Passt der kompressor?

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Fuer den Zweck geht er. Hat verdaechtig hohe Ansaugleistung fuer so ein Teil. Ist aber ein hochdrehender, also ziemlich nervig laut. Den bekommst du allerdings auch guenstiger z. B. hier:
    norma24.de/kraft-werkzeuge-pro…urboair-v-kompressor-50-l

    Fuer den Dauereinsatz wuerde ich ihn nicht nehmen, aber zum reinigen ist er ok denke ich.
    scribere non curo ego dolentes quod aliquis fals
  • Löschen die Werbung... und den Werbeonkel gleich mit.
    Eines Tages glaubte ein Koyote entdeckt zu haben, dass er nur lange genug heulen müsse um den Vollmond zu besiegen.... (keine alte Indianerweisheit sondern eher eine Erkenntniss des internet-Zeitalters)
  • dunlop schrieb:

    Fuer den Zweck geht er. Hat verdaechtig hohe Ansaugleistung fuer so ein Teil. Ist aber ein hochdrehender, also ziemlich nervig laut. Den bekommst du allerdings auch guenstiger z. B. hier:
    norma24.de/kraft-werkzeuge-pro…urboair-v-kompressor-50-l

    Fuer den Dauereinsatz wuerde ich ihn nicht nehmen, aber zum reinigen ist er ok denke ich.

    Taugt das Ding auch was?
    Ich suche aktuell was gutes für meine "Garagenwerkstatt".
    Hatte vorher so ein Billig Kompressor, der hat grade mal ein jahr gehalten danach waren die Lichter aus.
    Hab mal google bemüht und das gefunden:

    produktvergleicher.org/kompressor/

    Der Testeiger ist von Scheppach und kostet nicht soo viel mehr als den von norma (kennt man die Marke?)
    Mit einem Scheppach Kompressor werd ich wohl nicht soo viel verkehrt machen oder?

    Laut Amazon hat das Ding super bewertungen.

    Alternativ noch einer vom selben Hersteller - sogar noch günstiger:
    amazon.de/Scheppach-Fl%C3%BCst…ateway&sr=8-2-spons&psc=1

    Da wird der "kleine" reichen oder?
  • Na ja ist alles billig Zeug natuerlich.

    Der 2 te link ist kompletter Schrott. Zuwenig Ansaugleistung, eher ein Ventilator. Der erste klassischer Billigkompressor. Hochdrehend , laut und wielange der haellt weiss man nie. Fuer die Preisklasse ok wenn er nicht oft in Betrieb ist.
    scribere non curo ego dolentes quod aliquis fals
  • dunlop schrieb:

    Na ja ist alles billig Zeug natuerlich.

    Der 2 te link ist kompletter Schrott. Zuwenig Ansaugleistung, eher ein Ventilator. Der erste klassischer Billigkompressor. Hochdrehend , laut und wielange der haellt weiss man nie. Fuer die Preisklasse ok wenn er nicht oft in Betrieb ist.

    Was für einen Kompressor würdest du stattdessen empfehlen?
    Ich will ungern mehr als 300€ für einen Kompressor ausgeben ehrlich gesagt, habe aber auch keine Lust direkt nach einem jahr wieder neu kaufen zu müssen.
  • was willst du damit machen, wie oft bzw. lang ist der in betrieb.
    ich mach 80% mit nem 6l montagekompressor. Zum längeren arbeiten mit luftbedarf ist der nix, aber man kommt erstaunlich weit damit.
    Zum lackieren, mit tornado auto saubermachen etc. gleich ein 2zylinder.
    alles dazwischen ist mumpitz.
    わびーサビ
  • 6 Liter? Da dient der Tank doch nur dazu die Druckstöße vom Kompressor abzumildern? Da muss der Kompressor selbst doch ein richtiger Brummer sein?

    @tobse
    Wenn du Schlagschrauber und Druckluftschleifer einsetzen willst kannst du die kleinen alle vergessen.

    Ich habe einen langsamlaufenden Brown Zweizylinder mit 120l aus einer Zeit wo es noch keine Baumärkte gab und der kommt da schon schnell an seine Grenzen. Abgabeleistung kann ich dir aber nicht aus dem Stegreif nennen.

    Wenn du nur Reifen aufblasen und mit der Druckluftpistole rumpusten willst, werden die günstigen ihren Zweck schon erfüllen. Zum gelegentlichen Reifendruckprüfen tuts auch der aus dem Pannenset vom Auto.

    Wie wärs mit einem gebrauchten Qualitätsgerät?
  • ich hab mir einen Scheppach 50 L 10 Bar geholt. Allerdings als 1 Zylinder.
    Bin vollends zufrieden. Macht einen guten Eindruck. Hat 2 Abgänge, 1x über einen einstellbaren Druckregler und 1x direkt vom Kessel.
    Letzten Endes kommen alle aus China die nicht Made in Germany sind.
    Was aber viele nicht glauben wollen, auch die in China können hochwertige Produkte herstellen. Die haben auch dort z.B. schweine teure Werkzeuge und Maschinen wie hier in Europa. Das hängt halt auf Auftraggeber ab, was der zahlen will.
    Heisst natürlich nicht, das Scheppach Kompressor jetzt auf einem Stand von Made in Germany wäre... wobei ich eh der Meinung bin, dass bedeutet nichts mehr...siehte Autos als Beispiel.

    Ich kann mit meinem 1 Zylinder von Scheppach alles bedienen, was ich will. Hazet Schlagschrauber und auch Tornado. Auch wenn er wohl öfter anspringt als ein 2 Zylinder, hatte ich noch nie das Bedürfnis einen 2 Zylinder haben zu wollen.
    Wenn du aber wirklich bereit bist, das Mehrgeld auszugeben, dann nimm defintiv den 2 Zylinder.
  • Tobse67 schrieb:

    Was für einen Kompressor würdest du stattdessen empfehlen?
    Ich will ungern mehr als 300€ für einen Kompressor ausgeben ehrlich gesagt, habe aber auch keine Lust direkt nach einem jahr wieder neu kaufen zu müssen.
    Besorg dir einen mit Keilriemen so wie diesen hier:


    amazon.de/G%C3%BCde-Kompressor…d=1562104904&s=diy&sr=1-9


    Die sind leiser und halten laenger. Ich wuerde auf einen 50 liter Kessel achten, 2 Zylinder, wenn es geht 330 liter Ansaugleistung, 250 reichen aber auch fuer dich denke ich. Diese Kompressoren haben auch eine vernuenftige Oelschmierung. Immer wenn du siehst, dass der Motor direkt den Kompressor antreibt, ist es im Grunde Ramsch.


    Oder guck mal gebraucht, da wird oft gutes verkauft, wenn es in der Naehe ist.
    scribere non curo ego dolentes quod aliquis fals
  • Also Schlagschrauber haben einen sehr hohen Luftbedarf !
    Auch wenn die nur kurz eingestezt werden ist da der Druck gleich unten und dann ist die Leistung des Schlagschraubers dahin.
    Auch der Schlauchdurchmesser(wenn zu klein) nimmt Leistung am Schlagschrauber (ist mir mit einem langen 9er Schlauch aufgefallen der kurze hat 13 und habe einen Schlagschrauber mit 480 Nm der mit dem 9er Schlauch einfach die größere Schraube nicht auf gemacht hat. 13er Schlauch genommen und alles Easy)
    Deshalb auf die efektive Luftmenge des Kompressors achten denn das ist was zählt nicht die Ansaugleisung (meiner hat 290 Ltr. Ansaugleisung und in etwa die Hälfte efektive Liefermenge habe damls bei Kauf auch nicht darauf geachtet denn das Verhältniss geht besser leider dann aber auch etwas teurer aber wenn das Arbeitsgerät schlapp macht het es auch keinen Wert)
    Wenn er zu klein ist wird der über Stunden laufen und Du dazwischen warten.
    Grüße Michael
    allzeit gute Fahrt und immer heile ankommen :thumbsup:

    In meinem Alter muß ich nicht jedem in jeder Kurve hinterher "schießen" :schildgroete:
    Es steht mein Spaß im Vordergrung :wavey:
  • Ich betreibe u.a. seid fast 35 Jahren einen kleinen 2 Zylinder mit 50 liter Kessel mit 330 liter Ansaugleistung angegeben. Der macht weder beim Sandstrahlen schlapp, noch bei Schlagschraubern. Ich benutze das Geraet fuer alles. Sandstrahlen, Lackieren ( auch schon mehrere komplette Autos mit Mehrschichlacken) und auch fuer Schlagschrauber. Die effektive Abgabeleistung ist bei dem Teil nicht angegeben. Aber es funktioniert gut. Wenn es nur um Schalgschrauber ginge , wuerde ich mir heute einen elektrischen zulegen. Dann brauchst du keinen Kompressor und die sind echt gut geworden.

    Alternativ habe ich noch den V2 von Bj. 57 mit 500 liter Kessel und Oldtimerstatus. Aber der ist wohl fuer deine Aufgaben etwas ueberdimensioniert. =)
    scribere non curo ego dolentes quod aliquis fals