"Arbeitslose an die Front"

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Original von creppi
    Original von BlackPorscheKiller
    mir scheint vielen ist nicht bewußt um was es bei solchen manövern/übungen geht. es werden checkpoints,das kontrollieren von personen und fahrzeugen,evakuierungen von dörfern oder das umstationieren von ganzen lagern (z.b. flüchtlingslagern) geprobt.

    aus welchem grund sollte man dafür keine langzeitarbeitslose oder sozialhilfe empfänger mit einbeziehen?

    es braucht auch keine speziellen ausbildungen oder schulungen für solche tätigkeiten. eine kurze einweisung genügt.

    es ist doch billiger man nimmt leute aus der zivilbevölkerung die in unmittelbarer nähe des truppenübungsplatzes wohnen,anstatt soldaten aus den kasernen der ganzen bundesrepuplik zusammen zu kratzen blos um ein paar busse,zelte zu füllen oder einen aufständigen mop zu symbolisieren.Ach komm als ob bei der BW nicht genug verp... sind die den ganzen tag "Natopause" haben

    außerdem ist es eine gute möglichkeit sozialschmarotzer oder langzeitarbeitslose wieder in das sozialwesen zu integrieren.
    Ich glaube das ein Fabrikarbeiter der 30 Jahre am Band gearbeitet hat, sich richtig bscheuert vorkommt , wenn er aufeinmal nen Taliban spielen soll und vom HG herumgeschubst wird. Bei den sozialschmarotrern ist es natürlich ne andee Sache. Ist halt schwer sie zu unterscheiden. Und überhaupt,geiles sozialwesen

    besondere zuschüsse sollten sie dafür ebenfalls nicht erhalten, sie beziehen doch schon finanzielle leistungen des staates....warum sollen sie für diese nicht auch etwas leisten?

    viele von ihnen sehen dies als selbstverständlich an, nutzen unseren bis vor jahren noch gut funktionierenden sozialstaat aus und heulen nun das die kassen leer sind.

    das schlimmste daran,zum leid deren die unverschuldet arbeitslos wurden oder auf grund von gesundheit, oder familiären umstanden nicht arbeiten können.


    wenn ich könnte und dürfte würde ich solche nicht blos zu übungen heranziehen...nein ich würde sie in den wald zum kehren schicken!!!


    Nach der Übernahme vom Ami ist
    in meiner Firma die Belegschaft von fast 200 prima Kollegen auf die hälfte reduziert worden.
    Die Arbeit der "alten" Kollegen bleibt bei uns hängen, oder wurde nachTschechien verlagert.

    Sehr Geil.... :kotz:

    Da ist Amerika von Rammstein wieder sehr zutreffend :perfekt2:


    Es lebe die EU :kotz:



    Schönen abend noch



    creppi



    und genau diese verpeilten.....welche den ganzen tag natopause haben könnte man einsparen

    überhaupt könnte man durch eine privatisierung verschiedener aufgabengebiete der bw emence kosten einsparen

    leider wird das mit der privatisierung in dt falsch in die tat umgesetzt
    wie man anhand deines beispiels sieht
    und ab geht`s

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von BlackPorscheKiller ()