Info zu 2020 Blade

  • Wenn der Tank bei der neuen in Höhe der Kanzel sein sollte macht das durchaus Sinn.





    (Ironiemodus aus)

    Aus fahrphysikalischen Gründen entsteht ein Sicherheitsrisiko,wenn die Motorleistung dem Leergewicht nicht angepasst ist und dadurch außerordentlich starke Beschleunigungen möglich werden.
    ( Der Deutsche Verkehrssicherheitsrat in seinem Beschluss zur Motorradsicherheit.)

  • Ich möchte nicht wissen wie viele KM Blind gefahren werden weil man irgendwo hinschaut und nicht auf die Straße sowie den Verkehr. Den größten Motorradhersteller der Welt wird es auch nicht interessieren was wir denken, zu diesem Thema ;)

  • Ob das jetzt Sinn ergibt ist ja erstmal zweitrangig.
    Die Technik an sich finde ich ziemlich interessant.
    Bei ner Africa Twin lässt sich das bestimmt ganz gut umsetzen, bei der Blade wohl eher nur Schaulaufen mit Blick zur Konkurrenz oder zum posen am Treff.


    Der nächste logische Schritt wäre eigentlich, das ganze auf das Helmvisier des Fahrers zu projezieren.


    Bin gespannt was von den ganzen Patenten und Gerüchten denn dann wirklich im Laden zu finden sein wird.
    Billiger wird die Fuhre jedenfalls nicht.

  • Billiger wird die Fuhre jedenfalls nicht.

    Hast Du schon mal erlebt das was neues billiger wird im Laufe der Zeit? :gruebel:
    Habe ich jetzt erst erlebt als ich meine vom KD geholt habe,hatte noch eine alte Rechnung von meiner 44er und den Vergleich was der KD damals zu jetzt kostet aber nix wird
    billiger. ;)

    Ein Leben ohne Blade ist zwar möglich,aber für mich so gut wie
    unmöglich! :D :corky: :D c5c2a9-1550852956.jpg

  • Ich möchte nicht wissen wie viele KM Blind gefahren werden weil man irgendwo hinschaut und nicht auf die Straße sowie den Verkehr. Den größten Motorradhersteller der Welt wird es auch nicht interessieren was wir denken, zu diesem Thema ;)

    Und genau in diesem Punkt denke ich anders, es wurde höchstens falsch interpretiert, was Honda da plant, oder was meinst du, warum sich ein Display „headup“ Display nennt.... :whistling:

  • Hast Du schon mal erlebt das was neues billiger wird im Laufe der Zeit? :gruebel:

    *lach* nee ist eh nicht möglich mit unserem Fiat - Money - Zinseszins - Aus der Luft gezaubert - Geldsystem.


    Ich meinte eher damit das der Technik klimbim an sich die Blade teurer machen wird.


    Ausfahrbare Flügel, HUD und wer weiß was noch alles dazu kommt...

  • @Derbe
    Ist schon klar,egal ob mit oder ohne den Klimbim nix wird billiger nur der Lohn bleibt gleich für den "Arbeiter"
    Kann mich bald nicht mehr erinnern,wann ich die letzte Lohnerhöhung gekriegt habe aber ist halt so. ;)
    :btt:

    Ein Leben ohne Blade ist zwar möglich,aber für mich so gut wie
    unmöglich! :D :corky: :D c5c2a9-1550852956.jpg

  • Ach...hätte mir einer in meiner Jugend erzählt "Joa..als der 30.000 Kundendienst für den Fiat ihrer Frau....macht...mooooment....ah...1180 Mark". Hätte ich den Hans sicher über den Tresen gezogen und im Mundraum nach den Tabletten gesucht, welche er nicht geschluckt hat. Wenn man heute hört 596 Euro, greift man sich an den Kopf wenn manche noch in Foren schreiben "och der Preis ist doch günstig, kein Thema". Jajaja kostet doch das gleiche wie Früher.......


    Klar die Lohnkosten hierzulande sind massiv, Material teurer, die Werkstätten müssen jeden Mist versichern was monatlich ins Geld geht und und und! Aber das Märchen vom "Naja verdient ja auch jeder doppelt soviel wie vor der Euro Umstellung, hält sich zwar, ist deswegen aber nicht richtig.....


    Und 25.000 Euro für eine Blade lassen sich eben besser verkaufen als 50.000 Mark.......

    Wenn wir furzen riecht es nach Blumen! Willkommen bei Honda! ;)

  • Und 25.000 Euro für eine Blade lassen sich eben besser verkaufen als 50.000 Mark.......


    25.000 Eur würde ich weder für eine Blade noch ein anderes Moped hinlegen. Selbst, wenn die Kiste während der Fahrt noch einen Espresso zubereiten kann.
    Klar werden die Kisten immer teurer und die Gründe sind vielfältig. Trotzdem ist mir ein Neupreis in dieser Höhe nicht budgetgerecht. Deshalb kaufe ich lieber gebrauchte Maschinen. OK. Die AdlerSC44 war quasi neu aber der Preis war ok. Und die AdlerSC59 war auch neu aber auch da der Preis ok.


    Gruß
    G.A.C.O.

  • Da gebe ich dir auf alle Fälle recht! Der Gigantismus darf gern gezahlt werden, aber nicht von Leuten wie uns! Problem hierbei? Es gibt genug die sich das leisten können und wollen, ungeachtet von der Sinnhaftigkeit. Hier wird doch auch immer wieder gefordert, Honda soll etwas radikales bringen und wenn es 30.000 Euro kostet? Häufchen drauf, ich kann es mir ja leisten, was kümmern mich andere. Zudem wenn es nicht genug gäbe, die diesen Wahnsinn mitmachen, würde wohl kein Hersteller mehr etwas auf den Markt schmeißen, mit den Superbikes macht man kein Geld mehr, da gehts ums Prestige und Marketing, aber wer sowas will muss/soll bluten.


    Die Dekadenz unserer Gesellschaft...............

    Wenn wir furzen riecht es nach Blumen! Willkommen bei Honda! ;)

  • Und 25.000 Euro für eine Blade lassen sich eben besser verkaufen als 50.000 Mark.......

    So und nicht anders ist es.
    Und über die Folgekosten denkt auch kaum jemand nach wenn er mit funkelden Augen im Laden steht , die Finaniergungszusage der Bank in der Hand.
    Ist doch alles ganz easy heutzutage, keine Kohle in der Tasche..... die Bank wirds schon machen.
    Was'n wenn an dem Eimer mal was kaputt geht und die Garantie abgelaufen ist..... spätestens wenn das Multicolor TFT Display keine YouTube-Videos mehr spielt oder die Flügel- ausfahr Automatik nicht mehr geht und das dann mal eben " Hondaradikal " 2000€ kostet geht das gejammer los.
    Hätte man damals allen SC 59 Käufern gesagt das der BFK - Wechsel 250- 500 € kostet hätten bestimmt nicht alle eine gekauft.

    Aus fahrphysikalischen Gründen entsteht ein Sicherheitsrisiko,wenn die Motorleistung dem Leergewicht nicht angepasst ist und dadurch außerordentlich starke Beschleunigungen möglich werden.
    ( Der Deutsche Verkehrssicherheitsrat in seinem Beschluss zur Motorradsicherheit.)

  • Ach...hätte mir einer in meiner Jugend erzählt "Joa..als der 30.000 Kundendienst für den Fiat ihrer Frau....macht...mooooment....ah...1180 Mark". Hätte ich den Hans sicher über den Tresen gezogen und im Mundraum nach den Tabletten gesucht, welche er nicht geschluckt hat. Wenn man heute hört 596 Euro, greift man sich an den Kopf wenn manche noch in Foren schreiben "och der Preis ist doch günstig, kein Thema". Jajaja kostet doch das gleiche wie Früher.......


    Klar die Lohnkosten hierzulande sind massiv, Material teurer, die Werkstätten müssen jeden Mist versichern was monatlich ins Geld geht und und und! Aber das Märchen vom "Naja verdient ja auch jeder doppelt soviel wie vor der Euro Umstellung, hält sich zwar, ist deswegen aber nicht richtig.....


    Und 25.000 Euro für eine Blade lassen sich eben besser verkaufen als 50.000 Mark.......

    wenn ich das schon wieder lese , welche ein Vergleich. Alles ist teurer geworden , jaa auch die Lohnkosten für einen Arbeitgeber. Daher ist es absolut schwachsinnig zu vergleichen wieviele DM eine Inspektion vor 20 Jahren gekostet hat. Hierzulande wird einfach viel zu viel gemeckert ohne zu sehen wie gut es uns die ganze Jahre gegangen ist.
    Das jemand sagt das er nicht bereit sei die derzeitigen Preis eines superbikes zu bezahlen , einfach weil es ihm das Geld nicht wert ist , finde ich in Ordnung . Aber diese ständigen Vergleiche hierzulande mit „alten Zeiten“ hinkt einfach gewaltig.

    Wie teuer ein Luxusgut wie ein Motorrad ist ist eigentlich unwichtig , einfach weil man es zum Leben nicht braucht. Schlimm wird es wenn man da alltägliche Brot und die Miete nicht zahlen kann , weil das MUSS man zum Leben haben.
    wenn jemand diese neuen superdinger zu teuer findet der muss und braucht sie sich nicht zu kaufen. Daher ist es müßig darüber zu diskutieren und findet nie zu einer Lösung. Wer kaufen mag und kann der kauft und wer nicht mag , der kauft halt nicht!!

  • wenn ich das schon wieder lese , welche ein Vergleich. Alles ist teurer geworden , jaa auch die Lohnkosten für einen Arbeitgeber. Daher ist es absolut schwachsinnig zu vergleichen wieviele DM eine Inspektion vor 20 Jahren gekostet hat. Hierzulande wird einfach viel zu viel gemeckert ohne zu sehen wie gut es uns die ganze Jahre gegangen ist.Das jemand sagt das er nicht bereit sei die derzeitigen Preis eines superbikes zu bezahlen , einfach weil es ihm das Geld nicht wert ist , finde ich in Ordnung . Aber diese ständigen Vergleiche hierzulande mit „alten Zeiten“ hinkt einfach gewaltig.


    Wie teuer ein Luxusgut wie ein Motorrad ist ist eigentlich unwichtig , einfach weil man es zum Leben nicht braucht. Schlimm wird es wenn man da alltägliche Brot und die Miete nicht zahlen kann , weil das MUSS man zum Leben haben.
    wenn jemand diese neuen superdinger zu teuer findet der muss und braucht sie sich nicht zu kaufen. Daher ist es müßig darüber zu diskutieren und findet nie zu einer Lösung. Wer kaufen mag und kann der kauft und wer nicht mag , der kauft halt nicht!!


    Meinst du jetzt deine Vergleiche sind in irgendeiner Art besser?


    Zwischen Wasser, Brot und einem überteuerten Superbike sollte es wirklich noch was dazwischen geben. Kaufen oder nicht kaufen, schwarz oder weiß, so zu argumentieren ist kein Deut besser als das was du anderen vorwirfst.

  • Das ewige Gejammer wegen des zu teurem Produkt, was auch immer es ist. Man kann es nicht mehr hören. Wenn zu teuer dann lass es im Laden und gut ist es. Ich verstehe das Problem nicht. Die könnte auch eine Blade für 500000€ anbieten. Angebot und Nachfrage bestimmt das Geschäft.
    Anstatt zu leben habe ich das Gefühl das der deutsche nur noch jammert, früher war alles besser blablabla...

  • Wie teuer ein Luxusgut wie ein Motorrad ist ist eigentlich unwichtig , einfach weil man es zum Leben nicht braucht. Schlimm wird es wenn man da alltägliche Brot und die Miete nicht zahlen kann , weil das MUSS man zum Leben haben.
    wenn jemand diese neuen superdinger zu teuer findet der muss und braucht sie sich nicht zu kaufen. Daher ist es müßig darüber zu diskutieren und findet nie zu einer Lösung. Wer kaufen mag und kann der kauft und wer nicht mag , der kauft halt nicht!!

    Meinst du jetzt deine Vergleiche sind in irgendeiner Art besser?


    Zwischen Wasser, Brot und einem überteuerten Superbike sollte es wirklich noch was dazwischen geben. Kaufen oder nicht kaufen, schwarz oder weiß, so zu argumentieren ist kein Deut besser als das was du anderen vorwirfst.

    Tut mir leid, aber ich lese da keinen Widerspruch!


    Wer das Neueste und Beste haben will, wird den Preis zahlen müssen. Wem weniger, oder nicht das Neueste auch reicht, kann eine Gebrauchte, oder ein günstigeres Motorrad kaufen und erst wenn auch das nicht mehr erschwinglich ist, heißt die Alternative eben KEIN Motorrad.


    Ich sehe da jedenfalls jede Menge Grauschattierungen.

    ... remember the times, when sex was safe and bikes were dangerous?

  • Na ja, bin ja Deutscher, also jammere ich jetzt mal ein bisschen.


    Was damals bei der DM-Euro-Umstellung passiert ist, haben viele vergessen. Sicher, die meisten Einzelhändler haben bei den Preisen tatsächlich DM in Euro umgerechnet, aber z.B. die Wartungkosten für PKW haben sich einfach mal so hoppladiehopp fast verdoppelt. Hatte damals einen BMW 330d, die Inspektionen haben einschl. Ölwechsel immer so um die 200 DM gekostet, nach der "Währungsreform" waren das plötzlich 200+ Euro. Und täglich wurde einem im ÖR-Fernsehen vorgerechnet, dass das nur eine "gefühlte" Inflation wäre (damals fing das mit diesem "gefühlt" an, gefühlte Temperatur etc., so, als ob wir alle ein bisschen plemplem wären).


    Jetzt kriegen wir vorgerechnet, dass der Euro ein totaler Glücksfall ist und war, weil die DM vom Umrechnungskurs her viel zu teuer gewesen wäre... aha... Vielleicht stimmt das gesamtwirtschaftlich ja auch, trotzdem kann ich mich bei all den Rettungsschirmen und Garantien, die wir wegen 2008 übernommen haben, des Eindrucks nicht erwehren, dass unsere Exportüberschüsse eigentlich von unserem eigenen Geld finanziert werden, wir also ein auf Pump finanziertes Hans-im-Glück-Spiel treiben.


    Aber was solls, wenn wir hier den Bach runtergehen werden Italien und Griechenland uns sicher solidarisch zur Seite stehen und uns mit einem neuen Rettungsschirm helfen... weil wir immer so lieb waren ;)