Erfahrungen/Empfehlungen für Fahrwerksänderung SC60

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Erfahrungen/Empfehlungen für Fahrwerksänderung SC60

    Moin Männers,
    jetzt gehts ans Eingemachte.
    Das Fahrwerk muss gegen was anständiges getauscht werden.
    Ich habe zwar meine Ideen was ich einbauen möchte, würde aber vorher wissen wer Erfahrungen in Sachen Fahrwerkstuning hat und eventuell eine Empfehlung abgeben kann.

    Gruß
    Holger
  • Hallo Holger,
    wenn ich das richtig verstehe meinst Du vorne und hinten?
    Also Federbein und Gabel.
    Hast Du schon mal bei Öhlins gefragt?
    Nicht billig, aber die bauen im Grunde keine "Stoßdämpfer" sondern Hydraulikzylinder" die Öl von oben nach unten schieben und dadurch dämpfen.
    Sprich der Kolben im Zylinder wird nicht durchströmt, dadurch hat man ein anderes Ansprechverhalten.
    :) ich bin auch kurz davor.
    Gruß
    Th.
  • Bauen die jetzt nur noch Zweirohrdämfer? Ich nehm an das meinst du @eze.

    Das ist aber teuer, gibts da nix von Mupo? Das k911 vorn finde ich nicht schlecht, hinten ab1(?) auch gut, bisschen harte Druckstufe ab werk wohl.

    Aber du möchtest ne qualifiziertere Aussage gell, vielleicht kommt noch was.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von chris16 ()

  • Ähm...es hat sich erledigt.

    Habe mir heute eine Triumph Speed Triple R gekauft....das hat sich heute so ergeben...

    Die Überlegung war halt, statt 1300Euro + Arbeit in ein Fahrwerk zu investieren, dass Geld des Fahrwerks auf die CB drauf legen und was mit gutem Fahrwerk kaufen, daher der plötzliche Umschwung. (-:
    Dazu kommt, dass ich die CB äußerst günstig bekommen habe. Mache also ein wirklich gutes Geschäft. ;)


    Die CB ist ein tolles Motorrad und sieht richtig gut aus, wer sie aber an ihren Grenzen bewegt, hat zwangsweise den Wunsch nach einem besseren Fahrwerk. Wer vernünftig mit der CB umgeht und sie nicht am Limit bewegen möchte, bekommt ein schönes und bequemes Motorrad.
    Das Handling der CB ist ein Traum und das werde ich auch garntiert vermissen. So ein spielerisches Handling habe ich bei der Speedy nicht. Dafür gibts einen großen Drehzahlmesser mit tollem Schaltblitz und einige andere annehmlichkeiten.

    Der Motor der CB ist 1. Sahne. Nach mehr Leistung dürstet mich nicht. Er geht super sanft ans Gas, dreht schön linear bis zum Ende.
    Diese immer wieder thematisierte Drehmomentdelle bei 3000U/min ist für mich völlig uninteressant, im Alltag fahre ich nie in dem Drehzahlbereich. Und wenn doch, dann in der Stadt oder in der 70er Zone...und da brauche ich nicht möglichst viel Drehmoment.
    Ich fahre die CB oft und gern im 6. Gang, der Motor macht mir wirklich Spaß.

    Die Bremse ist für eine simple 3 Kolbenbremse echt gut, zumal bei Betätigung ohne Fußbremshebel nur 2 Kolben im Eingriff sind.
    Stört mich ein wenig, kann man aber drüber hinweg sehen.
    4 Kolben Monoblocksättel sind dennoch schöner und auch ne ganze Nummer giftiger.


    Echte Kritikpunkte (eigentlich für jeden) sind:

    ...ein ganz großer Nervpunkt ist das Tanken nach ca. 130km...dass stresst mich schon beinahe.
    Gestern gute 300km gefahren und 2x getankt.... und jetzt ist der Tank halb leer. Okay, da war auch ne Autobahnetappe von 20min. mit Tempo 231-232 dabei...mehr ging nicht. Wir wollten schnell nach Hause und den Grill anwerfen. :messer_gabel:
    Und dann kann man noch nicht einmal den Tankrüssel richtig in den Tank stecken...was ist das denn bitte?? :motz:

    Die Ablesbarkeit des Cockpits...der Drehzahlmesser ist gefühlt nicht vorhanden, der Tacho ist auch sau schlecht ablesbar.
    Die Instrumente sind halt sehr stylisch, keine Frage, aber leider kein bischen funktional. :(



    Gruß
    Holger

    Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von CBR Floh ()

  • Hallo Holger,
    ein hübsches Motorrad, ich hab sie gefahren.
    Handlich, Power und sieht lecker aus, nur irgendwie kam's mir vor, als würde sie ständig nur auf drei Zylinden laufen, recht rau. :)
    Ich hoffe mal Du hast ein guten Händler, der für mich Zuständige, machte ein sehr arroganten Eindruck.
    Auch sind ü1h Anfart, zum Händler, keine Option. - geht gar nicht.
    Bei der R sind glaub Öhlins verbaut, das passt, aber wie schauts mit der Qualität aus?
    Da gab's die letzten Jahre ja immer Probleme bei den Langzeittest's in den einschlägigen Zeitschriften?
    - den Triumpf Jungs war davon nie etwas bekannt, - klar was soll'n sie sonst sagen.....
    Schaun mer mal evtl. kommst Du ja reuig zurück. :)
    Gruß
    Th.
  • Moin,
    ich hatte schonmal eine Street Triple, habe ich nur verkauft weil die Zeit damals für so ein sportliches Gerät noch nicht reif war. Die war klasse und ich hatte nichts daran auszusetzen.

    Das ein Motor, fast egal welcher, rauher läuft als der CB vierer ist klar. Sagte es ja, es ist ein spitzen Motor, ohne wenn und aber.
    Das Motorrad ist auch schon verkauft.

    Ich werde irgendwann mal die SC80 fahren, wenn all das was ich an der SC60 bemängelt habe besser bzw. verbessert ist, könnte es durchaus sein das ich tatsächlich zurück kommen, zwar nicht reumütig, weil anderes Modell, aber ich würde es durchaus gern tun.

    Gruß und schöne Ostern,
    Holger
  • Eze schrieb:

    ein hübsches Motorrad, ich hab sie gefahren.
    Handlich, Power und sieht lecker aus, nur irgendwie kam's mir vor, als würde sie ständig nur auf drei Zylinden laufen, recht rau.
    Wenn es um die Tripple geht (egal welche) gibt sich das doch wohl schon aus dem Wort daß sie nur auf 3 Zylindern läuft :lol:
    Sind nicht mehr vorhanden 8o 8o
    Grüße Michael
    allzeit gute Fahrt und immer heile ankommen :thumbsup:

    In meinem Alter muß ich nicht jedem in jeder Kurve hinterher "schießen" :schildgroete:
    Es steht mein Spaß im Vordergrund :wavey:
  • Hi,hi ..ich glaube nicht das du Triumph noch mal den Rücken kehrst und dir ne Honda kaufst. Das Fahrwerk der R ist schon eine Macht wenn es um die Wurst geht. Die braucht keinen Vergleich mit der Tuono oder S1000r scheuen . ...zumindest im gleichen BJ . Ich war da leider zu leicht für und mir war die Fuhre zu hart,so das von Fahrkomfort in meinem Fall nicht gesprochen werden konnte. Auf der Renne findest du in der Preisklasse wenig vergleichbares,und das Gerät an die Grenzen zu bringen ,setzt schon ein fortgeschrittenes Fahrkönnen voraus. ;) Hast alles richtig gemacht!

    Schön das du in deinem Preissegment so einen Schnapp gemacht hast...die T wird dir mit Sicherheit bei Ausfahrt ein Grinsen ins Gesicht zaubern... dagegen ist die biedere CB im vergleich schon richtig langweilig. Alleine das Knurren des Drillings wenn du am Hahn ziehst wird dich begeistern, und die Motoren stehen denen der Hondas in Haltbarkeit und Zuverlässigkeit in nichts nach.
    Cuuuuu & Gruß Nappi

  • Moin Moin,
    bitte entschuldigt meine Ironie, bez. Dreizylinder, das soll man nach Möglichkeit vermeiden, weil der Ein oder Andere es missverstehen kann.
    So auch hier, nach meinen Erfahrungen ist ein Dreizylinder ein schlechter Kompromiss und wird auch mit noch soviel Entwicklung nicht besser.
    Nicht Fisch und nicht Fleisch, - eigentlich sollte ein Motor min. sechs Zyl. haben, aber das ist beim Motorrad schlecht umsetzbar.
    Jeder nach seiner Fason
    Gruß
    Th.
  • Die Triumph steht in der Garage neben der CB.
    Der Unterschied ist nicht gerade gering. Die Speedy ist in allem mächtiger, angefangen bei der Gabel, Gabelklemmungen, Bremsen, Fahrwerk---einfach in allem.
    Die CB ist regelrecht zierlich dagegen und eine ganze Klasse drunter.
    Allerdigs ist die Speedy nicht mehr so handlich wie die CB...man kann halt nicht alles haben. ;)

    Morgen früh lasse ich sie zu.

    Freue mich auf die Zeit mir ihr.

    Gruß
    Holger
  • Moin,
    gefahren bin ich auch eine Runde, kein Vergleich zur CB.
    Spürbar unhandlicher, man braucht mehr Druck am Lenker aber dafür im gleichen Maße stabiler und zielgenauer. Je schneller es wird, desto stabiler wird sie.
    Bremsen sind über jeden Zweifel erhaben, Sitzposition ist für mich toll (hat einen höheren Lenker drauf).

    Der Sound ist ein echtes Brett und das mit Serientüten.

    Der Motor läuft rauher als ein Vierer, klar. Habe es mir aber "schlimmer" vorgestellt. Ist insgesamt dennoch ein geschmeidiger Geselle.
    Der Motor der CB geht noch ne ganze Ecke sanfter zu Werke, war aber vorher schon klar.


    Gruß
    Holger
  • So groß habe ich den Unterschied in der Handlichkeit gar nicht empfunden. Ich tippe auf Unterschiede in der Bereifung oder einen eckigen VR bei der Speedy. Der Lenkanschlag der Speed braucht den Vergleich mit einem vollverkleideten Supersportler nicht zu scheuen...das war aber sowohl bei der 515 als auch bei de NN01 kein großes Handycap.
    Cuuuuu & Gruß Nappi

  • Hallo Holger,
    Fahrwerke können die Engländer bauen, aber der Preis ist bei der Speedy doch um einiges höher.
    - dafür kann ich an der CB einiges verfeinern. :)
    Beim Händling konnte ich keine signifikanten Unterschiede erkennen, sicherlich spielen die Reifen da auch eine Rolle.
    Mal schaun, ich hoffe Du wirst glücklich damit.
    Gruß
    Th.
  • J, es sind bescheidene Reifen rauf, die kann ich gar nicht leiden.
    Angel GT, knuppelharter Reifen der geht gar nicht.

    Conti Road Attack ist bestellt und kommt nächste Woche drauf.

    M7RR mag ich auch nicht mehr, weil nach der Hälfte des Reifens ist der auch nichts mehr wert.
  • Hallo Holger,
    genau das ist der Grund warum ich den Bridgestone S20/21....so mag.
    Man fährt und fährt und merkt kein Unterschied und plötzlich ist er fertig.
    Der Neue fährt sich dann auch nicht viel anders.
    - so mein Eindruck.
    Komplett runter, meißt am Rand..... wer fährt schon gerne gradeaus?
    Gruß
    Th.
  • CBR Floh schrieb:

    J, es sind bescheidene Reifen rauf, die kann ich gar nicht leiden.
    Angel GT, knuppelharter Reifen der geht gar nicht.

    Conti Road Attack ist bestellt und kommt nächste Woche drauf.

    M7RR mag ich auch nicht mehr, weil nach der Hälfte des Reifens ist der auch nichts mehr wert.
    Meine BT 16 Pro neigen sich auch dem Ende.
    Mir bleibt nun die Wahl diese wieder, oder Conti Road Attack montieren zu lassen.
    Der Preisunterschied ist immens, die Lebensdauer umgekehrt ebenso!
    Welcher ist denn für die CB die bessere, sichere Wahl in Sachen Haftung, Grenzverhalten.....
    VG.
    Martin
  • Hallo Martin,
    ich kann Dir nur vom S21 berichten, - Erstausrüstung auf der SC80.
    Die Reifen funktionieren einwandfrei.
    Allerdings sind sie bei jetzt ~2000Km nicht mehr frisch und werden wohl in den nächsten 500Km gewechselt.
    Alles was Spass macht kostet Geld, oder ist ungesetzlich, ungesund, unmoralisch, oder Alles zusammen....
    Gruß
    Th.
  • Fahre nach dem RoadAttack 2 EVO jetzt den RoadAttack 3 und der 3er ist noch ein wenig besser.
    Ja Billig ist Conti nicht aber wenn das Gefühl verloren geht und die "Kiste" irgendwo einschlägt dann sind die Kosten etwas höher geschweige was mit einem selbst los ist.
    Und 2 Sätze je Saison sind jetzt auch nicht das was einen umbringt ansonsten hat man sich das falsche Hobby zugelegt.
    Grüße Michael
    allzeit gute Fahrt und immer heile ankommen :thumbsup:

    In meinem Alter muß ich nicht jedem in jeder Kurve hinterher "schießen" :schildgroete:
    Es steht mein Spaß im Vordergrund :wavey: