Polizei vs. Gaffer

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Polizei vs. Gaffer

    Aktuell ist eine Nachricht in allen Medien (TV/soziale Netzwerke) in denen ein Polizist filmenden Gaffern auf der A6 ein "besonderes" Angebot macht: sie können sich den tödlich verunglückten LKW-Fahrer aus der Nähe ansehen, hallo sagen und ein Foto machen:



    Der Polizist hat meinen allertiefsten Respekt!

    Wie dumm, dreist, gefühlslos und... mir gehen die Adjektive aus... die Menschen sein können... ich kann gar nicht so viel essen wie ich da kotzen könnte wenn ich sowas sehe...
    Ich war selbst Mitte der 80er Jahre im Rettungsdienst tätig (Zivildienst). Bereits damals gab es solche gaffenden A*****löcher, aber damals gab es halt auch noch keine Smartphones...

    128,50 Eur Strafe sind ein Witz... Smartphone begschlagnahmen und vernichten, mind. zwei Monatsgehälter Strafe, 3 Punkte und 3 Monate Faherverbot... sowas in der Richtung wäre m.E. angemessen.

    Mir ist es rätselhaft warum Menschen Einsatzkräften - Polizei/Sanitäter/Feuerwehr - bei Einsätzen behindern, ja sogar manchmal angreifen... wie sagte Albert Einstein mal so treffend: "Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit. Aber beim Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher.".... wie recht er doch hat... ||

    Vielleicht sollte man auch den mittelalterlichen Pranger wieder einführen: Bilder und Adressen der Gaffer auf einer Seite wie "www.ich-bin-gaffender-vollidiot.de" veröffentlichen... oh... mist... wir haben hier in D ja den Datenschutz der Persönlichkeitsrechte schützt... X/


    Grüße,
    Gitsch
    MM93 #Level7
    There is grey blur, and a green blur. I try to stay on the grey one... - Joey Dunlop
  • Die BILD ist schuld.
    Mit dieser BILD-Leser-Reporter Scheiße.
    Das ist Leser Fang am dummen Rand.

    Ich will glauben das diese...Leute, eine kleine Minderheit sind.
    (Es braucht ja nur 1-2 Penner für einen schönen Stau)
    Bitte, bitte, lass es so sein.
  • Höher - Weiter - Schneller -ich bin der größte Hecht im Karpfenteich und ich weiß es als erster und besser als die anderen.
    So sind die Arsch...drauf würde gerne mal einen von denen hören wenn es dabei um die eigene Familie (Verwandschaft) geht oder bei denen im garten oder Balkon die halbnackte Frau von Fremden Fotogafiert und gepostet wird..
    Die kommen aber auch nur durch weil mit immer weniger Personal bei der Ordnungs(un)macht hantiert wird und die sich im kleinsten dann noch an alle Gesetze halten müssen währen die anderen das mit Füßen treten.
    Dafür dann aber den kleinen Heinz wenn was nicht Original am Fahrzeug ist "hernehmen".
    Was können höhere und weitreichende Strafen bringen wenn die keiner umsetzt ?
    Grundsätzlich wäre ich auch für Strafen die am Einkommen bemessen werden und je höher das Einkommen desto mehr Prozentuale Anteil wäre da zu leisten denn einem der ein 5 bis 6 Stelliges Monatseinkommen hat tut eines nicht so weh wie einer der nur 2000 oder weniger hat zumal die sich dann auch noch die allerbesten Anwälte leisten.
    Grundsätzlich sollte jeder etwas mehr nach dem Motto :Ein Gentlemen genießt und schweigt: verfahren aber daß Genießen jetzt nicht zum Kreuz für mich machen im Gaffer-Fall.
    Grüße Michael
    allzeit gute Fahrt und immer heile ankommen :thumbsup:

    In meinem Alter muß ich nicht jedem in jeder Kurve hinterher "schießen" :schildgroete:
    Es steht mein Spaß im Vordergrung :wavey:
  • Ich stehe jede Woche mindestens 1 mal im Stau weil Gaffer meine Fahrtrichtung blockieren und dabei
    möglichst noch selber einen Auffahrunfall bauen.
    Ich beobachte jeden Tag das hinter dem Steuer telefoniert, gesimst und sogar Zeitung gelesen wird.
    Gegen die Benutzung des Telefons würde nur eine Einrichtung helfen die entweder Telefon an oder Motor an zulässt.
    Alles andere wird nie funktionieren.

    Ist so und bleibt so. Leider!
    Weil, die Doofen werden nicht weniger.
  • Ja, ärgert mich auch - ist zutiefst pietätlos und macht den Stau länger.
    Kann den Mann also absolut verstehen (am besten war "shame on you"...).
    Auf der anderen Seite kann man jeden Psychologen befragen: Es ist ein natürlicher Reflex, daß man da hinschaut.
    Aber Fotos machen (und die womöglich noch irgendwo hochladen) geht gar nicht! :nono:
    Würde mir auch nie einfallen - bin selbst immer froh, wenn ich die Stelle dann endlich passiert habe... :|
    Wichti

    Nicht kneifen - schleifen! ;)
  • JEDER schaut wenn irgendwo was passiert. Erzählt mir nicht das ihr an jedem Unfall vorbei fahrt und wegschaut.
    Der Mensch is einfach so, da kann man nix machen. Bei dem einen is es etwas mehr, beim anderen halt bisserl weniger.
  • Doch, ich schaue absichtlich weg (sofern Blaulicht schon vor Ort ist) und konzentriere mich ausschließlich darauf keine Einsatzkräfte, die evtl die Fahrbahn kreuzen müssen, über den Haufen zu fahren.

    Was da sonst vor sich geht interessiert mich herzlich wenig, außer ich muss selbst mit anpacken.

    01.05.18 Padborg Park SwitchEvent
    12./13.05.18 Groß Dölln MotoMonster
    26./27.05.18 Oschersleben MotoMonster
    16./17.06.18 Groß Dölln MotoMonster
    13./14.07.18 Padborg Park SwitchEvent
    28./29.07.18 Spreewaldring Trackdays4You
    02./03.08.18 Groß Dölln MotoMonster
    16./17.08.18 Sachsenring MotoMonster
    20./21.08.18 Oschersleben MotoMonster

    15./15.09.18 Padborg Park SwitchEvent
  • @ Blutschlupf

    Das ist genau so wie es sein sollte mega Vorbildlich !!! :thumbsup:

    Kurz einen Blick zum schauen ob Hilfe Benötigt wird und wenn dies nicht der Fall ist einfach ruhig wegfahren so halte ich das auch wobei es bei mir noch sehr selten vorgekommen ist.
    Aber ich denke manchmal daß so ein Verhalten das einer Minderheit ist ?(
    Grüße Michael
    allzeit gute Fahrt und immer heile ankommen :thumbsup:

    In meinem Alter muß ich nicht jedem in jeder Kurve hinterher "schießen" :schildgroete:
    Es steht mein Spaß im Vordergrung :wavey:
  • Gestern wieder einen Gaffer vor mir her gehupt.
    Hatte Bedenken, weil da ja die Polizei stand: Die Polizei hat applaudiert.

    Mit 40 km/h auf einer Landstraße in einer Rechtskurve. Wie lebensmüde muss man sein.
  • Ich kann das ganze gefilme auch nicht wirklich verstehen. Aber der Mensch ist eben Sensationsgeil.
    Wie schon erwähnt, früher wurde sowas in Arenen veranstaltet oder es wurden Leute gehängt oder gesteinigt in der Öffentlichkeit. Aber mehr Respekt für die Opfer und deren Familien würde ich mir schon wünschen.

    Was ich nur immer feststelle, es wird auch immer davon geredet das dann langsam an einer Unfallstelle gefahren wird (wegen vermeintlichen Film- und Fotoaktionen) und deswegen Staus entstehen.
    Da muss ich ein wenig einlenken. An diesen Stellen muss langsam gefahren werden, vielleicht nicht gerade Schrittgeschwindigkeit, aber auch nicht mit 80 da vorbei brettern.
    Es ist eine Gefahrenstelle und es können auch jederzeit Helfer in den fließenden Verkehr geraten.

    Der Stau entsteht auch weil viele das Reißverschluss verfahren einfach nicht beherrschen und bloß niemand in die Spur einfädeln lassen wollen. Es ist im allgemeinen schon sehr erschreckend was auf unseren Autobahnen abgeht und mit welcher Aggression dort gefahren wird.
    Immer dran denken: Gummierte Seite nach unten, lackierte Seite nach oben!
  • Gaffer hat es schon immer gegeben. Die neue Qualität heutzutage ist aber, daß jeder eine Kamera in der Tasche hat, mit der er als Gaffer Videos vom Schicksal verunfallter Menschen machen und diese umstandslos in sozialen Netzwerken veröffentlichen kann. Mal abgesehen von der Behinderung der Einsatzkräfte ist das Filmen von Personen (also Verunfallter und Einsatzkräften) illegal. Eine rechtliche Handhabe gäbe es also dagegen. Jeder anwesende könnte das Recht am eigenen Bild einfordern. Aber durch die immer weiter fortschreitenden Einsparungen bei Polizei und Rettungskräften fehlt hierfür einfach das Personal. Vielleicht sollte die Polizei Schwerpunktgruppen bilden, die bei schweren Unfällen mit raus fahren und gezielt die Gaffer aufs Korn nehmen. Wenn sich herumspricht, daß die Polizei mit extra dafür abgestellen PVBs Jagd auf Gaffer und Verkehrsbehinderer macht, könnte das schon einiges bewirken.

    Was ich mich angesichts des Videos aber frage ist: Was macht der PVB, wenn tatsächlich einmal einer 'ja' sagt und tatsächlich das Opfer sehen will? Wenn der PVB vor laufender Kamera eindeutig dieses Angebot macht und jemand es annimmt, hat der PVB die Arschkarte gezogen. Wie soll er dann hinter sein Angebot zurück, ohne als Papiertiger da zu stehen?
    Honda CBR 1000 RA SC59 ABS (NH-124 achilles black metallic), Honda VTR 1000 F SC36 (NH-1 schwarz/rot), Yamaha Bulldog BT1100 (midnight black)
  • Ramsay schrieb:

    Was ich mich angesichts des Videos aber frage ist: Was macht der PVB, wenn tatsächlich einmal einer 'ja' sagt und tatsächlich das Opfer sehen will? Wenn der PVB vor laufender Kamera eindeutig dieses Angebot macht und jemand es annimmt, hat der PVB die Arschkarte gezogen. Wie soll er dann hinter sein Angebot zurück, ohne als Papiertiger da zu stehen?
    Wäre das rechtlich für den "PVB" ein Problem? :?:
    Vielleicht sollte man das sogar zur Pflicht/ Strafe für`s Gaffen machen... :dumdiedum:
    Wichti

    Nicht kneifen - schleifen! ;)
  • Wichti schrieb:

    Wäre das rechtlich für den "PVB" ein Problem? :?:
    Vielleicht sollte man das sogar zur Pflicht/ Strafe für`s Gaffen machen... :dumdiedum:
    Rechtlich wärs sicher kein Problem für den PVB. Aber es wäre ein deutlicher Gesichts- und Authoritätsverlust.

    Bin mir mittlerweile nicht mehr sicher, ob es nicht Soziopathen gibt, die das Angebot annehmen.

    Der Schlüssel zu diesem Problem ist Personal. Wenn zu jedem tödlichen Unfall eine Truppe rausfährt, um die Gaffer zu tollschocken, wäre das wohl bald kein so großes Problem mehr.
    Honda CBR 1000 RA SC59 ABS (NH-124 achilles black metallic), Honda VTR 1000 F SC36 (NH-1 schwarz/rot), Yamaha Bulldog BT1100 (midnight black)
  • Mal hingucken und Glotzen bzw. Fotos machen sind verschiedene Paar Schuh.

    Klar gucke ich auch automatisch mal hin was passiert ist. Dauert genau so lange wie in den Spiegel gucken.

    Ich suche aber nicht die Unfallstelle nach Verletzten ab und, vor allem, bremse ich nicht um "mehr"zu entdecken.

    Ein Blick reicht da völlig. Meine Sensationsgeilheit hält sich da sehr in Grenzen.

    Man sollte an Ort und Stelle die Handys der Fotografen kassieren und auch sofort zumindest den Kamerateil unbrauchbar machen.
    Ein Hämmerchen ist da sehr hilfreich. :lol: