit weißem Lack fixiert ist (links vom Bike stehend das erste).
    Die Ventile selbst hatte ich nicht ausgebaut, nur das was ich sehen konnte mit ballistol und Wattestäbchen gereinigt.

    Der startvorgang bei komplett kalter Maschine ging subjektiv schneller und weniger "arbeitend" von statten.
    Da du @dunlop das Verhalten der drehzahl gestern angesprochen hattest, habe ich nochmal extra darauf geachtet.
    Das wachselemt selbst scheint zu funktionieren, jedenfalls schien es mir so als würde der "kolben" der die Ventilstellung steuert sich bei Erwärmung durch den Motor zu bewegen (sofern man das sehen kann... Vielleicht habe ich auch Wahnvorstellungen ;) )

    Jedenfalls hat sich die drehzahl nur marginal verändert.
    Sprich es gab kaum einen Unterschied zwischen kalter und heißer Phase.
    Habe die Maschine dann laufen lassen und bei ca 50° sie durch einige gasstöße bis auf 80-90° gebracht. Dann habe ich die drehzahl auf etwa 1100u/min eingestellt.

    Danach ausgestellt und wieder starten wollen ohne das Gas zu betätigen.
    Keine Chance erst mit etwas Gas wäre sie gekommen, aber dann hat die Batterie schlapp gemacht (li ion).
    Also ab ans Ladegerät. Und pause.

    Nach ca 2 Stunden neuer Versuch.
    Keine Temperatur im Tacho angezeigt, also unter 35°.
    Starten ohne Gas... Keine Chance. Etwas aufgedreht kam sie dann.

    Habe sie dann auf über 100° bis zum anspringen des Lüfters laufen lassen, habe dabei geprüft ob das kühlwasser steigt und ob die kühlwasser Verbindungen dicht sind bzw. Warm werden. Alle Schläuche die ich zusammengedrückt habe, sorgten für Bewegung und wurden auch warm.
    Anschließend Maschine ausgemacht und neuer startversuch. Ohne Gas zu geben, keine Chance.

    Beste wette ist wohl düsen ausbauen, reinigen und auf leichtgängigkeit bzw. Verschleiß prüfen. Ultraschall Bad fürs komplette Drosselklappen Gehäuse ratsam?

    Meine einstellerei hat definitiv für nen insgesamt weicheren Lauf gesorgt, jedenfalls schlägt die tachonadel nicht mehr so weit aus im Leerlauf. Wieviel Bewegung darf da drin sein?
    Jage nichts, was du nicht Töten kannst! :fadenkreuz:
  • Ja schon aber das war ja nur ein Versuch. Wenn du meinst das sie gut anspringt mit etwas Gas erklaere das Derbe :)

    Zu meiner Nockenwellensensorverdaechtigung. Das Phaenomen ist fast immer die Ursache, wenn Autos im warmen Zustand schlecht anspringen. Also moderne Einspritzer. Du musst bedenken das Derbe sogar an der Ampel Angst hat dass er sie abwuergt, da sie dann nicht mehr startet.
    scribere non curo ego dolentes quod aliquis fals

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von dunlop ()

  • Genau, und ausbauen kannst du ihn auch leicht. Leider finde ich die Teilenummer nirgends. Der wurde evtl. geaendert bei der 06-07er. Da ist er verfuegbar. Das Teil scheint eine echte Raritaet zu sein. Man muesste wissen ob der auch von einer anderen passt. Auf Anhieb sehen die alle gleich aus, aber die Abmessungen bzw. Laenge koennte abweichen.
    scribere non curo ego dolentes quod aliquis fals
  • Hast du sie mal versucht mit gezogener Kupplung anzulassen, das macht keinen Unterschied oder? Es gab hier mal jemanden mit fast dem gleichen Symptom, bei dem hatte der Leerlaufschalter ne Macke. Ich kann mir auf jeden Fall sehr gut vorstellen, dass sie in dem Zustand gar keinen Zuendfunken hat. Pruef das mal mit dem Startpilot bitte ob das einen Unterschied macht. Dann muessen wir sehen Nockenwellensensor. Den kann man auch messen, aber ohne Oszilloskop geht das nicht in dem Fall leider. Wenn sie mit Startpilot sofort anspringt koennen wir das ausschliessen. Dann ist es wass anderes.
    scribere non curo ego dolentes quod aliquis fals
  • Hm startpilot... bremsenreiniger dürfte den gleichen Zweck erfüllen oder?

    Das mit dem neutralschalter hatte ich in diesem forum auch mal gelesen. Da war die Symptomatik aber eher sporadisch, daher hatte ich das zunächst mal verworfen. Bei mir ist es ja eher zuverlässig, unzuverlässig.
    Habe gleich Gelegenheit das ganze nochmal zu testen.
    Im Zweifel wäre ich stumpf genug den nockenwellensensor durch nen neuen zu ersetzen. Würde dann einfach einen von der facelift bestellen.

    Habe ja auch schon Anlasser, wachselement, Kerzen und was weiß ich was alles getauscht.

    Kann die Kutsche bald als Neuaufbau verkaufen...

    :thumbsup: <X
  • Hast du mal die Spannung gemessen an der Batterie. Wie hoch ist die genau ? Die Batterie ist voll oder in dem Video? Der Anlasser dreht zu langsam. Entweder die Batterie ist leer, oder das Anlasserrelais ist evtl defekt, oder der Anlasser hat nicht genug Masse. Hast du die schonmal ueberbrueckt ? Miss mal die Spannung beim Starten und im Leerlauf bitte an der Batterie.
    scribere non curo ego dolentes quod aliquis fals
  • Lol cooles Video :) .

    Die Spannung ist ok an der Batterie. Nein ich glaube nicht das der Anlasser kaputt ist. Aber evtl. das Anlasserrelais. Bei dem Relais siehst du 2 fette Kabel die mit Muttern drauf geschraubt sind. Schraub die mal ab und druecke den Startknopf und mess dann den Widerstand zwischen den Kontakten.( Oder aber du bist mutig und schliesst die beiden mit einem Schraubenschluessel kurz. Aber auf keinen Fall dabei an Masse oder Rahmen kommen). Aber mach das lieber nicht dann motzen wieder alle hier im Forum. :) Dann funkt es etwas, und der Anlasser dreht ohne Relais. Dann siehst du ob er dann schneller dreht. Ich glaube am Anlasser kommt nicht genug Strom an. Du kannst auch die Spanung messen zwischen Masse Batterie und dem Anschluss am Relais was zum Anlasser geht, das ist besser. Dann wissen wir wieviel Spannung am Anlasser anliegt.
    scribere non curo ego dolentes quod aliquis fals
  • Ich bin gespannt ob ich die vergewaltigte Bitch noch in ne zuverlässige Vertraute verwandeln kann.
    Hoffen wir mal das der Spruch: Du kannst das Mädchen aus der Gosse holen, aber nicht die Gosse aus dem Mädchen - hier mal nicht stimmt.

    Großer Anlasser & Co test kommt dann morgen. Ich muss bubu machen :sleeping:

    Bis später
    :nacht: