ölablassschraube sichern ?

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • werd mal etwas kreativ: einfach seitlich durch den Schraubenkopf ein 2mm Loch bohren. Schraube reindrehen,Sicherungsdraht durchs Loch, verdrehen und fertig :)


    "The message has to be having a good time because there is no other way on that world."
  • Also ich persönlich hab noch nie von einer sich lösenden Ablasschraube gehört... ?(
    Das Volk ist dumm, das macht der Kohl.
    Er bläht nur unterm Schurze, den Kopf indessen läßt er hohl.
    So herrscht im Reich, ich sag es wohl, politisches Gefurze.

    Walther von der Vogelweide
  • Original von christian73
    Original von SimonSayz
    Also ich persönlich hab noch nie von einer sich lösenden Ablasschraube gehört... ?(


    das ist mal wieder so ein schwachsinns-beitrag, den wirklich keiner brauch. :tougue:

    christian


    :oh_man:also ich habe auch nichts anderes von dir erwartet ich meine jetzt deine antwort :tougue:
    In der 30er Zone mit 100 geblitzt: 480 Euro
    Motorrad zu laut: 50 Euro
    Das Gesicht des Polizisten nachdem man ihm den Mittelfinger gezeigt hat: UNBEZAHLBAR!
  • Mal ne nette Frage gestellt und postwendend nen verbalen Arschtritt - fein fein

    Gibt halt die ein oder andere Hobbyrennserie (Seriensport, GEC usw) wo eine Sicherung Vorgeschrieben ist. Ich fahre auf der Rennstrecke auch lieber mit Sicherung. Sicher ist halt sicher....

    Schau mal auf die Seiten von TTSL oder mal in raching4fun.de wegen Zange und Tips.
  • Original von christian73
    Original von SimonSayz
    Also ich persönlich hab noch nie von einer sich lösenden Ablasschraube gehört... ?(


    das ist mal wieder so ein schwachsinns-beitrag, den wirklich keiner brauch. :tougue:

    christian


    Was bist du denn für einer???
    Hast noch nie was von bestimmten Auflagen an manchen Rennstrecken
    bzw. bestimmten Reglements in einigen Rennserien gehört, was?
    Ich glaub du bist ganz a schlauer :perfekt3:
    Loud Pipes Save Lifes
  • Original von SimonSayz
    Also ich persönlich hab noch nie von einer sich lösenden Ablasschraube gehört... ?(


    Kommt schon mal vor und letztes Jahr ist auch jemand in Poznan auf seinem Öl sportlich in das Kiesbett gerauscht, weil er sein eigenes Öl am Hira hatte.
  • Original von FireBlade Chris
    In Most wurde da auch nix kontrolliert, dürfte wohl auch wesentlich öfters vorkommen daß Öl bei einem Sturz duch einen defekten Motor/Lima Deckel austritt, als durch eine gelöste Ölablasschraube oder einen gelösten Ölfilter.


    darum geht es bei dieser maßnahme garnicht.

    fakt ist, wenn du eine dem öl- oder wasserkreislauf zugehörige schraube
    montiert und angezogen hast, wird sie sofort danach gesichert.
    so ist hinterher ganz einfach festzustellen, ob alles sauber gemacht wurde.
    das gleiche gilt für alle dem antrieb und der verzögerung zugehörigen verbindungselemente.
    d.h., bremssattelschrauben, kettenradschrauben, ritzelverschraubung, splinte und
    sicherungsstifte, die auspuffhalterung und sonstige, fahrzeugrelevante schrauben,
    welche sich bei vibrationen im rennstreckenbetieb selbstständig machen können.
    oberstes gebot bei diesen maßnahmen ist immer:
    denke nicht nur in erster linie an dich,
    sondern denke an die anderen fahrer, die einen scheißdreck dafür können
    wenn die jungs auf irgend einem dreck von dir ausrutschen, oder von nem
    bauteil, was sich von deiner kiste verabschiedet, runtergeschossen werden.

    in diesem sinne, mach was du wisst, aber wuder dich nicht,
    wenn es unverhofft dicke augen gibt.

    an scheena gruaß
    sven
    News 2008:
    RS: Rijeka,Lausitz,Brünn,Pann,Most,Ho-heim,Hungaro
    Carbonmonster: kuckst du
    ueber200ps.de
  • Hallo, ich greif das Thema nochmal auf, da ich gerade meine SC57 BJ. 06 für die Rennstrecke fit mache und eben auch Filter und Ablassschraube sichern möchte. Der Filter verfügt bereits über eine Vorrichtung zum sichern und auch die Ablassschraube hat die notwendige Bohrung.

    Leider konnte ich beim Ölwechsel heute motorseitig keine Vorbereitung oder Loch in der Nähe des Filters oder der Ablassschraube finden, wo ich den Draht hätte durchführen können. Bisher bin ich mit einer SC33 auf m Kringel unterwegs und da gibt es diese Löcher am Motor.

    Habe ich etwas übersehen, oder ist hier wirklich selber basteln angesagt?

    Ich freue mich auf eure Antworten.

    LG

    Stru
  • Hey, vielen Dank. Heißt also selber bohren/basteln...

    Oben am Einfüllstutzen ist ein Loch angedeutet, das man noch selbst vollends durchbohren muss. Gibt es die unten am Motor auch, oder sollte man sich selbst eine geeignete Stelle aussuchen?
    LG Stru