Seit heute zweiten Satz Bridgeston S21 drauf.

  • Bin sehr zufrieden. Auf der SC77

    Das hilft den SC28/33 Fahrern ganz ungeheuer weiter.....
    Soll ich dir zum Ausgleich meine Erfahrungen für deinen nächsten 16" auch gleich mitteilen?

    Eines Tages glaubte ein Koyote entdeckt zu haben, dass er nur lange genug heulen müsse um den Vollmond zu besiegen.... (keine alte Indianerweisheit sondern eher eine Erkenntniss des internet-Zeitalters)

  • Hat bei mir ewig gehalten (knappe 10tkm)
    Grip am Vorderrad war für mich unter jeder Sau, erst als ich den Druck auf 2bar abgesenkt hatte, war's einigermaßen O.K.


    Laufleistung hin oder her - ich tu' mir das VR kein 2. mal an.


    ... remember the times, when sex was safe and bikes were dangerous?

  • Das ist bei 17" exakt mein Eindruck.... ich hoffe nur in 16" ist der fahrbar, sonst werdens wieder die BT16.

    Eines Tages glaubte ein Koyote entdeckt zu haben, dass er nur lange genug heulen müsse um den Vollmond zu besiegen.... (keine alte Indianerweisheit sondern eher eine Erkenntniss des internet-Zeitalters)

  • OT ON


    Erfahrung mit einer Empfehlung


    In jungen Jahren, bei meiner ersten 33er (96er) damals, hatte ein Bekannter "Heizer" ebenfalls eine SC33 (97er). Er schwor damals auf die Pirelli Diabolo Ballermann (weiß jetzt nicht mehr genau den Typ), hatte immer mindestens einen Satz liegen bei seinem Reifenhändler da er oft "kurzfristig" einen Reifen benötigt hat. Na wenn dem so ist, dachte ich, muss ich den Reifen doch auch mal montieren. Gesagt getan, vor dem Urlaub drauf und ab nach Südtirol. Vom Zirler Berg runter, Richtung Innsbruck, war eine Baustelle und es setze Regen ein. Die Reifen hatten da um die 400 - 500 km drauf und ich musste verkehrsbedingt reagieren und habe leicht gebremst. Da hätte es mich fast auf die Nase gelegt, ich hab gedacht ich spinne so wie das Motorrad reagiert hat. Wir waren in einer Gruppe unterwegs, die anderen hatten mit ihren "Stammreifen" keine Probleme, das nur damit gesagt um zu vermitteln es lag nicht an der Straße außer das sie Nass war. Nach dem Vorfall bin ich mit Füßen unten, wie bei Glatteis gefahren. Beim Beschleunigen nämlich ähnlich, die Reifen hatten keinerlei Grip. Später wie es trocken war ging es so halbwegs, aber auch nicht besonders gut damit. Den Satz hab ich dann irgendwie "runter" bekommen und dann wieder zurück zum Metzeler Z1 oder Z3 bin mir jetzt nicht sicher da ich beide damals fuhr und es war kein Thema mehr, selbst bei Regen.


    Es bleibt nichts anderes als selbst die Reifen zu "erfahren", es empfindet jeder Fahrer anders. Ich hab es besonders gemerkt.


    OT OFF

  • Grip am Vorderrad war für mich unter jeder Sau, erst als ich den Druck auf 2bar abgesenkt hatte, war's einigermaßen O.K.

    Erich, ich fahre den S21 zwar auf der SC28, also vorne 16", aber dennoch: darf ich fragen, warum du erst bei 2 Bar Grip bekommst? Weil so der Reifen "schneller" auf Temperatur kommt? ?(


    In 16" hat das Ding mehr als ausreichenden Grip... aber warum der 16" Zoll Grip hat, aber der 17" nicht... das erschließt sich mir gerade nicht... :|

  • Upps, ich gehe davon aus, dass Du bei den Strassenverhältnissen und bei dem starken Gefälle vorrangig die HR Bremse genutzt hast, oder? :]

    Gruss Blade54


    ImKreisfahren 2019:
    20.-21.6. Hafeneger- Oschersleben

  • In 16" hat das Ding mehr als ausreichenden Grip... aber warum der 16" Zoll Grip hat, aber der 17" nicht... das erschließt sich mir gerade nicht...

    Kann ich auch nicht sagen, ich würde das auch nicht unbedingt an der Dimension festmachen, sondern eher an der Charge, aus der dein Reifen ist. Ich habe meinen Satz relativ bald nach der Markteinführung gekauft. Ein Freund, der auch zeitig gekauft hat, der ansich mit seiner alten Hayabusa auch kein Kind von Traurigkeit ist, hat bei 2,3 - 2,5bar auch (zurecht) keinerlei Vertrauen ins VR aufbauen können - so langsam war der noch nie ...


    Kann gut sein, dass ich mit einem neuen S21F sehr gut zurecht kommen würde, aber für mich ist der Reifen einfach durch. Hinten war O.K., aber vorne sicher nicht mehr.


    Grundsätzlich habe ich in Spitzkehren nichts gegen ein rutschendes VR, solange ich das Vertrauen habe, dass sich das VR doch wieder fängt, aber genau dieses Vertauen hat mir der S21F, außer auf Sardinien, nie geben können. Wenn du die Fuhre erst mit Gegenlenken und massiver Gewichtsverlagerung wieder einfangen kannst, sind das für mich eindeutig zu wenig Sicherheitsreserven.


    Der S20 kann mMn alles besser, außer Laufleistung, wie der S21.
    Der S21 kann mMn das gleiche, wie der BT016Pro , bloß mehr Laufleistung und ist deshalb vergleichsweise der rentablere Reifen trotz nomineller Preisdifferenz.


    ... remember the times, when sex was safe and bikes were dangerous?

    3 Mal editiert, zuletzt von erixx ()

  • @erixx
    Hast du diese Erfahrungen mit nem 16 oder 17" Vorderrad gemacht?

    Eines Tages glaubte ein Koyote entdeckt zu haben, dass er nur lange genug heulen müsse um den Vollmond zu besiegen.... (keine alte Indianerweisheit sondern eher eine Erkenntniss des internet-Zeitalters)

  • Heute nochmal 206km neuen reifen eingefahren. Einfach ein traum !
    Handlich vom feinsten, aber extrem stabil und spurtreu.
    Null aufstellmoment und Spurkorrektur sehr fein.
    Kann den S21 nur empfehlen !
    Der ist wirklich besser als bt16 oder S20.
    Allein die Laufleistung ist beeindruckend.

  • Der S21 kann mMn das gleiche, wie der BT016Pro , bloß mehr Laufleistung und ist deshalb vergleichsweise der rentablere Reifen trotz nomineller Preisdifferenz.

    Interessant.
    Die S2x Reifen kenne ich nicht, war aber von der Präzision des BT016 pro positiv überrascht, auch angesichts des Alters der Konstruktion; fahre 16" auf der SC33.


    Also beim nächsten Wechsel auf S21 - die fahren genauso gut und halten länger?
    Gegenstimmen?