"bessere" und "schlechtere" arbeitslose...

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • "bessere" und "schlechtere" arbeitslose...

    vorweg: das was den quelle leuten da passiert ist ne katastrophe für jeden einzelnen, ohne frage!

    aaber:

    warum gibts für die jetzt ne "sondereinheit" vom arbeitsamt? extragelder und alles mögliche.

    für andere "normale" arbeitslose hat das amt nix extra über!

    ich finds ungerecht! die quelle leute sind gewiss nicht die ersten und noch gewisser nicht die letzten die von heut auf morgen arbeitslos werden weil ihre firma kopeister geht.

    schlimm ists für jeden einzelnen, aber noch schlimmer ist es für die, die zugucken müssen wie den anderen geholfen wird und sie dürfen zusehen wie sie jetzt mit den trümmern ihrer existenz fertig werden.

    musste ich mal los weden...
    Ich bin kein Klugscheißer, ich weiß es wirklich besser!
  • RE: "bessere" und "schlechtere" arbeitslose...

    Hey Andy
    Woher hast denn die Info mit dieser " Sondereinheit " ?
    Hab eben gegoogelt und finde da nix.....

    Aber im Grunde hast schon Recht mit dem was Du sagst.
    In Meinem Bekannten kreis haben auch 4 Leute gehen müssen, weil die Firmen Personal abbauen.
    2 davon haben noch " Glück " gehabt ,weil Sie für n paar Monate in eine Auffanggesellschaft gekommen sind.
    Meine firma ist dieses jahr auch Insolvenz gegangen ( 400 Mitarbeiter)
    Und kein Politiker hat es Interessiert.
  • RE: "bessere" und "schlechtere" arbeitslose...

    Original von Andy_79
    vorweg: das was den quelle leuten da passiert ist ne katastrophe für jeden einzelnen, ohne frage!

    aaber:

    warum gibts für die jetzt ne "sondereinheit" vom arbeitsamt? extragelder und alles mögliche.

    für andere "normale" arbeitslose hat das amt nix extra über!

    ich finds ungerecht! die quelle leute sind gewiss nicht die ersten und noch gewisser nicht die letzten die von heut auf morgen arbeitslos werden weil ihre firma kopeister geht.

    schlimm ists für jeden einzelnen, aber noch schlimmer ist es für die, die zugucken müssen wie den anderen geholfen wird und sie dürfen zusehen wie sie jetzt mit den trümmern ihrer existenz fertig werden.

    musste ich mal los weden...


    :perfekt3: Sehe ich genauso...ist ne Schweinerei!

    Original von Kurvengott
    Hey Andy
    Woher hast denn die Info mit dieser " Sondereinheit " ?
    Hab eben gegoogelt und finde da nix.....


    Das läuft schon den ganzen Tag im Radio!!!
    Gruß Lars
  • die Sache ist wohl die:
    viele Quelle-MA sind wohl in der Gewerkschaft (VERDI), die Zeitarbeiter nicht! Die Gewerkschaft hat ihre Lobbyisten in den politischen Gremien wo sie Druck machen, drum kümmern sich Angela, Guido +Co auch um die, interne Probleme können die in nächster Zeit gar nicht gebrauchen, war ja bei Opel genauso. Die kleineren Zlieferer schauen in die Röhre und was dabei letztlich rauskommt ist auch noch offen. Jedenfalls haben sie zum rechten Zeitpunkt medienwirsam gehandelt, die Zeche zahen ja wir, die (noch) arbeitenden Steuerzahler.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von jkracing ()

  • ärgert euch nicht drüber. wir können sowieso nichts dagegen machen.
    wir sind ja nicht in frankreich oder italien. wo das land mal eben für ein paar tage bestreikt wird von den "bürgerinnen und bürgern" (guido hat das unwort des jahres damit geschaffen).
    Exbiker und Bladeveteran :P
  • Original von jkracing
    die Sache ist wohl die:
    viele Quelle-MA sind wohl in der Gewerkschaft (VERDI), .

    lt. TZ von heute ,wenn ich es noch richtig in Erinnerung habe, nur 10%

    ich denk mal die machen so einen aufriss (zumindest tun sie so) weil es um zig. tausende in einer Region sind und da ist die Arbeiotslosenquote eh schon recht hoch.
    Bringen wird des nix. Die Politik hat nix zu melden, der Arbeitgeber bestimmt was wie zu laufen hat.
    Ich denk mal, jetzt läuft in Deutschland ein "gross reinemachen" an. Es werden noch mehr Arbeiten in das billige Ausland verlagert, in Deutschland werden die Löhne unter dem Vorwand der konkurezfähigkeit noch deutlicher und schneller sinken.
    Gut Nacht Deutschland....
    Ein Leben ohne Bike ist sicher möglich, aber total sinnlos.
  • Original von Digit_AL
    ärgert euch nicht drüber. wir können sowieso nichts dagegen machen.
    wir sind ja nicht in frankreich oder italien. wo das land mal eben für ein paar tage bestreikt wird von den "bürgerinnen und bürgern" (guido hat das unwort des jahres damit geschaffen).


    der Deutsche , bzw. viele haben statt was dagegen zu machen lieber FDP gewählt....
    Die gelbe Seuche werden wir die nächsten 4 Jahre leider nicht los, aber vielleicht werden einige bei der nächsten Landtagswahl schlauer, da geht es dann um die Mehrheit im Bundesrat.
    Ein Leben ohne Bike ist sicher möglich, aber total sinnlos.
  • Es hat aber auch mal ein Politiker in etwa die Feststellung getroffen, dass:
    -wenn eine Firma mit 10.000 MA pleite geht es durch alle Medien geht
    -wenn 1000 Firmen mit 10 Miratbeitern umgehen es keinen interessiert.
    Diese Erkenntnis ist durchaus korrekt.
  • Original von rocket
    Original von jkracing
    die Sache ist wohl die:
    viele Quelle-MA sind wohl in der Gewerkschaft (VERDI), .

    lt. TZ von heute ,wenn ich es noch richtig in Erinnerung habe, nur 10%

    ich denk mal die machen so einen aufriss (zumindest tun sie so) weil es um zig. tausende in einer Region sind und da ist die Arbeiotslosenquote eh schon recht hoch.
    Bringen wird des nix. Die Politik hat nix zu melden, der Arbeitgeber bestimmt was wie zu laufen hat.
    Ich denk mal, jetzt läuft in Deutschland ein "gross reinemachen" an. Es werden noch mehr Arbeiten in das billige Ausland verlagert, in Deutschland werden die Löhne unter dem Vorwand der konkurezfähigkeit noch deutlicher und schneller sinken.
    Gut Nacht Deutschland....


    wie kommst du denn auf zig tausende Quelle MA´s???????
  • Hätte ich gewusst wie doof das Volk hier ist, hätte ich damals auch eine Zeitarbeitsfirma aufgemacht. Ist ja sooo super für ALLE (!?).
    Den Politikern geht es am O< vorbei wie es der Bevölkerung geht, wie wenig sie verdient (Mindestlohn wird ja nach den Wahlen wieder nichts). Hauptsache die Statisitken stimmen! Egal ob der Deppenstaat noch zuschießen muss zur Miete, den Arbeitgeber freuts.
    Und dann wären da noch die sinnlosen Ausgaben von Steuergeldern.
    Das Problem ist, dem Volk geht es allg. noch viel zu gut. Daher wird auch niemand auf die Barikaden gehen. Und wenn dann sind es (leider) nur einzelne, was niemand interessiert, oder in den Medien erst am späten Abend gesendet wird. Nämlich dann wenn das arbeitende Volk im Bett ist. Schon komisch wieso "interessante/brisante" Sendungen erst später kommen.
  • Original von Digit_AL
    ärgert euch nicht drüber. wir können sowieso nichts dagegen machen.
    wir sind ja nicht in frankreich oder italien. wo das land mal eben für ein paar tage bestreikt wird von den "bürgerinnen und bürgern" (guido hat das unwort des jahres damit geschaffen).


    Schlimm genug!Wir sollten es mal machen wie in Frankreich.Auch wenn ich dieses Volk doch recht suspekt finde,Arbeitstechnisch lassen die sich nichts gefallen.
    Habe letztlich noch in der Tageszeitung(es war nicht die Bild) gelesen,das sich die gesamte Belegschaft in einem Werk verschanzt hat und mit Sprengung gedroht hat falls den Abfindungsforderungen nicht nachgekommen wäre.
    So wirds gemacht.Mit Trillerpfeife und Plastiksack auf die Straße gehen das juckt wirklich niemanden.Sollte bei uns gestreikt werden,würde das fehlende Personal durch Zeitarbeiter aufgestockt werden.Ganz einfache Kiste.Das wäre nur ein minmaler Einbruch des Arbeitspotenzials!

    Nur die Politiker fahren den Karren meiner Meinung nach immer weiter in den Dreck.Und die Leute schlucken und schlucken und schlucken.Aber irgendwann ist das Maß voll und dann knallt es richtig.Die Vergangenheit hat ja schonmal grausig bewiesen was dann passiert!

    Ich finde es wird mal Zeit das sich die Führung mal um das eigene Land kümmert anstatt das Geld mit offenen Händen in der Welt herumzuwerfen.
  • Der Untergang der deutschen Schuh- und Textilindustrie hat keiner bemerkt.
    Um den Quelle Crash wird nur so eine Welle gemacht weil die im "CSU Staat" beheimatet sind/waren. Den Schickedanzes sind halt die Kundinnen weggestorben.
    "Das Leben ist die einzige Schule in der auch Dummköpfe etwas lernen können"
    Ben. Franklyn
  • Original von Tobi Montana
    Original von Digit_AL
    ärgert euch nicht drüber. wir können sowieso nichts dagegen machen.
    wir sind ja nicht in frankreich oder italien. wo das land mal eben für ein paar tage bestreikt wird von den "bürgerinnen und bürgern" (guido hat das unwort des jahres damit geschaffen).


    Schlimm genug!Wir sollten es mal machen wie in Frankreich.Auch wenn ich dieses Volk doch recht suspekt finde,Arbeitstechnisch lassen die sich nichts gefallen.
    Habe letztlich noch in der Tageszeitung(es war nicht die Bild) gelesen,das sich die gesamte Belegschaft in einem Werk verschanzt hat und mit Sprengung gedroht hat falls den Abfindungsforderungen nicht nachgekommen wäre.
    So wirds gemacht.


    Hab auch davon gehört, aber den Fall nicht weiter verfolgt. Ich denke jetzt aber mal, daß sie letztendlich damit keinen Erfolg hatten!
    Ich kann mir auch kaum vorstellen, daß eine Firma in einem europäischem Staat diesen Forderungen mit solchen Mitteln(die durchaus terroristischer Natur sind) nach kommt!

    Aber ich kann mir durchaus vorstellen, daß irgendwann mal ein verzweifelter Mensch durchknallt, Amok läuft und dann mal eine
    Chef-Etage und einige Manager aufsucht, die für seine Arbeitslosigkeit verantwortlich sind!


    Original von Tobi Montana
    Ich finde es wird mal Zeit das sich die Führung mal um das eigene Land kümmert anstatt das Geld mit offenen Händen in der Welt herumzuwerfen.


    Das würden sich wohl viele wünschen! :perfekt:

    Aber die Realität ist eine andere..... das erste Wahlversprechen wurde bereits gebrochen!
    Mit liebem Gruß an die Wähler unserer Regierung! :tougue:
  • "Zeitarbeit ist die Zukunft!"

    Zitat: Angela Merkel


    :oh_man: :oh_man: :kotz: :kotz:


    ...wollt ich nur mal so in den Raum stellen...über Sinn und Wahrheit dieser Ausage braucht man glaub nicht mehr diskutieren :evil:
    Tja...das is wie Frankreich...da müssen wir durch.

    An machen Tagen geht einfach alles schief,
    an anderen klappt wiederum garnichts.


    Elektroautofahrer sind Atomkraftunterstützer !!
  • recht hat se doch...

    welcher chef stellt noch für teuer geld und mit viel bürokratie eigene arbeitskräfte ein wenn er billige zeitarbeiter haben kann?

    aber zurück zur überschrift:

    hab heute gelesen dassdie agentur im quelle gebäude 100 beamte aus ganz bayern stationiert hat um die ganzen anträge zu bearbeiten.

    das grösste antragsaufkommen seit gründung der agentur.

    aber keine weiteren worte zu extrahilfen für die leute.
    Ich bin kein Klugscheißer, ich weiß es wirklich besser!
  • ist ok das extra-beamten die quelle-ma schnell "abfertigen". könnt ja sein das ich/du morgen arbeitslos werde und dann nicht halbes jahr aufs geld warten kann weil so viele quelle leute bearbeitet werden müssen.
    aber extra gelder :nono: wieso auch?? haben die mehr steuern bezahlt?

    leiharbeiter sind echt arme schweine, wissen nie genau wo die am nächsten tag arbeiten und das für noch net mal 7 €/st.

    von uns darf sich im endeffekt keiner beschweren, wir können uns ein teures hobby leisten.


    edith: dicke finger :dumdiedum:
    Gruss

    filly

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von filly.pt ()