Vorstellung meiner Wenigkeit mit ein paar kurzen Fragen

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Vorstellung meiner Wenigkeit mit ein paar kurzen Fragen

    Hallo Zusammen :)

    Ich möchte mich hier gerne Vorstellen und kurz ein wenig über mich erzählen. Mein Name ist Martin, ich komme aus dem Raum Ulm und bin Motorrädern aufgewachsen (allerdings im reinen Hobbybereich). Im Oktober letzten Jahres habe ich mir endlich eine Fireblade SP geleistet (das war der längste Winter meines Lebens).

    Zu meinem Zweirad-Werdegang:

    Mit 15 eine Yamaha Aerox
    Mit 16 eine Aprilia RS 125
    Mit 18 eine Yamaha Virago 535
    Mit 20 eine Yamaha YZF R1 RN04


    und nun endlich eine neue Fireblade SP. Wenn ich die Honda mit meiner alten R1 vergleiche, merkt man wirklich die Entwicklung der letzen 15 Jahre.
    Um ein kurzes Beispiel nennen zu dürfen: Beim Vergleich des Handlings könnte man meinen die R1 sei ein Tourer (gerade bei schnellen Lastwechseln).


    Gestern war ich dann bei der 1000km Inspektion und darf dank der Blinker (habe beim Kauf gleich ein kurzes Heck inkl. Rizoma LED-Blinker rausgehandelt) nächste Woche gleich nochmal hin :thumbdown:


    Da ich das Bike noch nicht so lange habe und verglichen mit meiner alten R1 wie ein Raumschiff wirkt, habe ich noch ein paar Fragen. Es würde mich freuen, wenn Ihr mir beim beantworten helfen könntet.

    1. Ist es normal, dass die Fireblade im 1. Gang bei losgelassener Kupplung und ohne Gas 16km/h bis 19km/h fährt

    2. Merkt ihr einen Unterschied in der Motorbremse? Ich hab gestern mal 2 identische Usereinstellungen verwendet, nur dass ich bei einem EB1 und beim anderen EB3 eingestellt habe. Für mich fühlt sich beides identisch an. Auch bei mittleren Drehzahlen bis ca 8000 rpm.

    3. Habt ihr auch schon festgestellt, dass der Quickshifter beim hochschalten bis 3000 rpm ohne Gas funktioniert, über 3000 rpm allerdings nicht mehr. (Wobei ich das eher unfreiwillig herausgefunden hab und nach Möglichkeit auch nicht mehr passieren sollte).

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von MartinQq ()

  • Ohne Gas bei niedrigen Drehzahlen hast du keine Last auf dem Getriebe, da merkt der Schaltsensor vermutlich überhaupt nix von.
    D.h. du schaltest einfach ohne QS.
    Böse gesagt, hackst ohne Sinn und Verstand im Getriebe rum, und wenn das dann kaputt ist war's der Schaltassistent.
    Eventuell. Bussi.
  • @MartinQq
    Na dann mal Hallo und viel Spaß - kannst auch gleich in die Dolomiten kommen in 2 Wochen und Dein Bike dort ausfahren ;)

    Zu 1: Ja - die Drehzahl wird automatisch etwas angehoben bis ca. 20 Km/h. Erleichtert das Anfahren.
    Zu 2: Für mein Empfinden merkt man die Unterschiede nur bei hohen Drehzahlen, wenn man zB. auf der Rennstrecke in die Kurve "rollt" Straße fahr ich immer auf 3 und ändere ich hier nicht ab, da ich hier nicht "gleiten" möchte.
    Zu 3: Er funktioniert im Grunde immer, macht aber wenig Sinn ohne Gas, da er eben darauf ausgelegt ist in einem speziellen Fenster zu arbeiten. Schalte hier oft mit Kupplung, da ich das Material schonen will.
  • @Kraftrad

    Vielen Dank :)
    Ich habe da "leider" schon eine 2 Tagestour geplant ;) Aber beim nächsten mal bin ich da sehr gerne dabei.

    Zu 1: Das kann aber ziemlich gefährlich werden, wenn man in einen Verkehrberuhigten Bereich kommt und das nicht bemerkt hat bisher.
    Zu 2: Okay, dann liegt es echt daran, dass ich das Bike nicht im richtigen Drehzahlfenster bewege, das beruhigt mich schonmal
    Zu 3: Wie gesagt, dass hab ich eher versehentlich und unfreiwillig herausgefunden. Ich mach es mittlerweile auch so, dass ich im unteren Drehzahlfenster (<3000 RPM) die Kupplung zum Schalten verwende, da ich finde, dass der Quickshifter da nicht so sauber arbeitet.
  • Neu

    @ Dieter Hesterberg,

    doch habe ich, daher auch meine Aussage von Oben ;)

    Aber nochmal das Original der Anleitung:

    P-Wert
    Stufe 1 liefert die höchste Leistung
    Stufe 5 liefert die geringste Leistung

    T-Wert
    Stufe 1 entspricht der schwächsten Drehmomentkontrolle
    Stufe 9 entspricht der stärksten Drehmomentkontrolle
    Stufe 0 deaktiviert die Drehmomentkontrolle

    EB-Wert
    Stufe 1 hat die stärkste Motorbremswirkung
    Stufe 3 hat die schwächste Motorbremswirkung