Transalp im Graben

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Transalp im Graben

    Tach auch

    Heute kleine Runde gedreht..gerade langsam die Serpentinen hochgeschlichen..keine Chance den Bus zu überholen..da seh ich plötzlich im Graben eine Transalp liegen und ihren Fahrer darunter...angehalten und dat schwere Ding mit 4 Mann aus dem Graben gewuchtet..wat wiegt so ein Ding überhaupt ?( war höllisch schwer..naja jedenfalls hatte der Typ mehr Glück als Verstand außer das beide Spiegel hinüber waren und dat Mopped voller Gestrüp war ,war alles ok..er hatte nur ne kleine Schramme am Bein..der Grund weshalb ich das poste:
    mehrere Moppedfahrer vorbeigekommen...blöd geguckt ..weitergefahren..nicht einer hat angehalten ..2 Autofahrer haben dann angehalten und geholfen dat Mopped aus dem Graben zu wuchten..fand ich von den Moppedfahrern gelinde gesagt SCHEIßE..die kamen nämlich vor den Autofahren vorbei..naja A***löcher gibbet überall

    Mfg PM
  • ne ne ne :nono: :nono: :nono: nicht fein sowas und da sagt man moppedfahrer halten zusammen aber sowas neeeeeee!!!! man will ja niemanden was böses wünschen sogar solchen FREAKS nicht aber diese leute sollten doch mal für 15min mal mit jemanden tauschen der in solch einer lage ist dann wissen die auch mal was für ein geiles gefühl es ist dazuliegen und die hilfe fährt einfach vorbei und schaut dumm aus der wäsche !!!!
    also ich finde sowas UNTER ALLER SAU !!!!
    solch SCHWEINE sollte man eigentlich anzeigen wegen unterlassener hilfe leistung,meiner meinung nach !!!! :evil: :evil: :evil: ich hoffe ich werde nie solch einem FREAK begegnen weil ich denke das würde bestimmt sehr sehr böse enden für den schmallappen !!!


    Mfg Ruhr..... (Graf.P)
    :cool3:EUER NEID ist MEINE Anerkennung !EUER HASS mein STOLZ !ja w zyciu niczego nie |aBuje - tylko tego, czego jeszcze nie zrobiBem!!! :cool3:
    Take the Best
  • Original von PM5K
    .......da seh ich plötzlich im Graben eine Transalp liegen und ihren Fahrer darunter...angehalten und dat schwere Ding mit 4 Mann aus dem Graben gewuchtet..wat wiegt so ein Ding überhaupt ?( war höllisch schwer..
    Die alte Ur Transalp (1987 - 1989) hat unter 200 KG vollgetankt gewogen , also in etwa wie die Blade !
    Die neueren wurden immer etwas schwerer :(
    Aktuell glaub ich bei ca. 220 KG.


    ..der Grund weshalb ich das poste:
    mehrere Moppedfahrer vorbeigekommen...blöd geguckt ..weitergefahren..nicht einer hat angehalten ......fand ich von den Moppedfahrern gelinde gesagt SCHEIßE..die kamen nämlich vor den Autofahren vorbei..naja A***löcher gibbet überall
    Wenn das so war, kannst DU das aber ganz laut sagen !!!
    KAnn doch wohl nicht wahr sein, dass Mopedfahrer sich untereinander nicht bei einem Unfall helfen :evil:



    Gruss Andreas
    mit schöner SC50, ebensolcher MG Griso u. genialer Caponord 1200 Rally
    Nordschleife 2008: 89 ; 2009:6
  • Tja leider war es aber so..war auch ziemlich überrascht..unangenehm :tongue: ...,aber was willste machen..dank der Autofahrer haben wir es ja dann geschafft

    Mir kam die Transalp vielleicht auch deshalb so schwer vor,weil wir aus einer ungünstigen Position(Graben war ca.50cm tiefer als die Strasse)dat Mopped über rutschige Erde und dat ganze Gestrüpp was er abegerissen hatte..erstmal aufstellen und dann hochschieben mußten.

    Mfg PM
  • Original von AndreasW
    Wenn das so war, kannst DU das aber ganz laut sagen !!!
    KAnn doch wohl nicht wahr sein, dass Mopedfahrer sich untereinander nicht bei einem Unfall helfen :evil:

    So ist es aber leider. Den echten Motorradfahrer trifft man heutzutage nur noch äußerst selten an.
    Es gab mal eine Zeit, da war es egal wie und was man fuhr. Man respektierte sich und half bei allem Möglichen.
    Heute fährt Hans und Franz Motorrad. Wobei Fahrer anderer Marken oder Modelle in deren Augen sowieso alles Spinner und Verrückte sind.
    Die kann man auch ruhig im Graben liegen lassen. Tritt sich fest. O<
  • Natürlich gibbet mittlerweile ne Menge Lifestyle-Spinner, die sich von ihrerZhayax12RRR den einen oder anderen Stich bei den Damen (als verwegener Rockerverschnitt)erhoffen...iss mir aber persönlich drissegal, wer da im Graben liegt. Wird immer geholfen, basta!

    Citronella
    alles wird gut!:sonne:
  • das ist echt eine himmelschreiende Schweinerei sowas. ;( O<
    Eigendlich sollte sowas selbstverständlich sein, aber bei der heutigen Einstellung vieler Leute muss ich denn auch mal ein kräftiges :respekt: :respekt: :respekt: @PM5K loswerden.
    Und das mit der unterlassenen Hilfeleistung gilt in jedem Fall, da man ja vorher kaum wissen kann, wie schwer die Verletzungen wirklich sind.
    Ich bin zwar der Meinung , dass Gewalt nur Gegengewalt erzeugt, muss mich aber instinktiv doch Ruhr anschliessen ( :prost: ) , die sollte man mal eins anne Birne dengeln und dann unter einer Goldwing begraben, möglichst noch mit ein paar Zweiglein getarnt. (-: (-: (-:

    Gruss
    Thoralf
  • Ich kann mich noch gut an jene Situation erinnern vor ungefähr sechs Jahren. Damals fuhr ich eine NTV mit 34PS Beschränkung. Aus Lammersdorf herausfahrend überholte mich eine Gruppe von Supersportfahrern mit weit überhöhter Geschwindigkeit. Am Ende der langen Waldgeraden lag einer jener Zeitgenossen mit seinem Bike im Graben. Alle anderen standen da. Ich habe den Unglücksraben zurück nach Lammersdorf gebracht. Dort wollte er einen Transporter besorgen um das Motorrad zu holen. Seine Kumpels sind weiter gefahren. :respekt:
  • ... also, nach dem ganze Geschimpfe (was im Bezug auf den "Transalp-Vorfall" berechtigt war) auch mal was positives posten!

    Mir ist, ich hatte die Blade gerade vier Tage (!!!), ein Rollerfahrer an ´ner Abbiegespur von hinten reingerauscht :tongue:

    ... sofort waren zwei Moppedfahrer da, die mit mir das Baby wieder aufgestellt und sofort die Handys parat hatten, um Polizei, etc. zu verständigen.

    Super Klasse !!! Fürsorglicher hätte selbst Muttern nicht sein können !!!!!!!!! :up:
  • Ne Transe gehört doch in einen Graben! Die Drecksau die! ;) (-: :mad:

    Habt ihr den anderen Motorradfahrer Zeichen gegeben das ihr Hilfe braucht? Beim schnellen Vorbeifahren ist es recht schwierig einzuschätzen ob wirklich Hilfe benötigt wird, besonders wenn schon 2-3 Mann drumrum stehen!

    th
    Kein Geld, scheiß Job, miese Wohnung - aber zwei geile Moppeds! :yeh:
    Km-Stand: MZ 1000 SF 40.000 km -- KTM 1190 Adventure 82.000 km

    Mein Leben spielt sich deutlich unter meinem Niveau ab!
  • Original von Thomas22
    Ne Transe gehört dich in einen Graben! Die Drecksau die! ;) (-: :mad:

    Habt ihr den anderen Motorradfahrer Zeichen gegeben das ihr Hilfe braucht? Beim schnellen Vorbeifahren ist es recht schwierig einzuschätzen ob wirklich Hilfe benötigt wird, besonders wenn schon 2-3 Mann drumrum stehen!

    th



    :krass: :good posting:

    so sehe ich das auch, wirklich nicht so einfach die Situation richtig einzuschätzen, vielleicht war ja auch ein Halten an der Stelle zu unübersichtlich oder der Verkehr zu stark,
    ansonsten biete ich immer Hilfe an, nicht wahr rolmich,
    beispiel Illfeld>Netzkater, als wir die Berliner Blade aus dem Graben gezogen haben
  • Original von MichaelK
    Original von Thomas22
    Ne Transe gehört dich in einen Graben! Die Drecksau die! ;) (-: :mad:

    Habt ihr den anderen Motorradfahrer Zeichen gegeben das ihr Hilfe braucht? Beim schnellen Vorbeifahren ist es recht schwierig einzuschätzen ob wirklich Hilfe benötigt wird, besonders wenn schon 2-3 Mann drumrum stehen!

    th



    :krass: :good posting:

    so sehe ich das auch, wirklich nicht so einfach die Situation richtig einzuschätzen, vielleicht war ja auch ein Halten an der Stelle zu unübersichtlich oder der Verkehr zu stark,
    ansonsten biete ich immer Hilfe an, nicht wahr rolmich,
    beispiel Illfeld>Netzkater, als wir die Berliner Blade aus dem Graben gezogen haben



    Grundsätzlich nicht von der Hand zu weisen. Wenn schon ein Pulk Leute da sind, muss man überlegen ob man nicht schon eher hinderlich als hilfreich ist.

    In diesem Fall kann ich da aber nicht zustimmen. PM5K hat deutlich geschildert, dass er allein am Unfallort war als die anderen Moppeds vorbeikamen. Und was die Verkehrssituation betrifft, die Autofahrer haben es auch geschafft anzuhalten, was aus der Sicht des benötigten Platzes und der eventuellen Folgen für den nachfolgenden Verkehr deutlich schwieriger ausfallen dürfte als mal eben ein Mopped am Strassenrand zu parken.

    Gruss
    Thoralf
  • Original von Thomas22
    Ne Transe gehört doch in einen Graben! Die Drecksau die! ;) (-: :mad:

    Habt ihr den anderen Motorradfahrer Zeichen gegeben das ihr Hilfe braucht? Beim schnellen Vorbeifahren ist es recht schwierig einzuschätzen ob wirklich Hilfe benötigt wird, besonders wenn schon 2-3 Mann drumrum stehen!

    th


    Es standen ja eben nicht 2-3Mann rum ..der Transalpfahrer lag im Graben unter seiner Maschine und ich versuchte erstmal alleine dat Mopped anzuheben..war für die vorbeifahrenden Moppedfahrer also klar ersichtlich das wir Hilfe brauchten....zum schnellen vorbeifahren: ich hab ihn ja auch gesehen und da lag er im Graben...ich stand ja dann auch im Graben..bin zwar kein Riese,aber dann doch nicht so klein daß man mich übersehen könnte,wie gesagt sie haben ja auch geglotzt..aber nicht angehalten :evil:

    Ich hoffe nur ,daß wenn ich mich mal langlege,ich nicht an solche Deppen gerate

    Mfg PM
  • Also sowas verstehe ich wirklich nicht. Das sind echt Deppen ...

    Ich kann da bis jetzt nur positives berichten. Bei meinem schweren Unfall 2001 (bin mit 100km/h in ein Auto geknallt) waren sofort 2 Moppedfahrer ran und halfen. Einer davon war ein bikender Bul... äääh Polizist. Bei meinem Sturz letztes Jahr mit der Blade waren auch etliche Biker gleich ran und zusammen mit 2 Autofahren zogen wir die Blade knapp 5m den Abhang wieder hoch (bei einem Gefälle von etwa 45°!!!!) :respekt:
    Und wenn ich jemanden liegen sehe, halte ich trotzdem an und frage ob ich helfen kann. Auch wenn schon 5 andere da sind. So habe ich letztens auf der Autobahnauffahrt einen anderen Biker geholfen ein Oldtimer zur Seite zu schieben was da verreckt ist. Dahinter standen etwa 10 Auto's und Wohnmobile aber keiner hat sich bewegt. Als ich ankam kämpfte der Biker alleine mit der jungen Frau das Auto wegzuschieben. Und die anderen hatten ausser hupen nix im Sinn.
    Also es gibt auch Arschlöche bei den Dosenpiloten und diese "Scheissegal"-Einstellung der deutschen Kraftfahrer (egal ob 2,3,4 oder 8 und mehr Räder) find ich :kotz:
  • Aber es gibt auch die ganz anderen:

    Letztes Jahr in Schotten meine Blader zersebelt, ab in den Graben, sofort hielten 3 Kawasakie Piloten an die mit halfen die Kiste beiseite zu zerren. Als der eine mitbekommen hatte das ich meinen Arm nicht mehr richtig bewegen konnte fing der Sofort an mir die Jacke auszuziehen und alles was er an Binden und Mul dabei hatte mir um den Arm zu wickeln, obwohl nichts blutete es tat halt nur Schweinisch weh.
    Das er gebrochen war konnte ich mir zwar schon denken aber solange ich ruhig hielt ging es eingentlich.
    Er war richtig stolz als er sein verbandspäckchen von 1972 an mir testen konnte. Damals stand ich glaub ich unter Schock und bekahm das gar nicht so richtig mit.
    Ich hab Ihm dann mal ein neues Päckchen spendiert als wir uns wieder mal in Schotten gesehen haben, der konnte es gar nicht fassen das es auch dankbare Opfer gibt :)
    Gruß Gordon :biker2:
  • das ist halt kein Problem der Fahrzeuge sondern ein Problem der Menschen. Wer als Kraftfahrer wegschaut wird auch als Fussgänger oder Radfahrer wegschauen.
    Und wer von seiner Einstellung her bereit ist zu helfen, der wird es auch tun, egal wie und womit er gerade unterwegs ist. Leider werden letztere scheinbar tendenziell weniger.

    Gruss
    Thoralf