Noch ein Fahrbericht - Kleines Resume meiner Eindrücke (heute aus Faulheit ohne Accent)

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Noch ein Fahrbericht - Kleines Resume meiner Eindrücke (heute aus Faulheit ohne Accent)

    Hi,
    nach meiner ersten ausgiebigeren Runde auf der "neuen" SC57 07er möchte ich eine kleine Zusammenfassung meiner Eindrücke schreiben.
    Sitzposition:
    Ich bin 1,80 m groß gewachsen und muss sagen, dass ich mit der Sitzhaltung keinerlei Probleme habe. Relativ entspannt und doch angriffslustig. Man hat alles gut im Blick. Als Mängel muss ich natürlich die originale Scheibe anführen sowie die Bedienelemente für die Blinker. Nun sagt mir nicht, ich hätte zu kleine Hände, daran sollte es bei Handschuhgröße 10 eigentlich nicht liegen und zu weit außen fasse ich glaube auch nicht an. Jedenfalls muss ich mit meiner linken Hand schon immer ein kleines Stück rutschen, um den Blinker zu betätigen. Die Scheibe ist, wenn man mal etwas zügiger unterwegs ist, wirklich ein Graus. Sie wurde anscheinend wirklich nur für kleine Japaner gebaut. Aber hier ist Abhilfe in Aussicht....
    Fahrwerk:
    Hier muss ich zugeben, in dieser Angelegenheit bin ich echt nicht bewandert. Ich habe weder an Zug- noch Druckstufe irgendetwas verändert, wie sie im Moment eingestellt ist, kann ich auch nicht sagen. Für mich fühlt sich alles ziemlich richtig an. Alles wirkt straff, hat irgendwie doch noch etwas Restkomfort und liegt auf der Straße wie ein Brett. Scheint also durchaus gelungen zu sein :D
    Die ersten Meter:
    Aufgestiegen, Schlüssel rum, Knöpfchen gedrückt, Leerlauf knapp über 2000 U/min, Gang rein und los. Huch, >2000 U/min im ersten Gang, unsere Straße ist eine 30 Zone. Hier wird mir klar, wie lang der erste Gang übersetzt ist. Da die Kaltaufphase nicht lange läuft, ist das ja nicht schlimm und irgendwie turnts mich auch an :lol: Als alles warm schein, dreh ich langsam immer etwas mehr. Bereits beim warm fahren in der Stadt bekommt man richtig Bock. Das Ding fährt sich äußerst gutmütig.
    Auf der LS:
    Einfach nur GEIL. Das Ding geht vorwärts. Eine Ganganzeige wäre in soweit interessant, als dass es mich einfach nur mal spaßeshalber interessieren würde, in welchem Gang man sich befindet. Im Prinzip ist es fast egal, welche Fahrstufe eingelegt ist, von der Sache her ist immer Genug Holz im Ofen. Nach einiger Zeit merkt man jedoch, dass es sehrwohl Unterschiede in den Gängen gibt, gerade in Hinblick auf das Ansprechverhalten. Hier kommt es mir so vor, als ob die ersten 3 Gänge fast auf jedes bisschen Gas aufdrehen sofort reagieren und alle höheren Gänge, gerade unter 5000 U/Min, sich eine kleine Verschnaufpause gönnen. Das kommt mir vorerst befremdlich vor. Wenn ich aber mal genau drauf achte, kann ich das sehr gut zum Vorteil auslegen. Denn man kann schaltfaul fahren, ohne dass es einen aus jeder Kurve beim Gasaufreißen raushaut. Und wenn man mal sachlich bleibt und bei der angeblichen "Verschnaufpause" auf den Tacho guckt, fällt auf, dass trotzdem ordentlich was geht. Nur hatte ich einfach das Gefühl, dass in dieser Phase einfach nur sanft beschleunigt wird. Trotzdem ausreichend! Wenn man über 5000 U/Min bleibt.... keine Frage... POWER. Sogar ist heute das erste mal beim Beschleunigen bei Geschwindigkeit " ich konnte nicht aufn Tachogucken, weil das Ding so gepfeffert im 2. Gang aus der Kurve auf der Geraden beschleunigt" das Vorderrad gelupft. Und das, obwohl ich lange im 3 Stelligen Geschwindigkeitsbereich war. Sowas kannte ich von meiner SV 1000 nicht. Egal, das macht Laune. Rundum super!
    Kurzer Trip auf der BAB:
    Hier wollte ich sehen, was wirklich geht. Ich kann sagen, bis 280 ging es und hier hat mir das Windschild einen Strich durch die Rechnung gemacht.
    Langsam im 2. Gang auf der Autobahnauffahrt, denn es sind gerade einmal 4°C. Beschleunigungsstreifen, Hahn auf, Gänge hoch bis 5 und einfach nur festhalten. WOW, so enorm hatte ich es mir dann doch nicht gedacht. Viel brauch ich hier sicher nicht schreiben, außer, dass die ganzen Autobahnparker nerven.
    Zum Sound:
    Ich habe die Originaltüte drauf, allerdings hat mein Vorgänger die Prallbleche entfernt. Ich wusste das bereits und hatte mir über den Winter einen Originaltüte (unbenutzt) in der Bucht für 50 Euro geschossen. Mir gefällt dieser Auspuff einfach von der Optik am besten und da ich nicht "illegal" auf der Straße unterwegs sein will, hab ich mir diese geholt. Nun muss ich aber ehrlich zugeben, dass der Sound ohne Prallbleche richtig Bock macht. Nun steh ich im Konflikt mit mir, ihr versteht schon :weg:

    Fazit:
    Ich bin rundum zufrieden, bis auf WIndschild und Lackqualität. Der Lack scheint wirklich, wie viele schreiben, ziemlich empfindlich zu sein.
    Ansonsten bleibt zu sagen, dass ich es kaum erwarten haben, bis die Temperaturen besseren Grip zulassen und es "richtig" losgehen kann. :schildgroete:

    Grüße
    Jan
    Keep the rubber side down!

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von jan1606 ()