Racing db-Eater für Bodis GPX2-UE - Erfahrungen

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Racing db-Eater für Bodis GPX2-UE - Erfahrungen

    Guten Abend zusammen,

    ich überlege, ob ich mir die Racing db-eater (38 mm statt 32 mm Serie) für meinen Bodis kaufen soll; der Preis von knapp 60,- (!) Euro pro Stück ist schon echt heftig :wow ...

    Hat jemand von Euch bereits diese db-eater verbaut und kann bezüglich des Klangs / Lautstärke im Vergleich zu den Serien-eatern etwas berichten?

    Wäre über diesbezügliche Info´s dankbar.


    Schönen Abend dann noch,

    Gruß Mad Maxx
  • Durch welche technische Abnahme möchtest du denn mit diesen Killern kommen?? :mad:

    Der hat doch normal schon 102-104 db!

    Oder möchtest den im Strassenverkehr fahren und er is Dir nicht laut genug?

    Versteh ich nicht...hab hier noch nen Leo Vince GP Pro wenn du laut sein willst, der hat mit original-Killer 107-109 DB

    Ich hab jetzt n Akra dran mit Kat und der Sound is perfekt.
    ...ich weiß keine Lösung, aber ich bewundere das Problem :gruebel:
  • @Roberto: Die kannst du ganz normal im Netz bestellen; ich habe bei Speer Racing nachgefragt; Kosten pro eater: 55,- Euro.

    @Jürgen: Ich habe die Originalen Eater in der Garage liegen; die kommen dann für die HU beim TüV wieder rein und alles ist gut...

    Mich interessiert halt, ob jemand diese Racing-Variante verbaut hat und seine Erfahrung mitteilen könnte 8)!?!

    Gruß Mad Maxx
  • hey

    hab die frage gerade überflogen .ein kumpel von mir hat die verbaut. kann also momentan nicht ganz so viel zu sagen ...nur das der sound hammer ist :) er hatte die damit auch aufm prüfstand, falls ihr interesse dran habt kann ich ihn ja mal fragen was bei rausgekommen ist

    mfg
  • Hi Jay!

    Das wäre weltklasse, wenn du diesbezüglich mal deinen Kumpel fragen könntest...

    Mich interessiert insbesondere, ob er den Unterschied zwischen Serien eatern und den Racing eatern angeben kann.

    Ist es wirklich ein deutlich wahrnehmbarer (klanglicher) Unterschied?

    Gruß Mad Maxx
  • JayTea87 schrieb:

    serien eater:177ps racing eater:183ps (angaben von meinem kumpel)
    ja der unterschied ist hörbar !
    Sorry für's Aufwärmen, aber ich denke, der Thread hier passt noch am besten ...

    Hab aktuell den GPX2 mit serienmässigen Eatern und ohne Wolle/Matten drin und hätte ihn gerne ein wenig dumpfer.
    Lauter muss er nicht unbedingt werden, mehr Bässe wäre perfekt ... Lautstärke würde ich aber notfalls in Kauf nehmen. 8)

    Daher die Frage ob jemand Vorher/Nachher-Erfahrungen vor allem bzgl. der Klangfarbe hat
    zum einen im Vergleich Serie/Racing bzw. mit/ohne Dämm-Matten ... ggf. auch Racing mit Dämm-Matten ...? ?(
    Mad Maxx - was ist denn bei Dir rausgekommen?

    Cheers, Magpie - ganz ohne Eater fällt aus wegen viel zu laut und vor allem viel zu offensichtlich

    Ach ja: Kann wer wen im Raum S/LB empfehlen, der mir einen PowerCommander einbauen und vor allem abstimmen kann?
  • Danke für die Antwort - ich hab die Racing-Eater (RE) inzwischen bestellt und über's Wochenende mal ausprobiert.
    Das ganze scheint - wie auch Speer schon meinte - ziemlich subjektiv zu sein, daher sind Vergleiche und Empfehlungen natürlich schwierig ...

    Dennoch, hier mein Fazit:
    • Standgeräusch (pseudo-objektiv): laut Handy-App erzeugen die RE das exakt gleiche Standgeräusch wie die Serien-Eater (SE) (bei meinem ohne Wolle)
      Hierbei den Absolutwert zu nennen wäre natürlich Mumpitz, zum einen weil die Handy-App eh nicht sauber kalibriert ist und die Messung allenfalls amateurhaft erfolgt,
      so dass die Vergleichbarkeit mit anderen Messungen eh gleich null ist; der relative Vergleich sollte aber eine gewisse Aussagekraft und Gültigkeit haben.
    • Klang (subjektiv): Die RE erzeugen einen spürbar tieferen Ton (wortwörtlich, denn den Unterschied spürt man/ich in der Tat sogar im Magen!),
      scheinen weniger Höhen und mehr Tiefen zu haben, klingen in meinen Ohren alles in allem voller und blubbern schön vor sich hin - aber das, wie gesagt, subjektiv.
    • Fahrgeräusch (extrem subjektiv): ich habe den Eindruck, dass die 8 mm mehr Durchmesser schon zu _einigen_ db mehr führen.
      So höre ich den Topf nun auch jenseits der 130 km/h (und ohne Stöpsel) noch deutlich, mit den SE ging er schon ab 120 km/h so langsam im Wind unter.
      Das hätte nicht sein müssen, stört (mich) mitunter gar ein wenig, aber, mei, irgendwas ist ja immer ... ;)
      Mit Ohrstöpseln ergibt sich allerdings - auch in dem Speed-Bereich noch - für zumindest den Fahrer eine einfach herrliche, Sucht erzeugende Klangkulisse.
    • Leistungsentfaltung (subjektiv): Mit den SE scheint, wie hier schon öfter mal berichtet, die Entfaltung im Vergleich zum Originaltopf wirklich homogener zu sein,
      aber das liegt meiner Einschätzung nach nicht am weniger tiefen "Loch" bei 4,5 krpm, sondern am nun weniger hohen Hügel danach ... ;)
      Mit den Racing-Eatern sieht das aber wieder besser aus, denn da fährt es sich insbesondere im "Stadt-Drehzahlbereich" deutlich angenehmer und sie scheint auch mehr Druck zu haben.
      Wobei ich hier natürlich keine Diagramme habe, sondern einfach nur den subjektiven Eindruck hernehme (der auf der Strasse ja eigentlich eh das Wichtigste ist).
      Für eine leichte Objektiverung habe ich zudem bei verschiedenen Drehzahlen verglichen, wie leicht sie vorn hoch kommt.
      Ergebnis: Mit RE besser als mit SE, leistungsmässig fast so gut wie mit dem Serientopf, aber insgesamt - subjektiv - sogar deutlich angenehmer als mit dem Serientopf.
      Und das ohne Abstimmung ... mit PC liesse sich da sicherlich noch ein bisschen was machen. 8)
    Im Endeffekt aber schon jetzt genau das, was ich wollte: Einen volleren Klang. Und als Schmankerl der gesteigerte Fahrkomfort (vor allem weniger Vibrationen).
    Erstaunlicherweise (oder für mich eher unerwartet) kam das Statement einer Aussenstehenden, die das Geräusch in Weg- und Vorbeifahrt als "nicht übermässig aufdringlich" bezeichnete.
    Es klänge halt gut, aber nicht so, als wäre da was Illegales unterwegs.
    Mit anderen Worten: Perfekt. =)

    Wenn mir die Lautstärke irgendwann doch noch auf die Nü..e geht, werde ich noch mit den (mitbestellten) Dämmatten in den RE experimentieren (auch wenn Speer meinte, in die RE passen keine rein, aber davon bin ich noch nicht überzeugt), aber für den Moment lass ich das erst mal so.

    Ach ja, apropos Matten, die waren hier ja auch ab und an in der Diskussion, bzgl. Bezugsquelle und Befestigung:
    Ich würde da jetzt empfehlen, sich vertrauensvoll an die Firma Speer zu wenden (nein, ich kriege keine Provision von denen :)),
    denn a) machen deren Matten einen vernünftigen Eindruck, b) kosten die sogar weniger als die vom P*l* und c) liefern sie sogar gleich noch Kevlarfaden mit, um die Matten gescheit zu befestigen. :respekt:

    Wohl an denn - vielen Dank und allzeit Gute Fahrt!

    Cheers, Magpie