Lichtmaschinenregler bringt mich um den Verstand

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Lichtmaschinenregler bringt mich um den Verstand

    Hallo liebesForum,

    ich verzweifle so langsam aber sicher mit meiner Blade. Sie läuft grundsätzlich gut, doch heute hat sie mich im Stich gelassen und dies zum dritten Mal in kurzer Zeit.

    Der Lichtmaschinenregler ist hat mal wieder den Geist aufgegeben.

    Beim ersten mal war es der Originale.
    Zur Sicherheit hatte ich letztes Jahr die Lima gleich mit gewechselt und zudammen mit dem neuen Regler verbaut.

    Dieser ist mir dann nach nicht einmal 200km abgedampft.
    Da dieser aus der Bucht stammte, wollte ich beim dritte Versuch mit mehr Geldeinsatz endlich Ruhe in das Spiel bringen.

    Somit habe ich den teuren Regler bei Polo bestellt.
    100Euro und optisch sah er deutlich hochwertiger aus.
    Aber Pustekuchen. Jetzt schreibe ich euch aus dem Zug der mich nach Hause bringen soll.

    Eine Beschwerde an Polo ist bereits verfasst.
    Habt ihr eine Anlaufstelle für haltbare Regler oder ggf. Einen Linkt für einen Modregler einer neueren Maschine. Ich möchte nicht bei jeder Fahrt Angst haben, dass mir die Maschine stehen bleibt.

    Ich setzte wie so viele hier auf eure Erfahrungen und euer Wissen.

    Vielen Dank vorab
    Beste Grüße

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von EDDIE_2Fast ()

  • Hab den günstigsten Regler (hab ne SC 28) von der Bucht letztes Jahr verbaut mit Kühlrippen und Kabeln, war unter 25 €.
    Messe in regelmäßigen Abständen die Ladung und die Batteriespannung, weil ich auch skeptisch war.
    Allerdings ist die Lichtmaschine noch original bei mir, vielleicht liegts daran bei Dir, das die neue Lichtmaschine zu viel
    Strom liefert und den Regler killt. Auch auf die Stecker achten, das die richtig sitzen, die waren bei mir total verschmorrt.
    Ich konnte wenigstens noch heimfahren, am nächsten Tag sprang sie daheim nicht mehr an.
  • Hast du dir die Steckverbinder mal genau angeschaut?

    Wenn der Regler abraucht liegt es eigentlich nie am Regler sondern an oxidierten Steckverbindern mit zu hohem Übergangswiderstand.

    Hab vor 10 Jahren bei nem Kumpel von mir den billigsten Ebay Laderegler verbaut, alle Steckverbinder raus geschmissen, die Leitungen direkt verlötet und mit Schrumpfschlauch (der mit Kleber drin) versiegelt.

    Da gibt es seit über 60.000 Km keine Probleme mehr.

    Bei meiner hab ich das gleiche mit dem Original Regler gemacht, des funktioniert auch Problemlos!
  • EDDIE_2Fast schrieb:

    Beim ersten mal war es der Originale.
    Zur Sicherheit hatte ich letztes Jahr die Lima gleich mit gewechselt und zudammen mit dem neuen Regler verbaut.

    Dieser ist mir dann nach nicht einmal 200km abgedampft.
    Da dieser aus der Bucht stammte,

    Beim ersten Mal (nach fast 20 Jahren)!

    Hättest dir lieber wieder einen (gebrauchten) Originalen besorgt.

    Die halten schon, wenn sie richtig anliegen und die Kabelverbindungen in Ordnung sind.
    Schließlich wurden sie von 92 bis 99 zigtausendmal verbaut.


    edit:
    wenn du die alten Threads liest, wirst du merken, daß es praktisch nie am Regler liegt. (Wurde ja auch von meinem Vorschreiber angesprochen)
    Wenn einfach ein abgerauchter Regler ersetzt wurde, dauerte es meistens nicht lange, bis der Neue auch wieder hin war.
  • TeXaner schrieb:

    rover.ebay.com/rover/0/0/0?mpr…Fulk%2Fitm%2F333014720413
    Diesen Regler hab ich ganz sicher nicht empfohlen, den würd ich nichtmal auf ausdrücklichen Wunsch verbauen.
    Eines Tages glaubte ein Koyote entdeckt zu haben, dass er nur lange genug heulen müsse um den Vollmond zu besiegen.... (keine alte Indianerweisheit sondern eher eine Erkenntniss des internet-Zeitalters)
  • Seufz.
    Das ist hier schon oft, sehr oft durchgekaut worden.
    Guck mal in die Suche...

    In kurz:
    - der Regler hält meist sehr lange
    - die Lima eher nicht

    Du schreibst, das Du beides gewechselt hast.
    Aber bitte nicht gegen Billig-Ware.

    Der Tipp vom @bursch ist schon sehr zielführend, der Aico verkauft sehr gute Regler und das Beste: Er wickelt Deine alte, kaputte Lima neu. Nur bei Original-Limas, nicht bei Nachbau.
    Und die halten dann auch etwas länger.

    Ach ja, und der Tipp vom @wolf ist auch Geld wert: Steckverbindungen von der Lima und vom Regler prüfen!
  • Vielen herzlichen Dank euch allen.
    Ich werde die Version mit dem direkten anlöten versuchen. Der Stecker sah noch für meinen Geschmack gut aus. Aber ich muss mir eingestehen, das die verbinderstücke selbst teils etwas abgenutzt aussahen. Die Widerstände waren wahrscheinlich entsprechend hoch.

    Vielen Dank euch allen für die guten Tipps und das teilen der Erfshrungen.
  • Wenn du bei deinem alten Regler das verloetest, war dieses wahrscheinlich nicht die Ursache, denn dann waehre die Steckerverbindung verschmorrt. Das macht natuerlich nur Sinn wenn allles funktioniert.
    scribere non curo ego dolentes quod aliquis fals
  • @dunlop
    Der Steckverbinder war nicht ausgebrannt, er war aber schon etwas verdunkelt/bräunlich
    Als ich ihn am Mittwoch gesehen habe.
    Die Kontakte am Gleichrichter sehen hingegen noch sehr gut und blank aus.

    Ich kann jetzt leider keine Bild davon machen, da die Kiste noch bei einer Werkstatt steht.

    Sobald ich sie wieder habe, berichte ich euch.
    Grüße Stefan
  • Man könnte sogar den alten Regler evtl. reparieren, bei den meisten gehen die Verbindungsdrähte zu den Steckern am Regler durch die Hitzeentwicklung auseinander oder brennen ab.
    Dan muss man des alte Gießharz raus popeln, die Drahte und Steckverbinder reinigen und wieder verlöten (am besten mit bleihaltigem Lötzinn und nem guten no clean Flussmittel)
    Danach wieder alles zuschmieren mit Gießharz oder Temperatur beständiges Silikon tut es auch.

    Ich hab des schon zweimal gemacht einmal an ner Blade auf einer Urlaubs Tour in Italien und einmal an ner CB 500, von unserem unter chronischem Geldmangel leidenden Azubis, weil es nix kosten durfte.
    Ob der an der Blade nach dem Urlaub getauscht wurde weiß ich nicht, der in der CB 500 tut seit etwas über 3 Jahren seinen Dienst.

    Ob des nun sinn macht bei den Preisen für nen Austausch Laderegler muss jeder selbst entscheiden.
    Aber wenn des ganze wirklich mal im Urlaub passieren sollte, nen Lötkolben hat eigentlich so ziemlich jede Kfz Werkstatt.
  • Hallo Jungs,
    ich missbrauche mal kurz diesen Thread. Ich hoffe das ist in Ordnung. Mein Möp hat seit diesem Jahr das Problem, das sich die Batterie bei Fahrt mit Licht entläd. Habe heute bei 2000 U/min im Leerlauf 16,4 Volt gemessen, mit Licht 12,3 und mit Fernlicht 11,9 Volt. Ich finde die Spannung im Leerlauf ziemlich hoch und unter Last anscheinend zu niedrig. Hat der Regler einen weg oder/und ist die LiMa defekt? Wie überprüfe ich die Funktion der LiMa am besten? Hab nur ein Multimeter vom Aldi.

    (Den Regler habe ich übrigens 2016 durch einen von Tommotec ersetzt)
  • Hardy92 schrieb:

    Hallo Jungs,
    ich missbrauche mal kurz diesen Thread. Ich hoffe das ist in Ordnung. Mein Möp hat seit diesem Jahr das Problem, das sich die Batterie bei Fahrt mit Licht entläd. Habe heute bei 2000 U/min im Leerlauf 16,4 Volt gemessen, mit Licht 12,3 und mit Fernlicht 11,9 Volt. Ich finde die Spannung im Leerlauf ziemlich hoch und unter Last anscheinend zu niedrig. Hat der Regler einen weg oder/und ist die LiMa defekt? Wie überprüfe ich die Funktion der LiMa am besten? Hab nur ein Multimeter vom Aldi.

    (Den Regler habe ich übrigens 2016 durch einen von Tommotec ersetzt)
    Servus Hardy,

    die folgende Anleitung ist recht einfach.
    Ggf. hilft Sie dir so gut wie mir.

    louis.de/rund-ums-motorrad/schraubertipps/elektronik